Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / "Pro-Choice" extrem

"Pro-Choice" extrem

2. März 2010 um 19:52 Letzte Antwort: 3. März 2010 um 19:02

Hi zusammen,


ich habe mir folgendes überlegt: Es ist in Deutschland ja sehr angesagt, die extremen "Pro-Lifer" in den USA anzugreifen. Über diese "religiösen Faschos" wird ständig diskutiert. Warum wird das andere Extrem eigentlich immer ausgelassen?? Ich bin letztens zufällig über diesen Fragebogen gestoßen:


"1. Every woman has the right to choose to terminate a pregnancy regardless of when during the pregnancy.

2. Abortion should be allowed even beyond 24 weeks of pregnancy.

3. Parental consent should be required for any teen under the age of 18 requesting an abortion.

4. Women who have more than 5 abortions are irresponsible.

5. Women who have more than 10 abortions are irresponsible.

6. Women should not use abortion as a form of birth control.

7. I think reproductive health advocacy organizations should promote the use of emergency contraception in order to decrease the number of abortions in the US each year.

8. I feel uncomfortable if a woman has an abortion because of the gender of the pregnancy.

9. Male partners should have the right to be a part of the decision to terminate a pregnancy.

10. I think a woman's right to choose to have an abortion is an absolute and inalienable right no matter what."

Die ganz extremen Pro-Choicer stimmen Punkt 1 vollkommen und ohne Ausnahme zu. Es gibt wirklich Leute, die der Meinung sind, dass jede Frau zu JEDEM Zeitpunkt (auch 3 Tage vor der Geburt) aus JEDEM Grund (auch weil das Geschlecht nicht "passt") abtreiben lassen darf. Ich habe selbst von Leuten gelesen, die diese Meinung vertreten. Die es völlig ok finden, ein Baby, das außerhalb des Mutterleibs voll lebensfähig ist, mit einer Injektion ins Herz zu töten, egal, wie dumm der Grund ist. Wenn der Freund einen verlassen hat, muss die Frau das Recht haben, ein Baby in der 37. Woche abzutreiben.

Diese Leute stellen sicher nicht die Mehrheit dar, aber das tun die fanatischen Pro-Lifer auch nicht. Trotzdem werden nur die kritisiert.

Ich finde diese Einstellung jedenfalls grausam, unmenschlich und widerlich! Und ich würde einfach mal gerne eure Meinung hören.

LG

Mehr lesen

2. März 2010 um 20:01

Sorry...
das hatte ich noch vergessen, das ist ein toller Link zum Thema, mit vielen erschreckenden Zitaten!

http://www.gargaro.com/newsquotes.html

Freue mich schon auf Meinungen zum Thema,

MissNostalgia

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:05

Welcome
to Marlboro Country where nothing is impossible! Die Amis sind in ALLEM extrem das muss man einfach ignorieren.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:09
In Antwort auf an0N_1271577099z

Welcome
to Marlboro Country where nothing is impossible! Die Amis sind in ALLEM extrem das muss man einfach ignorieren.

Nachtrag
einige dieser Punkte sind aber eigentlich völlig ok. 2 4 5 6 8 9 und 10 unterschreibe ich glatt. Auch wenn 9 kaum durchführbar ist.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:23

Also:
2.<-- übersetungsfehler meinerseits streicht das. Ich hatter verstanden "nur bis" was in den USA eine EINSCHNEIDENDE verkürzung gewesen wäre

3. <-- jede 3. schwangere in den USA ist unter 18. Sollte man drüber nachdenken

4. Wer mehr als 5 abtreibungen hat ist verantwortungslos. Oder hat echt Pech.
5. <-- hier das selbe wie bei 4.

6. Abteribung sollte keine Geburtenkontrolle sein. Man könnte ja auch verhüten.

8. Man sollte nicht (wie in China) wegen des Geschlechts abtreiben. Außer der Fötus hat das "Gay Gene" da sind dann plötzlich sogar die pro-lifer dafür es abzutreiben...

9. Es wäre schön wenn man die Männer gerecht mit einbeziehen könnte. Das wird aber leider erst möglich sein wenn man dem Mann den Fötus auch geben könnte.

10. Unterschreibe ich auch.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:23
In Antwort auf an0N_1271577099z

Nachtrag
einige dieser Punkte sind aber eigentlich völlig ok. 2 4 5 6 8 9 und 10 unterschreibe ich glatt. Auch wenn 9 kaum durchführbar ist.

Wenn du Punkt 2 zustimmst...
...bist du eigentlich kaum weniger extrem als die "Amis". Nach der 24.Woche ist ein Fötus außerhalb des Mutterleibs überlebensfähig!!

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:24
In Antwort auf subira_12700375

Wenn du Punkt 2 zustimmst...
...bist du eigentlich kaum weniger extrem als die "Amis". Nach der 24.Woche ist ein Fötus außerhalb des Mutterleibs überlebensfähig!!

Sorry
hatte mich schon unten korrigiert Wie gesagt ich hatte verstanden "Sollte nur bis zur 24. Woche möglich sein". Also... "nur"... im vergleich zu jetzt

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:26
In Antwort auf an0N_1271577099z

Also:
2.<-- übersetungsfehler meinerseits streicht das. Ich hatter verstanden "nur bis" was in den USA eine EINSCHNEIDENDE verkürzung gewesen wäre

3. <-- jede 3. schwangere in den USA ist unter 18. Sollte man drüber nachdenken

4. Wer mehr als 5 abtreibungen hat ist verantwortungslos. Oder hat echt Pech.
5. <-- hier das selbe wie bei 4.

6. Abteribung sollte keine Geburtenkontrolle sein. Man könnte ja auch verhüten.

8. Man sollte nicht (wie in China) wegen des Geschlechts abtreiben. Außer der Fötus hat das "Gay Gene" da sind dann plötzlich sogar die pro-lifer dafür es abzutreiben...

9. Es wäre schön wenn man die Männer gerecht mit einbeziehen könnte. Das wird aber leider erst möglich sein wenn man dem Mann den Fötus auch geben könnte.

10. Unterschreibe ich auch.

Gut...
Ok wenn du es zurücknimmst Ich war schon richtig geschockt.

Klar manche Punkten stimme ich so auch zu. Aber die extremen Pro-Choicer sind dann gegen diese Punkte! Der absolute Pro-Choicer ist für das uneingeschränkte Recht auf Abtreibung, egal wann oder weshalb!

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:27

Du..
da gibt es wirklich einige die das ok finden!! Schau dir unbedingt mal den Link an!

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:29
In Antwort auf subira_12700375

Du..
da gibt es wirklich einige die das ok finden!! Schau dir unbedingt mal den Link an!

Wie gesagt
wenns um Sex geht sind die Amis eh wie kleine Mädchen. Sex ist böse (vor der Ehe sowieso) Verhütung ist böse Abtreibung ist böse. Aber trotzdem poppen die rum wie Kaninchen. Das Ergebnis: tausende verwahrloste ungeliebte Kinder.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:31

Am besten
noch in der Kirche.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:32

Keine von beiden Seiten
wird jeh eine Mehrheit finden. Das wird ewig so weitergehen.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:33

Belizea
Pro-Lifer töten Ärzte und stellen sich dann als Helden dar. Vor ich glaub 2 Jahren wurde ein AB Arzt in der Kirche von einem Pro-lifer erschossen.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:35

Dann...
...muss man aber auch mal an die ganzen illegalen Abtreibungen denken, die von Pro-Choicern extreme durchgeführt werden. Die Dunkelziffer scheint da gar nicht so gering zu sein. Nur wie gesagt, über diese Form von Mord redet niemand.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:38

Naja
aber Verhütungsmittel verbieten und dann Mord schreien ist auch nicht das wahre finde ich. Das passiert alles nur weil die sich bei dem Thema so anstellen. Leider.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:42

Ich glaub
das ist Ansichtssache. Die betroffende Frau findet das bestimmt auch nicht toll. Stell dir mal vor wie schrecklich das sein muss. Du bis in der 37. Woche aber so verzweifelt dass du dir nicht anders zu helfen weißt als das Kind zu töten (egal ob vor oder nach der Geburt). Kinderklappen gibts da soweit ich weiß auch nicht.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:44

Ich glaub nicht
dass es JEDER ist. Aber es ist auch nicht JEDER pro-choicer für Abtreibung bis zur Geburt. Niemans ist JEDER.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:44

Also..
wenn Pro-Choicer illegale Abtreibungen nach dem 6.Monat durchführen ist das auch Mord. So war das gemeint.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:48

Naja
Ich brauche ein T-shirt mit der Aufschrift "Pro-Choice Mama und Froh nicht in den USA zu leben". In diesem Sinne machts mal gut.

Gefällt mir
2. März 2010 um 20:50

Nun...
"Pro- Choice Aktivistinnen vollen eine Saubere Abtreibung, bei der die Frau eben nicht in Lebensgefahr schwebt-- Spende seit Jahren für Woman on Waves."

Nun, dabei geht es aber wieder um die "Gemäßigten" - ich spreche von denen, die illegale Abtreibung durchführen, weil sie eben auf dieses uneingeschränkte Recht der Frau pochen. Ich habe selbst schon von Ärzten gelesen, die erwischt wurden und sich dann so verteidigt haben. Muss nochmal danach googlen, vielleicht finde ich dann wieder was.

LG

Gefällt mir
2. März 2010 um 21:17

Genau...
darum geht es ja! Im Grunde ist keine Seite besser als die andere. Ich finde fanatische Abtreibungsgegner auch erschreckend. Mir ging es nur darum, dass immer nur auf denen rumgehackt wird und Kritik an der anderen Seite so gut wie nie stattfindet!

Gefällt mir
2. März 2010 um 21:27

Und...
...die radikalen Pro-Lifer sind auch selten, die meisten Pro-Lifer machen auch Ausnahmen!! Da muss man sich nur mal Statistiken anschauen.

Und natürlich nehmen die politischen Einfluß: Da muss man sich nur mal anschauen, wie das Spätabtreibungsverbot nach dem 6.Monat in den USA von Pro-Lifern versucht wurde zu kippen und danach eine Kampagne dagegen gestartet wurde!

Gefällt mir
3. März 2010 um 17:39

Eigentlich...
ist das nur UMGANGSSPRACHLICH Mord. Also wer sich nicht auskennt nennt eine Tötung Mord.

Richtig ist aber: "Nach deutschem Strafrecht ist ein Mörder, wer aus -Mordlust-, zur -Befriedigung des Geschlechtstriebs-, aus -Habgier- oder sonst aus niedrigen Beweggründen, -heimtückisch- oder -grausam- oder -mit gemeingefährlichen Mitteln- oder -um eine andere Straftat zu ermöglichen- oder -zu verdecken-, einen Menschen tötet."

Alles andere ist kein Mord.

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:26

Das
ist aber deine Meinung. Bei der Formulierung könnte es zu Missverständnissen kommen

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:31


"für geht empfindest"? Ich glaube du meinst gut. Und nein ich finds nicht gut natürlich nicht was ist das denn für eine Logok. Niemand findet das "gut" oder "toll" kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich will mir nicht vostellen wie es aussehen würde wenn es verboten/nicht möglich wäre abzutreiben.

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:36
In Antwort auf an0N_1271577099z


"für geht empfindest"? Ich glaube du meinst gut. Und nein ich finds nicht gut natürlich nicht was ist das denn für eine Logok. Niemand findet das "gut" oder "toll" kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich will mir nicht vostellen wie es aussehen würde wenn es verboten/nicht möglich wäre abzutreiben.

Ich dachte
wir reden hier von Spätabtreibungen! Da will ich mir nicht vorstellen wie es wäre, wenn das einfach so möglich wäre wie eine Abtreibung bis zur 12.Woche!

Der deutsche Mordbegriff ist mir auch relativ egal. Wenn ein voll lebensfähiges Baby mit einer Injektion ins Herz getötet wird, ist das für mich auch Mord.

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:37

37. Woche - Achso
Naja das kann ich auch nicht nachvollziehen. Da könnte man theoretisch sogar das Kind entnehmen und es wächst dann im Brutkasten weiter oder so. Nicht das gelbe vom Ei aber besser als töten.
Ich dachte du meinst jetzt generell!

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:41

Ja
Sorry mein Fehler. Stimme dir da zu.

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:45
In Antwort auf an0N_1271577099z

Ja
Sorry mein Fehler. Stimme dir da zu.


Dann sind wir da ja alle einer Meinung lol.

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:50
In Antwort auf subira_12700375


Dann sind wir da ja alle einer Meinung lol.

Jap.
Aber wie gesagt: Ich möchte nicht wissen was so schrecklich ist das es eine Frau dazu bringen kann in der 37. Woche abzutreiben. Da bekommt man ja richtig Angst.

Gefällt mir
3. März 2010 um 18:54

Stimmt
Ganz genau...vor allem kann es auch vorkommen dass Babys überleben und dann ihr Leben lang mit den Folgen kämpfen müssen. Schaut mal hier:

http://joseromia.tripod.com/survivors.html

Gefällt mir
3. März 2010 um 19:02
In Antwort auf subira_12700375

Stimmt
Ganz genau...vor allem kann es auch vorkommen dass Babys überleben und dann ihr Leben lang mit den Folgen kämpfen müssen. Schaut mal hier:

http://joseromia.tripod.com/survivors.html

Das
weiß ich.

Gefällt mir