Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pille abgesetzt, keine periode, fä bagatellisieren

Pille abgesetzt, keine periode, fä bagatellisieren

14. Februar 2015 um 9:49 Letzte Antwort: 14. Februar 2015 um 18:15

Hallo,
ich brauche Rat, leider habe ich niemanden in meinem Umfeld mit dem ich reden kann.
Ich habe Ende oktober die Pille abgesetzt, hatte dann die Abbruchblung. Heute bin ich bei Tag 97 ohne Blutung. Ich war mittlerweile bei 2 FÄ und beide sagten mir, dass unter einem Jahr ohne SS alles normal sei. Gestern habe ich mit einer Freundin gesprochen die mir riet in eine Kinderwunschpraxis zu gehen. Ich halte das fur einen ziemlich radikalen Schritt.
Ich bin 28, mein Mann 30 wir treiben beide Sport, ernähren uns gesund und rauchen oder trinken nicht.
Das Gespräch gestern hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Ich habe danach angefangen zu googlen hbd glaube jetzt, dass ich eine Gelbkörperschwäche habe. Ich habe seit wochen ständig Unterleibskrämpfe, und seit Tagen sehr starken Ausfluss, der mich oft denken lässt, dass ich meine Tage hätte.
Was würdet ihr mir raten? Ich meine wenn es wirklich eine hormonelle Ursache ist, die dazu führt dass ich keinen Eisprung habe, warum muss ich dann ein ganzes Jahr warten bis etwas dagegen getan wird? Ich traue mich auch schon fast nicht mehr zum FA weil ich da nicht ernst genommen werde.
Danke für eure Hilfe!

Mehr lesen

14. Februar 2015 um 11:01

Leider nicht ganz unrecht
Leider haben deine Ärzte nicht ganz unrecht. Nach einer langen Pillen Einnahme braucht der Zyklus seine zeit um sich einzupendeln. Denk doch nur mal an die ganzen Hormone, die du ihm wahrscheinlich über Jahre zugeführt hast ohne die er jetzt wieder klar kommen muss. Das braucht zeit. Trotzdem sind deine Symptome komisch und ich würde eventuell nochmal zu einem Arzt, der dich ernst nimmt. Habe damals durch Zufall einen gefubden, der verständnis hätten und nen Ultraschall und alles gemacht hat und mir alles in Ruhe erklärt hat. Doch auch er sagte vor einem Jahr kann er nichts weiter für mich tun. Es gibt manche Ärzte, die schon vorher Blut untersuchen, aber die muss man finden.
Ich bin jetzt im 22. ÜZ und im Kiwu hör werde ich ernst genommen. Aber nach so kurzer zeit, wie bei dir ist das nichts für dich! Da ist dann schon häufig von künstlicher Befruchtung ect. die Rede und das ist bei dir noch weit entfernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2015 um 14:00
In Antwort auf meli0993

Leider nicht ganz unrecht
Leider haben deine Ärzte nicht ganz unrecht. Nach einer langen Pillen Einnahme braucht der Zyklus seine zeit um sich einzupendeln. Denk doch nur mal an die ganzen Hormone, die du ihm wahrscheinlich über Jahre zugeführt hast ohne die er jetzt wieder klar kommen muss. Das braucht zeit. Trotzdem sind deine Symptome komisch und ich würde eventuell nochmal zu einem Arzt, der dich ernst nimmt. Habe damals durch Zufall einen gefubden, der verständnis hätten und nen Ultraschall und alles gemacht hat und mir alles in Ruhe erklärt hat. Doch auch er sagte vor einem Jahr kann er nichts weiter für mich tun. Es gibt manche Ärzte, die schon vorher Blut untersuchen, aber die muss man finden.
Ich bin jetzt im 22. ÜZ und im Kiwu hör werde ich ernst genommen. Aber nach so kurzer zeit, wie bei dir ist das nichts für dich! Da ist dann schon häufig von künstlicher Befruchtung ect. die Rede und das ist bei dir noch weit entfernt.

Hoffnung?
Danke für deine Antwort! Was würdest du mir denn raten? Abwarten und Tee trinken? Ich meine, ist es wahrscheinlich, dass ich irgendwann wieder meine Tage kriege, und das sogar eingermaßen regelmäßig? Ich habe nur Erfahrungsberichte gelesen von Frauen die dann wieder monatelang auf den nächsten Zyklus warten mussten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2015 um 17:20
In Antwort auf an0N_1302472699z

Hoffnung?
Danke für deine Antwort! Was würdest du mir denn raten? Abwarten und Tee trinken? Ich meine, ist es wahrscheinlich, dass ich irgendwann wieder meine Tage kriege, und das sogar eingermaßen regelmäßig? Ich habe nur Erfahrungsberichte gelesen von Frauen die dann wieder monatelang auf den nächsten Zyklus warten mussten.

Frauenarzt
Ich würde versuchen einen Termin bei einem anderen Frauenarzt zu bekommen und ihm zu schildern wie es ist, denn 90 Tage sind schon extrem, mein längstes waren 70.
Sag dem Arzt einfach, dass du sorgen hast, dass es nicht an der Pille sondern an einer Zyste oder so liegt. Lass einen Ultraschall machen, mein Frauenarzt hat das damals gemacht und hat mir klipp und klar gesagt so weit alles in Ordnung keine Zyste oder ähnliches und Schleimhaut ist so gut wie gar nicht aufgebaut - ich würde tippen in 3 Wochen bekommst du erst deine Tage. Das war eine sehr verwirrende ansage aber ich wusste wenigstens was Sache ist und es kam dann genau so. Wenn du schnell was zur Zyklus Regulation machen willst dann such dir etwas homöopathische, was du ab dem nächsten Zyklus nimmst. Ich hatte z.B Agnus Castus (Keuschlammtabletten) glaub ich aber nicht vertragen. Häufig lese ich noch von ovaria camp & bryophyllum was helfen soll.
Ich selbst habe dann nichts homöopathisches mehr versucht, da dann festgestellt würde, dass meine Hormone total unten sind und daher bekomme ich jetzt medis von der Kiwu Klinik.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2015 um 18:09
In Antwort auf meli0993

Frauenarzt
Ich würde versuchen einen Termin bei einem anderen Frauenarzt zu bekommen und ihm zu schildern wie es ist, denn 90 Tage sind schon extrem, mein längstes waren 70.
Sag dem Arzt einfach, dass du sorgen hast, dass es nicht an der Pille sondern an einer Zyste oder so liegt. Lass einen Ultraschall machen, mein Frauenarzt hat das damals gemacht und hat mir klipp und klar gesagt so weit alles in Ordnung keine Zyste oder ähnliches und Schleimhaut ist so gut wie gar nicht aufgebaut - ich würde tippen in 3 Wochen bekommst du erst deine Tage. Das war eine sehr verwirrende ansage aber ich wusste wenigstens was Sache ist und es kam dann genau so. Wenn du schnell was zur Zyklus Regulation machen willst dann such dir etwas homöopathische, was du ab dem nächsten Zyklus nimmst. Ich hatte z.B Agnus Castus (Keuschlammtabletten) glaub ich aber nicht vertragen. Häufig lese ich noch von ovaria camp & bryophyllum was helfen soll.
Ich selbst habe dann nichts homöopathisches mehr versucht, da dann festgestellt würde, dass meine Hormone total unten sind und daher bekomme ich jetzt medis von der Kiwu Klinik.

Zeitspanne
Also ich nehme seit dezember Mönchspfeffer. Scheint aber nicht zu helfen. Hast du denn nach den 70 Tagen wieder eingermaßen regelmäßig menstruiert?
Oh mann, ab wann bist du denn dann in die Kinderwunschpraxis gegangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2015 um 18:15
In Antwort auf an0N_1302472699z

Zeitspanne
Also ich nehme seit dezember Mönchspfeffer. Scheint aber nicht zu helfen. Hast du denn nach den 70 Tagen wieder eingermaßen regelmäßig menstruiert?
Oh mann, ab wann bist du denn dann in die Kinderwunschpraxis gegangen?

Antwort
Also so richtig regelmäßig kann man das nicht nennen habe seit dem immer wieder Monate in denen alles regelmäßig ist und dann wieder lange Zyklen. Bin erst seit Januar in der Kiwu Klinik. Wir haben den kinderwunsch sehr langsam angehen lassen, da ich noch sehr jung bin und wir gedacht haben wenn es klappt dann klappt's wenn nicht dann nicht, doch langsam mach ich mir sorgen. Aber ich hoffe durch die medis wird der Zyklus jetzt regelmäßiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest