Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pränatalen Vaterschaftstest Chorionzotte Probe (CVS)

Pränatalen Vaterschaftstest Chorionzotte Probe (CVS)

27. September 2007 um 9:49 Letzte Antwort: 28. September 2007 um 10:00

Hallo,

wir haben evtl. ein relativ großes Problem, bei dem wir nicht mehr weiter wissen. Zur kurzen Erläuterung des Problems schilder ich erst einmal unsere Situation.

Ich (Mann ledig) habe eine Freundin (verheiratet) "gehabt", welche nun Schwanger ist (48 SS-Tag). Das Problem ist, das Sie sich nicht 100% sicher ist wer der Vater sein wird. Und genau hier fängt das Problem jetzt an, sollte das Kind von ihrem Mann sein, möchte Sie es behalten, sollte es allerdings von mir sein möchte Sie es abtreiben lassen. Kriegt Sie es nicht herraus wird Sie 100 % abtreiben, allerdings wäre das in nach jetzigem Stand eine Abtreibung in der SS-Woche 25 was ich einfach nicht vertretten kann. Kiegt ihr Mann von der Situation irgend etwas mit, muß Sie mit der Scheidung und Ausweisung zurück nach Thailand rechnen.

Um hier aber am Schluß nicht in den illegalen Bereich zu kommen müssten wir einen pränatalen Vaterschaftstest anhand einer CVS Probe machen, welcher ab der 10 SS-Woche möglich ist. Das Problem allerdings ist das wenn wir diesen Test in Deutschland machen wollen wir das Ergebnis erst in der 25 SS-Woche erhalten würden. Jetzt bräuchte ich einen Arzt der diesen Test machen würde und uns das Ergebnis auch rechtzeitig mitteilt, damit man im Falle dessen noch die Möglichkeit hat legal abzutreiben.

Wenn ihr hierfür eine Adresse kennt, würde ich mich sehr freuen, da somit die Chance immer noch besteht das Sie das Kind behalten würde, und nicht leichtsinniger Weise ein Leben zerstören würde.

Für jede Hilfe bin ich dankbar, solltet ihr einen Arzt in Deutschland kennen der diesen Test macht und das Ergebnis rechtzeitig bekannt gibt, würde ich mich freuen. Mit diesem Anliegen war ich schon bei 12 Ärzten gewesen, allerdings immer mit dem Ergebnis das wir das Resultat erst in SS-Woche 25 erhalten da dies nach dem deutschem Gesetz nicht anders möglich wäre. Sollte der Test in Deutschland nicht möglich sein würde ich Holland bevorzugen, da dies am nähesten liegt, allerdings würde ich mich auch vor weiteren Reisen nicht scheuen (Polen, Spanien, ...).

Vielen Dank für eure Hilfe im Vorraus

VM85

Mehr lesen

27. September 2007 um 16:05

...
das ist mir neu das man eine Vaterschaft schon vor der Geburt machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2007 um 16:31
In Antwort auf nekane_12873998

...
das ist mir neu das man eine Vaterschaft schon vor der Geburt machen kann.

...
Die Vaterschaft kann effektiv mit einer Chorionzottenbiopsie ab etwa der 10. SSWoche festgestellt werden. Aber warum das Resultat erst nach der 24. Woche bekannt gegeben werden soll??? Gibt es da wirklich in Deutschland ein Gesetz - kann ich kaum glauben.

Allerdings: eine Chorionzottenbiopsie birgt ein gewisses Risiko für die Schwangerschaft. Es kann zu einem Abort kommen. Und viele Ärzte werden sich vermutlich weigern, die Biopsie vorzunehmen, wenn es nur darum geht, die Vaterschaft festzustellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. September 2007 um 10:00
In Antwort auf bettin_11904783

...
Die Vaterschaft kann effektiv mit einer Chorionzottenbiopsie ab etwa der 10. SSWoche festgestellt werden. Aber warum das Resultat erst nach der 24. Woche bekannt gegeben werden soll??? Gibt es da wirklich in Deutschland ein Gesetz - kann ich kaum glauben.

Allerdings: eine Chorionzottenbiopsie birgt ein gewisses Risiko für die Schwangerschaft. Es kann zu einem Abort kommen. Und viele Ärzte werden sich vermutlich weigern, die Biopsie vorzunehmen, wenn es nur darum geht, die Vaterschaft festzustellen.

...
Leider gibt es hierfür irgend ein Gesetz in Deutschland, da damit eine Abtreibung aus genau diesem Grund verhindert werden soll. War wenigstens jetzt die Antwort von jedem Arzt den ich gefragt hatte. Über die Risiken haben wir uns weitgehend informiert, allerdings ist das so wie ich es sehe, die einzige Möglichkeit, da Sie ansonsten auf jeden Fall abtreiben wird.

Selber wünscht Sie sich ja auch ein Kind, allerdings möchte Sie auch weiterhin mit ihrem Mann zusammen leben. Da hier allerdings ein gewisser Verdacht vom Mann aus schon geschöpft wurde (eine Freundin von ihr hat was Verraten, da Sie sich zerstritten haben) wird er auf jeden Fall einen Vaterschaftstest nach der Geburt machen und das ist dann definitiv zu spät, washalb wir jetzt handeln müssen. Auch wenn ich gewisse Sachen nicht selber vertrette, bzw. anders handeln würde, möchte ich Sie auch nicht zu irgend etwas zwingen, und ihr die Chance bieten selber zu entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club