Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

PUCKEN wie lang, wie oft und überhaupt Erfahrungen

30. Mai 2009 um 10:18 Letzte Antwort: 30. Mai 2009 um 15:19

Hallöchen!

Habe gestern mal wieder einen Artikel übers Pucken gelesen (also das enge Einwickeln des Babys zur Beruhigung).
Hat jemand schon Erfahrungen damit? Beruhigt es die Babys wirklich?
Ich frag mich jetzt, ob das Baby auch über Nacht gepuckt werden kann/darf/sollte? - In dem Artikel stand zwar, dass das Pucken bis zu 2 Stunden mehr Schlaf nachts bringt, aber so richtig bin ich nicht daraus schlau geworden, ob man das Baby gepuckt zum Schlafen hinlegt?!? Genauso stellt sich mir die Frage, wie das bei den Mahlzeiten ist?

Sinn und Zweck des Puckens ist ja, dass die Baby sich u.a. an die Enge des Mutterleibes erinnert fühlen und sich deshalb beruhigen. - Wenn sie sich aber erstmal an das Leben außerhalb des Bauches gewöhnt haben (nach 2-3 Monaten...), wäre das Pucken doch dann unnötig bzw. würde keinen Erfolg mehr erzielen, oder? Bis zu wie vielen Monaten pucke ich das Baby also??

Über Erfahrungen oder ein bisschen Gedankenaustausch würde ich mich freuen!

LG
Katharina 39. SSW

Mehr lesen

30. Mai 2009 um 10:34

....
hi katharina...

also mein kleiner wurde nur den ersten tag im krankenhaus gepuckt, danach hab ich es nich mehr gemacht...
ich persönlich fands zu warm,, weils im krankenhaus echt HEISS und STICKIG wa.
aber ob es nu beruhigt oder nich,kann ich dir leider nich sagen, aber ich denk ma schon, weils ja diese enge, wie aus mamis bauch hat...
nachts kannst du es auch gepuckt lassen, haben die im krankenhaus auch gemacht, aber du musst es nich!!
und ich denk, du musst sehen, wielang sich dein zwerg mit pucken zufrieden stellen lässt...
is ja doch von kind zu kind unterschiedlich...

ich persönlich hab ihn zuhaus noch nich gepuckt, kuscheln mit mami und papi is viiiiel schöner...
wenn er unruhigt wird, denn leg ich meine hand über sein halbes gesicht und streichel mit meinem daumen seine augenbraue...
manchmal leg ich dazu auch noch meine andere hand an seinen hinterkopf...
ich sag dir, dass wirkt wunder, es dauert keine 3 minuten und er schlummert seelen ruhig, weil er dadurch ja auch diese "enge mit / von mama" hat.
also ich bekomm ihn so immer ratz fatz beruhigt, wenn er ma weint oder so...

probier es einfach aus, so machst du die besten erfahrungen für dich und dein zwerg...

alles gute für die baldige geburt...

lieben gruß perle & tom collin 16 tage jung

Gefällt mir

30. Mai 2009 um 10:51

Ich hab nicht gepuckt
ich mochte es überhaupt nicht. So ein kleines Würmchen so eng einschnüren und meinem Sohn hat es auch nicht gefallen wobei er eh immer aus der REihe tanzt. Er hasst es auch im Kinderwagen zu fahren und Auto fahren geht schon drei Mal net. Jedenfalls war mein Sohn noch nie ein Schreikind. Hatte auch keine Blähungen etc also hat eh nicht viel geweint. Er hat eher geweint wenn die Hebamme ihn gepuckt hat. Ich hab ihn dann wenn sie weg war wieder rausgenommen und es war wieder Ruhe.

Probier es einfach aus. Dein Kind wird dir schon zeigen was es mag und was nicht

Gefällt mir

30. Mai 2009 um 11:08

Also ich hab
Mein Sohn recht früh gepuckt,da er im schlaf immer stark zuckte oder die arme hoch schreckten.
Das hab ich gemacht bis er 4 Monate war und das nciht mehr wollte.

Er hat viel ruhiger geschlafen.

Gefällt mir

30. Mai 2009 um 11:57

Mensch danke...
das hört sich ja eigentlich ganz vielversprechend an...
Hab jetzt noch eine Frage: Ich kann ja zum Pucken auch eine ganz normale Decke nehmen (Einwickeltechnik) war auch in diesem Artikel beschrieben. - Habt ihr noch irgendwelche Tipps, die das Pucken (also die Technik) einfacher und "fester" machen... also nicht, dass die Decke nachts verrutscht oder so...

Gibt es denn nicht auch spezielle Puck-Säcke dafür?? Was habt ihr benutzt? Bin für Tipps dankbar!!! - Dann wird wohl doch noch ne Anschaffung notwendig

Achso, und das Pucken ist jetzt im Sommer auch nicht zu warm???
Oder gibt es auch ganz dünne Pucksäcke? - Was empfehlt ihr mir?

Danke für eure Tipps!

Lg
Katharina 39. SSW

Gefällt mir

30. Mai 2009 um 12:07

Meine beiden habne pucken geliebt.
die grosse kam im sommer auf die welt die hab ich im kopfkissenbezug gepuckt - geht auch. der kleine kam im winter der hatte ne spezilelle puckdecke mit kapuze wenn gewünscht. war super , habihn auch nachts gepuckt.. meistens lassen sie es sich b is 4 monate gefallen - dann werden sie zu mobi.

ich hätte meine puckdecke noch zu verkaufen... hat neu 60 euro gekostet und wurde ca. 9 wochen genutzt .
lg andrea mit nina und erik

Gefällt mir

30. Mai 2009 um 15:19

Könnt ihr mir noch sagen...
was ihr zum Pucken benutzt hab? Eine einfache "normale" Decke oder richtig einen Pucksack... - Welches Modell bzw. von welcher Firma/Marke??

Lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers