Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Plötzlich schwanger..... als Azubi

Plötzlich schwanger..... als Azubi

11. Oktober 2014 um 1:24 Letzte Antwort: 11. Oktober 2014 um 20:20

Hallo Ihr Lieben.,

bei meiner 18jährigenTochter wurde heute eine Schwangerschaft im Frühstadium festgestellt. Sie befindet sich derzeit im 1. Ausbildungsjahr zur medizinischen Fachangestellten.

Was ist nun zu beachten? Meine Tochter schämt sich und möchte ihren Arbeitgebern nichts von der Schwangerschaft erzählen, lieber würde sie spontan kündigen.

Sie hat vor Mobbing-Attacken Angst und Angst davor, mit dickem Bauch zur Berufsschule zu gehen.

Auf Erfahrungen diesbezüglich hoffend verbleibe ich dann mal mit ganz ganz lieben Grüßen

Mehr lesen

11. Oktober 2014 um 12:23

Kündigen
sollte sie auf keinen Fall. Sie sollte sich bei der Berufsschule erkundigen, ob sie während der Schwangerschaft überhaupt praktische Arbeiten verrichten darf. Zudem kann man sie da sicher beraten, ob und wie lange sie die Ausbildung unterbrechen kann.

Gefällt mir
11. Oktober 2014 um 20:12

Hallo
bin auch Azubi... und weis wie deine Tochter sich fuhlen muss.

Also 1. muss sie es der Arbeitgeberin erzahlen allein schon weil sie nich mehr ort arbeiten darf wegen rontgen etc...

Sie sollte au keinen fall kundigen sie kann nach der 2.Schangerscahft die Ausbildung wieder afnehmen da die Arbeeitgebern dazu verpflichet ist sie zu behalten..

3.Sie ollte die Schle auch davon in Kenntni setzten sie kann ja weiter mitmachen halt nur nicht mehr zur Arbet...

Sie wird das schon schaffen.. Sie darf einfach keine Anst haben.. wie waere es denn wenn du einfach mit ihr mitgehst wenn sie es ihrem Chefin erzaehlt?

Lg Doris

Gefällt mir
11. Oktober 2014 um 20:20

Azubi
hallo, ich bin auch 18, mache momentan eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten und bin in der 20 ssw. Ich bin zwar schon im 3. Ausbildungsjahr, aber sie sollte mit ihrer chefin reden, denn vielleicht ist es wie bei mir und sie darf dann an der Rezeption weiter arbeiten. Am Anfang war das alles für mich auch sehr schwer und ich konnte mir das alles gar nicht vorstellen, aber mittlerweile sehe ich es viel gelassener, bei der Landes Ärztekammer kann man anrufen und es wird einem genau gesagt was sie darf und was nicht und die helfen auch gute Lösungen zu finden. Liebe Grüße

Gefällt mir