Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rauchen?!?

Rauchen?!?

22. Januar 2008 um 16:17

wie sieht das eigentlich genau aus mit rauchen in der SS????
sollte man es lieber sein lassen???wenn ja wieso??
ich höre gerade auf, habe aber angst dass es jetzt schon schadet!!!
bitte helft mir!!

Mehr lesen

22. Januar 2008 um 16:24

Hallo???!!!
Hab ich euch oder den meisten von euch etwas getan???????
find ich echt scheiße!!!
dann braucht man hilfe und kriegt nur dumme sprüche!!klar!!!kontert ruhig gerne!!!!
bin ja auch dumme 18!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 16:27

...
Solche Fragen können einfach nicht ernst gemeint sein?! Wenn doch, finde ich das ziemlich schockierend.

Sorry, aber da kann ich die anderen gut verstehen, dass sie so ironisch antworten.

Mal ein paar Kopien, damit Du dich mit dem Thema mal auseinander setzen kannst:

Besonders das Untergewicht der Neugeborenen wurde bislang als Gesundheitsrisiko unterschätzt. Denn auch wenn nach einigen Wochen die Leichtgewichte die Nichtraucherbabys auf der Waage eingeholt haben, ist der Unterschied damit nicht aus der Welt: Denn Babys, die bei der Geburt zu leicht sind und in den ersten Lebenswochen viel zunehmen müssen, um auf ein normales Gewicht zu kommen, werden als Erwachsene oft von krankhaftem Übergewicht geplagt - ein Schicksal, das jede verantwortungsvolle Mutter ihrem Kind möglichst ersparen sollte.

Die Folgen für Kinder, die schon während der Schwangerschaft mit Nikotin konfrontiert werden, sind weitreichender als viele Raucher sich eingestehen wollen. So kommt zu den direkten gesundheitlichen Schäden des Kindes ein sehr hohes Risiko, dass es später selbst zum Raucher wird. Dabei ist es egal, ob die Mutter selbst raucht, oder ob die Schwangere dem Rauch anderer ausgesetzt ist.

Der Zigarettenkonsum während der Schwangerschaft hat aber noch weitere Spätfolgen für das Baby. In einer Langzeitstudie, veröffentlich im britischen Gesundheitsjournal BMJ (Volume 324, pp 26-27), die ihren Anfang im Jahr 1958 hatte, wurden 17.000 Frauen während ihrer Schwangerschaft zu ihren Rauchgewohnheiten befragt und der Gesundheitszustand ihrer Kinder über viele Jahre hinweg dokumentiert. Die Ergebnisse waren eindeutig: Von den Kindern, deren Mütter während der Schwangerschaft geraucht hatten, litten im Alter von 33 Jahren eine deutlich höhere Anzahl an Diabetes oder krankhaftem Übergewicht als bei der Kontrollgruppe, die im Mutterleib noch keinen Kontakt zu dem Nervengift Nikotin hatten. Offenbar verursacht die Sucht der Mutter bei ihrem Ungeborenen eine lebenslang anhaltende Stoffwechselstörung.

-------------------

Rauchen in der Schwangerschaft

Die Babies von schwangeren Raucherinnen rauchen mit. Sie haben schlechtere Chancen von Anfang an.

Zigarettenrauch enthält etwa 4.000 verschiedene giftige und krebserregende Substanzen, wie Arsen, Benzol, Blausäure, Blei, Kadmium, Kohlenmonoxyd und Teer.

Rauchen reduziert die Anzahl lebensfähiger Spermien und wirkt sich dadurch negativ auf die Fruchtbarkeit aus.

Die Chancen für Raucherinnen auf eine erfolgreiche künstliche Befruchtung sind nur etwa halb so gross wie bei Nichtraucherinnen.

Nikotin verengt die Blutgefäße der Schwangeren. Dadurch wird die Durchblutung der Plazenta verringert, die Sauerstoffversorgung reduziert und gleichzeitig wird das Ungeborene mit giftigem Kohlenmonoxyd belastet.

Neue wissenschaftliche Untersuchungen weisen darauf hin, dass Rauchen das Gehirn des ungeborenen Kindes schädigt.

Nachgewiesen ist, dass Kinder von Raucherinnen ein deutlich geringeres Geburtsgewicht haben, die Gefahr einer Frühgeburt ist deutlich höher als bei Nichtraucherinnen.

Aggressives Verhalten bei Kindern scheint nach neuesten wissenschaftlichen Studien ebenfalls in einem engen Zusammenhang mit dem Rauchverhalten der Mütter zu stehen.

Laut medizinischer Studien ist das Risiko für Babies rauchender Mütter, an Allergien und Asthma zu erkranken, um 30% höher.

Es besteht ebenfalls ein Zusammenhang zwischen Rauchverhalten und Missbildungen, Infektanfälligkeit und Entwicklungsverzögerungen.

Die Ausscheidung von krebserregenden Stoffen im Urin von Babies ist etwa zehn mal höher als bei den Müttern. Das bedeutet:

Krebserregende Stoffe werden in hoher Konzentration an das Ungeborene weitergegeben. Die Giftstoffe aus der Zigarette gelangen ungefiltert über die Plazenta in den Blutkreislauf des Ungeborenen.

Die Ungeborenen nehmen Nikotin über die Nabelschnur auf, verarbeiten es über die Leber und scheiden es durch die Nieren wieder aus. Das Baby wird also bereits im Mutterleib extrem an Leber, Niere und den ableitenden Harnwegen geschädigt. Durch die Aufnahme von Fruchtwasser im Mutterleib durch die Lunge und beim Schlucken sind ebenfalls Schädigungen zu befürchten.

Rauchen ist Gift fürs Baby.

Wissenschaftler der Medizinischen Uni Hannover haben herausgefunden, dass Rauchen ein gravierender, bislang jedoch stark unterschätzter Risikofaktor für den Plötzlichen Kindstod ist. Frauen, die während der Schwangerschaft eine Schachtel Zigaretten täglich rauchen, erhöhen das Risiko, daß ihr Baby später an "Plötzlichem Kindstod" stirbt, um mindestens das Siebenfache.

Für gesunde Kinder - Verzicht auf's Rauchen!

-------------------

Rauchen & Schwangerschaft

Rauchen während der Schwangerschaft schadet der Mutter und dem ungeborenen Kind und sollte daher gänzlich vermieden werden.

Eine Zigarette enthält neben dem bekannten Gift Nikotin viele andere giftige Stoffe wie Benzol, Formaldehyd, Blei oder Arsen. Jede noch so kleine Dosis dieser Gifte schadet der Gesundheit von Mutter und Kind.

Welche Risiken birgt das Rauchen fürs Kind?
Kinder von rauchenden Müttern bringen weniger Gewicht auf die Waage, sie haben nachweislich ein höheres Risiko für Früh-, Fehl- und Totgeburten, innerhalb des ersten Lebensjahres am plötzlichen Kindstod zu versterben und an Leukämie, Asthma, Allergien und Infektionen zu erkranken. Kinder, deren Mütter in der Schwangerschaft geraucht haben, leiden häufiger als andere Kinder an Hyperaktivität.

Wie soll ich als starke Raucherin aufhören?
Früher wurde Kettenraucherinnen beruhigt und ihnen empfohlen, nicht abrupt mit dem Rauchen aufzuhören, sondern sich langsam auszuschleichen. Heute weiß man, dass jede Zigarette schadet und es besonders in der Schwangerschaft sinnvoll ist, so früh wie möglich mit dem Rauchen aufzuhören. Die Gesundheitsämter und viele Ärzte können Sie unterstützen, wenn Sie Hilfe brauchen, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Schadet eine einzige Zigarette am Tag?
Jede Zigarette, die eine Schwangere Frau raucht, schadet der Gesundheit von Mutter und Kind. Jede Zigarette verringert die Durchblutung der Plazenta und führt zu einer Minderversorgung des Fötus mit Sauerstoff und Nährstoffen. Es gibt Untersuchungen, die belegen, dass "nur" eine oder zwei Zigaretten pro Tag unschädlich sind - daher ist es ratsam während der Schwangerschaft gar nicht zu rauchen.


Hoffe, dass das reicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 18:44
In Antwort auf hecate_12694537

Hallo???!!!
Hab ich euch oder den meisten von euch etwas getan???????
find ich echt scheiße!!!
dann braucht man hilfe und kriegt nur dumme sprüche!!klar!!!kontert ruhig gerne!!!!
bin ja auch dumme 18!!!!

@ Esther
Das hat nichts damit zu tun dass du 18 bist oder jemand was getan hast.
Das Problem ist deine Fragestellung und auch andere Beiträge von dir. Das klingt alles ein bisschen nach fake, als wenn du es nicht ernst meinst. Darum entstehen solche Missverständnisse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 19:05

Ja,
Du solltest auf alle Fälle aufhören zu rauchen!!! Dein kleiner Wurm kann nicht sagen: Mama ich krieg hier keine Luft mehr, es muss notgedrungen den Scheiß mit einatmen. Vor allem wenn Du nicht aufhörst kommt dein Wurm dann mit Entzungserscheinungen auf die Welt!!!
Also hör auf zu rauchen, ernähre Dich gesund, verzichte auf Alkohlo und Medikamente das sind die wichtigsten Dinge!!!! LG Lanie 21 SSW mit Krümel im Herzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 20:18

Hi

Auch wenn es mich nicht betrifft...

Niemals, Niemals, Niemals rauchen in der Schwangerschaft, Kaffee und Schwarztee weglassen und die Finger weg von allem was schon schädlich aussieht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 20:51

Bingo
ich lese das auch alles nur mitm kopfschütteln mit. wenn das alles ihr ernst ist...oh oh, wie wird das erst werden, wenn das kind da ist?
irgendwie tun mir beide leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram