Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Pränataler Vaterschaftstest evtl. Schwangerschaftsabbruch

Pränataler Vaterschaftstest evtl. Schwangerschaftsabbruch

25. August 2008 um 12:04 Letzte Antwort: 26. August 2008 um 7:25

Bin total verzweifelt natürlich wird es hier einige im Forum geben die sich ihren Teil denken werden bzw. Vorurteile gegenüber mir haben! Zu mir: bin 27 Jahre und hatte letzte Woche eine Chorionzottenbiopsie (10 Woche) vor der ich riesige Angst hatte, diese ist zum Glück gut verlaufen (würde ich nie wieder machen)! Diese musste ich durchführen lassen damit getestet werden kann wer der Vater meines Kindes ist sog. pränataler Vaterschaftstest. Dies konnte ich nur machen, weil ich einen tollen Arzt bzw. Genetiker gefunden habe der das alles für mich organisiert hat - danke noch mal. Denn abtreiben wollte ich auch nicht! Ergebnis Ende dieser Woche habe solche Angst Zur Vorgeschichte: bin zwar in einer glücklichen Beziehung, aber es geschah einfach (Dummheit) im Juni 2008 wurde zu einer Party eingeladen war lustig und dann ist es passiert hatte dort eine Affäre wußte aber das ich mich in der fruchtbaren Zeit befinde, habe zu meiner Affäre gesagt er soll doch bitte ein Kondom benutzen hat er auch getan war aber vorher kurz so viel ich weiss in mir drin ?! - zu einem Orgasmus ist es nie gekommen das weiss ich 100 % noch (es gibt doch diese Lusttröpfchen) - dise story habe ich auch meinem Freund erzählt und er steht zu mir und hofft so sehr das es sein Kind ist. Ach ja Geschlechtsverkehr hatte ich in dieser Zeit (fruchtbaren Tagen) oft mit meinem Freund! Sollte es das Kind von dem anderen sein werde ich so habe ich es besprochen mit meinem Freund abtreiben leider aber psychisch komme ich damit einfach nicht klar. Bitte schreibt mir LG

Mehr lesen

25. August 2008 um 13:02

Danke für deine Antwort
Ja könnte ich, finanziell geht es mir muss ich sagen zum glück sehr gut - leider habe ich keine Oma oder Opa nur meine Eltern, die sagen es ist ganz allein deine Entscheidung - auf ein Ergebnis zu warten wie dieses kommt mir vor wie eine Ewigkeit - ich bete oft das mein Freund der Papa von meinem Kind ist bin doch jetzt schon in der 11. Woche und habe die Herztöne auch schon gehört bin so traurig mir tut doch wirklich alles sehr leid lg

Gefällt mir
25. August 2008 um 20:47

Easy127
Hallo Easy127,
Du stehst gerade unter Hochspannung, weil Du am Ende der Woche das Ergebnis der Chorionzottenbiopsie bekommst.
Du hast mit Deinem Freund besprochen, daß Du das Kind abtreibst, wenn es von der Affäre ist. Es ist gut, daß Du Deinem Freund so klar die Wahrheit gesagt hast, so braucht dies Eure Beziehung nicht belasten.
Ich würde Dir raten genau so ehrlich mit Deinem Freund zu besprechen, was eine Abtreibung für Dich bedeuten würde. Daß Du Angst hast dies psychisch nicht zu verkraften. Denn eine Abtreibung kann eine Frau tatsächlich über Jahre hinweg körperliche und psychisch belasten.(www.vor-abtreibung.d e) Und diese möglichen Auswirkungen würdest dann vermutlich Du alleine tragen.
Eine Abtreibung nur für eine Freundschaft vornehmen zu lassen kann ich nicht empfehlen. Eine Frau berichtete:"Ich trieb für meinen Freund ab. Er begleitete mich mit in die Klinik. Als ich nach der Narkose in seine Augen schaute, empfand ich nur noch eines: Abgrundtiefen Haß."
Darum denke ich, daß es so wichtig, ist daß Du mit Deinem Freund sprichst. Du beschreibst diese Beziehung als glücklich, dann wäre sie auch stark genug für ein Kind. Und wenn nicht, dann schaffst Du es auch alleine.
Vielleicht tut es Dir gut, einmal über die ganze Sache zu reden, dann kannst Du Dich unter www.profemina.de melden.
LG Itemba

Gefällt mir
26. August 2008 um 7:25

Hmmh
ihr lebt anscheinend eine offene beziehung, in dem Sinn nämlich, dass du deinem freund alles erzählt hast und er trotzdem zu dir steht.

Finde ich gut, bin auch der meinung, dass ein seitensprung nicht unbedingt gleich das Ende bedeuten muss. oft sind es die vielen kleinen Sachen die eine beziehung zerstören,

wenn dein freund schon deinen Ausrutscher akzeptiert hat, wieso nicht auch die evtl. Folgen davon ?

wünsche dir auf alle Fälle, dass der vaterschaftstest in deinem Sinne ausgeht, und denke auch, dass ide Chancen dafür günstig stehen.

wegen der Abtreibung : bin auch immer dafür , wenn soziale oder wie auch immer andere Umstände dafür sprechen. ist ja immer eine persönliche Sache.

Hier in deinem fall, warum auch immer, würde ich es schade finden. ist eher so ein bauchgefühl, das Würmle kann ja nix dafür. So richtige gründe hast du auch nicht dafür, außer dass es der falsche Vater sein könnte. Irgendwie wäre das für mich jetzt zu wenig grund abzutreiben.

Aber bitte nicht falsch verstehen, verurteile dich auf keinen fall, steht mir absolut nicht zu, denn wenn du dich dazu entschließen solltest, ist es ganz allein deine Sache. ist ja dein bauch dein kind deine Entscheidung.

alles alles gute

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen