Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rasende Kopfschmerzen nach Spinalanästhesie wer kennt das noch?

Rasende Kopfschmerzen nach Spinalanästhesie wer kennt das noch?

5. Juli 2007 um 14:12

Nachdem die Herztöne meines Kleinen runtergegangen sind mußte nun leider doch ein Kaiserschnitt gemacht werden.
Hierzu entschied ich mich für eine Spinalanästhesie. Dabei traten Schmerzen im Rücken auf und geklappt hat sie auch nicht, so dass man noch eine Vollnarkose machen mußte. Nun habe ich seit der OP rasende Kopfschmerzen. Das ist jetzt 9 Tage her. Irgend wann muss das doch aufhören. Kennt das noch jemand? Ich bin wirklich am verzweifeln und weiß nciht mehr was ich machen soll!

Katrin und Tim (9 Tage)

Mehr lesen

5. Juli 2007 um 14:16

...
Bist du ggf zu schnell nach der OP wieder aufgestanden?
Ich weiss das es eine Nebenwirkung der SPinalen sein kann, und es auch zu einer längeren Zeit kommen kann bis der Körper es verarbeitet.
Würde erstmal versuchen mit Paracetamol entgegenzuwirken, flach hinlegen und auch deinen FA mal zu Rate ziehen.
Du sagst selber die Spinale hat nicht hingehauen.. eine Nervenreizung müsste innerhalb von 4-6 Wochen behoben sein.. von alleine. Das wäre das maximum... haben die dich denn nicht aufgeklärt?
LG und gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 14:57
In Antwort auf linsey_12350895

...
Bist du ggf zu schnell nach der OP wieder aufgestanden?
Ich weiss das es eine Nebenwirkung der SPinalen sein kann, und es auch zu einer längeren Zeit kommen kann bis der Körper es verarbeitet.
Würde erstmal versuchen mit Paracetamol entgegenzuwirken, flach hinlegen und auch deinen FA mal zu Rate ziehen.
Du sagst selber die Spinale hat nicht hingehauen.. eine Nervenreizung müsste innerhalb von 4-6 Wochen behoben sein.. von alleine. Das wäre das maximum... haben die dich denn nicht aufgeklärt?
LG und gute Besserung

Alles mußte schnell gehen
Der Narkosearzt sah aus, als wenn er aus dem Nachleben ausgebrochen ist. ich hatte von Anfang an ein bescheidenes Gefühl dabei. Und dann diese Bemerkung als ich fast ausgeflippt bin, weils bei mir im Rücken und nicht in den Beinen weh getan hat..... Ich hatte einfach Pech. Sicherlich haben die mich aufgeklärt, aber wieviel bekommt man schon mit, wenn die Herztöne Deines Kindes immer mehr in den Keller gehen? Ich hatte die ganze Zeit Schiß, dass er mir wegbleibt! Naja udn wegen dem Aufstehen..... da hat man ja heute keinen Einfluß mehr! Ich mußte (ob ich wollte oder nciht) nach 12 Stunden aufstehen..... Ohne Blasenkatheter belibt Dir eben nix anderes übrig!
Ich danke Dir, dass ich nun wenigstens mal eine Richtschnur habe!!!

LG
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 15:00
In Antwort auf claire_11880996

Alles mußte schnell gehen
Der Narkosearzt sah aus, als wenn er aus dem Nachleben ausgebrochen ist. ich hatte von Anfang an ein bescheidenes Gefühl dabei. Und dann diese Bemerkung als ich fast ausgeflippt bin, weils bei mir im Rücken und nicht in den Beinen weh getan hat..... Ich hatte einfach Pech. Sicherlich haben die mich aufgeklärt, aber wieviel bekommt man schon mit, wenn die Herztöne Deines Kindes immer mehr in den Keller gehen? Ich hatte die ganze Zeit Schiß, dass er mir wegbleibt! Naja udn wegen dem Aufstehen..... da hat man ja heute keinen Einfluß mehr! Ich mußte (ob ich wollte oder nciht) nach 12 Stunden aufstehen..... Ohne Blasenkatheter belibt Dir eben nix anderes übrig!
Ich danke Dir, dass ich nun wenigstens mal eine Richtschnur habe!!!

LG
Katrin

Owe
Also 12 Std müssten genug gewesen sein... Dir ist kein Vorwurf zu machen, sorry falls das so rüberkam
Ist ja so sämtliches schiefgelaufen was man sich vorstellen kann.
Ich hoffe dir gehs bald besser und kannst die geburt verarbeiten
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram