Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe / Praxiswechsel ins FCH Hamburg ?

Praxiswechsel ins FCH Hamburg ?

19. Mai 2009 um 16:53 Letzte Antwort: 2. Juni 2009 um 20:44

hallo,
ich habe meinen 1 IVF Zyklus - Leider negativ - hinter mir und bin etwas unsicher was die wahl meiner Praxis betrifft.
Ich bin in Hamburg bei Bispink, Horn ,Michel. Muss dazu sagen das ich dort 2006 gleich im ersten IVF Zyklus schwanger geworden bin ist auch alles gut gegangen - war im nach hienein aber absolutes glück - wie der Arzt selber sagte.
Diesmal wurde dann wieder genauso vorgegangen obwohl erst die rede davon war das mit den medis auf jeden fall anders zumachen , was dann aber doch nicht der fall war. hab dann downreguliert und dann gonal und menogon gespritzt. Was mich so ärgert ist vollgendes. ich hatte während der ganzen stimuphase keinen termin, erst nachdem ich 10 Tage gespritzt hatte Ultraschall und da wurde dann festgestellt das die zwei großen Leitfollikel in jedem Eierstock schon so groß sind das mann da jetzt unbedingt schnell punktieren müsste, und er wüßte garnicht warum die eizellen so auseinander triften von der Größe !
Die Blutwerte waren dann aber wohl doch nicht so dringend und dann wurde 3 tage später punktiert. 3 Eizellen wovon zu Glück alle befruchtet wurden. Zwei sehr gute eine Morula und einen 10 B hab ich dann zurück bekommen, und leider denke ich das der Transfer nicht so optimal verlaufen ist weil der Arzt dann erst im nachhienein Ultraschall gemacht und sagte oh die Gebärmutter ist ja doch noch ziemlich groß und die beiden Embryonen wären nur 6 cm weit drinnen - aber das würde reichen! Läuft das woanders auch so ab ? Ich denke man hat sich hier sehr drauf verlassen das ich beim erstenmal trotz schlechter Werte und keiner besonders tollen Embryonen gleich schwanger geworden bin.
Was meint ihr ? Wart ihr zufrieden mit dem Ablauf?

Mehr lesen

21. Mai 2009 um 19:41

Hallo liliquois1,
ich schau hier ab zu und mal vorbei, obwohl ich jetzt in der 25. Woche bin.

Wir haben nach 2 erfolglosen ICSI-Versuchen ins FCH zu Prof. Rudolf gewechselt und ich bin sofort im 1. Versuch schwanger geworden, trotz meines Alters (39) und eines eher mäßigen Spermiogramms. Wir haben uns dort super fachlich beraten und auch emotional gut betreut gefühlt, so dass wir das FCH uneingeschränkt empfehlen können.

Die Vorgehensweise bei dir scheint mir etwas oberflächlich gewesen zu sein...

Hofentlich hast du beim nächsten Versuch mehr Glück, ich wünsch es dir!

Kerstin

Gefällt mir
22. Mai 2009 um 19:19
In Antwort auf cokkie_12369480

Hallo liliquois1,
ich schau hier ab zu und mal vorbei, obwohl ich jetzt in der 25. Woche bin.

Wir haben nach 2 erfolglosen ICSI-Versuchen ins FCH zu Prof. Rudolf gewechselt und ich bin sofort im 1. Versuch schwanger geworden, trotz meines Alters (39) und eines eher mäßigen Spermiogramms. Wir haben uns dort super fachlich beraten und auch emotional gut betreut gefühlt, so dass wir das FCH uneingeschränkt empfehlen können.

Die Vorgehensweise bei dir scheint mir etwas oberflächlich gewesen zu sein...

Hofentlich hast du beim nächsten Versuch mehr Glück, ich wünsch es dir!

Kerstin

FCH Hamburg
Hallo Kerstin,

erstmal herzlichen Glückwunsch!! Bin etwas unsicher ob ich wechseln soll oder nicht !? Fühl mich aber auch nicht wirklich gut aufgehoben dort ! Der Arzt ist zwar nett, redet aber immer soviel über ganz andere Dinge das ich wenn ich raus bin doch immer noch fragen hab ! Wie läuft den so ein Wechsel ab ? Muss ich bei der KK einen neuen Antrag stellen ? Die Akte die man jetzt hat wird man ja sicherlich mitnehmen können ?

Ich fand das jetzt auch ein bißchen doof, ich sollte mich am ersten Zyklustag telefonisch melden - hab ich auch getan - dann hieß es wir rufen sie zurück, ich denk schon Wunder was jetzt passiert um mir dann mitzuteilen das ich ich ja dann ab 21 Tag wieder mit der der Downregulierun anfangen kann !? Ich sag ich hätte vorher aber schon ganz gern ein Termin mit dem Arzt mal so zur Besprechung was mir nicht so gefallen hat , und ob das beim nächsten Mal den zu ändern wäre !

Hab jetzt nächste Woche einen Termin zum Gespräch- mal schauen. Hab aber auch heute schon im FCH angerufen die Dame war aber leider nicht mehr da die die Ersttermine macht.
Versuch es Montag nochmal.
Wie lief den das bei dir im FCH ab? Hattest du Kontrollultraschall während du gespritzt hast ? Und wieviele ?

Liebe Grüße liliquois1

Gefällt mir
2. Juni 2009 um 20:44
In Antwort auf alpha_12881903

FCH Hamburg
Hallo Kerstin,

erstmal herzlichen Glückwunsch!! Bin etwas unsicher ob ich wechseln soll oder nicht !? Fühl mich aber auch nicht wirklich gut aufgehoben dort ! Der Arzt ist zwar nett, redet aber immer soviel über ganz andere Dinge das ich wenn ich raus bin doch immer noch fragen hab ! Wie läuft den so ein Wechsel ab ? Muss ich bei der KK einen neuen Antrag stellen ? Die Akte die man jetzt hat wird man ja sicherlich mitnehmen können ?

Ich fand das jetzt auch ein bißchen doof, ich sollte mich am ersten Zyklustag telefonisch melden - hab ich auch getan - dann hieß es wir rufen sie zurück, ich denk schon Wunder was jetzt passiert um mir dann mitzuteilen das ich ich ja dann ab 21 Tag wieder mit der der Downregulierun anfangen kann !? Ich sag ich hätte vorher aber schon ganz gern ein Termin mit dem Arzt mal so zur Besprechung was mir nicht so gefallen hat , und ob das beim nächsten Mal den zu ändern wäre !

Hab jetzt nächste Woche einen Termin zum Gespräch- mal schauen. Hab aber auch heute schon im FCH angerufen die Dame war aber leider nicht mehr da die die Ersttermine macht.
Versuch es Montag nochmal.
Wie lief den das bei dir im FCH ab? Hattest du Kontrollultraschall während du gespritzt hast ? Und wieviele ?

Liebe Grüße liliquois1

Hallo liliquois1
Tut mir leid, wenn ich mich jetzt erst wieder melde, wir waren übers WE verreist.

Also, ich habe meine KK vorher gefragt und die sagten, man könnte ruhig wechseln. Nur, wenn dann eine ganz andere Behandlung vorgesehen ist, würde ich die Kostenübernahme noch einmal abklären.

Unsere Geschichte mit dem FCH ist etwas außerordentlich, weil ich 230 km von Hamburg entfernt wohne. Aber der nette Prof. hat sich darauf eingelassen, mit meiner FÄ vor Ort zu kooperieren. So hatte ich die US-Kontrolle quasi vor der Haustür und die Ergebnisse (Follikelgröße) habe ich ihm per E-Mail geschickt. Innerhalb weniger Stunden kam dann immer seine Antwort, wie es weitergehen sollte.

Der letzte US war relativ spät abends und da habe ich ihn direkt per Handy angerufen, weil 2 Follikel schon 20 mm groß waren. Und schwupp, wurde die Spritze zum Auslösen der Eireifung (die ich natürlich schon vorher mit nach Hause genommen hatte) per Telefon angeordnet und die Punktion für den übernächsten Tag angesetzt.

Zur Punktion und zum anschließenden Transfer musste ich natürlich wieder nach Hamburg, aber seitdem hat jetzt meine FÄ die "Kontrolle". Allerdings berichte ich ab und zu per Mail nach Hamburg - und bekomme immer nette Grüße zurück

LG kerstin

Gefällt mir