Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Plötzlich wieder schwanger

Plötzlich wieder schwanger

5. Februar 2013 um 14:09 Letzte Antwort: 5. Februar 2013 um 14:35

Hallo,

ich muss jetzt einfach mal mein Herz ausschütten.
Meine kleine Tochter ist jetzt knapp 5 Monate alt und ich weiß jetzt seit gestern Abend, dass ich wieder schwanger bin. Ich komme damit momentan überhaupt nicht zurecht. Wir haben verhütet und trotzdem wieder schwanger. Klar sollte irgendwann ein zweites Kind kommen, aber erst in zwei Jahren oder so. Ich habe Angst meine kleine Maus nicht mehr gerecht zu werden und ich möchte doch die Zeit zu dritt komplett und intensiv genießen. Jetzt ist auch der Gedanke einer Abtreibung in meinem Kopf, doch ich weiß einfach nicht weiter.

Kann mir jemand vlt. aus eigenen Erfahrungen Tipps geben?

Danke und LG

Mehr lesen

5. Februar 2013 um 14:14

Hallo
Hallo....also ich bin auch 6 Monate nach meiner Tochter wieder schwanger geworden.....
für die Kinder ist es wirklich wundervoll so aufzuwachsen....sind fast wie zwillinge..okeeeeee...streiten tun sie sich auch aber das ist ja bei Kindern normal....

Nun zum ABER.... es ist sehr anstrengend.....nicht unbedingt die zweit wenn sie so klein sind sondern eher Kindergartenalter..so geht es mir jedenfalls.....

ich bin jetzt mit meinem dritten Kind schwanger und bis dahin ist mein zweites 4 jahre alt....ich kann es anders genießen als beim ersten bzw, zweiten....

DENNOCH für die Kinder ist es wirklich ein schönes Erlebnis...nur für die Mutter etwas anstrengender..das geht aber nur 1-2 Jahre so denke ich.....danach ist alles routine!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2013 um 14:20

Hi süße
Was sagt denn dein Mann dazu???? Abtreibung sollte kein Thema sein...nicht wenn ihr euch liebt. Das wirst du bereuen grad wenn du dein kleines erstgeborenes so liebst. Ich hatte auch Angst dass ich der großen nicht mehr gerecht werde. Je weiter die Schwangerschaft jetzt voran schreitet desto mehr liebe ich sie und umso mehr bekomme ich das Gefühl das ich das schaffe. Finanziell und emotional. Alina wird seid einem Jahr nicht mehr gestillt jetzt muss ich mich drauf einstellen, wenn ich das Baby Stille dass sie auch wieder ran möchte und ich werde sie lassen du schaffst das! Ehrlich du schaffst das!!!!!!!

Lg Micha mit Alina-Isabelle 22 Monate an der Hand, Babyboy inside ab morgen 19. SSW und 3* fest im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2013 um 14:22

Nur Mut!
Hallo!

Ui, na das ist ja eine ziemlich Überraschung. Kann dich gut verstehen, daß du damit erstmal überfordert bist, würde mir wahrscheinlich im ersten Moment nicht anders gehen. Eine ungeplante SS ist ja ohnehin erstmal ein kleiner Brocken, und dazu dann noch deine Kleine.
Ich kann dir leider auch keinen richtigen Rat geben, zumindest nicht aus eigener Erfahrung sprechen. Aber ich kann vielleicht ein klein wenig aus der Sicht deiner Tochter sprechen: Ich habe drei Geschwister, mein älterer Bruder ist ca. 2,5 Jahre älter, der jüngere 13 Monate jünger, meine Schwester wiederum 13 Monate jünger als er, also alle in sehr engem Abstand geboren. Ich hatte als Kind nie das Gefühl, daß ich bei irgendwas zu kurz komme oder meine Eltern einen der anderen bevorzugen. Für meine Eltern, vor allem meine Mutter, war es sicherlich alles andere als einfach, zumal wir auch nicht immer ein Herz und eine Seele waren, aber das haben/hat sie uns nie spüren lassen und wir hatten - aus meiner Sicht - die schönste Kindheit, die man sich wünschen kann.
Hinzu kommt, daß mein "kleiner Bruder" und ich durch den geringen Abstand ein sehr enges Verhältnis und viele gemeinsame Freunde hatten, was vor allem als Teenie einfach toll war.
Außerdem glaube ich, daß die Eifersucht, die die größeren auf die kleineren bei einem Abstand von 2-3 Jahren häufig haben, bei einem geringen Abstand weniger auftritt, weil sie eben gar nicht so lange die alleinige Aufmerksamkeit genossen haben. Ist aber nur eine Vermutung.

Vielleicht hilft dir das ja ein wenig bei deinem Gefühlschaos.
Wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2013 um 14:35

Danke
Danke, dir Beiträge geben mir echt etwas mehr Mut und die Tränen stehen mir schon wieder in den Augen. Ich selbst habe auch einen jüngeren Bruder der nur 1 Jahr 1 Monat und 1 Tag jünger ist wie ich. Meine Mum meinte schon sie sieht sich gerade wieder selbst in mir und steht mir bei. Mein Mann steht mir auch total zur Seite und meinte direkt "Wir schaffen das und er steht immer zu uns egal was ist". Ich dachte halt immer die Zeit mirt meiner kleinen Maus ganz intensiv genießen und dann in zwei Jahren ein kleines Geschwisterchen bekommen. Also durch meinen Bruder und mich, merke ich auch wie toll es ist wenn man keinen großen Altersunterschied hat. Aber wenn man jetzt so auf der anderen Seite steht kommt einem nur die Angst.
Allein es meinen Freunden und meiner Familie zu sagen, bereitet mir super viel Angst.
Und es entstehen so viele Fragen, schaffen wir das finanziell, kann ich beiden Kindern gerecht werden usw.
Fragen über Fragen. Gestern ist für mich einfach nur eine Welt zusammengebrochen.

Aber Danke für eure aufmunteren Worte. Das tut gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen