Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Probleme beim Stillen. Ich verzweifel...

Probleme beim Stillen. Ich verzweifel...

7. August 2008 um 19:02 Letzte Antwort: 10. August 2008 um 18:48

Hi!

Habe am 31.07.2008 entbunden, sprich vor einer Woche. Hab dann auch gleich angefangen anzulegen. Im Krankenhaus hat es alles prima geklappt. Seitdem wir zu Hause sind, macht der Kleine nicht mehr mit. Ich weine schon jeden Abend mit, wenn der Kleine weint, weil er hunger hat. Ich hatte mir vorgenommen solange, wie möglich zu stillen. Nun kommt der Kleine und ich lege an- er wird hektisch, hat die Brustwarze schon im Mund- wackelt trotzdem wie wild mit dem Kopf hin und her und sucht, zuppelt vielleicht 5-6Mal und spuckt wieder aus. Dann ist er so ungeduldig und schreit und schreit.. ich weiß nicht was ich machen soll. Wollte nie Flasche oder PRE füttern!
Hat jemand ähnliches erlebt und kann helfen?
Pumpen möcht ich auch nicht ständig- denn Milchlauf soll ja erhalten bleiben!

Mehr lesen

7. August 2008 um 20:00

Hebamme
Am besten kann Dir bei dem Problem Deine Hebamme helfen. Die kann es sich andehen und sieht, wo das Problem liegen könnte. Hast Du noch keine H>ebamme such Dir ganz schnell eine oder wende Dich an die LalecheLiga (www.lalecheliga.de), das sins kostenlose kompetente Stillberaterinnen.
Gib nicht so schnell auf. Du schreibst abends, heißt dass tagsüber besteht das Problem nicht? Abends verarbeiten die Kleinen den Tag, da ist es schon mal schwieriger. Wir hatten auch 2 Tage abends Probleme beim Stillen als die Kleine ca. 7 Tage alt war. Hat sich aber gelegt und jetzt stille ich schon seit 10,5 Monaten. Klar gabs immer mal wieder kleinere Schwierigkeiten, aber wenn man nicht aufgibt, sich nicht allzu verrückt macht und Geduld hat, löst sich das meiste von alleine. Das wichtigste ist probieren, probieren, probieren.
Flasche würde ich an Deiner Stelle jedenfalls jetzt nicht geben.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2008 um 20:03

Stillhütchen
Probiers mal mit Stillhütchen. Meiner hat auch nicht ohne getrunken, aber zu allererst würde ich deine Hebamme fragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2008 um 18:48

Hallo...
nicht verzweifeln...ich weis genau wie es dir gerade geht.hatte das gleiche auch bis vor kurzem.du musst versuchen ganz ruhig zu bleiben.wenn du aufgeregt bist, ist es dein kind auch.bei mir ging es auch nicht weil ich nicht ruhig bleiben konnte, aber pumpe schon seit 7 monaten ab.mit einer elektrischen pumpe verliehrst du die milch eigentlich nicht so schnell wenn du regelmäßig abpumst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club