Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rauchen

Rauchen

5. März 2017 um 21:19

Hallo ihr Lieben, 
ich wollte mal fragen, ob eine E Zigarette ohne Nikotin "gesünder" als eine normale Zigarette ist, wärend der Schwangerschaft  ?!

Danke im voraus 

Mehr lesen

5. März 2017 um 21:49

Ich empfehle dir das Buch "endlich Nichtraucher" , hat bei mir und vielen anderen wunderbar funktioniert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2017 um 7:35

Ich war ja selbst Raucherin vor meiner Schwangerschaft und ich muss sagen, ich verstehe nicht ganz den Sinn wozu eine E-Zigarette ohne Nikotin rauchen. Das ist in etwa das Gleiche wie alkoholfreien Sekt zu trinken. Manchen mag das schmecken, aber da tut es auch ein Glas Brause. Genauso ist es sinnvoller gar nicht zu rauchen, denn rauchen tun wir ja eigentlich nur wegen des Nikotins. Sicherlich hast du bei der E-Zigarette den "Vorteil", dass du keine verbrannten Stoffe inhalierst, aber welche Auswirkungen die Dämpfe auf dein Kind haben, ist auch nicht 100% sicher. Und da es sowieso nur Placeborauchen wäre, kann man es doch auch gleich ganz lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2017 um 9:17
In Antwort auf milchschnidde1

Hallo ihr Lieben, 
ich wollte mal fragen, ob eine E Zigarette ohne Nikotin "gesünder" als eine normale Zigarette ist, wärend der Schwangerschaft  ?!

Danke im voraus 

"gesünder"??
Obst und Gemüse ist gesünder. Aber jegliche Form von Rauchen irgendeines Tabaks/Liquide ist während der Schwangerschaft absolut schädlich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2017 um 9:31
In Antwort auf milchschnidde1

Hallo ihr Lieben, 
ich wollte mal fragen, ob eine E Zigarette ohne Nikotin "gesünder" als eine normale Zigarette ist, wärend der Schwangerschaft  ?!

Danke im voraus 

Wieso rauchst Du denn dann überhaupt wenn Du es anscheinend auch ohne Nikotin aushälst? Was ist denn in einer E-Zigarette ohne Nikotin drin?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 18:34

Wie ihr mit Sicherheit wisst, sollte man in der Schwangerschaft nicht sofort mit dem Rauchen aufhlren, sondern nach und nach!!
Und da hatte ich mir gedacht, wenn ich E Zigarette ohne Nikotin rauche, bin ich schonmal ein stück weiter.
Denn neistens ist es nur die sucht, dass da was qualmen muss...
falls ihr verstehst was ich meine 🤔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 18:49
In Antwort auf milchschnidde1

Wie ihr mit Sicherheit wisst, sollte man in der Schwangerschaft nicht sofort mit dem Rauchen aufhlren, sondern nach und nach!!
Und da hatte ich mir gedacht, wenn ich E Zigarette ohne Nikotin rauche, bin ich schonmal ein stück weiter.
Denn neistens ist es nur die sucht, dass da was qualmen muss...
falls ihr verstehst was ich meine 🤔

Erzähl doch keinen müll! Natürlich ist es am besten sofort aufzuhören. Das sind so aussagen von rauchenden schwangeren, die nicht aufhören wollen. 
Hätte gerne eine quelle für deine aussage!!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 18:50
In Antwort auf milchschnidde1

Wie ihr mit Sicherheit wisst, sollte man in der Schwangerschaft nicht sofort mit dem Rauchen aufhlren, sondern nach und nach!!
Und da hatte ich mir gedacht, wenn ich E Zigarette ohne Nikotin rauche, bin ich schonmal ein stück weiter.
Denn neistens ist es nur die sucht, dass da was qualmen muss...
falls ihr verstehst was ich meine 🤔

Dein erster satz
ist vollkommener Müll. Sorry für meine Ausdrucksweise aber das ist wirklich absoluter Quatsch was du da sagst. JEDE (E-)Zigarette schadet einem Baby und sobald man weiß, dass man schwanger ist, sollte man SOFORT aufhören und nicht so Stück für Stück. Wenn man gerne mal einen übern Durst trinkt, kann man ja auch nicht sagen: "so, ab jetzt anstatt 4 Gläsern Rotwein pro Woche jetzt nur noch 2." Nein! Gar keins mehr!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 18:52
In Antwort auf omellala

Dein erster satz
ist vollkommener Müll. Sorry für meine Ausdrucksweise aber das ist wirklich absoluter Quatsch was du da sagst. JEDE (E-)Zigarette schadet einem Baby und sobald man weiß, dass man schwanger ist, sollte man SOFORT aufhören und nicht so Stück für Stück. Wenn man gerne mal einen übern Durst trinkt, kann man ja auch nicht sagen: "so, ab jetzt anstatt 4 Gläsern Rotwein pro Woche jetzt nur noch 2." Nein! Gar keins mehr!

Omellala: zwei dumme, ein gedanke.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 18:53

Das ist Blödsinn und ein ganz schlimmer Mythos! Sofort aufhören ist das Beste und auch wirklich nur halb so schlimm. Ich habe schon vor ein paar Wochen wegen meines Kinderwunschs aufgehört und es ist echt nicht unmöglich. Bitte tu das deinem Kind nicht an, weiterzurauchen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 18:54
In Antwort auf omellala

Dein erster satz
ist vollkommener Müll. Sorry für meine Ausdrucksweise aber das ist wirklich absoluter Quatsch was du da sagst. JEDE (E-)Zigarette schadet einem Baby und sobald man weiß, dass man schwanger ist, sollte man SOFORT aufhören und nicht so Stück für Stück. Wenn man gerne mal einen übern Durst trinkt, kann man ja auch nicht sagen: "so, ab jetzt anstatt 4 Gläsern Rotwein pro Woche jetzt nur noch 2." Nein! Gar keins mehr!

Ich find das so verantwortungslos
wenn schwangere Frauen mit solchen Einstellungen und Argumenten immer ankommen. Denkt doch mal an die Gesundheit des Babys und nicht an eure Sucht. Rauchen, ob E-Zigarette oder normale Zigarette ist und bleibt, genau wie Alkohol, ein Gift für's Ungeborene. Und alle, die sich das mit irgendwas schön reden und es enrschuldigen weniger zu rauchen, weils besser fürs Baby ist, sind, sorry, einfach nur zu doof mal ihre Bedürfnisse unter die des Babys zu packen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 18:55
In Antwort auf sweet15112014

Omellala: zwei dumme, ein gedanke.... 


Ist doch wahr!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 21:50
In Antwort auf sweet15112014

Erzähl doch keinen müll! Natürlich ist es am besten sofort aufzuhören. Das sind so aussagen von rauchenden schwangeren, die nicht aufhören wollen. 
Hätte gerne eine quelle für deine aussage!!!

Das sagte mir mein FA, aufgrund von Clear Entzugserscheinungen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 21:53

Also wenn das wirklich stimmen sollte, dann solltest du zu deinem wohl und zum wohl deines Kindes ganz schnell den FA wechseln. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 21:55
In Antwort auf nymphadorys

Also wenn das wirklich stimmen sollte, dann solltest du zu deinem wohl und zum wohl deines Kindes ganz schnell den FA wechseln. 

Seh ich auch so!

Hab noch keinen fa gesehen, der sowas wirklich empfiehlt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2017 um 22:00

https://www.gesundheit.de/familie/schwangerschaft/rauchen-in-der-schwangerschaft-und-alkohol-in-der-schwangerschaft/rauchen-in-der-schwangerschaft-gefahr-fuer-das-ungeborene-leben

Lies dir das bitte mal durch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 12:54
In Antwort auf milchschnidde1

Hallo ihr Lieben, 
ich wollte mal fragen, ob eine E Zigarette ohne Nikotin "gesünder" als eine normale Zigarette ist, wärend der Schwangerschaft  ?!

Danke im voraus 

Bei E-Zigarette fällt ein Großteil der gesundheitsschädlichen Stoffe weg, die man bei normalen Zigaretten mit einatmet und auch auf das Baby übergehen. Selbst mit Nikotin ist die E-Zigarette weniger schädlich als die normale Zigarette. Ohne Nikotin erst recht. Aber von gesund würde ich trotzdem nicht sprechen. 
Ich glaube, jede Zigarette, die du weglässt, ist besser für dein Kind. E-Zigarette mit Sicherheit besser als normale Zigarette. Gar keine wieder besser als E-Zigarette. 

Ich glaube, dass das auch ist, was manche FÄ (angeblich) sagen: Zigarettenkonsum halbieren ist besser als gar nichr runterschrauben. Und wenn man einer Hardcor-Raucherin sagt, sofort aufhören, kann man sich bei vielen denken, was passiert: nämlich nix. Weil die Hürde zu groß ist. Wenn man sagt, halbieren wäre gut, dann ist die Hürde vielleicht zu schaffen. Anders kann ich mir diese Äußerungen nicht erklären (falls sie so wirklich gemacht werden). 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 13:04

Ich fand es auch einfach in der SS nach und nach aufzuhören mit dem Rauchen!

Aber: Ich habe die SS leider erst in der 10. SSW erfahren - bis zu dem Zeitpunkt bereits seit 21 Jahren (Kette) geraucht!!!! Und ich habe aufgehört - aber nicht sofort.

Am 1. Tag noch 3 Zigaretten, am 2. Tag noch 2 Zigaretten und am 3. Tag noch 1 Zigarette und das wars, ab dem 4. Tag Nichtraucher bis heute (Kleine ist 2,5 Jahre alt)...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 13:59
In Antwort auf villeneuve78

Ich fand es auch einfach in der SS nach und nach aufzuhören mit dem Rauchen!

Aber: Ich habe die SS leider erst in der 10. SSW erfahren - bis zu dem Zeitpunkt bereits seit 21 Jahren (Kette) geraucht!!!! Und ich habe aufgehört - aber nicht sofort.

Am 1. Tag noch 3 Zigaretten, am 2. Tag noch 2 Zigaretten und am 3. Tag noch 1 Zigarette und das wars, ab dem 4. Tag Nichtraucher bis heute (Kleine ist 2,5 Jahre alt)...
 

Wow, das ist super! Wer will, der kann! Und dein Körper dankt es dir, dass du nicht wieder angefangen hast!
Aber wer nicht so richtig will, der findet Ausreden und Umwege. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 15:32

Also ich hatte als Entzugserscheinungen etwas Kreislauf. Es war ungefähr so, als würde man sich unterzuckert fühlen. Hat eine Woche lang angehalten und dann war es weg. Das ist für den Körper und das Baby immer noch besser auszuhalten als nur eine einzige Zigarette.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 16:02
In Antwort auf milchschnidde1

Hallo ihr Lieben, 
ich wollte mal fragen, ob eine E Zigarette ohne Nikotin "gesünder" als eine normale Zigarette ist, wärend der Schwangerschaft  ?!

Danke im voraus 

Es ist nicht erwiesen ob es besser oder schlechter ist... Ich wäre vorsichtig mit Aussagen... frage liebe deinen Arzt was er meint 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 16:07
In Antwort auf mimi180887

Es ist nicht erwiesen ob es besser oder schlechter ist... Ich wäre vorsichtig mit Aussagen... frage liebe deinen Arzt was er meint 

Ich glaube zu e-zigaretten gibt es auch noch keine langzeitstudien oder erfahrungen, wie schädlich es wirklich ist. Es ist noch viel zu wenig erforscht.

In der schwangerschafg würde ich aber sagen ist es am besten sofort bzw. so schnell wie möglich aufzuhören und nicht erst auf e-zigaretten umzusteigen....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 16:11
In Antwort auf sweet15112014

Ich glaube zu e-zigaretten gibt es auch noch keine langzeitstudien oder erfahrungen, wie schädlich es wirklich ist. Es ist noch viel zu wenig erforscht.

In der schwangerschafg würde ich aber sagen ist es am besten sofort bzw. so schnell wie möglich aufzuhören und nicht erst auf e-zigaretten umzusteigen....
 

Genau so sehe ich das auch...
ich  habe schon viele Kinder gesehen wo Mamas in der Schwangerschaft geraucht haben und den babys ging es richtig schlecht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 16:42

Und wenn man noch nicht mal aufhören kann zu rauchen, wenn man schwanger ist, dann gehört einem kein Kind, dann ist man nämlich nicht in der Lage auch nur ein Funken Verantwortung zu übernehmen und seine eigenen Bedürfnisse zurück zu schrauben. 

Ich habe mit 14 anfangen zu rauchen und immer geraucht - es gab keine 3 Tage ohne - so krank konnte ich nie sein und dennoch habe ich mit 35 aufgehört, innerhalb von drei Tagen in der 10. SSW.

In der 22. SSW wurde sogar SS-Diabetes festgestellt und ich durfte nichts süßes mehr essen (und das als frischer Nichtraucher) und musste Insulin spritzen.

Das war keine leichte Zeit und dennoch habe ich es geschafft. Ich habe in der SS so wenig essen dürfen, dass ich 15 kg abgenommen habe und da wäre es so toll gewesen wieder rauchen zu dürfen. Aber ich habe es nicht getan.....

Wer in der SS raucht oder sonst etwas tut, was seinem Kind schadet ist .... ist... ich weiss nicht was ich sagen sollte ...... als einfach: EIN STÜCK SCHEIßE!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 16:49
In Antwort auf villeneuve78

Und wenn man noch nicht mal aufhören kann zu rauchen, wenn man schwanger ist, dann gehört einem kein Kind, dann ist man nämlich nicht in der Lage auch nur ein Funken Verantwortung zu übernehmen und seine eigenen Bedürfnisse zurück zu schrauben. 

Ich habe mit 14 anfangen zu rauchen und immer geraucht - es gab keine 3 Tage ohne - so krank konnte ich nie sein und dennoch habe ich mit 35 aufgehört, innerhalb von drei Tagen in der 10. SSW.

In der 22. SSW wurde sogar SS-Diabetes festgestellt und ich durfte nichts süßes mehr essen (und das als frischer Nichtraucher) und musste Insulin spritzen.

Das war keine leichte Zeit und dennoch habe ich es geschafft. Ich habe in der SS so wenig essen dürfen, dass ich 15 kg abgenommen habe und da wäre es so toll gewesen wieder rauchen zu dürfen. Aber ich habe es nicht getan.....

Wer in der SS raucht oder sonst etwas tut, was seinem Kind schadet ist .... ist... ich weiss nicht was ich sagen sollte ...... als einfach: EIN STÜCK SCHEIßE!!!!!

Ganz so hart würde ich nicht richten. Aber man sollte alles dafür tun um mit dem rauchen Alkohol oder sonstiges was dem Baby schadet aufzuhören....
 das mit ss Diabetes kenne ich auch es war schwer auf  RAUCHEN SÜßES UND KAFFEE zu verzichten aber für mein Baby habe ich alles auf mich genommen und würde es wieder tun 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:04
In Antwort auf mimi180887

Ganz so hart würde ich nicht richten. Aber man sollte alles dafür tun um mit dem rauchen Alkohol oder sonstiges was dem Baby schadet aufzuhören....
 das mit ss Diabetes kenne ich auch es war schwer auf  RAUCHEN SÜßES UND KAFFEE zu verzichten aber für mein Baby habe ich alles auf mich genommen und würde es wieder tun 

Auf Kaffee und Cola light habe ich nicht verzichtet, aber halt reduziert und ich hatte (trotz meines Übergewichtes) nie Probleme mit dem Blutdruck, daher ist Koffein nicht ganz so schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:06
In Antwort auf villeneuve78

Auf Kaffee und Cola light habe ich nicht verzichtet, aber halt reduziert und ich hatte (trotz meines Übergewichtes) nie Probleme mit dem Blutdruck, daher ist Koffein nicht ganz so schlimm

Ich habe von 47 kg auf 73 kg zugenommen durch das Diabetes.... Hatte vorher nie Probleme mit zu oder abnehmen konnte immer essen was ich wollte ... Aber ich habe auf echt alles verzichtet 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:13
In Antwort auf mimi180887

Ich habe von 47 kg auf 73 kg zugenommen durch das Diabetes.... Hatte vorher nie Probleme mit zu oder abnehmen konnte immer essen was ich wollte ... Aber ich habe auf echt alles verzichtet 

Während der SS so viel zugenommen??? Wie das denn?? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:17
In Antwort auf villeneuve78

Während der SS so viel zugenommen??? Wie das denn?? 

Durch die Diabetes meinte der Doc.  Mein Sohn ist zwar auch mit 4.5kg geboren worden und laut den Ärzten hatte ich Fruchtwasser für 3  aber komischerweise habe ich jetzt immer noch 61 kg und seit der Geburt kein Gramm mehr abgenommen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:21

oh wow
Ich habe 150 kg, daher kann man das nicht vergleichen....

Aber ich habe bis zur Entbindung 7 kg abgenommen und danach waren es insgesamt 15 kg weniger (habe aber alles wieder zugenommen + 5 kg).

Ich wurde sehr sehr streng mit Insulin und Diätplan eingestellt und wöchentlich in der Uniklinik überwacht. 

Mein Zuckertest in der 22. SSW war extrem (129 nüchtern, 215 nach einer Std und188 nach zwei Std.)..... Es war nicht ganz ungefährlich.....

Dennoch habe ich eine kerngesunde Tochter die mit gesunden 3390 g bei 40+2 geboren wurde.... trotz Diabetes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:25

aber ich habe fast so viel zugenommen wie mein ausgangsgewicht war Das ist schon heftig. Mich stören die 13 kg die jetzt noch zu viel sind auch nicht wirklich nur die Konsistenz davon 
icH habe vorher viel Kraftsport gemacht und jetzt bin ich echt aus der Form geraten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:26

Kommt natürlich auch drauf an wie gross man ist!

6-8 kilo ist aber nicht sehr viel. Hast du das eingehalten? Ich denke so 10-12 kg ist normal. Hatte in meiner ersten ss 65 kilo und hab 17 kg zugenommen. Mein fa hat da nie was zu gesagt.

Diesmal bin ich mit etwas mehr gestartet und hoffe das ich auch nicht so viel zunehme!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:36

Dachte ich mir auch habe mal eine neue plauderrunde gegründet wo es genau um dieses Thema geht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:42

Wie gesagt so schnell wie möglich aufhören zu rauchen... eine e- Zigarette lindert nicht das verlangen nach einer Zigarette 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:48

Achso...das tut mir sehr leid!! Hatte letztes jahr auch 2 fg!

Ich hab auch etwa deine größe, aber als mollig hab ich mich damals nicht gesehen. Zwar nicht super schlank, aber eben "gut proportioniert" 😂 Jetzt mit ein paar kilo mehr, bin ich schon mollig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 17:49
In Antwort auf sweet15112014

Achso...das tut mir sehr leid!! Hatte letztes jahr auch 2 fg!

Ich hab auch etwa deine größe, aber als mollig hab ich mich damals nicht gesehen. Zwar nicht super schlank, aber eben "gut proportioniert" 😂 Jetzt mit ein paar kilo mehr, bin ich schon mollig!

Ich meinte...bin auch eher klein....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zu viele Süßigkeiten?
Von: sonnenblume517
neu
8. März 2017 um 14:22
WhatsApp Gruppe pco
Von: obstfreundin
neu
8. März 2017 um 12:34
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram