Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pille und Antibiotika ?

Pille und Antibiotika ?

12. Mai 2007 um 13:10

Hallo

Ich hatte im letzten Monat mehrere Entzündungen, angefangen von Kieferhöhlenentzündung, eine starke Angina und dann letztendlich Anfang Mai eine Blasenentzündung. Darum musste ich erneut Antibiotika nehmen.

Ich nehme auch die Pille ( Belara ) und mir ist auch bewusst, dass Antibiotika sich auf die Verhütung auswirken können. Wir hatten trotzdem ungeschützten Geschlechtsverkehr ( ja ich weiß, dass es dumm ist ).

Jetzt habe ich seit einigen Tagen Brustschmerzen, bin extrem müde und habe den ganzen Tag immer Wellen von Übelkeit. Meine Stimmungsschwankungen kenne ich sonst eigentlich nur von der Woche vor meinen Periode . Die soll aber erst so um den 25. kommen.

Meint ihr es ist möglich, dass ich schwanger bin ?

Liebe Grüße,

~Lena

Mehr lesen

12. Mai 2007 um 14:03

Hi Lena
also ich bin diejenige, welche ein paar Beiträge vor Deinem die Diskussion "Pille, Antibiotika, Schwanger ?" in die Wege geleitet hat. Wie Du daraus entnehmen kannst, geht es mir wie Dir. Und ich denke, Du wirst auch wie ich, nichts anderes machen können als warten bis Du einen Test machen kannst. Ich war am Freitag beim FA, nach meiner Berechnung wäre das dann 8 Tage nach einer möglichen Befruchtung, dort habe ich zwar einen Test gemacht (negativ) aber die FA hat mir gleich gesagt, dass selbst wenn ich SS wäre, der Test negativ wird, weil es viel zu früh ist. Ich muss mich jetzt auch gedulden bis zum 21.05., aber vielleicht beruhigt Dich etwas, dass mein FA gesagt hat, in ihrer 20-jährigen Karierre hätte sie noch nie gehabt, dass jemand wegen Antibiotika bei Pilleneinnahme SS wurde.
Ich habe jetzt auf den Rat meiner FA hin, die Pille abgesetzt, d.h. gestern keine mehr genommen (hätte sie noch 1 Woche nehmen müssen) und warte jetzt ob ich meine Mens bekomme. Was allerdings auch keine Bestätigung wäre, nicht SS zu sein. Ich glaube mittlerweile, dass ich mich selbst so kirre mache, dass ich mir viele Symptome nur einbilde (was jetzt nicht heißen soll, dass Du das auch tust, ich glabe Dir schon, das Du Brustschmerzen hast etc.) Ich habe (uneingebildet) seit 8 Tagen permanenten Stuhlgang (von 5 mal Toilette heute, bereits 4 mal) was nicht normal ist aber auch von den Antibiotka kommen kann. Brustschmerzen habe ich keine, kann aber Abends nicht auf dem Rücken liegen, weil es im Bauch dann so zieht.

Also ich denke das Risiko ist auf jeden Fall gegeben, aber doch eigentlich gering (zumindest nach Meinung meiner FA). Welche Antibiotika hast Du denn genommen und stand da was in der Packungsbeilage drin??? Wäre es sehr schlimm, wenn Du SS wärst ???

lg Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 17:54
In Antwort auf stacia_12686733

Hi Lena
also ich bin diejenige, welche ein paar Beiträge vor Deinem die Diskussion "Pille, Antibiotika, Schwanger ?" in die Wege geleitet hat. Wie Du daraus entnehmen kannst, geht es mir wie Dir. Und ich denke, Du wirst auch wie ich, nichts anderes machen können als warten bis Du einen Test machen kannst. Ich war am Freitag beim FA, nach meiner Berechnung wäre das dann 8 Tage nach einer möglichen Befruchtung, dort habe ich zwar einen Test gemacht (negativ) aber die FA hat mir gleich gesagt, dass selbst wenn ich SS wäre, der Test negativ wird, weil es viel zu früh ist. Ich muss mich jetzt auch gedulden bis zum 21.05., aber vielleicht beruhigt Dich etwas, dass mein FA gesagt hat, in ihrer 20-jährigen Karierre hätte sie noch nie gehabt, dass jemand wegen Antibiotika bei Pilleneinnahme SS wurde.
Ich habe jetzt auf den Rat meiner FA hin, die Pille abgesetzt, d.h. gestern keine mehr genommen (hätte sie noch 1 Woche nehmen müssen) und warte jetzt ob ich meine Mens bekomme. Was allerdings auch keine Bestätigung wäre, nicht SS zu sein. Ich glaube mittlerweile, dass ich mich selbst so kirre mache, dass ich mir viele Symptome nur einbilde (was jetzt nicht heißen soll, dass Du das auch tust, ich glabe Dir schon, das Du Brustschmerzen hast etc.) Ich habe (uneingebildet) seit 8 Tagen permanenten Stuhlgang (von 5 mal Toilette heute, bereits 4 mal) was nicht normal ist aber auch von den Antibiotka kommen kann. Brustschmerzen habe ich keine, kann aber Abends nicht auf dem Rücken liegen, weil es im Bauch dann so zieht.

Also ich denke das Risiko ist auf jeden Fall gegeben, aber doch eigentlich gering (zumindest nach Meinung meiner FA). Welche Antibiotika hast Du denn genommen und stand da was in der Packungsbeilage drin??? Wäre es sehr schlimm, wenn Du SS wärst ???

lg Sabrina

Huhu Sabrina
Mein Antibiotika heißt CiproHexal 250 und es stand seltsamerweise nichts in der Packungsbeilage, aber ich glaube es ist ein recht starkes Mittel. Ich frage mich auch selbst immer wieder, ob ich mir das alles nicht einbilde, aber irgendwie ist es nicht so. Vor allem die Müdigkeit ist wirklich extrem, könnte aber natürlich auch von etwas anderem kommen.
Oh weh, das mit dem Stuhlgang klingt ja nicht so schön.
Sehr schlimm..naja ich weiß nicht, also mein Freund und ich studieren noch, aber es wäre kein Weltuntergang. Er würde zu mir stehen und meine Eltern auch, aber trotzdem wäre es mir eigentlich ein bisschen zu früh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 18:14
In Antwort auf raquel_12941216

Huhu Sabrina
Mein Antibiotika heißt CiproHexal 250 und es stand seltsamerweise nichts in der Packungsbeilage, aber ich glaube es ist ein recht starkes Mittel. Ich frage mich auch selbst immer wieder, ob ich mir das alles nicht einbilde, aber irgendwie ist es nicht so. Vor allem die Müdigkeit ist wirklich extrem, könnte aber natürlich auch von etwas anderem kommen.
Oh weh, das mit dem Stuhlgang klingt ja nicht so schön.
Sehr schlimm..naja ich weiß nicht, also mein Freund und ich studieren noch, aber es wäre kein Weltuntergang. Er würde zu mir stehen und meine Eltern auch, aber trotzdem wäre es mir eigentlich ein bisschen zu früh.

...
also normalerweise sollte das eigentlich in dem Beipackzettel der Antibiotika stehen. Ich habe Cefuroxim 500mg genommen und davon 2 mal am Tag eine, d.h. 1000 mg und in der Beschreibung steht, dass es in "seltenen Fällen" die Wirkung der Pille beeinträchtigen oder ganz aufheben kann. Meine FA meinte, die Antibiotika machen halt die Bakterien in der Darmflora kaputt und deswegen könnte ich das mit dem Stuhlgang haben, auch noch 3-4 Tage nach der letzten Einnahme, es ist nur so, dass ich die ja schon seit über einer Woche nicht mehr nehme. Das mit der Müdigkeit habe ich übrigens auch. Hab gerade mal über google Deine Antibiotika eingegeben, aber auch nix wegen der Pille bzw. deren Beeinträchigung gefunden, was ja an sich ein gutes Zeichen wäre, oder ? Ich denke zur vollen Sicherheit bleibt doch nur abwarten bis zum Test !?

lg Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 18:23
In Antwort auf stacia_12686733

...
also normalerweise sollte das eigentlich in dem Beipackzettel der Antibiotika stehen. Ich habe Cefuroxim 500mg genommen und davon 2 mal am Tag eine, d.h. 1000 mg und in der Beschreibung steht, dass es in "seltenen Fällen" die Wirkung der Pille beeinträchtigen oder ganz aufheben kann. Meine FA meinte, die Antibiotika machen halt die Bakterien in der Darmflora kaputt und deswegen könnte ich das mit dem Stuhlgang haben, auch noch 3-4 Tage nach der letzten Einnahme, es ist nur so, dass ich die ja schon seit über einer Woche nicht mehr nehme. Das mit der Müdigkeit habe ich übrigens auch. Hab gerade mal über google Deine Antibiotika eingegeben, aber auch nix wegen der Pille bzw. deren Beeinträchigung gefunden, was ja an sich ein gutes Zeichen wäre, oder ? Ich denke zur vollen Sicherheit bleibt doch nur abwarten bis zum Test !?

lg Sabrina

Mmh
Ja, das ist dann ja schon mal was Gutes ! Dann muss ich wohl abwarten was noch so weiter passiert. Auf jeden Fall danke und ich hoffe, dass bei dir alles gut wird !

Lg Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 18:59
In Antwort auf raquel_12941216

Mmh
Ja, das ist dann ja schon mal was Gutes ! Dann muss ich wohl abwarten was noch so weiter passiert. Auf jeden Fall danke und ich hoffe, dass bei dir alles gut wird !

Lg Lena

Hi Lena,
würde mich freuen, wenn Du mich auf dem laufenden halten würdest, ob oder ob nicht ... aber ich denke mußt Dir nicht zuviel Sorgen machen.

lg Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2007 um 0:14
In Antwort auf stacia_12686733

Hi Lena,
würde mich freuen, wenn Du mich auf dem laufenden halten würdest, ob oder ob nicht ... aber ich denke mußt Dir nicht zuviel Sorgen machen.

lg Sabrina


Aber sicher, ich werde dir sagen was los ist. Ich werd versuchen mir nicht zu viele Gedanken zu machen.

~Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 12:46
In Antwort auf raquel_12941216


Aber sicher, ich werde dir sagen was los ist. Ich werd versuchen mir nicht zu viele Gedanken zu machen.

~Lena

Hallo
Hi ihr,
ich habe auch das andere Forum, ich glaub von Sabrina, schon sehr gespannt verfolgt, da es mir auch genauso geht.
Ich habe in diesem Monat, ähnlich wie du Lena, mehrmals Antibiotika nehmen müssen - und das ganze wurde von netten Magen - Darm - Schwierigkeiten begleitet.
Nun weiß ich auch nich was los ist, da in der einen Antibiotikabeilage nix dazu stand. Von der anderen weiß ich nix, da das eh am Anfang war. Und ähnlich wie du habe ich Anzeichen und auch wieder nicht. Ich bin zZ auch sehr müde, mir is öfter übel und mich begleiten seit ein paar Tagen Bauchschmerzen, die ich nich deuten kann (oder viell auch nich will).
So wie ihr hätte ich auch gern Sicherheit und weiß aber nicht, wie ich drauf reagieren würd.
Weiß jemand, ab wann man sicher einen Test machen kann? Und wie zuverlässig dann das Ergebnis ist?
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 13:44
In Antwort auf matild_11896804

Hallo
Hi ihr,
ich habe auch das andere Forum, ich glaub von Sabrina, schon sehr gespannt verfolgt, da es mir auch genauso geht.
Ich habe in diesem Monat, ähnlich wie du Lena, mehrmals Antibiotika nehmen müssen - und das ganze wurde von netten Magen - Darm - Schwierigkeiten begleitet.
Nun weiß ich auch nich was los ist, da in der einen Antibiotikabeilage nix dazu stand. Von der anderen weiß ich nix, da das eh am Anfang war. Und ähnlich wie du habe ich Anzeichen und auch wieder nicht. Ich bin zZ auch sehr müde, mir is öfter übel und mich begleiten seit ein paar Tagen Bauchschmerzen, die ich nich deuten kann (oder viell auch nich will).
So wie ihr hätte ich auch gern Sicherheit und weiß aber nicht, wie ich drauf reagieren würd.
Weiß jemand, ab wann man sicher einen Test machen kann? Und wie zuverlässig dann das Ergebnis ist?
Liebe Grüße

Huhu
Willkommen im Club
Ich glaube, wenn ich das richtig verstanden habe, kann man einen zuverlässigen Test erst ein paar Tage nachdem die Periode ausgeblieben ist machen.
Die Übelkeit und Müdigkeit wird bei mir immer schlimmer, ich muss mich jetzt auch schon übergeben. Morgen werde ich zum Arzt gehen um sicher zu gehen, dass es nichts anderes ist. Ansonsten müssen wir wohl alle noch warten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2007 um 11:38
In Antwort auf raquel_12941216

Huhu
Willkommen im Club
Ich glaube, wenn ich das richtig verstanden habe, kann man einen zuverlässigen Test erst ein paar Tage nachdem die Periode ausgeblieben ist machen.
Die Übelkeit und Müdigkeit wird bei mir immer schlimmer, ich muss mich jetzt auch schon übergeben. Morgen werde ich zum Arzt gehen um sicher zu gehen, dass es nichts anderes ist. Ansonsten müssen wir wohl alle noch warten

Kein Baby
Hallo ihr Zwei

Ich wollte euch nur mitteilen, dass sich 'das Problem' bei mir aufgelöst hat. Mein Allgemeinarzt hatte mich noch zum Frauenarzt geschickt weil er es wahrscheinlich fand, aber nun ist sicher, dass ich nicht schwanger sind. Wo meine Beschwerden herkamen kann man allerdings nicht sagen.

Ich hoffe euch geht es gut,

Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram