Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Progesteron nach IVF

Progesteron nach IVF

9. Juli 2017 um 18:38

Hallo zusammen. 
Ich habe leider etwas ziemlich dummes gemacht...

Nach einem Kryotransfer (IVF, Tag 3 Transfer) habe ich ab. ca. dem  8. Tag nach Transfer das Progesteron nicht mehr regelmäßig genommen. Ab dem  ca. 10.Tag dann gar nicht mehr. Ich war leider ziemlich sicher, dass es wieder nicht geklappt hat. 
15 Tage nach Transfer habe ich dann einen Test gemacht, weil die Regel ausgeblieben war. Und er war positiv! Die Blutwerte ergaben ein gutes HCG, dass sich nach 2 Tagen auch mehr als verdoppelt hatte.  Der Progesteronwert lag aber nur bei 13 und ist nach zwei Tagen auf 13,3 gestiegen (ich habe ab dem SST wieder welches genommen, doppelte Dosis). Dieser Wert ist wohl ok, wenn auch an der unteren Grenze. 

Kann mir jemand sagen, in wie weit sich die Pause ausgewirkt haben kann/muss? Ich frage mich ob es nun sowieso schiefgehen wird oder ob es trotz der Unregelmäßigkeit auch gut gehen könnte.

Ich werde fast verrückt, weil ich nicht glauben kann wie blöd ich war und solche Angst habe die Schwangerschaft nun dadurch gefährdet zu haben, sodass es schiefgehen wird. Ich war einfach so sicher nicht schwanger zu sein, da ich abaolut nichts gemerkt habe (ganz im Gegensatz zur letzten SS, die aber leider abgegangen ist). Ich habe auch Angst das alles noch mal durchzumachen, die letzte Fehlgeburt ist erst kurze Zeit her (damals hatte ich alles nach Plan  genommen). 

Wenn mir irgendwer dazu was sagen könnte, wäre ich sehr dankbar!! Ich traue mich nicht meinen Arzr zu fragen weil ich mich einfach so schäme.

Viele Grüße 

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers