Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Prolaktin - Wer kennt sich aus?

Prolaktin - Wer kennt sich aus?

20. Juni 2004 um 12:21 Letzte Antwort: 21. Juli 2005 um 13:30

Ich mache mir Sorgen,habe vor einem Jahr ca. einen erhöhten Prolaktinspiegel (Prolaktin ist für den Milchfluss zuständig und wird nur ihn erhöhten Mengen produziert,wenn eine Schwangerschaft vorliegt )gehabt ohne Schwanger zu sein, was bedeuten kann, dass frau unfruchtbar werden kann.Hab auch Tabletten bekommen und der Milchfluss ist ausgeblieben. Schön und gut nur in letzter Zeit kommt wieder Milch, nur komischer Weise nur am letzten Tag meiner Menstruation. Am Samstag nehm ich immer die erste Pille wieder und Sonntag fließt Milch. Aber nur ca.einen Tag.
Weiß nun jemand was das zu bedeuten hat?
Eine Schwangerschaft kann nicht vorliegen, da ich die Pille regelmäßig nehme und auch meine Tage bekomme. Mache mir Sorgen, ob auch nur bei einem Tag regelmäßigen Milchfluss eine Unfruchtabrkeit eintreten kann...
Ich hoffe jemand kennt sich aus.
Der Weg zum FA wird mir wohl eh nicht erspart bleiben, nur vielleicht kann mir jemand meine Sorgen nehmen ...

Mehr lesen

21. Juni 2004 um 20:49

Schon was rausgefunden?
hallo!
ich hab meine ausbildung in einer frauenarztpraxis gemacht.. soweit ich mich erinnern kann, ist prolaktin das "stresshormon". es gibt da verschiedene medikamente um den spiegel zu senken. prolaktin hat auf alle fälle auch etwas mit der milchproduktion zu tun (siehste ja.. ). ganz genau weiss ich's nimmer, aber um schwanger zu werden, sollte der spiegel auch nicht zu hoch liegen.----> medikamente zum senken
wie auch immer, es ist nicht normal, wie's bei dir ist.
ich denke am besten kann dir ein frauenarzt helfen, der auch was in richtung endokrinologie (da geht's um hormone) macht..
liebe grüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 13:30

Ich war damals schon 16!
Hallo!
Ja ich kenne mich ein bischen aus, da ich erhöhte Werte aufweise. in der zwischenzeit bin ich 20 und es ist immernoch nicht vorbei.Ja man sagt bei sehr erhöhten werten kann man unfruchtbar werden, doch daran denke ich lieber net. Ich habe viele untersuchungen gehabt. einmal war es die Computer spin-tomographie(das ist das teil wo man in die röhre fährt), ganz viele blutabnhamen, und jetzt demnächst eine mammasonographie. Medikamente hatte ich auch die sog. prolaktinhemmer die man in der pillenpause nahm doch die hatten dumme nebenwirkungen wie migräne und müdigkeit. Mein Milchfluss kommt am ende meiner tage und dauern danach 5 tage an. es ist jedesmal eine nervige angelegnheit.
Ich hoffe dir einiger massen geholfen zu haben.
Gruß. Anna!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club