Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rauchen in der Schwangerschaft

Rauchen in der Schwangerschaft

5. Juni 2005 um 20:33

Hallo an alle werdende Mamis,
habe so Berichte über das Rauchen in der Schwangerschaft gelesen da werde ich richtig sauer.
ist es nicht schlimm wie kann ein Arzt sagen DAS ein paar Zigaretten kein Schaden dem Kind bringt. GRAAAAAAAAAAAAAAAAUSAM
Wissen die eigentlich nicht dass das Baby sich nicht richtig entwickeln kann das sieht man vielleicht nicht ausserlich aber die Organe werden schon angegrifften. Und an die Spätfolgen wie Konzentrationsmangel usw. garnich zu denken. Über 70% Raucherbabys sind zu klein.

Vor allem nach der Geburt sind es Schreibabys weil die Armen Engel ein Entzug durchmachen. Schlimm sowas.

Rauchen ist gift gift gift gift gift und basta.

Möchte gerne über eure Meinung mal hören.

LG Nikita

Mehr lesen

5. Juni 2005 um 23:27

Du hast soooo recht!!!!!
Ich bin ganz deiner Meinung. Als ich erfahren habe das ich schwanger bin habe ich sofort ohne drüber nachzudenken aufgehört zu rauchen, das ist jetzt schon über ein Jahr her. An alle Muttis oder die es werden, tut euren Kindern das nicht an. Die Kinder können sich nicht wehren und schon garnichts dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 10:12

Recht hast Du
Ich habe bereits vor 4 Jahren aufgehört mit rauchen um meinen Körper zu entgiften. Denn das soll ja so ca. 2 Jahre dauern. Ich weiß wie es sich anfüllt plötzlich nicht mehr zu rauchen also dem Körper kein Nikotin zuzuführen. Mein Männel hat dann schon manchmal gesagt ich soll endlich wieder Eine rauchen damit ich zu ertragen bin. Die ersten 3-4 Wochen waren die hölle. Und das möchte ich nicht einem Säugling zumuten.

Eine Bekannte von uns hat in der Schwangerschaft geraucht. Und das Resultat: Die Kleine war die ersten Wochen total unruhig, kann noch keinen Brei essen da sie nicht richtig schlucken kann und ist ständig krank.

Also an alle werden Muttis: FINGER WEG VON DER ZIGARETTE!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 18:23

S
s

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 10:17

Stimmt dir voll und ganz zu!
Ich war ja selber vor einem Jahr noch ein sehr starker Raucher und kann deswegen bestimmte Sachen auch verstehen aber eine schwangere Frau rauchen zu sehen finde ich einfach nur absolut abartig. Wenn man hier liest wie viele Frauen sich so sehr ein Baby wünschen und dann Fehlgeburten haben oder sonstiges und diese Frauen riskieren dann von Anfang an bewusst das leben ihres Kindes sollte man denen echt verbieten Kindern zu bekommen.

Wir haben gerade einen solchen Fall im Freundeskreis diese Tussi raucht eine nach der anderen (sie raucht wirklich extrem viel) und sie ist mittlerweile auch schon im 6. Monat und noch dazu kommt das sie auch noch Alkohol trinkt. Der würde ich am liebsten jedes mal die Kippe aus der Fresse prügeln (entschuldigt meine harte Ausdrucksweise ) und dann sagt sie auch noch sowas wie "bei meinem ersten Kinde habe ich das auch so gemacht und da ist nichts passiert" nur ist es so dass sie nach dem das erste Kind auf der Welt war nach 3 Monaten bei Mami und Papi auf der Matte stand und gesagt hat "entweder ihr nehmt es oder ich gebe es zur adoption fre" solche Leute dürften echt keine Kinder bekommen oder was meint ihr dazu??

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 13:29
In Antwort auf nikita_12337588

Stimmt dir voll und ganz zu!
Ich war ja selber vor einem Jahr noch ein sehr starker Raucher und kann deswegen bestimmte Sachen auch verstehen aber eine schwangere Frau rauchen zu sehen finde ich einfach nur absolut abartig. Wenn man hier liest wie viele Frauen sich so sehr ein Baby wünschen und dann Fehlgeburten haben oder sonstiges und diese Frauen riskieren dann von Anfang an bewusst das leben ihres Kindes sollte man denen echt verbieten Kindern zu bekommen.

Wir haben gerade einen solchen Fall im Freundeskreis diese Tussi raucht eine nach der anderen (sie raucht wirklich extrem viel) und sie ist mittlerweile auch schon im 6. Monat und noch dazu kommt das sie auch noch Alkohol trinkt. Der würde ich am liebsten jedes mal die Kippe aus der Fresse prügeln (entschuldigt meine harte Ausdrucksweise ) und dann sagt sie auch noch sowas wie "bei meinem ersten Kinde habe ich das auch so gemacht und da ist nichts passiert" nur ist es so dass sie nach dem das erste Kind auf der Welt war nach 3 Monaten bei Mami und Papi auf der Matte stand und gesagt hat "entweder ihr nehmt es oder ich gebe es zur adoption fre" solche Leute dürften echt keine Kinder bekommen oder was meint ihr dazu??

Liebe Grüße

Ja whissle
hallo,
es ist wircklich schlimm so was zu sehen, ich sage euch das regt mich so was von auf das glaubt ihr garnicht echt. Und das aus der FRESSE GRÜGELN ist noch harmlos.

LG Nikita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 13:32

Bo
wenn so was lese da könnte ich so los heulen. Die Armen Engel können sich leider nicht wehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2005 um 14:22

Rauchen in der Schwangerschaft - eine Todsünde
Hier nocheinmal ausdrücklich für alle werdenden Mütter die meinen sie schaden mit "ein paar Zigaretten" am Tag Ihrem Kind nicht!

Wenn eine Frau in der Schwangerschaft raucht, schädigt sie nicht nur sich selbst sondern fügt auch dem ungeborenen Kind bleibende Schäden zu, weil der Fötus das Gift aufnimmt, aber kaum ausscheiden kann. Viele Embryos sterben ab, es kommt bei Raucherinnen zu erheblich mehr Fehlgeburten als bei Nichtraucherinnen.
Allerdings müßte eine Raucherin schon mehrere Monate vor Beginn der Schwangerschaft ihre
Rauchgewohnheit aufgeben, wenn sie ihr Kind schützen will, denn das Gift in den Körperzellen der Mutter überträgt sich durch den Blutkreislauf auf den winzigen Embryo. Ohne Übertreibung kann man sagen, daß eine rauchende Schwangere eine potentielle Kindesmörderin ist!
Selbst wenn das Kind scheinbar unbeschadet zur Welt kommt, ist der Herzschlag des Fötus und des Neugeborenen höher als normal, und das ist oft die Ursache für den plötzlichen Kindstod vor dem 3. Lebensjahr. Kinder von Raucherinnen sind ihr Leben lang gefährdet. Sie sind nikotinverseucht und werden oft deshalb später selbst zu Rauchern. Ihre Herzen sind schwächer, weil sie das Coenzym Q10 von ihren Müttern nicht in der notwendigen Menge mitbekommen haben, die Arterien und Atemwege sind schwächer. Oft sind schwangere Frauen auch dem Rauch ihrer rauchenden Ehemänner ausgesetzt! Hier gilt im Grunde das Gleiche, Mutter und Kind werden unweigerlich geschädigt! Passivrauchen sollte keiner Schwangeren zugemutet werden! Doch auch wenn sich Kinder in verrauchten Zimmern aufhalten müssen, nehmen sie Schaden. In Gegenwart ihrer Kinder rauchende Eltern sind deshalb Rabeneltern!
Würden Sie Rattengift essen? - Raucher tun es! Und Nichtraucher bezahlen für die Folgen mit!

Babys von Raucherinnen sind häufig leichter und unruhiger als die von Nichtraucherinnen. Schwangere, die rauchen, haben auch ein erhöhtes Risiko, eine Fehlgeburt zu erleiden oder ihr Kind zu früh auf die Welt zu bringen. Dazu kommt, dass Tabakrauch zu den schlimmsten Belastungen für Babys und Kinder zählt. Wenn Ihr Kleines nach seiner Geburt ständig in verrauchter Luft lebt, bedeutet das eine erhebliche Gesundheitsgefährdung. Nachweislich haben die betroffenen Kinder nicht nur häufiger Atemwegserkrankungen. Sie entwickeln auch leichter chronische Krankheiten wie Asthma. Wenn Sie - und Ihr Partner - jetzt schon mit dem Rauchen aufhören, tun Sie Ihrem künftigen Kind also einen großen Gefallen.

Auszug aus dem Internet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2005 um 16:38
In Antwort auf svea_12102437

Bo
wenn so was lese da könnte ich so los heulen. Die Armen Engel können sich leider nicht wehren.

Hallo
ich muss jetzt auch mal was loswerden...

ich bin in der 15. woche und rauche noch..
ich geb euch vollkommen recht mit dem was ihr schreibt und als gelernte krankenschwester bin ich auch über die risiken aufgeklärt...
bei mir ist es so das ich gerne aufhören möchte es jedoch im moment nich schaffe auch wenn ich bei jeder zigarette ein schlechtes gewissen hab gelingt es mir nich...mein freund hat mich sitzengelassen...es hat mich so schwer getroffen das ich sogar schon in ner klinik war deswegen...ich hab kein geld und auch keine wohnung(wir wohnen noch zusammen bei ihm)keine möbel und bin auch noch allein in der grossen stadt...
psychisch geht mir das alles sehr auf die substanz...
ich bin innerlich total unruhig und den ganzen tag am heulen..ich weiss auch nich ob ich noch die kraft hab...
dazu kommt das ich total unglücklich bin und mich auch überhaupt gar nich mehr freue schwanger zu sein geschweige denn ein kind von ihm zu bekommen...
ich glaube wenn ich glücklich wär und mich drauf freuen könnte eben dieses kind zu akzeptieren(und glaubt mir ich würde es so gern können)dann könnt ich auch aufhören...
ich rauche weniger und bin auch umgestiegen auf diese sogenannten "gesunden zigaretten" aber fakt is das mich das momentan noch beruhigt und da ich das kind nich annehmen kann fällt es mir dreimal so schwer..
bitte verurteilt nich gleich alle...vielleicht habt ihr ja einen tip für mich wie ich es schaffen kann...

liebe grüsse jeany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2005 um 20:42
In Antwort auf sonja_12290989

Hallo
ich muss jetzt auch mal was loswerden...

ich bin in der 15. woche und rauche noch..
ich geb euch vollkommen recht mit dem was ihr schreibt und als gelernte krankenschwester bin ich auch über die risiken aufgeklärt...
bei mir ist es so das ich gerne aufhören möchte es jedoch im moment nich schaffe auch wenn ich bei jeder zigarette ein schlechtes gewissen hab gelingt es mir nich...mein freund hat mich sitzengelassen...es hat mich so schwer getroffen das ich sogar schon in ner klinik war deswegen...ich hab kein geld und auch keine wohnung(wir wohnen noch zusammen bei ihm)keine möbel und bin auch noch allein in der grossen stadt...
psychisch geht mir das alles sehr auf die substanz...
ich bin innerlich total unruhig und den ganzen tag am heulen..ich weiss auch nich ob ich noch die kraft hab...
dazu kommt das ich total unglücklich bin und mich auch überhaupt gar nich mehr freue schwanger zu sein geschweige denn ein kind von ihm zu bekommen...
ich glaube wenn ich glücklich wär und mich drauf freuen könnte eben dieses kind zu akzeptieren(und glaubt mir ich würde es so gern können)dann könnt ich auch aufhören...
ich rauche weniger und bin auch umgestiegen auf diese sogenannten "gesunden zigaretten" aber fakt is das mich das momentan noch beruhigt und da ich das kind nich annehmen kann fällt es mir dreimal so schwer..
bitte verurteilt nich gleich alle...vielleicht habt ihr ja einen tip für mich wie ich es schaffen kann...

liebe grüsse jeany

Liebe liebe jeany
es ist nicht einfach das stimmt, denk das in dir ein SUSSES KLEINES GESCHÖPF WECHST. Und es gehört dir. Egal ob mit oder ohne Freund es ist dein Kind was du 9 1/2 Monate unter DEINEM DEINEM HERZEN trägst und es kann dir keiner nehmen. Weis nicht aber versuche es dir klar zu machen das in deinem Bauch ein kleines deines Engelchen ist.

Geh in die Neugeborenen Station und schau dir die KLEINEN SUSSEN FRATZCHEN MAL AN und es wird dir dann klar sein das du bald auch so eins hast. Vielleicht hilft es dir ja.
Und vergiss den Freund du wirst Mama es ist das BESTE GLÜCK DER WELT. Wenn ein KLEINES SUSSES GESCHÖPF MAMA ruft. Versuch an die schöne Tage zu denken.
Hast du eine gute Freundin sprech dich mit ihr aus. Oder wenn nicht dann schreib uns wir hören dir gerne zu.

Freue mich auf weitere Kontakte Liebe Grüße Nikita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2005 um 8:15
In Antwort auf svea_12102437

Liebe liebe jeany
es ist nicht einfach das stimmt, denk das in dir ein SUSSES KLEINES GESCHÖPF WECHST. Und es gehört dir. Egal ob mit oder ohne Freund es ist dein Kind was du 9 1/2 Monate unter DEINEM DEINEM HERZEN trägst und es kann dir keiner nehmen. Weis nicht aber versuche es dir klar zu machen das in deinem Bauch ein kleines deines Engelchen ist.

Geh in die Neugeborenen Station und schau dir die KLEINEN SUSSEN FRATZCHEN MAL AN und es wird dir dann klar sein das du bald auch so eins hast. Vielleicht hilft es dir ja.
Und vergiss den Freund du wirst Mama es ist das BESTE GLÜCK DER WELT. Wenn ein KLEINES SUSSES GESCHÖPF MAMA ruft. Versuch an die schöne Tage zu denken.
Hast du eine gute Freundin sprech dich mit ihr aus. Oder wenn nicht dann schreib uns wir hören dir gerne zu.

Freue mich auf weitere Kontakte Liebe Grüße Nikita

Hallo Jeany.
Es gibt da so Filter, die nennen sich Venturi oder so.. Da werden nach und nach die Schadstoffe und vor allem das Nikotin rausgefiltert. Das soll es in 4 Wochen leichter machen mit dem Rauchen aufzuhören. Vielleicht ist das ja was für dich.

Grüsse, die Melle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 18:48
In Antwort auf svea_12102437

Liebe liebe jeany
es ist nicht einfach das stimmt, denk das in dir ein SUSSES KLEINES GESCHÖPF WECHST. Und es gehört dir. Egal ob mit oder ohne Freund es ist dein Kind was du 9 1/2 Monate unter DEINEM DEINEM HERZEN trägst und es kann dir keiner nehmen. Weis nicht aber versuche es dir klar zu machen das in deinem Bauch ein kleines deines Engelchen ist.

Geh in die Neugeborenen Station und schau dir die KLEINEN SUSSEN FRATZCHEN MAL AN und es wird dir dann klar sein das du bald auch so eins hast. Vielleicht hilft es dir ja.
Und vergiss den Freund du wirst Mama es ist das BESTE GLÜCK DER WELT. Wenn ein KLEINES SUSSES GESCHÖPF MAMA ruft. Versuch an die schöne Tage zu denken.
Hast du eine gute Freundin sprech dich mit ihr aus. Oder wenn nicht dann schreib uns wir hören dir gerne zu.

Freue mich auf weitere Kontakte Liebe Grüße Nikita

Hallo
hi zusammen

ja ich weiss ja das ihr alle so recht habt..es ist jedoch einfach so verdammt schwer dieses kind in meinem bauch zu akzeptieren jetzt wo alles so kompliziert geworden is...

ich hoffe so sehr das ihr recht habt und ich meinen kleinen irgendwann wirklich als das glück betrchten kann,,,im moment is es für mich einfach si unrealistisch geworden..nur an hand meines bauches seh ich das da was wächst...

es ist so furchtbar solche gedanken zu haben aber ich kann dagegen einfach nichts tun...

mit dem rauchen da bin ich nach wie vor dabei...der tip mit den filtern is ein guter tip werd mich da mal informieren....danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2005 um 14:26

Dummmmmmmm
wir kann man nur in der schwangerschaft rauchen, ich rege mich so darüber auf!!! ich habe auch 4 jahre geraucht, aber für mein kind habe ich sofort aufgehört, mein kind kann stolz auf mich sein, wie mieß wenn eine schwangere während der schwangerschaft raucht, das kind muss doch später denken"war dir meine gesundheit so egal?" ich bin gerade mal 18 aber viele haben schon gesagt das ich viel verantwortung tragen kann als manch andere...
Vorallem sagen dann viele raucherinen als ausrede der arzt hätte gesagt das sie ruhig weiter rauchen darf, so ärzte gibt es nicht, die sollen nicht so ein mist labern, wenn ein arzt sowas behaupten würde, würde er seinen job riskieren!!!wie kann man nur so verantwortungslos sein, ich liebe mein kind über alles deswegen denke ich auch das es nicht schwierig ist eine sucht zu beenden, klar wenn ich nicht schwanger geworden wäre hätte ich es nicht geschafft(hab es schon 3 mal versucht) aber für ein kind das keine eigenen entscheidungen über seine gesundheit treffen kann höre ich doch selbstverständlich auf!!! lg jackie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2005 um 14:38

Asozial
einfach nur asozial weiter zu rauchen, jeany sorry aber ich kann dich nicht verstehen, mir tut das echt leid mit deinem freund, ich habe auch oft stress heule total oft und fühle mich einsam meine ehe läuft im moment nicht besonders gut, ich denke auch sehr sehr oft ans rauchen aber ich will meinem baby nicht schaden deswegen lass ichs.Nur wegen einem idioten der eine schwangere verlässt schadest du deinem baby...scheiss auf den kerl, ich sag das so aber weiß das es schwer ist...glaub mir wenn dus schaffst wird dein kind stolz auf dich sein, viel glück!!! lg jackie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2005 um 2:17

Rauchen ist Körperverletzung
Ich kann nur sagen: Wenn ein Erwachsener raucht, während Kinder in der Wohnung sind, bereits das ist Körperverletzung - Passivrauchen macht schwer krank und tötet. Wer das immer noch nicht weiss, lebt im Mittelalter.

Wer seine Mitmenschen - besonders wehrlose Kinder - zum Mitrauchen zwingt, ist für mich kriminell. Wer raucht, schädigt und tötete seine Mitmenschen. Dafür gibt's keine Entschuldigung Punkt.

Und eine Mutter, die schwanger ist und raucht - das ist ja wohl das letzte. Asbest, Rattengift, Blausäure - das alles gebt ihr eurem kleinen. Ihr macht Euren Kleinen schwer Drogenkrank, noch bevor er geboren ist! Wer sich kaputtmachen will, soll NUR sich selbst kaputtmachen dürfen. NICHT andere - auch nicht seine Kinder.

Tabak ist nicht irgendeine Droge - Tabak ist die tödlichste Droge der Welt. Wer schwanger ist und auch nur eine eínzige Zigarette raucht, gibt seinem Kind eine Todesdroge gibt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 12:46

Schon mal
Ich glaube ihr habt noch nie von entzugserscheinungen bei einem Kind im Bauch gehört. Man sollte nie plötzlich mit dem Rauchen aufhören, da das Kind in dem Bauch unter diesen Erscheinungen leiden kann, und es auch dadurch abgehen kann. Klar ist rauchen für Mutter und Kind nicht gesund, aber bevor man aufhört sollte man nach und nach reduzieren, und DANN aufhören.Ich habe schon zwei Kinder, und habe in deren Schwangerschaft 5 Zigaretten am Tag geraucht. Sie hatten keine Entzugserscheinungen, sie haben 3500g
gewogen, und waren um die 53 cm groß. Manchmal ist es halt so, das aufhören dem Kind mehr schaden kann, als reduzieren. Denk mal darüber nach. Und fragt mal eure Frauenärzte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 13:42

Ist nicht okay
Hallo

also ich persönlich finde es schrecklich wenn ich eine Schwangere sehe mit Kippe im Mund. Natürlich muß das jeder selber wissen, aber man darf nicht vergessen, daß man auch für das Baby verantwortung trägt.
Ich habe aber auch schon gehört, daß es "gesünder" für das Kind sein soll wenn die Mutter lanhsam aufhört und nicht von heute auf morgen.
Mein Schatz und ich haben ein Jahr vor der "Zeugung" gemeinsam aufgehört zu rauchen. Hab immer gesagt,daß ich mindestens 1 Jahr "clean" sein möchte bevor ich schwanger werde. Ja und wir haben es geschafft. Ein Jahr später ist es dann glatt passiert.
Hab auch kurz nach dem Raucherstopp die Pille abgesetzt und mit Kondom verhütet bis wir uns einig waren, daß wir loslegen konnten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 13:54
In Antwort auf sonja_12290989

Hallo
ich muss jetzt auch mal was loswerden...

ich bin in der 15. woche und rauche noch..
ich geb euch vollkommen recht mit dem was ihr schreibt und als gelernte krankenschwester bin ich auch über die risiken aufgeklärt...
bei mir ist es so das ich gerne aufhören möchte es jedoch im moment nich schaffe auch wenn ich bei jeder zigarette ein schlechtes gewissen hab gelingt es mir nich...mein freund hat mich sitzengelassen...es hat mich so schwer getroffen das ich sogar schon in ner klinik war deswegen...ich hab kein geld und auch keine wohnung(wir wohnen noch zusammen bei ihm)keine möbel und bin auch noch allein in der grossen stadt...
psychisch geht mir das alles sehr auf die substanz...
ich bin innerlich total unruhig und den ganzen tag am heulen..ich weiss auch nich ob ich noch die kraft hab...
dazu kommt das ich total unglücklich bin und mich auch überhaupt gar nich mehr freue schwanger zu sein geschweige denn ein kind von ihm zu bekommen...
ich glaube wenn ich glücklich wär und mich drauf freuen könnte eben dieses kind zu akzeptieren(und glaubt mir ich würde es so gern können)dann könnt ich auch aufhören...
ich rauche weniger und bin auch umgestiegen auf diese sogenannten "gesunden zigaretten" aber fakt is das mich das momentan noch beruhigt und da ich das kind nich annehmen kann fällt es mir dreimal so schwer..
bitte verurteilt nich gleich alle...vielleicht habt ihr ja einen tip für mich wie ich es schaffen kann...

liebe grüsse jeany

@jeanywin82
kein geld für ne wohnung und für möbel?
aber geld für kippen hast du oder wie?*kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 14:21

Hmmm
Also Rauchen allein ist das schädlich für einen Menschen geschweige denn schlimmer für ein Babay.
Ich finde es schwachsinnig zu sagen ein paar Zigaretten sind nicht schlimm,obwohl ich das auch in einem Buch über die Schwangerschaft gelesen habe.
(das Buch stammt von 1980) bestimmt weil die Fotos dadrin sehr ált waren )

Ich habe knapp vor einem Jahr aufgehört von heute auf morgen und HATTE KEINE ENTZUGSERSCHEINUNGEN!!!Was ich natürlich nicht glaube das es bei einem Babay der Fall sein könnte.

Mein mann schon knapp vor 2 Jahren wir sind richtig Stolz drauf unser Babay clean erzeugt zu haben ))
Zudem sind wir auch umgezogen .
Meine Wohung richt neu und stinkt nicht nach Zigaretten )
Unser Engel wird nicht in Rauchwolken aufwachsen )



Kuzucuk mit klein Kuzucuk
24 SSW (in 48 St.25SSW )) )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 15:48
In Antwort auf yvonne_12637775

Schon mal
Ich glaube ihr habt noch nie von entzugserscheinungen bei einem Kind im Bauch gehört. Man sollte nie plötzlich mit dem Rauchen aufhören, da das Kind in dem Bauch unter diesen Erscheinungen leiden kann, und es auch dadurch abgehen kann. Klar ist rauchen für Mutter und Kind nicht gesund, aber bevor man aufhört sollte man nach und nach reduzieren, und DANN aufhören.Ich habe schon zwei Kinder, und habe in deren Schwangerschaft 5 Zigaretten am Tag geraucht. Sie hatten keine Entzugserscheinungen, sie haben 3500g
gewogen, und waren um die 53 cm groß. Manchmal ist es halt so, das aufhören dem Kind mehr schaden kann, als reduzieren. Denk mal darüber nach. Und fragt mal eure Frauenärzte.

So ein schrott!!!!!!!!!
das mit dem entzugserscheinungen und REDUZIERN der zigaretten ist totaler MIST! JEDE zigarette schadet dem ungeborenen also bring "reduzieren" überhaupt nichts ( ich glaube das ist nur eine methode sich das schlechte gewissen nehmen zu wollen). Wenn man weiß das ein baby unterwegs ist sollte jede frau so vernünftig sein und mit dem rauchen aufhörn - basta!!!

Ach ja, mein fa ist der selben meinung wie ich. Er hat mir gesagt das die frauenärzte, die zu einer reduzierung raten wahrscheinlich selbst raucher sind.

ich will hier niemanden angreifen, aber bitte informiert euch vorher bevor ihr irgendwelche märchen hier rein schreibt. Sicherlich gibt es auch frauen die rauchen und dem kind passiert nichts aber statistisch gesehen ist das eher eine seltenheit.

Gruß @ all
Angie und Krümel 21 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 18:06

Schwer aber gern
Habe von dem zeitpunkt an, als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, keine Zigarette mehr angepackt. Wenn eine Schwangerschaft nicht der schönste Grund ist die Finger von den lästigen stängeln zu lassen, dann weiß ich es auch nicht. Und der Entzug ist bisher auch ausgeblieben. Will das es dem kind gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2005 um 21:27
In Antwort auf sonja_12290989

Hallo
ich muss jetzt auch mal was loswerden...

ich bin in der 15. woche und rauche noch..
ich geb euch vollkommen recht mit dem was ihr schreibt und als gelernte krankenschwester bin ich auch über die risiken aufgeklärt...
bei mir ist es so das ich gerne aufhören möchte es jedoch im moment nich schaffe auch wenn ich bei jeder zigarette ein schlechtes gewissen hab gelingt es mir nich...mein freund hat mich sitzengelassen...es hat mich so schwer getroffen das ich sogar schon in ner klinik war deswegen...ich hab kein geld und auch keine wohnung(wir wohnen noch zusammen bei ihm)keine möbel und bin auch noch allein in der grossen stadt...
psychisch geht mir das alles sehr auf die substanz...
ich bin innerlich total unruhig und den ganzen tag am heulen..ich weiss auch nich ob ich noch die kraft hab...
dazu kommt das ich total unglücklich bin und mich auch überhaupt gar nich mehr freue schwanger zu sein geschweige denn ein kind von ihm zu bekommen...
ich glaube wenn ich glücklich wär und mich drauf freuen könnte eben dieses kind zu akzeptieren(und glaubt mir ich würde es so gern können)dann könnt ich auch aufhören...
ich rauche weniger und bin auch umgestiegen auf diese sogenannten "gesunden zigaretten" aber fakt is das mich das momentan noch beruhigt und da ich das kind nich annehmen kann fällt es mir dreimal so schwer..
bitte verurteilt nich gleich alle...vielleicht habt ihr ja einen tip für mich wie ich es schaffen kann...

liebe grüsse jeany

Hi Jean
Also ich habe die ganze Schwangerschaft über geraucht da ich auch ziemlich viel Streß gehabt habe und das daß einzige war was mich beruhigt hat.Meine Fr meinte zwar das es besser wäre auf zu hören aber er sagte zu gleich das der Streß auch zu einer Fehlgeburt führen kann noch schlimmer als wennn ich rauche.Ic muß sagen das ich dadurch weniger Streß hatte und im Krankenhaus traff ich 3 raucher Mammis an wo alle Kinder Gesund waren trotz des vielen rauchens meiner zum Glück auch er ist Kern Gesund und munter und war kein Schrei Baby sondern die anderen wo die Mütter nicht geraucht haben.Meine dagegen hat viel geschlafen und war super lieb auch heute noch ist er ein ganz ruhiger.
Ps solange es keine 30 Z sind ist es in Ordnung holl dir einfach leichte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2005 um 9:17
In Antwort auf yvonne_12637775

Schon mal
Ich glaube ihr habt noch nie von entzugserscheinungen bei einem Kind im Bauch gehört. Man sollte nie plötzlich mit dem Rauchen aufhören, da das Kind in dem Bauch unter diesen Erscheinungen leiden kann, und es auch dadurch abgehen kann. Klar ist rauchen für Mutter und Kind nicht gesund, aber bevor man aufhört sollte man nach und nach reduzieren, und DANN aufhören.Ich habe schon zwei Kinder, und habe in deren Schwangerschaft 5 Zigaretten am Tag geraucht. Sie hatten keine Entzugserscheinungen, sie haben 3500g
gewogen, und waren um die 53 cm groß. Manchmal ist es halt so, das aufhören dem Kind mehr schaden kann, als reduzieren. Denk mal darüber nach. Und fragt mal eure Frauenärzte.

Zigaretten!!!
wo ich erfahren habe das ich schwanger bin habe ich ne woche später das rauchen gelassen , aber eigentlich nur weil sie mir nicht mehr geschmeckt haben!
ich wollte nach und nach aufhören denn sofort tut dem kind auch nicht gut!
das habe ich schon von vielen schwangeren gehört und das ist auch meine. und das raucher kinder kleiner sind das ist in seltenen fällen so!!!

gruß didi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2005 um 12:43

Ich habe damals sofort aufgehört zu rauchen
Mir haben krasse Raucher unter den Mamis auch so einen Stuss erzählt, der Arzt hätte empfohlen weiter zu rauchen, da das Kind ansonsten Entzugserscheinungen kriegen würde. Blödsinn!!!

Ich habe sofort aufgehört und mein Arzt hat es für absolut richtig empfunden.

Traurig und verantwortungslos, wenn Schwangere weiterpaffen. Eigenverantwortung für das eigene Kind sollte größer als die Sucht sein.

Ich bekomme jedes mal einen Koller, wenn ich Mütter mit Kinderwagen und Zigaretten in der Hand sehe oder Schwangere, die paffend durch die Stadt rennen.

Diese Kinder sind bei der Geburt oft recht klein. Eine Bekannte von mir hat eine Frühgeburt gehabt und ihr Arzt meinte, dass es auch auf das Rauchen zurückzuführen sei. Ihr war es egal. Das Kind hat sogar schlimmstes Asthma schon bei der Geburt gehabt, aber sie hat weitergepafft, selbst wenn der Kleine auf ihrem Schoss lag. Aber sie ist eh daneben. Kein Geld für gar nichts, Hauptsache Zigaretten.

Über solche Leute kann ich nur die Nase rümpfen und die Kinder tun mir schrecklich leid. Das habe ich ihr auch gesagt, aber sie interessiert es nicht. Der Arzt habe ich ihr damals den Freibrief gegeben und sie sei nunmal zigarettenabhängig. Komisch, dass der gleiche Arzt gemeckert hat, weil sie gepafft hat und das Kind seiner Meinung nach deshalb zu früh, zu klein und leicht unterbemittelt zur Welt kam. Ich glaube von daher nicht, dass er wirklich empfohlen hat weiter zu rauchen.

Aber solche Ärzte soll es geben!? Keine Ahnung, unverantwortlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2005 um 18:05
In Antwort auf liska_12077129

Zigaretten!!!
wo ich erfahren habe das ich schwanger bin habe ich ne woche später das rauchen gelassen , aber eigentlich nur weil sie mir nicht mehr geschmeckt haben!
ich wollte nach und nach aufhören denn sofort tut dem kind auch nicht gut!
das habe ich schon von vielen schwangeren gehört und das ist auch meine. und das raucher kinder kleiner sind das ist in seltenen fällen so!!!

gruß didi

Liebe Didimaus20
entschuldige bitte aber nur weil manche babys nicht kleiner sind als andere muss das ja nicht heissen das sie keine folgen davongetragen hat. weißt du die schwangeren sagen das auf einmal mit dem rauchen aufhören dem kind schadet nur aus dem grund, dass sie kein schlechtes gewissen haben müssen weil sie weiter dampfen. weißt du eigentlich wie schädlich zigaretten für babys sind? anscheinend siehst du nur die frauen denen (bis jetzt nichts passiert ist!! !!!!spätfolgen für raucherkinder sind unter anderem hyperaktivität und asthma!!!!!!!!!) nichts passiert ist aber die anderen frauen die wegen qualmen ihre babys verloren oder eine frühgeburt erleidet haben die seht ihr seltsamerweise nie!!!!

so ein verhalten finde ich assozial!




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 11:31

Es sollte verboten werden
wie kann man nur weiter rauche???meine tochter ist jetzt fast 3 wochen alt und ich bin so froh das ich mit dem rauchen aufgehört habe und sie gesund ist, ich und alle die es aus liebe zu ihrem baby geschafft haben aufzuhören können stolz auf sich sein! Einer frau die in der schwangerschaft raucht sollte das baby nach der geburt entnommen werden, sie hat doch unter solchen umständen kein recht darauf ein kind aufzuziehen...vor kindern rauchen, wie assozial,die armen würmchen können sich doch nicht helfen, dann sollte doch weningstens die mutter sagen können ich höre auf oder halte mich nicht da auf wo geraucht wird!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 11:39

Hi Hi Nikita
Ojeeee übers Rauchen wird immer sooooo lange und breit diskutiert. Ich bin auch absolut der Meinung Rauchen während der SS gehört sich nicht und ist dem Kleinen Zwerg gegenüber einfach gemein, es kann sich ja seine Umgebung nicht selbst aussuchen. Sicher KANN es zu Spätfolgen kommen, MUSS aber nicht.

Ich selbst bin in der 36. SSW, zum Glück habe ich zuvor noch NIE geraucht, drum wurde das ganze für mich auch zu keinem Zeitpunkt zu einem Problem.

Aaaaaber ich kann auch sehr sehr gut verstehen das es furchtbar schwer sein muß aufzuhören, eine Sucht ist eben eine Sucht!

Meine Mama hat während ihrer SS mit mir damals auch nicht ganz aufgehört zu Rauchen, ein "paar" Zigaretten hat sie trotz SS geraucht. Und ich hatte absolut kein Untergewicht und war auch in keinster Weise klein, ich wog genau wie die anderen 3500Gramm bei 52cm. Und Spätfolgen hatte ich auch absolut keine, bin kerngesund und erwarte in 4 Wochen meinen kleinen Jungen.

Damit möcht ich nur sagen das wir nicht zu vorschnell über die Schwangeren-Raucherinnen urteilen sollten, auch sie haben es nicht leicht! Und....drum vorher in meinem Satz "Spätfolgen KANN es vielleicht geben, MUSS es aber nicht" !!!

LG Ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 12:28
In Antwort auf sima_12641885

Hi Hi Nikita
Ojeeee übers Rauchen wird immer sooooo lange und breit diskutiert. Ich bin auch absolut der Meinung Rauchen während der SS gehört sich nicht und ist dem Kleinen Zwerg gegenüber einfach gemein, es kann sich ja seine Umgebung nicht selbst aussuchen. Sicher KANN es zu Spätfolgen kommen, MUSS aber nicht.

Ich selbst bin in der 36. SSW, zum Glück habe ich zuvor noch NIE geraucht, drum wurde das ganze für mich auch zu keinem Zeitpunkt zu einem Problem.

Aaaaaber ich kann auch sehr sehr gut verstehen das es furchtbar schwer sein muß aufzuhören, eine Sucht ist eben eine Sucht!

Meine Mama hat während ihrer SS mit mir damals auch nicht ganz aufgehört zu Rauchen, ein "paar" Zigaretten hat sie trotz SS geraucht. Und ich hatte absolut kein Untergewicht und war auch in keinster Weise klein, ich wog genau wie die anderen 3500Gramm bei 52cm. Und Spätfolgen hatte ich auch absolut keine, bin kerngesund und erwarte in 4 Wochen meinen kleinen Jungen.

Damit möcht ich nur sagen das wir nicht zu vorschnell über die Schwangeren-Raucherinnen urteilen sollten, auch sie haben es nicht leicht! Und....drum vorher in meinem Satz "Spätfolgen KANN es vielleicht geben, MUSS es aber nicht" !!!

LG Ninchen

Hallo ninchen
es ist schon richtig das es sein kann aber nicht muss. aber welche werdende mutter nimmt das risiko in kauf das es so sein könnte. meine güte ihr bekommt kinder und spielt kein russisch roulette.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 12:28

@nikita
hi nikita,
also ich habe eine bekannte, die ca. 2 big packs am tag raucht! auch in beiden ss hat sie weitergeraucht, aber nach eigener aussage "nur" noch 1 schachtel. der arzt hatte ihr ausdrücklich gesagt, dass bei ihr durch die ss und das viele rauchen, eine große gefahr für einen herzinfarkt besteht! trotzdem hat sie es nicht gelassen! ihre beiden kinder waren bei der geburt zwar erstmal "normal" entwickelt, aber ihre tochter hat neurodermitis bekommen und asthma, sie hat heutzutage noch probleme in der schule. die konzentrations- und anpassungsschwierigkeiten sind lt. ärzte auf den sauerstoffmangel zurückzuführen!
ihr sohn ist hyperaktiv und hat konzentrationsprobleme und auch koordinationsprobleme!
soviel zu rauchen in der ss!

ich bin jetzt selbst schwanger und habe sofort aufgehört zu rauchen als ich merkte, dass meine tage drüber sind! (war aber eigentlich nur gelegenheitsraucher mit 1 packung in einer woche) alles andere wäre, meiner meinung nach, verantwortungslos meinem baby gegenüber gewesen! mein mann raucht zwar noch weiter, aber nicht mehr in meiner gegenwart! momentan ist er zwar im ausland, aber bis er wieder da ist, hat auch er aufgehört, weil er seinem kind den stinkenden und gesundheitsschädlichen rauch nicht zumuten will!

lg
christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 13:38

Zum Kotzen, solche Leute
Fände es auch ziemlich respektlos dem kleinen Wesen gegenüber während der Schwangerschaft und auch danach weiter zu rauchen. In einer Computer Simulation habe ich einmal gesehen, was mit dem kleinen im Bauch passiert wenn die Mutter raucht. Es bläht sich auf, der Puls fängt an zu rasen weil es hustet und einen kleinen Todeskampf im Bauch veranstaltet. Das ist so wie wenn ich meinem Kind eine Plastiktüte über den Kopf stulpe, ein wenig Nikotin reinblase und es eine Weile darunter ausharren lasse. Das ist vorsätzliche Körperverletzung oder sogar Tötung in meinen Augen. Finde auch, dass solche Mütter bestraft gehören, auch wenn sie schon durch die ständigen Leiden die das Kind mal haben wird irgendwo gestraft sein werden. Das Kind hat einen gesunden Start ins Leben verdient!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 16:06
In Antwort auf aslxg_11881890

Hallo ninchen
es ist schon richtig das es sein kann aber nicht muss. aber welche werdende mutter nimmt das risiko in kauf das es so sein könnte. meine güte ihr bekommt kinder und spielt kein russisch roulette.


@babe277
Das ist MIR schon klar, ich rauche ja auch nicht.

Ich wollte nur damit auch ein wenig die Mamas die eben nicht so stark sind, etwas in Schutz nehmen. Ich mein halt, ganz und gar kann man dem Rauch so oder so auch nicht immer entkommen. Aber klar ich geb schon Recht, wenn gesagt wird "Schluss mit Zigaretten" wenn ein Kleiner Wurm unterwegs ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 17:16

Ich hab sofort aufgehört will aber mal was sagen!
als ich erfahren hab das ich schwanger bin hab ich sofort augehört zu rauchen.
nur mal so zur info: es ist verdammt nicht einfach!!!

die schwangerschaft ist tatsächlich der einzigste grund warum ich nicht mehr rauche und ich bin ganz schön STOLZ auf mich! ...

ich hoffe bald kein verlangen mehr zu spühren um entgültig für immer davon los zu kommen... meinem kleinen zuliebe und meinem freund zuliebe der auch noch nie geraucht hat!

ich finde es einfach gemein wie hir auf frauen rumgehackt wird die ab und zu eine rauchen. vielleicht haben die nicht so einen grossen durchhaltewillen und haben vielleicht auch ein riesen schlechtes gewissen!!

Frauen die einfach weiterrauchen als wäre nichts, denen gehört wirklich eine gewaschen, wer jetzt nicht auf sein kind acheten kann, kann es warscheinlich auch nicht wenn es dan da ist.... doch das ist ein anderer fall!!!

ich weiss das da viele schreiben die noch nie geraucht haben und deshalb auch keine ahnung haben was es bedeutet aufzuhören. ...

anstatt so rumzuhacken solltet ihr die werdenden Mütter motivieren nicht zu rauchen. so wie ihr hir schreibt wird sich nie eine getrauen zu schreiben: hilfe wie schaffe ich es aufzuhören" .... und das finde ich schade!

Lin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 17:32
In Antwort auf lindaria

Ich hab sofort aufgehört will aber mal was sagen!
als ich erfahren hab das ich schwanger bin hab ich sofort augehört zu rauchen.
nur mal so zur info: es ist verdammt nicht einfach!!!

die schwangerschaft ist tatsächlich der einzigste grund warum ich nicht mehr rauche und ich bin ganz schön STOLZ auf mich! ...

ich hoffe bald kein verlangen mehr zu spühren um entgültig für immer davon los zu kommen... meinem kleinen zuliebe und meinem freund zuliebe der auch noch nie geraucht hat!

ich finde es einfach gemein wie hir auf frauen rumgehackt wird die ab und zu eine rauchen. vielleicht haben die nicht so einen grossen durchhaltewillen und haben vielleicht auch ein riesen schlechtes gewissen!!

Frauen die einfach weiterrauchen als wäre nichts, denen gehört wirklich eine gewaschen, wer jetzt nicht auf sein kind acheten kann, kann es warscheinlich auch nicht wenn es dan da ist.... doch das ist ein anderer fall!!!

ich weiss das da viele schreiben die noch nie geraucht haben und deshalb auch keine ahnung haben was es bedeutet aufzuhören. ...

anstatt so rumzuhacken solltet ihr die werdenden Mütter motivieren nicht zu rauchen. so wie ihr hir schreibt wird sich nie eine getrauen zu schreiben: hilfe wie schaffe ich es aufzuhören" .... und das finde ich schade!

Lin

Hallo Lin
Natürlich ist es nicht einfach. Mir fällt es auch nicht einfach jetzt so ohne nach 8 Jahren, aber es ist zu schaffen! Und der einzige Durchhaltewille sollte doch das Kind im Bauch sein, und dass es gesund auf die Welt kommt. Habe mich nur gerade mit dem Thema beschäftigt und finde eine Freundin von mir zum Kotzen, die mir ständig in den Ohren liegt, das ihre 3 Kinder krank sind, Asthma haben, usw. aber sie und ihr Freund paffen die ganze Bude voll und es stinkt so erbärmlich, dass sogar ich es kaum aushalte. Als ich noch rauchte und bei ihr zu Besuch kam, hat sie mir jedes Mal eine angeboten und ich habe einfach nur gesagt, dass ich um Kinder herum nie rauche. Und sie hat mich ganz entsetzt angeschaut. Jetzt ist sie mit dem 4. Kind schwanger und raucht und trinkt Alkohol was das Zeug hält. Da kann man als normal denkender Mensch nur noch wütend werden.

Falls jemand aufhören möchte hier meine Tipps:
1. Einfach von jetzt auf gleich nachdem ihr die Abschiedszigarette geraucht habt.
2. Euer Mann, Freund Lebensgefährte soll mitmachen!
3. Alles was ans Rauchen erinnert wegschmeißen, einschließlich Aschenbecher.
4. Die Wohnung von Rauch befreien (evtl. Tapetenwechsel, neue Gardinen, durchlüften, mit Raumsprays überdecken)
5. DURCHHALTEN WEIL IHR WOLLT EIN GESUNDES KIND!
6. "Argumente wie, habe in meiner SS auch geraucht und meinem Kind gehts gut" ignorieren! -weil Glück gehabt!
7. Ersatzdroge suchen, aber eine gesunde. (Ich kaue entweder Möhren oder Apfel wenn ich das Verlangen nach einer Kippe habe.
8. Eine große Liste mit den Nachteilen von Rauchen an die Wand hängen
9. Vergesst Nikotinpflaster und den ganzen Apo Kram- bringt alles nix.
10. Ihr seid verdammt nochmal nicht auf Heroin! Es ist zu schaffen!

Und nun viel Glück beim Aufhören, denn es kann auch Spaßmachen. Weil mein Freund da mitmacht, haben wir uns gesagt, dass wir im Gegenzug dafür mehr Sex haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 17:40
In Antwort auf millie_12677777

Hallo Lin
Natürlich ist es nicht einfach. Mir fällt es auch nicht einfach jetzt so ohne nach 8 Jahren, aber es ist zu schaffen! Und der einzige Durchhaltewille sollte doch das Kind im Bauch sein, und dass es gesund auf die Welt kommt. Habe mich nur gerade mit dem Thema beschäftigt und finde eine Freundin von mir zum Kotzen, die mir ständig in den Ohren liegt, das ihre 3 Kinder krank sind, Asthma haben, usw. aber sie und ihr Freund paffen die ganze Bude voll und es stinkt so erbärmlich, dass sogar ich es kaum aushalte. Als ich noch rauchte und bei ihr zu Besuch kam, hat sie mir jedes Mal eine angeboten und ich habe einfach nur gesagt, dass ich um Kinder herum nie rauche. Und sie hat mich ganz entsetzt angeschaut. Jetzt ist sie mit dem 4. Kind schwanger und raucht und trinkt Alkohol was das Zeug hält. Da kann man als normal denkender Mensch nur noch wütend werden.

Falls jemand aufhören möchte hier meine Tipps:
1. Einfach von jetzt auf gleich nachdem ihr die Abschiedszigarette geraucht habt.
2. Euer Mann, Freund Lebensgefährte soll mitmachen!
3. Alles was ans Rauchen erinnert wegschmeißen, einschließlich Aschenbecher.
4. Die Wohnung von Rauch befreien (evtl. Tapetenwechsel, neue Gardinen, durchlüften, mit Raumsprays überdecken)
5. DURCHHALTEN WEIL IHR WOLLT EIN GESUNDES KIND!
6. "Argumente wie, habe in meiner SS auch geraucht und meinem Kind gehts gut" ignorieren! -weil Glück gehabt!
7. Ersatzdroge suchen, aber eine gesunde. (Ich kaue entweder Möhren oder Apfel wenn ich das Verlangen nach einer Kippe habe.
8. Eine große Liste mit den Nachteilen von Rauchen an die Wand hängen
9. Vergesst Nikotinpflaster und den ganzen Apo Kram- bringt alles nix.
10. Ihr seid verdammt nochmal nicht auf Heroin! Es ist zu schaffen!

Und nun viel Glück beim Aufhören, denn es kann auch Spaßmachen. Weil mein Freund da mitmacht, haben wir uns gesagt, dass wir im Gegenzug dafür mehr Sex haben.

An teetante
das ist bis jetzt der mit abstand beste text! ich glaube du hast jetzt ganz vielen werdenden mamis gute tipps und mut gegeben!

... rumhacken bringt nämlich nichts... da machen diejendigen die echt ein problem haben nämlich nur ein bogen um euch und paffen weiter!

danke teetante

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 18:05
In Antwort auf lindaria

An teetante
das ist bis jetzt der mit abstand beste text! ich glaube du hast jetzt ganz vielen werdenden mamis gute tipps und mut gegeben!

... rumhacken bringt nämlich nichts... da machen diejendigen die echt ein problem haben nämlich nur ein bogen um euch und paffen weiter!

danke teetante

Danke Lin,
aber ich muss dazu sagen, dass ich ziemlich Glück hatte, dass mein Freund mich so unterstützt hat. Deswegen sollten die, die nicht so viel Glück haben, feste Regeln aufstellen und ihre Freunde nach draußen oder auf den Balkon schicken. Und am besten allen davon erzählen, dass ihr aufgehört habt! Dann fällt es euch schwerer wieder anzufangen.
Seitdem ich nicht mehr rauche, habe ich auch viel mehr Zeit kommt mir vor. Wenn man mal überlegt, pro Kippe immer so 5 Minuten und ich habe 30 Kippen/Tag geraucht. Das sind c.a. 2 Stunden pro Tag verschenkt. Jetzt nutze ich die Zeit und hab ein neues Hobby: Das Kochen, entdeckt.. und natürlich mehr Sex..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2005 um 18:25
In Antwort auf sima_12641885

@babe277
Das ist MIR schon klar, ich rauche ja auch nicht.

Ich wollte nur damit auch ein wenig die Mamas die eben nicht so stark sind, etwas in Schutz nehmen. Ich mein halt, ganz und gar kann man dem Rauch so oder so auch nicht immer entkommen. Aber klar ich geb schon Recht, wenn gesagt wird "Schluss mit Zigaretten" wenn ein Kleiner Wurm unterwegs ist!

Hey leute...
.... ich will hier wirklich niemanden persönlich angreifen ich will um es genau zu sagen niemanden angreifen. ich will bloß vermitteln das es in manchen fällen wirklich schrecklich enden kann. ich glaube das thema wird nie enden weil es eben so viele gespaltenen meinungen darüber gibt.

noch was für alle muttis die aufhören wollen denkt einfach daran das die kippe die ihr euch im moment anzündet genau diese ist die den krebs in euch auslöst!!! mit dieser methode bin ich vom glimmstengel weggekommen schon vor meiner SS.

Lieber Gruss an alle

Angie und Krümelchen 22 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2005 um 11:52
In Antwort auf lindaria

Ich hab sofort aufgehört will aber mal was sagen!
als ich erfahren hab das ich schwanger bin hab ich sofort augehört zu rauchen.
nur mal so zur info: es ist verdammt nicht einfach!!!

die schwangerschaft ist tatsächlich der einzigste grund warum ich nicht mehr rauche und ich bin ganz schön STOLZ auf mich! ...

ich hoffe bald kein verlangen mehr zu spühren um entgültig für immer davon los zu kommen... meinem kleinen zuliebe und meinem freund zuliebe der auch noch nie geraucht hat!

ich finde es einfach gemein wie hir auf frauen rumgehackt wird die ab und zu eine rauchen. vielleicht haben die nicht so einen grossen durchhaltewillen und haben vielleicht auch ein riesen schlechtes gewissen!!

Frauen die einfach weiterrauchen als wäre nichts, denen gehört wirklich eine gewaschen, wer jetzt nicht auf sein kind acheten kann, kann es warscheinlich auch nicht wenn es dan da ist.... doch das ist ein anderer fall!!!

ich weiss das da viele schreiben die noch nie geraucht haben und deshalb auch keine ahnung haben was es bedeutet aufzuhören. ...

anstatt so rumzuhacken solltet ihr die werdenden Mütter motivieren nicht zu rauchen. so wie ihr hir schreibt wird sich nie eine getrauen zu schreiben: hilfe wie schaffe ich es aufzuhören" .... und das finde ich schade!

Lin

Hilfe
Hallo!
ich weiß seit 2 Tagen dass ich schwanger bin, in der 5. Woche. Ich rauche seit etwa 6 Jahren und es ist echt schwer auzuhören. Ich kann den Qualm auch nicht mehr inhalieren, ich paffe nur noch, aberich habe es bisher nicht geschafft es ganz zu lassen, zwar waren es gestern nur 3 und heute nur eine Zigarette, aber ich wäre froh ich wäre sie ganz los! Meinem Kind zuliebe. Wer kann mir die besten Tipps geben????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2005 um 21:22

Bringe ich mal hoch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper