Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Pille danach - Nebenwirkungen oder Anzeichen?

21. Juni um 9:54 Letzte Antwort: 19:12

Schönen guten Morgen!

Vielleicht finde ich hier Frauen, die schon Erfahrungen gemacht haben

Ich nehme schon seit sehr langer Zeit keine Pille mehr. In der Nacht vom 8. auf den 9. Juni hatte ich ungeschützen GV. Rechnerisch gesehen, aber auch durch Beobachtung des Körpers, könnte das exakt der Tag meines Eisprungs gewesen sein. Dennoch habe ich mir am nächsten Tag die Pille danach geholt (ellaone), auch wenn es vielleicht schon zu spät dafür gewesen ist. Ich hatte tagelang keine Nebenwirkungen bemerkt. Erst etwa eine Woche später bekam ich "Symptome" die bis heute anhalten. Ziehen im Unterleib, Schwindel, Ausfluss, Sodbrennen, Blähungen, krampfartiges Gefühl in den Waden, großen Hunger oder Heißhunger auf spezielle Sachen, ich habe das Gefühl, dass meine Brustwarzen schmerzen, usw. Ich habe die ellaone vor langer Zeit schon einmal genommen, da hatte ich keinerlei Symptome.

Nun bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich Nebenwirkungen der ellaone sind, da sie so spät auftreten, ob mein Körper einfach durchdreht, weil er die Hormonbombe verarbeiten muss oder ob das nicht Anzeichen für eine Schwangerschaft sind. Ich war noch nie schwanger, deswegen bin ich mir so unsicher. Sollte es so sein, wäre das aber auf keinen Fall schlimm. Ich mache mir aber Gedanken darüber, ob ich jetzt noch mehr Acht auf mich selbst geben soll.
Meine Periode sollte im Normalfall nächste Woche Mittwoch starten. Mein Zyklus war immer regelmäßig, könnte sich (wenn der ES nicht schon stattgefunden hat) durch die Pille danach aber nach hinten verschieben.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße!

Mehr lesen

22. Juni um 17:59
In Antwort auf woman90

Schönen guten Morgen!

Vielleicht finde ich hier Frauen, die schon Erfahrungen gemacht haben

Ich nehme schon seit sehr langer Zeit keine Pille mehr. In der Nacht vom 8. auf den 9. Juni hatte ich ungeschützen GV. Rechnerisch gesehen, aber auch durch Beobachtung des Körpers, könnte das exakt der Tag meines Eisprungs gewesen sein. Dennoch habe ich mir am nächsten Tag die Pille danach geholt (ellaone), auch wenn es vielleicht schon zu spät dafür gewesen ist. Ich hatte tagelang keine Nebenwirkungen bemerkt. Erst etwa eine Woche später bekam ich "Symptome" die bis heute anhalten. Ziehen im Unterleib, Schwindel, Ausfluss, Sodbrennen, Blähungen, krampfartiges Gefühl in den Waden, großen Hunger oder Heißhunger auf spezielle Sachen, ich habe das Gefühl, dass meine Brustwarzen schmerzen, usw. Ich habe die ellaone vor langer Zeit schon einmal genommen, da hatte ich keinerlei Symptome.

Nun bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich Nebenwirkungen der ellaone sind, da sie so spät auftreten, ob mein Körper einfach durchdreht, weil er die Hormonbombe verarbeiten muss oder ob das nicht Anzeichen für eine Schwangerschaft sind. Ich war noch nie schwanger, deswegen bin ich mir so unsicher. Sollte es so sein, wäre das aber auf keinen Fall schlimm. Ich mache mir aber Gedanken darüber, ob ich jetzt noch mehr Acht auf mich selbst geben soll.
Meine Periode sollte im Normalfall nächste Woche Mittwoch starten. Mein Zyklus war immer regelmäßig, könnte sich (wenn der ES nicht schon stattgefunden hat) durch die Pille danach aber nach hinten verschieben.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße!

Natürlich haben Pillen Nebenwirkungen. Aber wenn du nur eine  an dem Tag genommen hast, ist es wirklich komisch, dass du so viele von Nebenwirkungen bis jetzt hast.
Du sagst, dass du seit sehr langer Zeit keine Pille mehr nimmst. Wie lange schon?
Hast du eigentlich schon Test gemacht?

 

Gefällt mir
22. Juni um 18:59
In Antwort auf lisath

Natürlich haben Pillen Nebenwirkungen. Aber wenn du nur eine  an dem Tag genommen hast, ist es wirklich komisch, dass du so viele von Nebenwirkungen bis jetzt hast.
Du sagst, dass du seit sehr langer Zeit keine Pille mehr nimmst. Wie lange schon?
Hast du eigentlich schon Test gemacht?

 

Die reguläre Pille nehme ich schon seit ungefähr 6-7 Jahren nicht mehr. Vor 1-2 Jahre habe ich die "Pille danach" schon mal genommen, das war auch die EllaOne. Da hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. Außer eben, dass meine Periode in etwa eine Woche später kam. Diesmal ist das aber ganz anders. Ich befürchte, dass es dafür einfach schon zu spät war und es exakt der Tag meine ES war. Dann wirkt sie ja nicht mehr...

Einen Test habe ich noch nicht gemacht. Habe aber am Donnerstag vor einen Frühtest zu machen. Am Mittwoch würde regulär meine Periode beginnen... Wenn sie sich durch die Pille danach nicht nach hinten verschiebt.

Gefällt mir
15. Oktober um 20:19
In Antwort auf woman90

Die reguläre Pille nehme ich schon seit ungefähr 6-7 Jahren nicht mehr. Vor 1-2 Jahre habe ich die "Pille danach" schon mal genommen, das war auch die EllaOne. Da hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. Außer eben, dass meine Periode in etwa eine Woche später kam. Diesmal ist das aber ganz anders. Ich befürchte, dass es dafür einfach schon zu spät war und es exakt der Tag meine ES war. Dann wirkt sie ja nicht mehr...

Einen Test habe ich noch nicht gemacht. Habe aber am Donnerstag vor einen Frühtest zu machen. Am Mittwoch würde regulär meine Periode beginnen... Wenn sie sich durch die Pille danach nicht nach hinten verschiebt.

Ja genau. Wenn man nicht regelmäßig Pille nimmt, dann sind Nebenwirkungen minimal. Aber diesmal hat das wirklich den anderen Grund.
Wie geht es dir heute. Schon lange Zeit seit dem her.
Den Test hast du schon bestimmt gemacht... Und?
​ Melde dich)
 

Gefällt mir
19:12
In Antwort auf woman90

Schönen guten Morgen!

Vielleicht finde ich hier Frauen, die schon Erfahrungen gemacht haben

Ich nehme schon seit sehr langer Zeit keine Pille mehr. In der Nacht vom 8. auf den 9. Juni hatte ich ungeschützen GV. Rechnerisch gesehen, aber auch durch Beobachtung des Körpers, könnte das exakt der Tag meines Eisprungs gewesen sein. Dennoch habe ich mir am nächsten Tag die Pille danach geholt (ellaone), auch wenn es vielleicht schon zu spät dafür gewesen ist. Ich hatte tagelang keine Nebenwirkungen bemerkt. Erst etwa eine Woche später bekam ich "Symptome" die bis heute anhalten. Ziehen im Unterleib, Schwindel, Ausfluss, Sodbrennen, Blähungen, krampfartiges Gefühl in den Waden, großen Hunger oder Heißhunger auf spezielle Sachen, ich habe das Gefühl, dass meine Brustwarzen schmerzen, usw. Ich habe die ellaone vor langer Zeit schon einmal genommen, da hatte ich keinerlei Symptome.

Nun bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich Nebenwirkungen der ellaone sind, da sie so spät auftreten, ob mein Körper einfach durchdreht, weil er die Hormonbombe verarbeiten muss oder ob das nicht Anzeichen für eine Schwangerschaft sind. Ich war noch nie schwanger, deswegen bin ich mir so unsicher. Sollte es so sein, wäre das aber auf keinen Fall schlimm. Ich mache mir aber Gedanken darüber, ob ich jetzt noch mehr Acht auf mich selbst geben soll.
Meine Periode sollte im Normalfall nächste Woche Mittwoch starten. Mein Zyklus war immer regelmäßig, könnte sich (wenn der ES nicht schon stattgefunden hat) durch die Pille danach aber nach hinten verschieben.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße!

Hallo, ich freue mich auf dein Thema zu gestossen. Ich selbst habe UTS Syndrom und bin auch am Überlegen eine EZS machen zu lassen, aber weiss nicht ob das nicht gefährlich ist…Es ist so dass ich, wie jede UTS Patientin, Herzprobleme in der Schwangerschaft haben kann… Auch das Risiko für Schwangerschaftsvergiftung ist erhöht (Bluthochdruck in der Schwangerschaft). Und man soll Man auf jeden Fall vor Beginn einer Schwangerschaft eine kardiologische Untersuchung durchführen lassen, weil es das Risiko besteht, dass Aorta während Schwangerschaft oder Geburt einrissen kann und man muss alles machen um dieses Risiko einzugehen. Auch ein Bluthochdruck sollte ausgeschlossen werden und die Schilddrüsenwerte kontrolliert. Gibt es hier Frauen mit solcher Diagnose?
 

Gefällt mir