Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Probleme mit Hämorriden?

Probleme mit Hämorriden?

23. September 2005 um 7:54

Hab da mal ne etwas unangenehmere Frage: hatte schon immer leichte Probleme mit Hämorriden, aber seit ich schwanger bin (jetzt 12. Woche) ist es extrem geworden. An der Ernährung kann's jetzt nun wirklich nicht liegen: hab mich ja noch nie so gesund ernährt wie jetzt?! Noch dazu "drücke" ich ja jetzt nicht mal mehr...
Ich denke halt, daß das ja bei der Geburt noch schlimmer wird, oder?!

Hat eine von euch das auch? Wenn ja, was tut ihr dagegen?
Ich will mal in die Apotheke und fragen, ob's für Schwangere überhaupt ein Mittelchen (Creme oder so) dagegen gibt!

Mehr lesen

12. Januar 2006 um 10:46

Probleme mit Hämorriden
Dein Beitrag ist von September 2005. Ich hatte bei meinem 2. Kind auch große Probleme mit Hämorriden, die bei der Geburt des Kindes sich zum "Kohlkopf" entwickelten. Ich hätte damals sofort zu einem Experten gehen sollen (Coloproktologe) aber leider kannte ich mich damals damit nicht aus. Bin grade an Hämorriden operiert worden, grausam und schmerzhaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 11:49

Soviel wie ich gelesen hab...
... hat jede 2. frau in der SS Hämorriden?!? ... also ist das wohl nichts ungewöhnliches.


gruss LIN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 17:29
In Antwort auf stacey_12534610

Probleme mit Hämorriden
Dein Beitrag ist von September 2005. Ich hatte bei meinem 2. Kind auch große Probleme mit Hämorriden, die bei der Geburt des Kindes sich zum "Kohlkopf" entwickelten. Ich hätte damals sofort zu einem Experten gehen sollen (Coloproktologe) aber leider kannte ich mich damals damit nicht aus. Bin grade an Hämorriden operiert worden, grausam und schmerzhaft.

Hallo,
ich hatte nur mal ganz leichte außerhalb der Schwangerschaft, da hat meine Mutter mir Sitzbäder mit Kamille empfohlen. Vielleicht hilft es ja was.

Liebe Grüße,

Suse (26.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 17:39

Altes Hausmittel
so dumm es sich anhört ... aber bei meiner ersten schwangerschaft hat die Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs gesagt das sie immer ein altes Hausmittel gegen Hämorriden weitergibt;

eine Knoblauchzehe schälen und zum schlafen gehen in den After einführen;
die ätherischen Öle sollen durchblutungsfördernd sein und es soll angeblich sehr gut helfen;
(wird öfter gemacht ... also nach einmal ists wahrscheinlich nicht gut)

Ich kann es nicht bestätigen da ich bisher noch keine Probleme damit hatte;
Aber gemerkt hab ichs mir ... man weiss ja nie wann mans brauchen kann;

lieben Gruß
A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper