Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PMS, SS oder was ist los?

PMS, SS oder was ist los?

12. August um 7:53

Hallo ihr Lieben,

ich habe einen relativ regelmäßigen Zyklus von 26-28 Tagen.

Ich trinke seit 2. ÜZ Himberblätter- und Frauenmanteltee. Insgesamt sind wir nun schon im 10. ÜZ.

Nun habe ich jeden Monat die selben Symthome:
- ab ca. ES-4 (Bestimmung ES über Ovu´s) ein Druck, Ziehen, pelziges Gefühl im Schambereich und Leiste
- ziehen überhalb des Venushügel
- Brustziehen

Bisher assoziere ich diese Symthome negativ, da es bisher ja noch nicht geklappt hat.

Meine Frage daher:
Kann der Körper so früh nach dem ES schon "wissen" das ich nicht schwanger bin?
Was haben die Symthome dann zu bedeuten?
Die Einnistung findet doch erst bei ca. ES-+8 statt. Warum also so früh schon "Wehwehchen"?

Bei unserem ersten Kind hat es gleich im 2. ÜZ nach Absetzen der Pille geklappt - ohne das ich Folsäure oder ähnliches zu mir genommen habe, oder auf die fruchtbaren Tage geachtet hätte. Und ja, mittlerweile is zu stark der Kopf im Spiel - aber wäre das zu verdenken?!?

Mitterweile denk ich mir, das ich nichts mehr "falsch" machen möche und bin eben bei Folsäure, Tee und auch schon beim FA gewesen (da ist alles i.O.).
Vor unserem Versuch zum 2. Kind haben wir mit Kondom verhütet - daher auch keine hormonelle Umstellung bei mir.
Ich habe auch schon davon gehört, das Frauen nochmal einen Monat die Pille genommen hätten um sie sofort wieder abzusetzen um den Körpfer durcheinander zu bringen, weil dieser ja wohl in den ersten 3 Monaten danach am fruchtbarsten wäre...

So langsam sind wir wirklich am verzweifeln. Es belastet unsere Beziehung, unseren Alltag und schwangere Frauen oder Babys kann ich ja gar nicht mehr sehen.

Was will mir mein Körper mit den o.g. Symthomen sagen?

Viele liebe Grüße

Mehr lesen

12. August um 8:39
In Antwort auf tina5488

Hallo ihr Lieben,

ich habe einen relativ regelmäßigen Zyklus von 26-28 Tagen.

Ich trinke seit 2. ÜZ Himberblätter- und Frauenmanteltee. Insgesamt sind wir nun schon im 10. ÜZ.

Nun habe ich jeden Monat die selben Symthome:
- ab ca. ES-4  (Bestimmung ES über Ovu´s) ein Druck, Ziehen, pelziges Gefühl im Schambereich und Leiste
- ziehen überhalb des Venushügel
- Brustziehen

Bisher assoziere ich diese Symthome negativ, da es bisher ja noch nicht geklappt hat.

Meine Frage daher:
Kann der Körper so früh nach dem ES schon "wissen" das ich nicht schwanger bin?
Was haben die Symthome dann zu bedeuten?
Die Einnistung findet doch erst bei ca. ES-+8 statt. Warum also so früh schon "Wehwehchen"?

Bei unserem ersten Kind hat es gleich im 2. ÜZ nach Absetzen der Pille geklappt - ohne das ich Folsäure oder ähnliches zu mir genommen habe, oder auf die fruchtbaren Tage geachtet hätte. Und ja, mittlerweile is zu stark der Kopf im Spiel - aber wäre das zu verdenken?!?

Mitterweile denk ich mir, das ich nichts mehr "falsch" machen möche und bin eben bei Folsäure, Tee und auch schon beim FA gewesen (da ist alles i.O.).
Vor unserem Versuch zum 2. Kind haben wir mit Kondom verhütet - daher auch keine hormonelle Umstellung bei mir.
Ich habe auch schon davon gehört, das Frauen nochmal einen Monat die Pille genommen hätten um sie sofort wieder abzusetzen um den Körpfer durcheinander zu bringen, weil dieser ja wohl in den ersten 3 Monaten danach am fruchtbarsten wäre... 

So langsam sind wir wirklich am verzweifeln. Es belastet unsere Beziehung, unseren Alltag und schwangere Frauen oder Babys kann ich ja gar nicht mehr sehen.

Was will mir mein Körper mit den o.g. Symthomen sagen?

Viele liebe Grüße

Das ist einfach die Hormonumstellung der 2. Zyklushälfte. 

Da du ein Kinderwunsch hast, hörst du sehr in dich rein und merkst jede Kleinigkeit.

Man sagt als ein normales gesundes Paar sind ca 12 Monate in der Norm bei Kinderwunsch.

Die Schwangerschaft Wahrscheinlichkeit liegt bei jeden Zyklus bei 25 %.

Versuche dich nach den ES abzulenken. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 8:58
In Antwort auf nadu2.0

Das ist einfach die Hormonumstellung der 2. Zyklushälfte. 

Da du ein Kinderwunsch hast, hörst du sehr in dich rein und merkst jede Kleinigkeit.

Man sagt als ein normales gesundes Paar sind ca 12 Monate in der Norm bei Kinderwunsch.

Die Schwangerschaft Wahrscheinlichkeit liegt bei jeden Zyklus bei 25 %.

Versuche dich nach den ES abzulenken. 

Also könnte ich noch hoffen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 9:40
In Antwort auf tina5488

Also könnte ich noch hoffen?

Hoffen kann man immer... 

Aber ob du wirklich schwanger bist weißt du erst am NMT. 

Lenk dich ab.

Mehr als warten kannst du eh nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 10:22
In Antwort auf nadu2.0

Hoffen kann man immer... 

Aber ob du wirklich schwanger bist weißt du erst am NMT. 

Lenk dich ab.

Mehr als warten kannst du eh nicht.

Ich meinte eher, ob das nach PMS aussieht?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 10:22
In Antwort auf nadu2.0

Hoffen kann man immer... 

Aber ob du wirklich schwanger bist weißt du erst am NMT. 

Lenk dich ab.

Mehr als warten kannst du eh nicht.

Ich meinte eher, ob das nach PMS aussieht?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 10:31

Das kann durchaus Pms sein. 

Weil du ja sagst es wäre schon in anderen Zyklen so gewesen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Muttermund
Von: tina5488
neu
19. Mai 2016 um 17:40
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen