Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Problem Schwangerschaftskleidung

Problem Schwangerschaftskleidung

26. Mai 2018 um 17:55 Letzte Antwort: 28. Mai 2018 um 11:20

Hallo zusammen,

wo findet ihr denn gute Schwangerschaftskleidung? Ich finde eigentlich, dass es noch viel Verbesserungspotential gib und überlege, selbst welche zu entwerfen. Es wäre total super, wenn ihr mir helfen könntet & die Umfrage ausfüllen würdet! 

https://goo.gl/forms/NrG9lMEfVRI1wJFH2

Liebe Grüße
Feli

Mehr lesen

27. Mai 2018 um 7:11
In Antwort auf kili340

Hallo zusammen,

wo findet ihr denn gute Schwangerschaftskleidung? Ich finde eigentlich, dass es noch viel Verbesserungspotential gib und überlege, selbst welche zu entwerfen. Es wäre total super, wenn ihr mir helfen könntet & die Umfrage ausfüllen würdet! 

https://goo.gl/forms/NrG9lMEfVRI1wJFH2

Liebe Grüße
Feli

Ich schaue meistens nicht nach umstandsmode sondern normale Damen Kleidung nur in großen Größen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 8:10

Das größte Problem ist ja dass man halt einfach keine 50-100 Euro für ein Kleid ausgeben will, das man nur an die vier Monate tragen wird. Oder ein Umstands-Shirt das 40 Euro kostet, wenn man stattdesden einfach ein T-Shirt in XL um 10 Euro nehmen kann.
Umstandskleidung zahlt sich einfach nicht aus, egal wie sie aussieht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 10:27

Verbaudet fande ich ganz gut weil mir c&a und h&m für die Qualität zu teuer sind und bei eBay schau ich dauernd mal ob's da was gut erhaltenes gibt, dass mir gefällt. Ansonsten schau ich wie aylin nach normaler Mode nur in paar Nummern größer. Am liebsten Kleider weil die am 'Bund' nicht so unangenehm wie Hosen sind und im Sommer wirklich eine Wohltat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 10:35

Bei Ob erteilen habe ich auf Still-Shirts geachtet, die halten ein paar Monate länger. Ansonsten viel Second Hand oder Tausch mit Freundinnen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 12:31
In Antwort auf aylin591

Ich schaue meistens nicht nach umstandsmode sondern normale Damen Kleidung nur in großen Größen 

Das ist sehr gutes Feedback, danke dir!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 12:32
In Antwort auf lumusi_12929047

Das größte Problem ist ja dass man halt einfach keine 50-100 Euro für ein Kleid ausgeben will, das man nur an die vier Monate tragen wird. Oder ein Umstands-Shirt das 40 Euro kostet, wenn man stattdesden einfach ein T-Shirt in XL um 10 Euro nehmen kann.
Umstandskleidung zahlt sich einfach nicht aus, egal wie sie aussieht.

Da hast du total recht, das ist echt ein Problem. Das muss ich auf jeden Fall bedenken, vielen Dank dir für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 12:35
In Antwort auf nyx444

Verbaudet fande ich ganz gut weil mir c&a und h&m für die Qualität zu teuer sind und bei eBay schau ich dauernd mal ob's da was gut erhaltenes gibt, dass mir gefällt. Ansonsten schau ich wie aylin nach normaler Mode nur in paar Nummern größer. Am liebsten Kleider weil die am 'Bund' nicht so unangenehm wie Hosen sind und im Sommer wirklich eine Wohltat

Hi, das ist sehr gutes Feedback, vielen Dank dir dafür! Verbaudet werde ich mir nochmal genauer anschauen. Ich denke, manchen hilft der Bund, wenn sie einen sehr großen Bauch haben? Oder würdest du sagen, ist immer nervig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 12:36
In Antwort auf waldmeisterin1

Bei Ob erteilen habe ich auf Still-Shirts geachtet, die halten ein paar Monate länger. Ansonsten viel Second Hand oder Tausch mit Freundinnen.

Hi, ja, das stimmt, ist sehr praktisch wenn man tauschen kann. Danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 13:17
In Antwort auf kili340

Hi, das ist sehr gutes Feedback, vielen Dank dir dafür! Verbaudet werde ich mir nochmal genauer anschauen. Ich denke, manchen hilft der Bund, wenn sie einen sehr großen Bauch haben? Oder würdest du sagen, ist immer nervig

Gerade wenn man einen sehr großen Bauch hat ist ein Bund das Schlimmste. Die gehen nämlich nur bis zu einer gewisse Größe mit und wenn man darüber ist passt entweder gar nichts mehr oder man muss den Bundknopf lösen und die Hose hängt einem zwischen den Beinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 13:21

Hi, ich habe mir bei jeder SS ein oder zwei Teile (ausschließlich Kleider) bei tiffanyrose.com gegönnt und kann dies insbesondere auch beim outlet-verkauf mit 60 bzw. 70% Rabatt nur empfehlen.
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2018 um 17:22
In Antwort auf lumusi_12929047

Gerade wenn man einen sehr großen Bauch hat ist ein Bund das Schlimmste. Die gehen nämlich nur bis zu einer gewisse Größe mit und wenn man darüber ist passt entweder gar nichts mehr oder man muss den Bundknopf lösen und die Hose hängt einem zwischen den Beinen.

Ohja da schließe ich mich an. Ab Ende 7Ten Monat ist mein Bauch gewachsen wie sonst was und der Bund egal ob sshose oder ne normale größere hat nur gedrückt selbst das eingenähte bauchband bei den sshosen war mega unangenehm da habe ich dann meistens nur die jogginhosen von h&m angehabt die vorne nen Bennel zum zubinden haben und kaum Gummi. Bei mir war es zu der Zeit eh Winter und ich musste viel liegen. Bei Kleidern erstrecht schön strechige finde ich wird der Bauch schön betont und es drückt am Bund auch nichts auf die Blase

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2018 um 8:58
In Antwort auf kili340

Das ist sehr gutes Feedback, danke dir!!

Gerne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2018 um 9:00
In Antwort auf kili340

Hi, das ist sehr gutes Feedback, vielen Dank dir dafür! Verbaudet werde ich mir nochmal genauer anschauen. Ich denke, manchen hilft der Bund, wenn sie einen sehr großen Bauch haben? Oder würdest du sagen, ist immer nervig

Ich würde auch von einem Bund abraten, mir persönlich tut es immer weh 
30.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2018 um 11:20

Beim Thema Bund schließe ich mich der allgemeinen Meinung hier an. Meeega unangenehm.

Mich hat noch etwas anderes furchtbar frustriert.. Ich war mit meinem ersten Kind über den Winter schwanger und da ging es nicht ohne Umstandsjeans. Ich bin mit 1,83m sehr groß und leider sind die meisten Umstandshosen bei H&M und Co. in Einheitslänge. Ich hab gefühlte 100 Hosen anprobiert und musste dann am Ende auf teurere Marken zurück greifen, was sehr ärgerlich ist, weil man es ja nicht lange trägt.

Jetzt bin ich über den Sommer schwanger und da ich durchgehend Stützstrümpfe tragen muss, fallen Leggings und Co für mich weg, da sich über den Strümpfen eine kleine "Wurst" abzeichnet. Ich greife jetzt auf die allgemein oft getragenen "Joggpants" und Stilltops zurück.

Grundsätzlich finde ich, dass man eher auf Hosen als auf Oberteile angewiesen ist.. Und vielleicht Unterwäsche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ungewollt Schwanger mitten im Studium
Von: butter-blume94
neu
|
27. Mai 2018 um 16:00
Noch mehr Inspiration?
pinterest