Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pille absetzen ohne das Wissen des Partners!

Pille absetzen ohne das Wissen des Partners!

2. Februar 2012 um 22:46

hallo, ich und mein Freund haben grade den ersten Übungszyklus.. Freudestrahlend habe ich das meiner großen Schwester erzählt, mir ihr habe ich das beste Verhältnis, wird sind eigentlich wie zwei gute freundinnen.. umso mehr bin ich geshockt was sie mir daraufhin geantwortet hat.. sie ist mit ihrem Mann seit 3 Jahren verheiratet und er will noch mit dem Kinder kriegen warten, sie meinte zu mir: wir probieren jetzt auch ein baby zu bekommen.. ich war sehr überrascht das zu hören, da ich weiss wie mein schwager zu dem thema kind steht!! ich weiss das er noch mindestens 1 bis 2 Jahre warten will!! naja sie meinte jedenfalls ganz locker, das sie nicht mehr wartet und vor zwei monaten heimlich die pille abgesetzt hat!!!! und nun auch schon zwei tage überfällig ist! sie will morgen früh einen test machen und falls sie schwanger ist, erzählt sie ihrem mann das das wohl eine verhütungspanne war, und sie das kind dennoch behalten will!!! ich bin entsetzt!! hab ihr auch gesagt das sie spinnt... sie sieht überhaupt nicht ein was daran falsch sein sollte!! das hätte ich nie von ihr gedacht.. und mein armer schwager tut mir einfach nur leid! was meint ihr dazu?? soll ich es ihm sagen? was ist eure allgemeine meinung zu dem thema? wart ihr zufällig auch schonmal in einer ähnlichen situation und habt einen rat wie ich mich verhalten soll?

Mehr lesen

2. Februar 2012 um 22:52


ganz erlich iss schon etwas fies aber es ist irgendwie sache der frau mit kinder kriegen also ich wein wenn ne frau ein kind will kann der mann sagen was er will sie macht es so oder so und mann wird auch nicht jünger.....und ausserdem ich finde es voll geil wenn ihr beide schwanger wärt... hab mir auch gewünscht mit meiner freundin schwanger zu sein aber sie konnt ja nicht warten
ich bin jetzt ganz alleine schwanger deshalb drück ich mich hir in nem forum rum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:01
In Antwort auf efua_12239765


ganz erlich iss schon etwas fies aber es ist irgendwie sache der frau mit kinder kriegen also ich wein wenn ne frau ein kind will kann der mann sagen was er will sie macht es so oder so und mann wird auch nicht jünger.....und ausserdem ich finde es voll geil wenn ihr beide schwanger wärt... hab mir auch gewünscht mit meiner freundin schwanger zu sein aber sie konnt ja nicht warten
ich bin jetzt ganz alleine schwanger deshalb drück ich mich hir in nem forum rum

@hexanaliss
ja im grunde hast du ja recht, nur ich finde in einer partnerschaft vorallem in einer EHE! sollte man aufeinander rücksicht nehmen, ich musste auch fast einandhalb jahre auf das ok von meinem freund warten, das er bereit ist, und ich die pille absetzen darf.. und sie nimmt sich das einfach so raus.. klar wäre es schön mit meiner schwester gleichzeitig schwanger zu sein.. aber mir wäre es lieber sie hätte es mir nicht erzählt.. jetzt hab ich gewissensbisse meinem schwager gegenüber! er ist echt ein liebevoller ehemann und behandelt sie total gut! er legt ihr die welt zu füssen und wird so hintergangen von ihr.. das macht mich auch ein wenig wütend.. naja mal schauen was morgen bei ihrem schwangerschaftstest rauskommt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:06


es ist nicht korrekt was sie da abzieht, aber du solltest dich als drittperson raushalten. ausserdem hat sie es dir anvertraut, finde es nicht ok hintenrum es dem partner zu erzählen.
du kannst vielleicht versuchen ihr ins gewissen zu reden, dass sie es ihrem mann erzählt, aber im grunde genommen ist das ihre ehe und da hat eine dritte person nicht mitzumischen.

meine meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:08

Nicht böse gemeint, aber..
deine texte klingen ganz schön eifersüchtig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:09

Ich
schließe mich meinen beiden mädels hier an - finde es auch nicht korrekt - aber letztendlich ist es ihre beziehung und ihre ehe. und du sagst selber ihr seid wie zwei beste freundinnen oder wie zwei freundinnen und sie hat es dir anvertraut.
ich würde es ihr vllt nochmal sagen, was du davon hälst, aber ansonsten solltest du dich da raus halten..finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:13

@aprilmami
ja ich würde mich glaub ich eh nicht trauen es ihm zu sagen.. bin einfach nur von ihrem verhalten so geshockt.. so kenn ich sie garnicht! ich habe mir vor nem jahr auch mal ganz kurz überlegt die pille mal abzusetzen, hab den gedanken aber ganz schnell wieder von bord geworfen, da ich das meinem schatz garnicht antun könnte.. aber da hast du wirklich recht.. ich sollte mich nicht einmischen.. vllt. sollte sie es ihm auch lieber garnicht sagen.. sonst sieht er das kind immer als einen vertrauensbruch von seiner frau ihm gegenüber an..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:22

Ne ich bin nicht
eifersüchtig, ich finds nur irgendwie unfair, den frauen gegenüber (einschließlich mir) die warten und ihren eigenen kinderwunsch dem partner zuliebe zurückstellen und sie macht das einfach so, und überlegt dabei nichteinmal!! bin eher sauer als eifersüchtig, vorallem da ich ja jetzt sowieso auch mit meinem freund angefangen habe zu üben und das mit seinem Einverständnis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:36

Eisblume!!!!!!!!!!!
ich rede ja auch von mir nicht von dir dem da drüben oder der da!!! ich schreibe es so wie ich es empfinde... bei mir war es hat so ich wollt ein kind und mein mann wollte es auch er will ein neues auto dann will ich das auch... es kommt darauf an wie mann sich in ner ehe versteht... und finde es nicht gut das sie es heimlich macht... und wie du es siehst kannst du ja auch vertreten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:41

Panacottaa
ich denke sie hat dir nix gesagt weil sie bestimmt wusste wie du reagieren würdest.... aber halt dich da besser raus das ist ihre ehe. zum schluss zoffen die sich und du bist dran schuld... ich denke wenn sie ihn liebt wird sie es ihm noch sagen. vieleicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:47

@hexanaliss
ja ihr mädels habt recht.. ich werd mich da raushalten.. nur muss ich mir jetzt erstmal überlegen wie ich mit meiner sis umgehe! ich habe das gefühl sie sieht das alles garnicht so ernst wie ich.. naja am ende ist es deren sache.. ich wollte einfach mal ein paar meinungen zu dem thema hören, mit meinen anderen freundinnen kann ich nicht darüber reden, weil die alle auch ganz gut mit meiner schwester befreundet sind und sie mich ja auch gebeten hat es für mich zu behalten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:47

Jap, raushalten
Raushalten und zuschauen. Und bloß nix dem Schwager sagen, das ist allein deren Sache. Nicht in eine Beziehung einmischen, das gibt nur böses Blut. Könnte sein, dass du deine Beziehung zu deiner Schwester damit unwiderbringlich zerstörst.

Nix sagen, sich seinen Teil denken und fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:03

Hintenrum???
hallo pana,

ich kann dir nicht sagen, was du tun sollst.
aber ich kann dir sagen, wie ich einst in einer ähnlichen situation reagiert habe:

eigentlich die gleiche leier wie bei dir, nur handelte es sich bei mir um meine schwägerin (verhältnis wie schwestern) und meinen bruder.
ich war total geschockt von ihrem geständnis und nein, das hat absolut nix mit eifersucht zu tun.
ich hab ihr knallhart auf den kopf zugesagt, dass wenn sie es meinem bruder nicht erzählen würde, ich es machen würde!
und das ist meiner meinung nach auch der einzig richtige weg,

ein kind in die welt zu setzen ist IMMER ein egoistischer akt.
allerdings sollte dies BEIDE partner betreffen.
natürlich könnte man an dieser stelle anfügen, dass wer sex hat auch damit rechnen muss, dass mal - trotz verhütung - etwas "schief laufen" kann.
und wenn dem so ist, dann ist das halt schicksal.

aber den partner ganz bewusst zu hintergehen GERADE was solch existenzielle Dinge angeht ist unentschuldbar!
(wäre ich ein mann wäre das für mich ein scheidungsgrund!)
da würde für mich auch nie die frage im raum stehen, zu wem ich ein näheres/besseres verhältnis habe sondern meine eigene moral / mein eigenes gewissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:15

Mmmhhh
du hast ihr ja schon gesagt wie du es siehst.. ich würd mich ganz normal verhalten....wäre schade wenn so eine schöne sache ein grund der unruhe wäre zwichen euch zwei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:20

Jaaaaaaaa
ich meinte nur das die frau mit so einem thema anfängt und der mann mitzieht mann!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:20

Vielleicht..
freut er sich ja über den "unfall" und alles ist gut..

und stell dir mal vor du erzählst es ihm, die beiden zanken sich, versöhnen sich.. haben eine heile glückliche welt zudritt und du bist die vertrauensbrecherin,,

tu dir was gutes und halte dich da raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:29

Vertrauen.....?!
die schwester wäre wohl die letzte, die sich über missbrauchtes vertrauen aufregen sollte! (wer im glashaus sitzt....)

und solche argumente wie "wenn er sie wirklich liebt....." sind lächerlich!
wie wär's mal andersrum?
wenn sie ihn WIRKLICH lieben würde....
- würde sie offen über ihren starken KiWu mit IHM reden
- würde sie solche einschneidenden entscheidungen nicht alleine treffen
- würde sie wenigstens versuchen, sich in ihren partner hinein zu versetzen.....

und, und, und....

ne, solche frauen sind einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:47
In Antwort auf pris_12449160

Vertrauen.....?!
die schwester wäre wohl die letzte, die sich über missbrauchtes vertrauen aufregen sollte! (wer im glashaus sitzt....)

und solche argumente wie "wenn er sie wirklich liebt....." sind lächerlich!
wie wär's mal andersrum?
wenn sie ihn WIRKLICH lieben würde....
- würde sie offen über ihren starken KiWu mit IHM reden
- würde sie solche einschneidenden entscheidungen nicht alleine treffen
- würde sie wenigstens versuchen, sich in ihren partner hinein zu versetzen.....

und, und, und....

ne, solche frauen sind einfach


noch so eine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:56
In Antwort auf efua_12239765


noch so eine


...eine was?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 8:14

Hi
Liebe pana

Ich würde mich raus halten ich kann dir etwas von mir erzählen.

Ich habe eine freunden wir kennen uns schon mehr als 30 jahren.(wir sind jetzt beide 36) Sie hatte sich vor 10 jahren in ein jüngeren mann verliebt, 6jahre ging das ganz gut aber er eollte sie nicht heiraten. Da dachte sie wenn sie ss wird bleibt er bei ihr. Im 5 monat hat er sie sitzen lassen und er hat schnell eine andere geheiratet weil sein vater es so wollte. Die zwei sind immer noch zusammen ich mein meine freundin und er aber sie spielt die zweite geige trotz des gemeinsamen kindes. Und sie hätte gerne noch eins aber nicht alleine und er hat immer noch ausreden das er nicht zu ihr kommen kann.

Nun ja meine meinung das war total falsch anders rum hätte sie bis heute kein kind. Ich bekomm jetzt mein drittes und bin echt glücklich das ich so ein mann hab wie ich hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 9:52

Was mich ärgert...
Ist das es immer heisst es ist eine Entscheidung von Beiden. Ja gut, das ist ja noch verständlich. ABER warum darf der Mann alleine entscheiden (noch) kein Kind zu wollen?? Das ist fuer alle ok obwohl er ja die Frau damit auch in Ihrer Meinung übergeht. Wenn aber die Frau alleine entscheidet ein Kind zu wollen wird sie von allen fertig gemacht. Warum ist das so? Ist ihr Wunsch weniger wert?
Wer weiss warum der Mann noch warten will. Er kann ja auch warten. Für ihn gibt es keone biologische Uhr. Was wenn die Frau sich vertrösten lässt und er nie bereit ist? Oder er nur mit ihr micht bereit ist.
Eine Kollegin von mir hat sich jahrelang immer und immer wieder von ihrem Mann überreden lassen zu warten. Ind was war das Ergebnis - nach 20 Jahren Ehe hat er eine 25 jährige geschwängert und hat jetzt mit der die Familie die meine Kollegin sich so sehr wünschte. sie ist nun zu alt fuer ein Kind.
Ich bin der Meinung das die Frau selbst entscheiden sollte wann sie ein Kind bekommen möchte. Und ja, wenn der Mann doch auch eines will, wird er sich dchon freuen wenn sie unverhofft doch schon frueher schwanger ist. Weil er sie liebt. Wenn nicht - dann kann man auf den Kerl pfeiffen.
Meine Meinung - von mir aus könnt ihr mich jetzt steinigen oder beschimpfen

Und für alle die jetzt spekulieren - meine Tochter war gewollt und geplant von uns beiden!

Steffchen mit Wunschkind Fiona 6 3/4 Monate alt

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 10:03
In Antwort auf steffchen8

Was mich ärgert...
Ist das es immer heisst es ist eine Entscheidung von Beiden. Ja gut, das ist ja noch verständlich. ABER warum darf der Mann alleine entscheiden (noch) kein Kind zu wollen?? Das ist fuer alle ok obwohl er ja die Frau damit auch in Ihrer Meinung übergeht. Wenn aber die Frau alleine entscheidet ein Kind zu wollen wird sie von allen fertig gemacht. Warum ist das so? Ist ihr Wunsch weniger wert?
Wer weiss warum der Mann noch warten will. Er kann ja auch warten. Für ihn gibt es keone biologische Uhr. Was wenn die Frau sich vertrösten lässt und er nie bereit ist? Oder er nur mit ihr micht bereit ist.
Eine Kollegin von mir hat sich jahrelang immer und immer wieder von ihrem Mann überreden lassen zu warten. Ind was war das Ergebnis - nach 20 Jahren Ehe hat er eine 25 jährige geschwängert und hat jetzt mit der die Familie die meine Kollegin sich so sehr wünschte. sie ist nun zu alt fuer ein Kind.
Ich bin der Meinung das die Frau selbst entscheiden sollte wann sie ein Kind bekommen möchte. Und ja, wenn der Mann doch auch eines will, wird er sich dchon freuen wenn sie unverhofft doch schon frueher schwanger ist. Weil er sie liebt. Wenn nicht - dann kann man auf den Kerl pfeiffen.
Meine Meinung - von mir aus könnt ihr mich jetzt steinigen oder beschimpfen

Und für alle die jetzt spekulieren - meine Tochter war gewollt und geplant von uns beiden!

Steffchen mit Wunschkind Fiona 6 3/4 Monate alt

....
Da schließ ich mich meiner vorrednerin an. Obwohl ich 2 wunschkinder mit meinem Mann habe aber warum sollen Frauen ihre wünsche immer zurück stellen??

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 10:17
In Antwort auf mair_12577682

....
Da schließ ich mich meiner vorrednerin an. Obwohl ich 2 wunschkinder mit meinem Mann habe aber warum sollen Frauen ihre wünsche immer zurück stellen??

Warum?
Weil es um ein Lebewesen geht, das nichts dagegen tun kann und mit der Gefahr leben muss, dass der Vater geht, weil er hintergangen wurde.

Beim Thema Kind ja oder nein gibt es keine Kompromisse und der Wunsch beider sollte gleichermaßen beachtet werden. Und weil es auch für eine Beziehung so ein entscheidender Faktor ist, sollte so etwas am besten vor einer Hochzeit klar abgesprochen werden, damit beide Partner ihre Konsequenzen ziehen können.

Der Weg die Pille heimlich abzusetzen, ist auf jeden Fall der schlechteste, da dies für eine eher schlechte Beziehungsstruktur spricht. Außerdem kann es durchaus passieren, dass dem Vater ja bewusst war, dass er dieser Verantwortung nicht gewachsen ist und er geht. Oder er kommt doch irgendwann dahinter und es besteht kein Vertrauen mehr und er geht auch.

So oder so ist es irgendwie blöd.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 14:35
In Antwort auf jagoda_12327952

Warum?
Weil es um ein Lebewesen geht, das nichts dagegen tun kann und mit der Gefahr leben muss, dass der Vater geht, weil er hintergangen wurde.

Beim Thema Kind ja oder nein gibt es keine Kompromisse und der Wunsch beider sollte gleichermaßen beachtet werden. Und weil es auch für eine Beziehung so ein entscheidender Faktor ist, sollte so etwas am besten vor einer Hochzeit klar abgesprochen werden, damit beide Partner ihre Konsequenzen ziehen können.

Der Weg die Pille heimlich abzusetzen, ist auf jeden Fall der schlechteste, da dies für eine eher schlechte Beziehungsstruktur spricht. Außerdem kann es durchaus passieren, dass dem Vater ja bewusst war, dass er dieser Verantwortung nicht gewachsen ist und er geht. Oder er kommt doch irgendwann dahinter und es besteht kein Vertrauen mehr und er geht auch.

So oder so ist es irgendwie blöd.

Viele Grüße, Phenyce

Aha
Und Bei Männern die das Kind mitgeplant haben kommt es nie vor, dass sie sich überfordert fühlen und dann feststellen das sie doch lieber kein Kind möchten. Kommt ja auch nie vor, dass Männer ihre Familien mit Wunschkindern verlassen. Stimmt. das passiert nur wenn ihm das Kind "untergeschoben" wird. ..
Und klar sollte man das vorher klären. Was ist aber wenn der Mann immer sagt er will Kinder und das dann auf ewig verschiebt?? Warum soll die Frau denn darauf Rücksicht nehmen? Wenn das doch vorher schon geklärt war.
Und wer sagt das das "Lebewesen" nicht genauso glücklich sein kann mit einer Mama alleine, die es gewollt hat und liebt, als mit einem Vater dazu, der vielleicht am Abend genervt aus dem Büro kommt und eh keinen Bock hat sich zu kümmern.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 17:06

Interessant..
es gibt so viele meinungen dazu.. und ich habe den test heute mit meiner schwester gemacht.. er ist wirklich positiv!! ich habe mich für sie schon gefreut, schliesslich werde ich tante!! ich habe mich mit ihr ausgesprochen.. sie kann verstehen das ich da ein wenig anders denke aber für sie ist es der richtige weg gewesen.. jetzt ist sie nunmal schwanger und ich habe ihr versprochen für sie da zu sein.. sie wird es ihrem mann nicht sagen, und von mir erfährt er auch nichts.. ich hoffe nur das er jetzt nicht komplett durchdreht wenn sie ihm heute sagt das er papa wird..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 17:35

Pana
Kannst ja mal bescheid gebrn wie es ausgeganngen ist und freu mich das du dich entschieden hast zu deiner sis zu halten ich kenn mein schwager seit ich drei jahre alt bin und nun bin ich 36 ich würde trotzdem immer zu meiner sis halten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 22:01

Danke..
für die glückwünsche und eure zahlreichen beiträge! er war geshockt habe grade mit ihr telefoniert.. er meinte er braucht jetzt erstmal ein wenig zeit um das zu verdauen und er versteht nicht wieso die pille versagt hat.. (wenn er wüsste..) jetzt ist er erstmal mit seinem besten kumpel einen trinken gegangen und meine sis sitzt zuhause mit einem dauergrinsen.. naja der burner wäre jetzt wenn ich auch noch schwanger wäre! hahaha hatte gestern meinen eisprung und wir haben ganz ganz fleissig geübt.. drückt mir die daumen für meinen NMT den 16.02

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2014 um 11:40
In Antwort auf steffchen8

Was mich ärgert...
Ist das es immer heisst es ist eine Entscheidung von Beiden. Ja gut, das ist ja noch verständlich. ABER warum darf der Mann alleine entscheiden (noch) kein Kind zu wollen?? Das ist fuer alle ok obwohl er ja die Frau damit auch in Ihrer Meinung übergeht. Wenn aber die Frau alleine entscheidet ein Kind zu wollen wird sie von allen fertig gemacht. Warum ist das so? Ist ihr Wunsch weniger wert?
Wer weiss warum der Mann noch warten will. Er kann ja auch warten. Für ihn gibt es keone biologische Uhr. Was wenn die Frau sich vertrösten lässt und er nie bereit ist? Oder er nur mit ihr micht bereit ist.
Eine Kollegin von mir hat sich jahrelang immer und immer wieder von ihrem Mann überreden lassen zu warten. Ind was war das Ergebnis - nach 20 Jahren Ehe hat er eine 25 jährige geschwängert und hat jetzt mit der die Familie die meine Kollegin sich so sehr wünschte. sie ist nun zu alt fuer ein Kind.
Ich bin der Meinung das die Frau selbst entscheiden sollte wann sie ein Kind bekommen möchte. Und ja, wenn der Mann doch auch eines will, wird er sich dchon freuen wenn sie unverhofft doch schon frueher schwanger ist. Weil er sie liebt. Wenn nicht - dann kann man auf den Kerl pfeiffen.
Meine Meinung - von mir aus könnt ihr mich jetzt steinigen oder beschimpfen

Und für alle die jetzt spekulieren - meine Tochter war gewollt und geplant von uns beiden!

Steffchen mit Wunschkind Fiona 6 3/4 Monate alt

Und was mich ärgert...
Ich realisiere zwar, dass das Thema jetzt schon über 2 Jahre alt ist, aber da es immer noch in Google Suchen auftaucht, will ich mich mal zu diesem Schwachsinn äußern, die manche hier von sich geben.

"ABER warum darf der Mann alleine entscheiden (noch) kein Kind zu wollen??"

Das ist verquerte Logik und vollkommen falsch. Es dürfen BEIDE entscheiden kein Kind zu wollen:

Wenn die Frau sagt, sie will kein Kind, gibt es kein Kind. Keiner darf eine Frau dazu zwingen für ein Kind 18+ Jahre Verantwortung übernehmen zu müssen.

Wenn der Mann sagt, es gibt kein Kind, gibt es kein Kind. Keiner darf einen Mann dazu zwingen für ein Kind 18+ Jahre Verantwortung übernehmen zu müssen.

Nur wenn BEIDE damit einverstanden sind, gibt es ein Kind.

Und wieso ist das die einzig richtige Lösung?

Weil BEIDE die Verantwortung für das Kind tragen müssen, also müssen auch BEIDE zustimmen. SO schwer dürfte das nicht zu verstehen sein, oder?

Falls es dir immer noch nicht klar geworden ist, ein anderes Beispiel.

Angenommen dein Mann möchte, dass ihr BEIDE zu gleichen Teilen einen sehr hohen Kredit aufnehmt, den ihr BEIDE über 20 Jahre abbezahlen müsst und von der Höhe her mit Unterhaltszahlungen oder Kosten eines Kindes zu vergleichen ist. Er will den Kredit unbedingt aufnehmen, um sich SEINEN Wunsch (was auch immer der sein mag) zu erfüllen, du aber nicht, da du den Wunsch nicht teilst.

Findest du es ist sein Recht dich dazu zu zwingen den Kredit mitaufzunehmen, OBWOHL DU NICHT WILLST?

Findest du es ist sein Recht die Begründung zu bringen "Wieso darf die Frau alleine entscheiden den Kredit und die Verantwortung nicht aufzunehmen? Wenn sie nicht will, darf ich sie dazu zwingen. Es ist egoistisch, dass sie nicht auf meinen Wunsch eingeht."

Verstehst du langsam wieso deine Argumentationsweise ein absolut unverschämter Trugschluss ist?

"Das ist fuer alle ok obwohl er ja die Frau damit auch in Ihrer Meinung übergeht."

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Wenn BEIDE eine Verantwortung übernehmen müssen, müssen auch BEIDE zustimmen. Wenn einer sich der Verantwortung nicht gewachsen fühlt, aus welchen Gründen auch immer, ÜBERGEHT ER/SIE DAMIT NICHT DIE MEINUNG DES ANDEREN!

Und es gibt dem anderen NOCH LANGE NICHT das Recht, ihn dazu zu zwingen die Verantwortung aufzunehmen, nur weil er oder sie das gerade mal so will!

"Wenn aber die Frau alleine entscheidet ein Kind zu wollen wird sie von allen fertig gemacht. Warum ist das so?"

Na denk mal nach! Sie wird nicht fertig gemacht, weil sie sich alleine entscheidet, ein Kind zu bekommen, sondern weil sie den anderen dazu zwingt, eine riesige Verantwortung zu übernehmen!!!

Dürfte sich so einem Fall der Mann LEGAL von Unterhaltszahlungen für Kind und Mama und der Umgangspflicht mit Kind befreien, ohne rechtliche Konsequenzen, Gerichtsverfahren, Strafanzeigen, Pfändung und Gerichtsvollzieher fürchten zu müssen, wäre das Verhalten ja noch nachvollziehbar. Aber so läuft unser System nicht und hier nutzt die Frau das Vertrauen des Mannes aus, um ihn aus egoistischen Motiven in eine Lage zu zwingen, aus der er sich NIE MEHR LEGAL befreien kann!

Und hier gehe ich noch vom "einfachsen Fall" aus, wo der Vater einfach abhaut und versucht sich vor Unterhaltszahlungen zu drücken. Bleibt er bei der Mama, hat er ja nicht nur die Kosten, sondern muss sich auch um ein Kind kümmern, was er nicht oder nie wollte.

Er hat ihr vertraut, dass sie die Pille nimmt. Sie hat dieses Vertrauen schamlos ausgenutzt, um ihn dazu zu zwingen Verantwortung zu übernehmen, die er nicht übernehmen will!

Genauso wenig wie in dem Beispiel oben das Vertrauen der Frau ihren Personalausweis im Hause des Mannes liegen zu lassen nicht als Recht des Mannes gewertet werden sollte, den Ausweis heimlich zu kopieren, um besser die Unterschrift der Frau auf dem Kreditantrag zu fälschen und sie dazu zu zwingen 20 Jahre lang jeden Monat blechen zu müssen!

Beides ist Betrug und absolut schäbiges Ausnutzen von Vertrauen!!!

Wie würdest du dich denn fühlen, wenn du - sagen wir mal als deutlich jüngere Frau - noch kein Kind willst, aus welchen Gründen auch immer, aber dein Mann heimlich Löcher ins Kondom macht um dich gegen deinen Willen zu schwängern und dich erfolgreich dazu zwingt nicht abzutreiben? Und er sagt "tja, du hast nicht auf meinen Wunsch gehört, jetzt zwing ich dich halt dazu. Wieso sollte mein Wunsch weniger Wert sein als deiner?"

Vergiss einmal die 9 Monate Schwangerschaft, du musst dann 18 Jahre für ein Kind Verantwortung übernehmen, welches du nicht wolltest, und selbst wenn der Vater das Kind an sich nehmen würde und du abhauen könntest, müsstest du trotzdem Unterhalt zahlen, sprich einen Teil deiner Arbeitsstunden nur dafür ableisten, um den Wunsch deines Mannes zu erfüllen, den er gegen deinen Willen getroffen hat!

Auf genau das läuft das Verhalten der Schwester der Threaderstellerin hinaus, ganz egal, ob sie zusammen bleiben oder nicht, er muss für das Kind aufkommen!

"Wer weiss warum der Mann noch warten will. Er kann ja auch warten. Für ihn gibt es keone biologische Uhr. Was wenn die Frau sich vertrösten lässt und er nie bereit ist?"

Jetzt bleibt mal auf dem Teppich!

Was wenn die Frau mit einem Partner zusammenbleibt, der ihr offen sagt, dass er ihren Wunsch nicht teilt, und das auch ganz klar sagt, sie aber trotzdem nicht die Konsequenzen daraus zieht und sich trennt?

Dann ist die Frau ganz allein selbst daran Schuld und sollte die Schuld nicht bei einer anderen Person suchen, nur weil die andere Person nicht die eigene Lebenseinstellung teilt!

Es gibt keine objektiv richtige Antwort darauf, ob, wann und wieviele Kinder man bekommt, das soll jeder für sich selbst entscheiden dürfen!

Und wenn dein jetziger Partner diese Vorstellung nicht teilen kann, dann sucht man sich einen Partner, der sie teilt, anstatt den jetzigen dazu zu zwingen seine eigene Lebensplanung zu verwerfen und durch deine zu ersetzen!

Mein Ex-Partner hat meinen Kinderwunsch auch immer aufgeschoben, irgendwann hab ich Tschüß gesagt und bin mit meinem jetzigen Mann zusammen gekommen und wir haben 3 Kinder bekommen.

NIE im Leben hätte ich daran gedacht deswegen die Lebensplanung meinen Ex zu hintergehen, ihn zu betrügen oder sein Vertrauen so derbe und schamlos auszunutzen, nur um IHM MEINE Lebensplanung aufzuzwingen!

"Ich bin der Meinung das die Frau selbst entscheiden sollte wann sie ein Kind bekommen möchte."

Ja, sollte sie, genauso wie AUCH DER MANN! Denn er muss auch Verantwortung übernehmen, und seien es auch "nur" Unterhaltszahlungen für Kind und Mama, die schon manche Leute an den Rand der Armut gebracht haben, weil sie Opfer von so egoistisch denkenden Leuten wie dir wurden.

Du hast NICHT das Recht einen anderen Menschen dazu zu zwingen, Verantwortung für 25 Jahre zu übernehmen und sein Leben dauerhaft und unumkehrbar gegen seinen Willen zu beeinflussen, nur weil das mal eben so dein Wunsch ist!

"Meine Meinung - von mir aus könnt ihr mich jetzt steinigen oder beschimpfen"

Nö, viel lieber erklär ich dir wieso deine "Meinung" eine absolut unlogische und egoistische Unverschämtheit ist.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen