Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Rat zum Thema fehlender Eisprung

Rat zum Thema fehlender Eisprung

1. November 2006 um 16:32 Letzte Antwort: 9. November 2006 um 10:27

Hallo!

Bin neu auf dieser Seite. Habe viele Beiträge gelesen und traue mich jetzt einfach mal auch eine Frage zu stellen.
Ich bin 37 Jahre, habe jahrzentelang die Pille genommen und versuche nun seit August bzw. 5 Zyklen schwanger zu werden. Vor zwei Wochen war ich beim FA, einfach mal durchchecken lassen. Und dann der Schock: ich habe trotz regelmäßiger Periode keine Eisprünge wegen fehlender Hormone.
Mein FA meinte ich soll noch ein halbes Jahr abwarten, aber ich finde das sinnlos, wenn ich sowieso schon die Diagnose habe, dass ich so nicht schwanger werden kann.
Hat jemand einen Rat, wie ich nun vorgehen soll? Was gibt es denn für Behandlungsmöglichkeiten?


Danke schon mal!

Viele Grüße
Melanie

Mehr lesen

2. November 2006 um 7:28

Ich würde...
den Arzt auf mein Alter aufmerksam machen!!!
Denn Jahrelang Zeit zum üben und austesten, hast Du ja nicht mehr. Ich würde das ganze nicht auf die lange Bank schieben lassen! Sorry wenn ich das so schreibe wg. deinem ALter, aber warum noch so lange warten. Wenn dein Arzt euren KiWu nicht unterstützt, würde ich ihn wechseln!!
Meine Nachbarin hat nach 2 Üz mit 41J. ihre Tochter bekommen, aber wer hat schon so ein Glück??
Da ja bei dir nicht alles in Ordnung ist, würde ich ihn bitten, das er hilft!!
Ich 27 mein Mann 33 und wir üben seit 13ÜZ, und wer weiss noch wie lange?!? Nach 3 Spermios wissen wir jetzt, mein Mann hat ne Zeugungsrate von 40% und ob bei mir alles i.O. ist weiss ich erst in ein paar Wochen. Das ganze hat schon über ein Jahr gedauert!!Wir haben noch ein paar Jahre um alles auszutesten, aber hast du diese Zeit auch noch um "lange" abzuwarten?
Ich würde den FA um ein Gespräch bitten und ihm eure Problematik erklären!!
Meine es nicht böse, aber sei bitte realistisch!!!!

Lieben Gruß Lilly

Gefällt mir
2. November 2006 um 9:01
In Antwort auf mireio_12450612

Ich würde...
den Arzt auf mein Alter aufmerksam machen!!!
Denn Jahrelang Zeit zum üben und austesten, hast Du ja nicht mehr. Ich würde das ganze nicht auf die lange Bank schieben lassen! Sorry wenn ich das so schreibe wg. deinem ALter, aber warum noch so lange warten. Wenn dein Arzt euren KiWu nicht unterstützt, würde ich ihn wechseln!!
Meine Nachbarin hat nach 2 Üz mit 41J. ihre Tochter bekommen, aber wer hat schon so ein Glück??
Da ja bei dir nicht alles in Ordnung ist, würde ich ihn bitten, das er hilft!!
Ich 27 mein Mann 33 und wir üben seit 13ÜZ, und wer weiss noch wie lange?!? Nach 3 Spermios wissen wir jetzt, mein Mann hat ne Zeugungsrate von 40% und ob bei mir alles i.O. ist weiss ich erst in ein paar Wochen. Das ganze hat schon über ein Jahr gedauert!!Wir haben noch ein paar Jahre um alles auszutesten, aber hast du diese Zeit auch noch um "lange" abzuwarten?
Ich würde den FA um ein Gespräch bitten und ihm eure Problematik erklären!!
Meine es nicht böse, aber sei bitte realistisch!!!!

Lieben Gruß Lilly

Liebe lilly

ich bin auch schon 35 und Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Man hat einfach nicht soviel Zeit mehr, um geduldig abzuwarten.
Ich bin seit Januar verhütungsmittelfrei, seit August üben wir gezielt am Eisprung.
Ich schreib dir mal ne PIN, ich finde Dich so nett, da Du immer allen antwortest.
Ich habe zwar einen ES, aber mein Mann will nicht zum Spermiogramm- ich bin echt verzweifelt. Meine Eileiter hat auch noch keiner untersuchen wollen.
Wenn ich wüsste dass ich keinen ES habe, würde ich mich sofort an einen Fachmann, sprich Kinderwunschpraxis, überweisen lassen.
Abwarten macht doch da keinen Sinn!
Lieben Gruß
Trulla

Gefällt mir
2. November 2006 um 13:06
In Antwort auf sue_12337994

Liebe lilly

ich bin auch schon 35 und Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Man hat einfach nicht soviel Zeit mehr, um geduldig abzuwarten.
Ich bin seit Januar verhütungsmittelfrei, seit August üben wir gezielt am Eisprung.
Ich schreib dir mal ne PIN, ich finde Dich so nett, da Du immer allen antwortest.
Ich habe zwar einen ES, aber mein Mann will nicht zum Spermiogramm- ich bin echt verzweifelt. Meine Eileiter hat auch noch keiner untersuchen wollen.
Wenn ich wüsste dass ich keinen ES habe, würde ich mich sofort an einen Fachmann, sprich Kinderwunschpraxis, überweisen lassen.
Abwarten macht doch da keinen Sinn!
Lieben Gruß
Trulla

Hallo zusammen..
tja, auch ich habe dieses Problem, bin 36, nehme seit einem Jahr keine Pille mehr, dazu Schilddrüsenprobleme, jetzt liegt mein Wert bei 0,6, vorher 2,13 und am Montag hat die FÄ mir gesagt, dass ich wohl eine Gelbkörperhormonschwäche hätte und kein Eispruch stattfinden würde. Sie meinte, es würden mehrere Möglichkeiten geben, die einfachste, es mit einem verschreibungspflichtigen homöopatischen Mittel zu versuchen....würde mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen. Wünsche Euch allen viel Glück und vor allem auch viel Geduld, auch wenn es leichter gesagt als getan ist. Liebe Grüße SM

Gefällt mir
9. November 2006 um 10:27

Hallo melanie
sorry, für die späte antwort, ich bin auch 37 jahre alt...und hatte auch das problem, daß ich keinen eisprung hatte...bei mir wars so, daß der prolatkinwert einfach zu hoch war...und dieser eben den eisprung verhindert ! ich hab dann ein medikament bekommen, was den prolaktin-wert senkt und schwups hatte ich im übernächsten zyklus wieder meinen eisprung !!
naja..zum thema noch ein halbes jahr warten, ich kann mir schon vorstellen...daß dir das erstens ewig lang vorkommt..und du auch angesichts deines alters keine zeit verlieren möchtest, allerdings, wenn man bedenkt daß du so lange die pille genommen hast, braucht dein körper einfach auch ne gewisse zeit..bis sich alles wieder einpendelt !
ne zweite meinung eines arztes ist sicher nie schlecht, aber wie gesagt..ein wenig zeit würd ich mir schon noch lassen an deiner stelle ?!!

drücke dir die daumen...und vielleicht meldest du dich ja mal wieder...

liebe grüsse pfimpfle

Gefällt mir