Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rauchen in der Schwangerschaft

Rauchen in der Schwangerschaft

22. Juni 2006 um 19:59

Sorry, wenn ich euch mit den ganzen Fragen nerve.
Was kann passieren, wenn man während der Schwangerschaft raucht? Muss man von jetzt auf gleich aufhören? Meine Freundin ist im 5 Monat, sie hat die Schwangerschaft aber erst im 3 Monat erfahren. Danach hat sie aufgehört zu rauchen. War das zu spät? Ist es schädlich von jetzt auf gleich aufzuhören, oder sollte man das Baby langsam davon entwöhnen?

Mehr lesen

22. Juni 2006 um 20:07

Hallo shuraya,
ein Frauenarzt wird dir auf jeden Fall sagen, das du sofort aufhören sollst zu rauchen. Das Kind wird über die Plazenta von der Mutter mitversorgt und in der Plazenta lagert sich das Nikotin ab. Mußte mir diesen Vortrag gerade von meiner FA anhören, weil ich gebeichtet habe, das ich noch manchmal, wirklich selten, an der Zigarette von meinem Freund ziehe.
Kinder von richtigen Rauchern, also die die wirklich viel rauchen sollen kleiner sein als Kinder von Nichtrauchern. Habe gestern eine Bekannte getroffen, die ein total normal großes 5 Wochen altes Baby hat und immer bis zu 12 Zigaretten am Tag geraucht hat.
Das würde ich auch nicht machen, das Risiko wäre mir zu groß, aber im Endeffekt muß das jeder für sich entscheiden.

Das Rauchen in den ersten 3 Monaten wird schon nicht soooooo schlimm gewesen sein, wenn sie jetzt aufhört oder wenigsten stark reduziert.

LG Tina
15+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 20:18

Rauchen
hallo,
also erstmal ist es natürlich immer schädlich für das kind keine frage.
für das kind ist es in dem sinne schädlich, da sich die plazenta wodurch das kind versorgt wird zusetzt und das kind nicht mehr versorgt wird sprich es zieht dann die notbremse und kommt oder es wird nacher früher auf die welt geholt. das wird allerdings beim frauenarzt kontrolliert.
es ist also ratsam aufzuhören, allerdings gibt es genug werdende mütter die rauchen und die kinder sind kern gesund also mach dir mal keine sorgen, aber besser ist es aufzuhören!
lg kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 21:12

Hallo
also als ich erfuhr das ich Schwanger bin,war ich bereits in der 14.Woche.Habe bis dahin auch geraucht und dann sofort aufgehört.
Ich habe das Glück eine Kerngesunde Tochter auf die Welt gebracht zu haben,worüber ich sehr froh bin.
Wenn man es vorher nicht weiss,denkt man ja auch nicht dran.Ist doch super das sie dann gleich aufgehört hat zu Rauchen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 21:23

Da muß ich rina recht geben
rauchen kann nicht nur zu missbildungen führen, sondern auch spätfolgen haben, wie z.bsp. asthma oder eine verspätete entwicklung. oder das kind wird sehr unruhig und hibbelig. deine freundin hat ja sofort aufgehört, mehr konnte sie nicht machen. es bringt also nichts sich jetzt verrückt zu machen. und "von heute auf morgen" aufhören ist überhaupt nicht schädlich, hab damals extra meinen fa gefragt. das ist nur ein ammenmärchen, dass man es erst langsam reduzieren soll...

rauchen in der schwangerschaft ist einfach verantwortungslos,weil es ein risiko ist, was man einfach sein lassen kann. man muß sich vielleicht zusammenreißen, aber das kind und das gute wissen werdens einem danken...

zu deiner frage nochmal aus dem anderen thread: 16+6 heiß, ich bin jetzt 16wochen und 6tage schwanger, also in der 17.woche. morgen bin ich 17+0 und somit in der 18woche. bin also genau wie deine freundin im 5.monat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 23:47
In Antwort auf logan_12824591

Da muß ich rina recht geben
rauchen kann nicht nur zu missbildungen führen, sondern auch spätfolgen haben, wie z.bsp. asthma oder eine verspätete entwicklung. oder das kind wird sehr unruhig und hibbelig. deine freundin hat ja sofort aufgehört, mehr konnte sie nicht machen. es bringt also nichts sich jetzt verrückt zu machen. und "von heute auf morgen" aufhören ist überhaupt nicht schädlich, hab damals extra meinen fa gefragt. das ist nur ein ammenmärchen, dass man es erst langsam reduzieren soll...

rauchen in der schwangerschaft ist einfach verantwortungslos,weil es ein risiko ist, was man einfach sein lassen kann. man muß sich vielleicht zusammenreißen, aber das kind und das gute wissen werdens einem danken...

zu deiner frage nochmal aus dem anderen thread: 16+6 heiß, ich bin jetzt 16wochen und 6tage schwanger, also in der 17.woche. morgen bin ich 17+0 und somit in der 18woche. bin also genau wie deine freundin im 5.monat!

Nicht rauchen
ich habe auch sofort aufgehört zu rauchen als ich von meiner schwangerschaft erfahren habe und ich meide orte, an denen viel gequalmt wird, denn auch, wenn es kinder gibt, die ganz gesund auf die welt kommen, so gibt es doch viele, die störungen haben. raucherkinder haben häufiger ads und solche sachen und sind sehr nervös. wie jemand schrieb, kann das kind nicht selbst entscheiden, sondern ist der willkür seiner umwelt ausgesetzt, deshalb habe ich für mich die verantwortung angenommen, mein kind davor zu bewahren. (wenn er dann mit 12 unbedingt heimlich rauchen will, kann ich es nicht mehr so kontrollieren, aber das ist dann ja auch was anderes )

ich war übrigens gerade in einem krankenhaus, um mich zu informieren wegen der geburt und so. da sagte man, dass man unbedingt auf eine rauchfreie umgebung achten sollte, wenn das kind geboren ist, denn kinder von rauchern sterben häufiger am plätzlichen kindstod. und die raumluft ist auch nach lüften noch "verseucht". googelt doch einfach mal ein bisschen, da findet man so einiges zu diesem thema. und wenn nur die hälfte davon stimmt, ist es wirklich erschreckend - eigentlich voll bescheuert, überhaupt zu rauchen - auch unschwanger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 6:43

!!!!!!!!!!!!
Hallo Ihr Lieben,

möchte mich auch gern mal zu Wort melden. Meine Meinung ist sich schon bevor man den Wunsch hat mit dem Rauchen aufzuhören, denn es wird nicht einfacher in der Schwangerschaft als davor. Ich habe auch lange geraucht und den Kinderwunsch gehabt doch es wollte nicht klappen dann haben wir aufgehört und siege da heute bin ich in der 8 Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 11:14

Rauchen in der Schwangerschaft
Also ich hab auch Anfang des 3. Monats von einem Tag auf den anderen aufgehört zu rauchen undmir fielesnicht mal schwer da ich wusste wofür ich es aufgebe und geschadet hat es unserem kleinen nicht...

Babys von Rauchermüttern die auch in der Schwangerschaft weiter geraucht haben sind ganz grau wenn sie auf die Welt kommen das sieht richtig ekelig aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 13:47

Sicher schadet
das Rauchen in der Schwangerschaft dem Baby. Aber das heißt ja nicht, dass jedes Baby einer Raucherin krank oder zu klein ist. Es gibt viele gesunde Kinder von Raucherinnen, also ists doch gut dass deine Freundin aufgehört hat. Ich bin selbst ja auch Raucherin und habs zum Glück fertiggebracht während meinen 3 Schwangerschaften nicht zu rauchen. Mir ists als ich schwanger war vom Qualm auch immer kotzübel geworden. Hinterher hab ich aber auch jedesmal wieder angefangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 14:50

Meine Nachbarin
ist auch schwanger und raucht eine nach der anderen. Man sieht den Bauch schon ganz deutlich. Das ist eine richtige "Assi"-Familie (sorry). Sie hat schon ein Kind ca. 4 Jahre und es kann immer noch nicht reden. Sie war auch nie arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 15:43

Hallo
also bei mir ist es so... es ist jetzt meine 3.SS - bei der 1. habe ich erst reduziert und dann ab dem 3. Monat nicht mehr geraucht - leider nach der Geburt wieder angefangen *ditsch
in der 2. SS wollte ich auch aufhören aber so manche Streßmomente haben es leider verhindert, habe aber reduziert. Hatte immer schlechtes Gewissen nach der Zigarette aber zum Glück ist er gesund und munter zur Welt gekommen.
Jetzt in der 3. SS versuche ich auch wieder aufzuhören bin jetzt in der 7. Woche und habe auch schon reduziert. Ich denke ich werde es auch schaffen *hoff

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 16:27

Wegen Stress?
Wenn ich lese oder höre ich hab nicht durch gehalten wegen Stress kann ich nur lachen und den Kopf schütteln zu gleich denn das Zauberwort heisst Selbstdiziplin und wenn man es wirklich will kann man von heute auf morgen aufhören zu Rauchen und keine Zigarette anfassen egal wie groß der Stress ist!

Ich hab 2 bis 3 Schachteln am Tag geraucht und konnte aufhören und hab seit dem 28. November 2oo4 keine Zigarette mehr angefasst und ich hatte schon echt derben Stress da hätten andere wohl gleich ne ganze Schachtel gebraucht...sowas sind einfach nur faule Ausreden in meinen Augen sorry wenn es hart klingt aber dies ist meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 16:58

@punklady
weisst du welchen Stress ich hatte??? nein! also hör auf hier sowas zu schreiben - ich weiss selber das man aufhören sollte aber nicht jeder ist wie DU! Nicht jeder kann es sofort schaffen! Es war kein normaler Streß *anmerk - wenn du erfährst das eine geliebte Person bald sterben wird, was würdest du machen als Raucherin?? erstmal vor lauter Schock ne Zigarette anmachen - ist nun mal so bei Raucher! Deswegen muss man kein verurteilen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 17:09

Also...
...mal die Schwägerin von meiner Bekannten hat geraucht, wie immer, sich also nicht eingeschränkt, ca. 10 Zig.-1 Packung täglich und als der kleine Junge von ihr geboren ist, hat man leider festgestellt, das beide Nieren nicht funktionieren. Der Kleine Stropp musste sich scho einer OP unterziehen, kaum war er auf der Welt und hat dazu nun 2 künstliche Nierenausgänge und dies ist eindeutig aufs rauchen während der SS zurückzuführen. Bin jetzt selbst schon in der 8ten Wo und hatte das Glück das ich mich vor den Zigis geekelt habe bzw. ekle und als ich das noch gehört habe, da hab ich nur noch mit Schrecken daran gedacht...das wäre es mir nicht wert. In dem Augenblick hast Du ja das Schicksal Deines Kindes in der Hand, da fängt die Verantwortung ja schon an ...machs beste draus lg Lieschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 15:30

Leute...
...jetzt mal ehrlich: ihr versucht wirklich eine disskussion über SO EIN thema zu führen?

jeder weiß, dass es schädlich sein kann, nicht muss, aber dieses kleine wort KANN müsste jede mutter dazu bewegen aufhören zu können: sofort!

und streß *so gut ich es verstehen kann, wenn ein lieber mensch sterben muss, wie man sich fühlen muss* aber es rechfertigt NOCH LANGE diese tat nicht!!


lg, angie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 15:12

Rauchen
Also ich habe auch erst im dritten Monat erfahren das ich Schwanger bin.
Ich habe sofort aufgehört zu rauchen.Ich hatte kein verlangen mehr danach, habe nur an das wohl meines kinder gedacht. kann sein das das vielleicht nicht so gut ist, viele sagen man soll langsam reduzieren und ganz aufhören.aber ich habe das getan weil für mein kind nur das beste wollte. finde mütter die rauchen zum *kotzen* sorry. ich denke jeder kann aufhören, es ist nur willensstärke und diese ausreden, von wegen das rauchen nicht schadet usw. hasse ich. wer sein baby liebt und eine gute mutter ist, hört sofort auf zu rauchen
grüße tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2008 um 11:51

Was regt ihr euch denn alle so auf
Es ist doch von Mutter zu Mutter unterschriedlich wie man seine schwangerschaft genießt und wie nicht was man seinen kind antut muss jeder selber wissen.
ich habe damals meine Schwangerschaft erste Schwangerschaft im dritten Monat von meinem doc gesagt bekommen ich habe die ersten drei monate noch meine schachtel geraucht und Alc. getrunken meine Tochter war ein bilder buch kind vom gewicht von allem. Von daher lasst doch die leute die meinen zu rauchen rauchen und die es nicht machen ist doch auch ok.
es gibt genaug andere sachen von mit man ein kind auch schaden kann und man ist schawanger nicht KRANK.
Sonst müsste sich jede werdende mutter doch im watte packen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2015 um 20:44
In Antwort auf evanna_12737787

Hallo
also bei mir ist es so... es ist jetzt meine 3.SS - bei der 1. habe ich erst reduziert und dann ab dem 3. Monat nicht mehr geraucht - leider nach der Geburt wieder angefangen *ditsch
in der 2. SS wollte ich auch aufhören aber so manche Streßmomente haben es leider verhindert, habe aber reduziert. Hatte immer schlechtes Gewissen nach der Zigarette aber zum Glück ist er gesund und munter zur Welt gekommen.
Jetzt in der 3. SS versuche ich auch wieder aufzuhören bin jetzt in der 7. Woche und habe auch schon reduziert. Ich denke ich werde es auch schaffen *hoff

Hallo
Hast du es mittlerweile geschafft aufzuhören ich schaffe es leider nicht irgendwie macht es in mein Kopf nicht klick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 23:29
In Antwort auf yasu_12882978

Rauchen
Also ich habe auch erst im dritten Monat erfahren das ich Schwanger bin.
Ich habe sofort aufgehört zu rauchen.Ich hatte kein verlangen mehr danach, habe nur an das wohl meines kinder gedacht. kann sein das das vielleicht nicht so gut ist, viele sagen man soll langsam reduzieren und ganz aufhören.aber ich habe das getan weil für mein kind nur das beste wollte. finde mütter die rauchen zum *kotzen* sorry. ich denke jeder kann aufhören, es ist nur willensstärke und diese ausreden, von wegen das rauchen nicht schadet usw. hasse ich. wer sein baby liebt und eine gute mutter ist, hört sofort auf zu rauchen
grüße tamara

Da gebe ich dir Recht !!!
Es geht garnicht wenn man in der Schwangerschaft raucht ! Es ist einfach ein No go !
Manche wissen einfach nicht was sie ihr Baby antun
Ich bin auch schwanger und habe viel Stress trotzdem muss man nicht rauchen Es gibt's andere Sachen um Stress abzubauen Zb Sport treiben oder mit sein Partner was zu unternehmen ... Ich verstehe wirklich nicht was in manchen köpfen so abgeht
Das macht mich echt sauer/traurig
Wenn ihr euren Körper schadet ist es mir Rille aber wenn ihr euer Fleisch und Blut in Bauch trägt sollten ihr wirklich mal Nachdenken und überlegen ob es wirklich so gut ist
Es schadet einfach nur !
Vorallem wenn ihr dann euer Kind entbunden habt und dann mit dem Kinderwagen durch die Gegend fahrt mit einer kippe im Maul Das geht gar nicht.. Das ist für mich einfach ekelhaft und schäbig
Manche sollten sich wirklich schämen!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2016 um 11:38

Bitte nicht in der SS rauchen
Ich habe erst in der 10. SS-Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Ich war bis zu dem Zeitpunkt starke !!! Raucherin, d. h. 1 - 1,5 Schachteln am Tag und das seit 21 Jahren (mit 14 angefangen und mit 35 schwanger geworden). Ich hab an dem Tag noch 3 oder 4 Zigaretten geraucht, am nächsten Tag noch 2 und am 3. Tag noch 1 Zigarette und das wars)......

JEDER kann dass schaffen, wenn er/sie will!!!

Ich bin bis heute Nichtraucher und meine Tochter wird in drei Wochen 2 Jahre alt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 21:31
In Antwort auf villeneuve78

Bitte nicht in der SS rauchen
Ich habe erst in der 10. SS-Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Ich war bis zu dem Zeitpunkt starke !!! Raucherin, d. h. 1 - 1,5 Schachteln am Tag und das seit 21 Jahren (mit 14 angefangen und mit 35 schwanger geworden). Ich hab an dem Tag noch 3 oder 4 Zigaretten geraucht, am nächsten Tag noch 2 und am 3. Tag noch 1 Zigarette und das wars)......

JEDER kann dass schaffen, wenn er/sie will!!!

Ich bin bis heute Nichtraucher und meine Tochter wird in drei Wochen 2 Jahre alt...

Schwangerschaft und raucht
Hallo,
wenn man in der Schwangerschaft raucht bekommt das Ungeborene alles Schadstoffe durch die Nabelschnur/Blutversorgung mit. Es kann zur Sauerstoffunterversorgung des Kindes kommen. Mit den Folgen die sich daraus ergeben können.

Schnell und sehr einfach geht es mit Hypnose, schon mal von gehört?

http://www.hermes-hypnose.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 22:04

Rauchen
Ich hab sofort aufgehört als ich von der SS erfahren habe. ich hab aber schon die dollsten Ausreden von Rauchern gehört: wenn man aufhört leidet das Kind unter Entzug, im Körper ist so wie so soviel Schadstoff angelagert es macht keinen Unterschied. wenn ich nicht rauche habe ich Stress und saß ist auch schädlich fürs Kind. etc. irgendwann wird es sogar so gedreht, dass das Rauchen in der SS richtig gut ist also typisches Suchtverhalten. es gibt sicherlich Schlimmeres als Rauchen in der SS, aber sofort Aufhören ist trotzdem die einzige richtige Handlung. und es ist Ultra schwer und scheisse und ich hab deswegen auch im ersten Trimester nochmal zusätzlich 7 Kilos zugelegt. *grummel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:00

Sei ruhig
Ich habe auch noch nicht gewusst, dass ich schwanger bin und beim Ausgehen ordentlich geraucht und getrunken. Als ich erfuhr, dass ich ss bin, war ich dann auch erst mal total fertig und hab mich über mich selbst geärgert. Mein Arzt meinte damals zu mir, dass die ersten 12 Wochen das alles oder nichts Prinzip gilt, sprich wenn es dem Kind geschadet hat und dadurch was nicht in Ordnung wäre, würde es abgehen. Ist aber ja auch soweit ich weiss so, dass das Kind in den ersten 6 Wochen noch nicht so richtig mit der Mutter verbunden ist, daher passiert da meist gar nichts.
Bei mir war es so, dass ich 3 Vodka hatte und 2 Glas wein und ca. 20 Zigaretten, mit meinem Krümelchen ist alles in bester Ordnung und ich bin jetzt in der 26. SSW. Also versuche ruhig zu bleiben und einfach ab jetzt Finger weg vom Alkohol und das Rauchen reduzieren und versuchen aufzuhören (bzgl deine Freundin).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:03

...
Ich habe bei meinem 1. Kind auch noch bis zur 10. Woche geraucht (obwohl ich wusste, dass ich schwanger bin) und konnte dann mittels Hypnose aufhören. Mein Sohn hat bislang keine Schäden davon getragen und mir wurde vor einiger Zeit hier erzählt, dass es bis zur 16. Woche keine Auswirkungen auf das Ungeborene hat, da wäre Alkohol wesentlich fataler. Erst danach würde sich das umkehren und Nikotin das Kind erheblicher schädigen. (Ich hoffe wirklich, dass das stimmt).
Dass eine Schwangerschaft nicht gleich bemerkt wird, kommt öfter vor. In der 10. Woche verwundert mich das nicht so wirklich, wenn man nicht unbedingt damit gerechnet hat. Viele Frauen haben ja weiter ihre Regelblutung und keine SS-Anzeichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:08

Keine Sorgen
Ich kann sehr gut verstehen, dass deine Freundin Panik hat. Tatsächlich gilt ganz zu Anfang der SS Alles oder Nichts Regel, d.h. bei einer sehr starken Schädigung des Embryos durch Infektionen, Chromosomenschäden oder aber Alkohol und Drogen, kommt es zu einem Abgang. Wie zuverlässig das passiert, kann ich Dir aber nicht sagen. Augenscheinliche Schäden, wie z.B. Missbildungen kann Deine FA mittlerweile ja schon gut auf dem US sehen- ich denke also, da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.
Soweit ich weiss, ist die am meisten verbreiteste Komplikation bei Kindern von Raucherinnen eine Unterversorgung im Mutterleib durch die schlechtere Durchblutung oder Sauerstoffversorgung der Plazenta, weshalb die Kinder häufig zu klein sind oder aber es im schlimmsten Fall sogar zu einer FG oder Frühgeburt kommen kann. Ich bin sicher, ihre FA wird bei allen weiteren Vorsorgeuntersuchungen darauf besonderes Augenmerk richten, sodass grössere Probleme sicherlich verhindert werden können.
Welche Langzeitschäden auf das Baby zukommen kann Dir leider derzeit niemand mit abschließender Sicherheit sagen- da wird ja vieles diskutiert (Allergieneigung, Asthma, Neigung zu Diabetes, Fettleibigkeit, Herzkrankheiten). Letztlich handelt es sich aber dabei nur um eine potentielle Gefährdung und noch dazu um eine, die Du schlicht nicht mehr ungeschehen machen kannst. Ich würde mich sehr genau informieren, welche Risiken es gibt, dann aber versuchen, mich nicht verrückt zu machen, und dem Kleinen eben ab jetzt einen Lebensraum zu schaffen wie nur möglich. Das deine nicht mehr raucht, ist ja ganz klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:12

...
Leider gehen sehr viele Frühschwangerschaften unbemerkt ab, das kann die verschiedensten Faktoren haben. Natürlich ist Rauchen und auch Alkohol nicht gesund für ein Kind, weder ungeboren noch geboren, deswegen sollte man in einer Schwangerschaft und auch dannach darauf verzichten. Wie du jedoch geschrieben hast, mal ein Bier zu trinken schadet dem Kind im Normalfall nicht - auf keinen Fall würde ein einzelnes Bier zu einem Abgang führen. Medikamente können auch schädlich sein und sollten deswegen allein bei Kinderwunsch mit dem Arzt genau abgewogen werden zwischen Nutzen und Gefahr.
Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass deine Freundin es schafft mit dem Rauchen aufzuhören und dass der Babywunsch schnell erfüllt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram