Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Pro Familia so unverschämt!!!

Pro Familia so unverschämt!!!

30. August 2007 um 18:56 Letzte Antwort: 31. August 2007 um 14:46

Ich wollt ma wissen ob irgenwer von euch auch so schlechte erfahrungen mit Pro Familia gemacht hat.
Mein Freund und ich hatten ein Beratungsgespräch und die Frau die da saß hat ganz zu anfang schon gesagt
Sie sind "nur" der vater sie haben nichts zu sagen.
Und so hat sie sich das ganze gespräch über verhalten.

Mehr lesen

30. August 2007 um 18:58

Ist ja heftig
der vater hat schließlich genau so viel zum kind beigetragen und das es nun mal in der frau heranwächst liegt wohl so in der natur. aber da haben ja wohl beide gleich mit zu reden.gruß michelle

Gefällt mir
30. August 2007 um 18:59

Caritas
dann versuchs mal bei der caritas, da waren sie ganz lieb... naja, mach dir wegen der motzkuh kein kopf... hat ja nix mit profamilia zu tun sondern mit dem charakter dieser frau. solchen leuten sollte man direkt über den mund fahren!
lg marina 38.ssw

Gefällt mir
30. August 2007 um 19:00

OOOHH JAA
da hast du recht ey diese pro familia.. nein danke
Ich habe da eine Erstaussattung beantragt, die ich nur bekommen kann wenn ich eine bescheinigung vom jobcenter bis zum september bringe das ich von denne auch eine erstaustattung bekomme, allerdings frage ich mich wieso eigentlich? was hat das jobcenter mit denen zu tun? und zumindest bekomme ich diese bescheinigung erst im november....
das müssen diese Gauner doch wohl gewusst haben das ich die bis september nicht bekommen kann...
Und unfreundlich warn die auch zu uns.. die reden mit einem als wär man so ein sozialfall. ich weiß auch nicht die nehmen einen irgendwie nicht ernst
eine bekannte hat von dem bantragten geld bis heute nach 3 jahren nichts gesehen...
also meiner Meinung nach is da was faul

naja lg meike 20 ssw

Gefällt mir
30. August 2007 um 19:03

Ach hi Pfirschkuchen...
Irgendwie glaube ich wir haben genau die selben Probleme

Gefällt mir
30. August 2007 um 19:16

Schon öfters gehört
hallo, ich habe schon öfter gehört dass pro familia nicht so freundlich sein soll. aber das kommt wohl darauf an welchen berater man bekommt.
ich kann nur donum vitae oder caritas empfehlen. wenn jemandem pro familia nicht zusagt, einfach woanders hingehen, schliesslich geht es da um was wichtiges und man sollte sich da schon verstanden fühlen.
was die frau gemacht hat war nicht o.k. deinen freund einfach so auszuschliessen. manche frauen wollen nicht dass der partner mitredet, vielleicht hat sie gedacht ihr seid getrennt und du willst nicht dass er sich einmischt aber normalerweise fragt sie so was ja vorher.

lg,ch.

Gefällt mir
30. August 2007 um 19:19

Hallo
Oje ich hab am Mittwoch einen Termin bei Pro Familia,
na da bin ich mal gespannt.

LG Charline 32SSW

Gefällt mir
30. August 2007 um 19:55

Was
hab ich irgendwann erwähnt das ich geld von denen haben will? wir hatten nur ein beratungsgespräch was es alles für möglichkeiten gibt,da wir kein kind in die welt setzten wollten wenn das finanzielle,später wenn ich studiere die Kinderbetreuung und auch aus psychologischer sicht nicht klappt.
Wir wollten von denen doch gar kein geld.

Gefällt mir
30. August 2007 um 19:58

Hi
laß dir lieber nen termin bei der diakonie geben.
war damals mit ner freundin dort,die waren wirklich total nett
lg

Gefällt mir
31. August 2007 um 0:44

...
Also ich fand die Frau bei Pro Familia absolut freundlich, fühlte mich extrem gut behandelt und aufgehoben, ich wurde richtig betreut und beraten, regelrecht aufgebaut.
Was du schilderst finde ich auch gar nicht so schrecklich. Also, ich hab ja meine Papiere dort eingereicht und hab auch extra meinen mann mitgenommen, weil ich dachte er müsste auch seinen Ausweis zeigen. Die Frau meinte dann "Nee, es geht nur um sie", also die Pro Familia berät nur Frauen, mein mann konnte zwar Fragen stellen, wird aber im Grunde nicht groß berücksichtigt. Gut, seine Einkommensnachweise wollten sie, aber sonst...

LG
Faizah (16.SSW)

Gefällt mir
31. August 2007 um 8:12

Jup
also ich kenne diese unverschämtheit.
Aber glaub mir das war harmlos! Ich war auch mal bei nen Beratungsgespräch (allerdings bei ner anderen ) die Dame hat nach unserem Gespräch ne Dienstaufsichtsbeschwerde kassiert. Wollte auch keine Zuschüsse, weil ich ja Berufsttätig bin. Nur ne Information was mir alles als alleinerziehende zusteht. Ich durfte mir anhören, wenn ich mit meinem Elterngeld nicht zufrieden bin soll ich mein Baby woanderst hingeben und weiter arbeiten gehen , wenn man mit 25 schon ein Kind bekommen muss, muss man halt sehen wie man zurecht kommt usw usw.

FAZIT: ich glaube man kann überall grosses Pech und grosses Glück haben. Erkundige dich doch mal in deinem Bekanntenkreis u such dir ne neue Stelle da wird es mit sicherheit dann besser.

Gefällt mir
31. August 2007 um 11:19

@kuschelprinzessin
Finde deine Ausdrucksweise echt armselig. Sie schreibt von vorn herein sie wollte sich nur informieren. Und überhaupt, wenn man sich einen Job im sozialen Bereich sucht sollte man auch sozial sein. Das heißt mitfühlend und verständnisvoll. Ansonsten hat man da nix zu suchen. Ich kenne das selbst, bin aus meiner ersten Ehe mehr oder weniger geflüchtet und stand mit nix da und dann musste ich beim Sozialamt "betteln" gehen und wurde auch so behandelt. Bin froh dass ich jetzt seit 4 Jahren wieder Arbeit habe und will nie wieder in so eine Situation geraten.

Gefällt mir
31. August 2007 um 11:47

Nein
Bei mir wir waren die voll nett...habe auch ganz viele tips gegeben wo ich überall versuchen sollte anträge zu stellen..haben sogar mit mir zusammen ausgefüllt.

Lg Alex.

Gefällt mir
31. August 2007 um 12:29

Hallo
also mich hat dieser Theard jetzt doch etwas beunruhigt, hab am Mittwoch einen Termin bei Pro Familia, gehe jetzt aber am Montag zur Caritas in die offene Sprechstunde und wenn die dort nett waren und ich alle Infos bekomme habe, sage ich den Termin ab bei Pro Familia, sicher ist sicher. Die Frau am Telefon hat sich schon etwas genervt angehört hab den Termin zwar nicht bei ihr aber wenn eine schon so unfreundlich ist, wer weiss wie die Kollegen dann dann daruf sind und was sie sich bei ihr alles abgucken.

LG Charline 32SSW

Gefällt mir
31. August 2007 um 13:27
In Antwort auf abena_11904963

...
Also ich fand die Frau bei Pro Familia absolut freundlich, fühlte mich extrem gut behandelt und aufgehoben, ich wurde richtig betreut und beraten, regelrecht aufgebaut.
Was du schilderst finde ich auch gar nicht so schrecklich. Also, ich hab ja meine Papiere dort eingereicht und hab auch extra meinen mann mitgenommen, weil ich dachte er müsste auch seinen Ausweis zeigen. Die Frau meinte dann "Nee, es geht nur um sie", also die Pro Familia berät nur Frauen, mein mann konnte zwar Fragen stellen, wird aber im Grunde nicht groß berücksichtigt. Gut, seine Einkommensnachweise wollten sie, aber sonst...

LG
Faizah (16.SSW)

Nene
Pro familia berät auch Junge familien oder generell familien. Auch scheidungen und so sachen kann man da ja beraten, und da gehört wohl auch ein mann dazu

lg meike

Gefällt mir
31. August 2007 um 14:38

Also
Ich hatte vor ein paar Wochen ein Beratungsgespräch und war begeistert und heute war ich da um mit ihr einen Antrag auszufüllen.Jeztt muss ich circa 4-5 Wochen warten um zu sehen wieviel uns an Geld zusteht..

Gefällt mir
31. August 2007 um 14:46
In Antwort auf gussie_11902790

Nein
Bei mir wir waren die voll nett...habe auch ganz viele tips gegeben wo ich überall versuchen sollte anträge zu stellen..haben sogar mit mir zusammen ausgefüllt.

Lg Alex.

Ja genau
und mir hat die Frau alles aufgelistet, was ich monatlich kriegen werde, was ir zusteht, etc., hat mir Anträge und Adressen gegeben. Ich war auch so verwundert, dass die da so lieb bin, immerhin bin ich nun 20 und schwanger, mein Mann ist Student, und wir sind Muslime. Mit diesen Voraussetzungen habe ich eben schon ganz andere Erfahrungen gemacht. Aber Pro Familie find ich echt klasse! Die sind da total objektiv!

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen