Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Pille absetzen "ohne sein Wissen"

Pille absetzen "ohne sein Wissen"

12. Juni 2014 um 13:57 Letzte Antwort: 12. Juni 2014 um 14:24

Hallo zusammen

Ich hoffe ihr könnt mir in meiner Angelegenheit ein paar Tipps geben.
Mein Freund (31) und ich (24) sind seit 8 Jahren zusammen. Bereits nach zwei Jahren sagte er einmal ich solle ihn überraschen, also die Pille einfach absetzen, wenn ich bereit dazu wäre.
Seit etwa einem Jahr hege ich nun einen starken Kinderwunsch und denke natürlich ab und zu daran was er gesagt hat.
Unsere Beziehung ist gefestigt, wir arbeiten beide, finanziell stehen wir gut da und in unserer Wohnung wäre theoretisch ein Kinderzimmer frei.
Mein Freund würde sich riesig über ein Baby freuen, daran besteht absolut und zu 100% kein Zweifel! Er macht selbst schon seit einiger Zeit ab und zu Anspielungen dazu (ich bin mir aber nicht sicher ob er sich einfach nicht traut mich direkt zu fragen ob wir endlich loslegen .
Soll ich die Pille einfach absetzen und ihn überraschen (wie er es wollte) oder ihn in die ganze Hibbelphase miteinbeziehen (wobei ich befürchte dass er sehr enttäuscht sein wird wenn es nicht sofort klappt..) oder ihm den ganzen Druck ersparen?

Ich hoffe ich bekomme par Meinungen von euch

Mehr lesen

12. Juni 2014 um 14:24

Hi,
wie Du selbst erkannt hast, kann die Hibbelzeit anstrengend sein. Du wirst einen Partner brauchen, der Dir zur Seite steht. Ich glaube auch nicht, dass eine Freundin oder Angehörige ein echter Ersatz sein kann. Es wird Dich auch enttäuschen, wenn der Test negativ ist und dann musst Du da alleine durch. Außerdem mache ich gerade die Erfahrung (1.ÜZ) das es echt auch viel Spaß macht zu überlegen, ob man wohl ss ist oder nicht, wie man das Kinderzimmer einrichten kann usw. Sicher kann man das auch noch bei bestehender ss, aber es macht auch Spaß zu sehen, dass er mithibbelt und mind. genauso gespannt ist auf den SS-Test. Das gibt einem auch Sicherheit, dass er 100% dahinter steht.
Er wird es sicher ohnehin mitbekommen. Spätestens wenn Du ihn über 4-5 Tage im Monat praktisch ständig überfällst, oder wenn die Pille aus dem Bad verschwunden ist oder wenn Du zu Tode betrübt bist über einen negativen SS-Test, usw...

Ich würde es mit ihm besprechen! Nachher hast Du es falsch interpretiert und es ist sauer. Vielleicht hat er es vor 6 Jahren als Scherz gemeint! 100% sicher sein kannst Du nicht.

Gefällt mir