Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PiDana und mein großes Pech

PiDana und mein großes Pech

23. Juni 2014 um 15:19 Letzte Antwort: 4. Juli 2014 um 21:50

Hallo Mädels,


Am Freitag hatte ich beim Geschlechtsverkehr mit meinem Partner eine Panne: Das Kondom ist abgerutscht und war beim Abziehen gerissen. Ich bin sofort in die Notaufnahme gelaufen und habe mir ein Rezept für die Pille Danach PiDana verschreiben lassen.

Hier paar Daten:
Alter: 22
Letzte Periode: Eingetreten am 31. Mai, abends
Geschlechtsverkehr: letzter Donnerstag (19.06) ca. 21:00 Uhr
Unfall erkannt: letzter Donnerstag ca. 23:00 (19.06) Uhr bei "Nachkontrolle" des Kondoms
Samenerguss: Nein, er hatte keinen Orgasmus
Zeitpunkt d- Tabletteneinnahme: Freitag (20.06)ca. 2:00 Uhr mitternachts

Eine Abbruchblutung gab es bislang noch nicht. Soweit ich weiß, muss es bei der PiDana auch zu keiner kommen. Am Freitag Mittag hatte ich nach dem Mittagessen sehr starke Übelkeit und zudem gestern Abend Unterleibsschmerzen.

Nun der große Schock: Ich habe in meinem Slip ein Stück Plastik gefunden - ein Stück des Kondoms. Es war seit Freitag bis heute die ganze Zeit in mir drin und ich habe es nicht bemerkt. Ich habe nun wahnsinnige Angst. Spermien können, soweit ich weiß, bis zu 5 Tage im weiblichen Körper überleben. Zwar ist mein Partner nicht zum Höhepunkt gekommen, jedoch kann es doch sein, dass in den Lusttropfen Spermien waren?

Ich bin vor lauter Nervosität leider nicht in der Lage die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft einzuschätzen. Die Gynäkologin im Krankenhaus hat eine Schwangerschaft für sehr gering gehalten. Zu der Zeit wusste ich jedoch nicht, dass das Kondomstück in mir drin war.

Ist durch das Kondomstück die Wahrscheinlichkeit, Schwanger zu sein nun höher?

Außerdem habe ich am Mittwoch eine Magenspiegelung, bei der mir ein Schlafmittel per Spritze verabreicht wird. Kann ein Dormicum solcher Art die Wirkung der Pille danach verringern?

Ich bin für jede schnelle Antwort sehr, sehr dankbar. Ich bin noch kaum richtig in meinem Alltag drin..und fühle mich so hilflos. Ich kann kein Kind zur Welt bringen, habe erst vor kurzem meinen Bachelor gemacht und habe so viele Pläne..zudem komme ich aus strengen Familienverhältnissen, vor denen ich eine mögliche Abtreibung verheimlichen müsste..

Liebe Grüße,
Mona

Mehr lesen

23. Juni 2014 um 17:16

Hallo mona!

du nimmst alles sehr genau
und das ist ja auch gut so. sonst hättest du die ziele in deinem leben bisher nicht so geradlinig erreicht. und es ist auch gut, dass du wieder neue ziele vor dir hast.
hoffentlich ist das jetzt noch nicht gerade der moment, wo du alles umplanen musst!
dass du allein (?) zur notaufnahme laufen musstest? das finde ich bisschen schade. wie gehts dir denn in deiner beziehung? weiß er von deinen sorgen?
ich denke, die ärztin hat es schon gut eingeschätzt. selbst mit dem rest die wahrscheinlichkeit ist gering. allerdings kommt es darauf an, ob du in deiner fruchtbaren zeit warst oder nicht.

was dir grade weil du genau bist sehr helfen könnte, wäre die natürliche empfängnisregelung. besorg dir mal das buch von dr. josef rötzer mit diesem titel. dein körper sagt dir ganz genau, wann zeit für empfängnis ist und wann nicht. du selbst kannst so deine beobachtungen auswerten und verstehen. ein kondom in der fruchtbaren zeit hilft nicht sooo viel, in der unfruchtbaren zeit ist es einfach unnötig. nur mal so viel.

ich könnte mir gut vorstellen, dass du dich gerne mit deinem zyklus beschäftigst. das erdet. man versteht die zusammenhänge und staunt.
bist du vielleicht sowieso aus dem medizinischen bereich? weil du fachbegriffe verwendest (-> dormicum)?

wir frauen sollten uns ja auch nicht mit hormonen belasten. und so eine pd ist schon eine riesenportion (-> übelkeit und schmerzen). und einen empfindlichen magen scheinst du ja ohnehin zu haben. ich wünsch dir alles gut für die untersuchung und dass es eine entwarnung gibt! begleitet er dich da?
also hoffen wir doch einfach mal, dass es diesmal nicht ist.
und sonst: alles gute dir und euch miteinander. und ein bisschen lockerer ein kind ist kein destroyer
und einen wesentlichen ausbildungsabschnitt hast du schon! eine gute grundlage fürs leben!
liebe grüße von catie

Gefällt mir
23. Juni 2014 um 18:23
In Antwort auf catie09

Hallo mona!

du nimmst alles sehr genau
und das ist ja auch gut so. sonst hättest du die ziele in deinem leben bisher nicht so geradlinig erreicht. und es ist auch gut, dass du wieder neue ziele vor dir hast.
hoffentlich ist das jetzt noch nicht gerade der moment, wo du alles umplanen musst!
dass du allein (?) zur notaufnahme laufen musstest? das finde ich bisschen schade. wie gehts dir denn in deiner beziehung? weiß er von deinen sorgen?
ich denke, die ärztin hat es schon gut eingeschätzt. selbst mit dem rest die wahrscheinlichkeit ist gering. allerdings kommt es darauf an, ob du in deiner fruchtbaren zeit warst oder nicht.

was dir grade weil du genau bist sehr helfen könnte, wäre die natürliche empfängnisregelung. besorg dir mal das buch von dr. josef rötzer mit diesem titel. dein körper sagt dir ganz genau, wann zeit für empfängnis ist und wann nicht. du selbst kannst so deine beobachtungen auswerten und verstehen. ein kondom in der fruchtbaren zeit hilft nicht sooo viel, in der unfruchtbaren zeit ist es einfach unnötig. nur mal so viel.

ich könnte mir gut vorstellen, dass du dich gerne mit deinem zyklus beschäftigst. das erdet. man versteht die zusammenhänge und staunt.
bist du vielleicht sowieso aus dem medizinischen bereich? weil du fachbegriffe verwendest (-> dormicum)?

wir frauen sollten uns ja auch nicht mit hormonen belasten. und so eine pd ist schon eine riesenportion (-> übelkeit und schmerzen). und einen empfindlichen magen scheinst du ja ohnehin zu haben. ich wünsch dir alles gut für die untersuchung und dass es eine entwarnung gibt! begleitet er dich da?
also hoffen wir doch einfach mal, dass es diesmal nicht ist.
und sonst: alles gute dir und euch miteinander. und ein bisschen lockerer ein kind ist kein destroyer
und einen wesentlichen ausbildungsabschnitt hast du schon! eine gute grundlage fürs leben!
liebe grüße von catie

Liebe Catie90..
Hi Cathi,

danke für deine liebe Antwort.

Da hast du wirklich Recht, ich neige generell zur starken Genauigkeit und teils auch zu Übertreibungen. Aber in solch einer Situation war ich noch nie. Zumal ich zu den Menschen gehöre, die lange auf den Sex gewartet haben, weil ich immer auf den Richtigen gewartet habe und es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren konnte, mit 16 in irgendeiner unsicheren Beziehung Sex zu haben. So wichtig ist mir sowas nun auch nicht..und jetzt? Passiert sowas.

Nein, nein. Alleine bin ich nicht nur Notaufnahme gelaufen. Mein Freund war die ganze Zeit bei mir und ist die Nacht darauf mit mir wach geblieben, weil ich Panik hatte.

Das Buch habe ich mir mal im Internet angeschaut. Scheint interessant zu sein. Danke für den Tipp! Komme (leider) nicht aus dem medizinischen Bereich, lese mich aber gerne hier und da schlau.

Genau, die Pille danach ist in der Tat eine Hormonbombe! Ich bin strikt gegen die Verhütungspille wegen ihrer ganzen, von unserer Gesellschaft, unterschätzten Nebenwirkungen..und gerade ich muss dann auf die PiDana greifen. 1 Mal müsste aber, glaube ich, nicht schaden.

Zur Magenspiegelung gehe ich mit meiner Mutter. Wenn ich 5 Tage nach dem ursprünglichen "Eintrittstermin" meiner Regelblutung, meine Tage nicht bekomme, gehe ich mit meinem Freund zum Frauenarzt.

Derzeit habe ich prämenstruelle Symptome, wie bisschen Weißfluss und Brustspannen. Gehört aber auch zu den Nebenwirkungen der PiDana. Mir bleibt nichts anderes übrig als zu beten.

Danke nochmal und auch dir alles Gute!

Gefällt mir
23. Juni 2014 um 18:31

Sehr, sehr unwahrscheinlich
Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist bei dir extrem gering. Erstens hatte dein Freund keinen Erguss, zweitens sind viele Kondome innen mit einem Spermizid beschichtet und drittens hast du die PD genommen.

Wo soll da eine Schwangerschaft herkommen? Also, ruhig Blut

Gefällt mir
23. Juni 2014 um 18:56
In Antwort auf fusselbine

Sehr, sehr unwahrscheinlich
Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist bei dir extrem gering. Erstens hatte dein Freund keinen Erguss, zweitens sind viele Kondome innen mit einem Spermizid beschichtet und drittens hast du die PD genommen.

Wo soll da eine Schwangerschaft herkommen? Also, ruhig Blut

Hmm, Fusselbine
Das hoffe ich doch sehr..eigentlich sind die meisten Kondome ohne Spermizid Beschichtung. Ritex soll da irgendwie eine Ausnahme sein.

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir
23. Juni 2014 um 19:52

Eigentlich ja, Ichbines1212
Du hast in der Tat Recht. Ich bin generell ein sehr kinderlieber Mensch und gehöre zu der Spezies Frau, die schon jetzt ihr Kind liebt (ohne hoffentlich Schwanger zu sein) und sich schon jetzt ausmalt, was es mit dem Kind machen möchte und alles dafür gibt, die Persönlichkeit zu stärken und nicht schnell aufzugeben, da man schließlich später als Mutter mit sehr vielen Dingen zu kämpfen hat. Vor allem in der heutigen Gesellschaft.

Doch genau aus diesem Grund soll mein Kind erst kommen, wenn ich genügend Sicherheit habe. Meinem Freund (bzw. seinen Eltern..er selbst ist noch Student) geht's finanziell sehr gut, mir weniger, aber ich möchte einen sicheren Job haben, mich weiterbilden und so sehr reifen bis ich jede Facette von mir kennengelernt habe und für verschiedene Situationen gewappnet bin. Schließlich will ich die beste Mama der Welt für mein Kind sein

Es wäre ein Untergang für meine Familie..das ist meine andere Sorge. Meine Familie ist nicht sonderlich muslimisch/ religiös, aber konservativ. So etwas wäre in ihren Augen ein Grund dafür, dass ich mich von der Menschheit abschotte. Das meine ich ernst.

Ich drücke mir die Daumen. Deine Worte waren übrigens sehr schön.

Gefällt mir
30. Juni 2014 um 16:21

Panik!!
Mädels, ich werde verrückt!! Heute ist der 30., das heißt ich hätte vor zwei Tagen meine Regelblutung bekommen sollen, aber da ist nichts.
Ich weiß, dass laut Packungsbeilage sich der Eintritt der Periode bis zu 5 Tage verschieben kann (laut Internetrecherchen bei einigen 1-2 Wochen). Was mich panisch macht, sind meine Schmerzen an den Eierstöcken. Es sind keine Schmerzen, die mich am Gehen oder Sitzen hindern, aber es ist eine Art ziehen. Ich spüre sie einfach. Als ich letzte Woche Kniebeugen gemacht habe, musste ich abbrechen, weil es so unangenehm war. Habe meine Eierstöcke, wie eine Art Blockade oder einfach harte Stöcke gefühlt. Dachte, es liegt einfach an der PiDana..aber jetzt?? Jetzt, wo eigentlich die Periode einsetzen muss? Das ist doch, soweit ich weiß, ein klassisches Zeichen für Schwangerschaft, oder liege ich da falsch??

Ich gebe mir noch bis Mittwoch Zeit und hole mir dann einen Schwangerschaftstest. Meine rechte Brust tut weh und der Schmerz verbreitet sich zu den Achseln. Habe auch schlechte Haut bekommen und wahnsinniges Verlangen nach Süßem..das habe ich immer vor meiner Periode. Merke ich vor allem daran, dass das Verlangen immer nach Torten oder Kuchenartigem ist (seltsam, ich weiß ..)

Könnte dieses komische Gefühl an den Eierstöcken auch an was anderem liegen? Wie z.B. eine Nachwirkung der PiDana? Was meint ihr??

Ich werde noch krank

Liebe Grüße,
Mona

Gefällt mir
30. Juni 2014 um 19:32

Muss?
Wieso MUSS man sich freuen? Wo hast du denn das wieder her?? Jetzt komm doch mal von diesem blöden Muttermythos runter!

An die TE: Nun mach dir mal nicht so viele Sorgen! Durch übermäßigen Stress verschiebt sich die Regelblutung mal um einige Tage! Mein Rekord liegt bei 6 Monaten Also immer mit der Ruhe!!

Gefällt mir
1. Juli 2014 um 15:50
In Antwort auf xiang_12668794

Panik!!
Mädels, ich werde verrückt!! Heute ist der 30., das heißt ich hätte vor zwei Tagen meine Regelblutung bekommen sollen, aber da ist nichts.
Ich weiß, dass laut Packungsbeilage sich der Eintritt der Periode bis zu 5 Tage verschieben kann (laut Internetrecherchen bei einigen 1-2 Wochen). Was mich panisch macht, sind meine Schmerzen an den Eierstöcken. Es sind keine Schmerzen, die mich am Gehen oder Sitzen hindern, aber es ist eine Art ziehen. Ich spüre sie einfach. Als ich letzte Woche Kniebeugen gemacht habe, musste ich abbrechen, weil es so unangenehm war. Habe meine Eierstöcke, wie eine Art Blockade oder einfach harte Stöcke gefühlt. Dachte, es liegt einfach an der PiDana..aber jetzt?? Jetzt, wo eigentlich die Periode einsetzen muss? Das ist doch, soweit ich weiß, ein klassisches Zeichen für Schwangerschaft, oder liege ich da falsch??

Ich gebe mir noch bis Mittwoch Zeit und hole mir dann einen Schwangerschaftstest. Meine rechte Brust tut weh und der Schmerz verbreitet sich zu den Achseln. Habe auch schlechte Haut bekommen und wahnsinniges Verlangen nach Süßem..das habe ich immer vor meiner Periode. Merke ich vor allem daran, dass das Verlangen immer nach Torten oder Kuchenartigem ist (seltsam, ich weiß ..)

Könnte dieses komische Gefühl an den Eierstöcken auch an was anderem liegen? Wie z.B. eine Nachwirkung der PiDana? Was meint ihr??

Ich werde noch krank

Liebe Grüße,
Mona

Kraftpaket zum durchhalten!

hallo liebe mona,

ich schick dir einfach mal eine durchhaltegruß.
ist richtig heftig grade für dich. aber es kann wirklich vielerlei sein. manches kennst du ja, anderes nicht.
jetzt hast du ja schon mal eine aussicht, wenn du morgen testest. Hast du schon mal einen arztbesuch in erwägung gezogen? oder eben eins nach dem anderen?
du, ich drück dir die daumen, dass nichts ist. also nicht schwanger, aber auch sonst nichts blödes. ist das mit der magenspiegelung eigentlich gut ausgegangen?
Steht dein freund dir gut bei? das hoffe ich! wie alt ist er? weil du ja geschrieben hast, dass du dir zeit gelassen hast und eine richtige beziehung aufbauen wolltest. was ich übrigens richtig gut finde.
du meldest dich bestimmt, wenn du was neues weißt, oder?
liebe grüße von catie

Gefällt mir
1. Juli 2014 um 20:39

Sicherlich nicht!
Nein ernsthaft, wenn ich bei ihr mit Unkraut ankomme, ist sie Wochen lang total sauer!
Ich weiß, was meine Mutter mag und das ist Geld!
Jein, bei mir und meinem Bruder musste sie es lernen, weil sie Depressionen bekommen hat.
Genau weiß ich es nicht, aber so nach 2 Jahren meinte sie mal zu uns.

Ne lass mal, dass will ich nun wirklich nicht erleben!!!
Und nur weil ich nicht gebirt habe, heißt dass noch lange nicht, dass ich nicht mitreden kann!

Gefällt mir
1. Juli 2014 um 20:45
In Antwort auf lisi_11905691

Sicherlich nicht!
Nein ernsthaft, wenn ich bei ihr mit Unkraut ankomme, ist sie Wochen lang total sauer!
Ich weiß, was meine Mutter mag und das ist Geld!
Jein, bei mir und meinem Bruder musste sie es lernen, weil sie Depressionen bekommen hat.
Genau weiß ich es nicht, aber so nach 2 Jahren meinte sie mal zu uns.

Ne lass mal, dass will ich nun wirklich nicht erleben!!!
Und nur weil ich nicht gebirt habe, heißt dass noch lange nicht, dass ich nicht mitreden kann!

Danke,
"Und nur weil ich nicht gebirt habe, heißt dass noch lange nicht, dass ich nicht mitreden kann!"
sprich ich kann auch voll mitreden und mich dafür auf dich berufen. Ob man etwas nie erlebt hat, aber potentiell erleben könnte, oder nie erlebt hat und nie erleben wird, ist fürs Mitreden egal.

Gefällt mir
1. Juli 2014 um 21:43

???
Ich kapier nicht so wirklich, was du jetzt von mir willst? Was bitte soll ich meiner Mutter vergeben? Ich verstehs grad echt nicht!
Meine Mutter nichts schlimmes getan, also was sollte ich ihr denn bitte vergeben?

Gefällt mir
1. Juli 2014 um 21:45
In Antwort auf carn

Danke,
"Und nur weil ich nicht gebirt habe, heißt dass noch lange nicht, dass ich nicht mitreden kann!"
sprich ich kann auch voll mitreden und mich dafür auf dich berufen. Ob man etwas nie erlebt hat, aber potentiell erleben könnte, oder nie erlebt hat und nie erleben wird, ist fürs Mitreden egal.

Jup
Ansonsten dürftest du ja hier nicht reden, weil die selbst nie schwanger werden kannst und somit auch nicht abtreiben.

Ich gebe offen zu, ich bin neidisch!

Gefällt mir
2. Juli 2014 um 1:02

Ah, habs (glaube ich) verstanden!
Nein, meine Mutter hat uns nach ca. 2 Jahren lieben gelernt bzw. bei mir waren es 2 Jahre. Bei meinem Bruder war es ca. 1 Jahr.

Da hab ich mich unglücklich ausgedrückt! Jetzt macht dein Post auch mehr Sinn!

Gefällt mir
2. Juli 2014 um 15:32
In Antwort auf lisi_11905691

Jup
Ansonsten dürftest du ja hier nicht reden, weil die selbst nie schwanger werden kannst und somit auch nicht abtreiben.

Ich gebe offen zu, ich bin neidisch!

Wie Feminismus und Gleichberechtigung hier bei der Wertung und Wertschätzung versagt haben:
"Ich gebe offen zu, ich bin neidisch!"
ist nahezu mitleidergend. Der Plan war ja mal Frauen gleichberechtigt und so. Wenn sich jetzt wie bei dir die Meinung verfestigt hat, dass der einzige echte handfeste Unterschied zwischen Männern und Frauen, Grund sei auf Männer neidisch zu sein, dann sind beim einzig handfesten Unterschied, die Frauen im Nachteil. Und alle Gleichberechtigungspolitik wird diesen Nachteil nie ganz wegmachen können (eventuell kanns die Gentechnik, aber das dürfte noch dauern), ergo sind Frauen auf Dauer biologisch benachteiligt. Ergo können Gleichberechtigung und Feminismus ihr Ziel nicht erreichen.


Man müsste irgendwie diesen Nachteil zu einem Vorteil machen, nur dann würde das was mit der Gleichberechtigung.


Abgesehen davon, als Frau hast du etwa 5 Jahre mehr Lebenserwartung, sieh es als Trostpflaster, für 5 Jahre längeres Leben würden einige Millionen ausgeben, andere würden morden, da ist ein paar Kinder bekommen für 5 Jahre mehr vielleicht keine Katastrophe.

Gefällt mir
2. Juli 2014 um 16:43
In Antwort auf carn

Wie Feminismus und Gleichberechtigung hier bei der Wertung und Wertschätzung versagt haben:
"Ich gebe offen zu, ich bin neidisch!"
ist nahezu mitleidergend. Der Plan war ja mal Frauen gleichberechtigt und so. Wenn sich jetzt wie bei dir die Meinung verfestigt hat, dass der einzige echte handfeste Unterschied zwischen Männern und Frauen, Grund sei auf Männer neidisch zu sein, dann sind beim einzig handfesten Unterschied, die Frauen im Nachteil. Und alle Gleichberechtigungspolitik wird diesen Nachteil nie ganz wegmachen können (eventuell kanns die Gentechnik, aber das dürfte noch dauern), ergo sind Frauen auf Dauer biologisch benachteiligt. Ergo können Gleichberechtigung und Feminismus ihr Ziel nicht erreichen.


Man müsste irgendwie diesen Nachteil zu einem Vorteil machen, nur dann würde das was mit der Gleichberechtigung.


Abgesehen davon, als Frau hast du etwa 5 Jahre mehr Lebenserwartung, sieh es als Trostpflaster, für 5 Jahre längeres Leben würden einige Millionen ausgeben, andere würden morden, da ist ein paar Kinder bekommen für 5 Jahre mehr vielleicht keine Katastrophe.

Schwacher Trost,
besonders, bleibt mir aufgrund meiner Erkrankungen durchschnittlich gesehen, eine niedrigere Lebenserwartung, wobei... Ich hätte echt keine Lust ewig zu leben...

Ja, biologisch bin ich als Frau definitiv im Nachteil ich so richtig neidisch auf die Männerwelt! Aber da kann ja niemand was dran ändern, außer, die Chirurgie

Gefällt mir
3. Juli 2014 um 20:55
In Antwort auf catie09

Kraftpaket zum durchhalten!

hallo liebe mona,

ich schick dir einfach mal eine durchhaltegruß.
ist richtig heftig grade für dich. aber es kann wirklich vielerlei sein. manches kennst du ja, anderes nicht.
jetzt hast du ja schon mal eine aussicht, wenn du morgen testest. Hast du schon mal einen arztbesuch in erwägung gezogen? oder eben eins nach dem anderen?
du, ich drück dir die daumen, dass nichts ist. also nicht schwanger, aber auch sonst nichts blödes. ist das mit der magenspiegelung eigentlich gut ausgegangen?
Steht dein freund dir gut bei? das hoffe ich! wie alt ist er? weil du ja geschrieben hast, dass du dir zeit gelassen hast und eine richtige beziehung aufbauen wolltest. was ich übrigens richtig gut finde.
du meldest dich bestimmt, wenn du was neues weißt, oder?
liebe grüße von catie

.. aufpassen, langer Text!
Hi Catie,

danke für den Durchhaltegruß. Habe ich wirklich gebraucht, da ich mit keinem drüber geredet habe.
Ja, es war echt heftig. Was ich gelernt habe ist, sich nicht durch das Internet verrückt zu machen. Ich denke, wir alle tendieren dazu, sobald wir irgendwelche Beschwerden haben, uns im Internet umzuschauen und landen dann am Ende bei irgendwelchen Krankheiten oder, wie bei mir, bei der Schwangerschaft.
Ich habe am Dienstag früh einen Schwangerschaftstest geholt und mit Morgenurin getestet. Das Ergebnis: Nicht schwanger. Mano man, ist mir da ein Stein vom Herzen gefallen. Aber trotzdem hatte ich Unruhe, weil ich weiß, dass eine Schwangerschaft zu 100% erst nach ca. 14 Tagen nach der Befruchtung ausgeschlossen bzw. festgestellt werden kann. Bin deshalb nach der Arbeit noch zur Frauenärztin gegangen. Dort wurde auch ein Schwangerschaftstest gemacht, mit dem Ergebnis, dass ich zu 95% nicht schwanger bin. Habe ihr auch die Schmerzen der Eierstöcke erzählt und, dass sie wie bei einer Schwangerschaft ständig heiß waren. Sie hat mich beruhigt und meinte, dass die PiDana zwar nicht SO eine Hormonbombe ist, wie man überall liest, sie aber durchaus zu solchen Schmerzen führen kann. Das Meiste würde ich mir wahrscheinlich nur Einbilden. Am nächsten Morgen waren die Tage endlich da. Bei meiner letzten Periode habe ich die Bude zusammengeheult und gesagt, dass ich meine Tage nie wieder kriegen möchte, weil die Krämpfe zu stark sind. SOWAS werde ich mir definitiv NICHT mehr wünschen.

Aber..gestern war die reinste Hölle. Ich hatte das Gefühl, mein Körper wollte sich für die Hormonzufuhr bei mir rächen. Ich hatte den ganzen Tag das Gefühl, dass meine Eierstöcke platzen oder sich verknotet haben oder sonst was. Kurz vor Mittag habe ich angefangen, wie im Vollrausch, irgendwelchen Müll zu reden. Über Blumen, verhauene Klausuren und dem Frühling.. bin dann schließlich vor Schmerzen ohnmächtig geworden. Heute geht's mir körperlich deutlich besser. Aber psychisch gar nicht. Ich habe in der Packungsbeilage und im Internet auch gelesen, dass die Pille danach zur depressiven Stimmung führen kann, habe aber bis gestern nichts davon gespürt. Denke, weil ich meine Gefühle komplett verdrängt hatte und mich abgekapselt hatte. Ich war wirklich wie ein Geist. Und heute war ich NUR am Heulen. Richtiges Weinen aus tiefster Seele, als ob, Gott bewahre, irgendjemand gestorben wäre. Ich konnte es nicht kontrollieren..ich weinte und weinte und weinte und hatte Lust auf gar nichts. Ich wollte auch nicht meinen Freund sehen, habe teilweise sogar an der Beziehung gezweifelt. Habe auch die vergangenen beiden Tage NUR Süßes gegessen, weil mein Körper danach geschrien hat.

Ich bin unendlich froh, dass ich nicht schwanger bin. Wenn man sich das so durchliest, denkt man bestimmt, ich übertreibe. Außenstehende verstehen, glaube ich, nicht immer den Druck, den man ausgesetzt ist, wenn man aus einer streng konservativen Familie kommt, bei der solche Themen komplett tabu sind. Solche Familien gibt es kaum noch hier. Meine Eltern glauben auch, ich sei noch Jungfrau. Abtreibung = Mord und Schwangerschaft = verhurte Tochter. Wenn man noch zuhause wohnt, ist dann der Druck unbeschreiblich groß, weil man die ganzen Sorgen runterschlucken muss, ein Lächeln aufsetzen muss und dann nachts und unter der Dusche die Tränen kullern lässt.

Ich bin bereit, auf Sex zu verzichten, bis ich eine sichere Verhütungsmethode gefunden habe. Denke derzeit an die Kupferkette, da ich überhaupt nicht hormonell verhüten möchte. Meine Hormone drehen schon so am Rad. Haben zumindest erhöhtes Brustkrebsrisiko in der Familie und habe irgendwie zu viele Fälle in meinem Umfeld gehabt, die mich von der Pille abgeschreckt haben (Hirnvenenthrombose, Lungenembolie etc.). Selbst mein Freund verzichtet gerne auf Sex, weil es für ihn anscheinend auch sehr anstrengend war.

Zur Magenspiegelung: Ja, lief alles ganz gut. Mir wurde gesagt, dass ich eine Schlafspritze kriege und durch Sedierung nur schlafen werde, aber ich war komplett weg. Dachte mir sofort, dass Anästhetikum im Spiel war. Und siehe da: Im Bericht stand dann auch Propofol.

Zu meinem Freund: Er stand mir die ganze Zeit bei. Der Arme hat wirklich sehr viel abbekommen von meiner Laune. Hat mit mir den Test geholt, mich zur Ärztin begleitet etc. Manchmal glaube ich ,dass solche Sachen aus bestimmten Gründen passieren. In der Beziehung habe ich die Hosen an und sage, wo es lang geht. Eine Beziehung entwickelt sich so, wenn der Mann es erlaubt. Wenn er genügend Durchsetzungsvermögen besitzt, kommt es gar nicht zu so etwas. Hat mich mit der Zeit echt genervt und ich hatte sehr oft meine Zweifel. Hab mir 2,3 Tage davor gedacht, was passieren würde, wenn mir je was zustoßen würde oder, wenn ich je mal das Küken werde und einen Mann zum anlehnen brauche. Er war wirklich jede Sekunde für mich da und hat sich sehr große Mühe gegeben, seine Nervosität nicht zu zeigen. Ich habe es natürlich gemerkt, aber er hat es sehr gut überspielt. Er ist 24 und der erste Mann, mit dem ich geschlafen habe. Ja, Entjungferung war mit 22 . Wenn's nach mir ginge, würde ich's sogar noch später machen. Keine Ahnung..war so abgeschreckt und angeekelt von den ganzen Teenie Sexstories. Was sowas angeht, bin ich sehr konservativ. Trinke auch zum Beispiel kein Schluck Alkohol. Einfach aus Prinzip und aus gesundheitlichen Gründen. Sowas wie "No risk no fun" kommt bei mir gar nicht gut an ))

Hab ne ganze Menge gelabert wenn du's bis hierhin geschafft hast, DANKE ich wünsche dir einen wunderschönen Abend und alles Gute!!!

Gefällt mir
3. Juli 2014 um 20:57

Ja
Sobald ich von der Ärztin gehört habe, dass ich zu 95% nicht schwanger bin und mich beruhigt habe, sind dann auch die Tage direkt am nächsten Morgen gekommen. PUH!
Hinter diesem "eigentlich" steckt sehr viel .. und dieses "eigentlich" stoßt sehr viele Interpretationen und Diskussionen an.

Gefällt mir
3. Juli 2014 um 20:59
In Antwort auf lisi_11905691

Muss?
Wieso MUSS man sich freuen? Wo hast du denn das wieder her?? Jetzt komm doch mal von diesem blöden Muttermythos runter!

An die TE: Nun mach dir mal nicht so viele Sorgen! Durch übermäßigen Stress verschiebt sich die Regelblutung mal um einige Tage! Mein Rekord liegt bei 6 Monaten Also immer mit der Ruhe!!

Stimme dir zu
Wahnsinn, sechs Monate? Da waren deine Hormone ja echt schlecht gelaunt. .. die Tage sind nun da und ich atme endlich aus!

Gefällt mir
3. Juli 2014 um 21:43
In Antwort auf xiang_12668794

Stimme dir zu
Wahnsinn, sechs Monate? Da waren deine Hormone ja echt schlecht gelaunt. .. die Tage sind nun da und ich atme endlich aus!


Siehst du, ist alles gut bei dir ausgegangen

Ja, das war echt hart, aber da muss ich leider mit leben. Aber gibt bekanntlich schlimmere Sachen

Gefällt mir
3. Juli 2014 um 22:10

...
1. Männer sind auch hübsch!
Männer sind genau so hübsch, wie Frauen, nur, sind sie es halt "Männerlike". Auf ihre Art und weise. Wäre jetzt ein Mann, wie eine Frau gekleidet, würdest du auch sagen, was ist mit dem los? Nein, Männer sind auf ihre Art und Weise hübsch und Frauen auf ihr.
2. Supi, ob das für jeden ein Vorteil ist?
Also, die meisten Männer drängen sich nicht darum, den Part der Frau zu übernehmen und es gibt auch genug Frauen, die diesen Part gerne den Männern überlassen würden. Das liegt ja nun wieder total im Auge des Betrachters.
3.
Wenn ich auf meine Intuition hören würde, wäre ich schon längst nicht mehr am Leben! Ne, der Realist lebt wesentlich länger und gesünder! Absoluter Vorteil!
4. Wären Männer nicht Emotional, würde ich mit diesem Geschlecht in keinster Art und Weise etwas zu tun haben wollen! Lieber ein emotionaler Mann, als ein totaler Macho!

Echt, ernst gemeinte Frage. Woher weißt du ganz genau, dass sie die meisten Ehen scheiden lassen, weil Mann nicht Mann genug ist und rau nicht Frau genug?

Gefällt mir
4. Juli 2014 um 20:56
In Antwort auf lisi_11905691

...
1. Männer sind auch hübsch!
Männer sind genau so hübsch, wie Frauen, nur, sind sie es halt "Männerlike". Auf ihre Art und weise. Wäre jetzt ein Mann, wie eine Frau gekleidet, würdest du auch sagen, was ist mit dem los? Nein, Männer sind auf ihre Art und Weise hübsch und Frauen auf ihr.
2. Supi, ob das für jeden ein Vorteil ist?
Also, die meisten Männer drängen sich nicht darum, den Part der Frau zu übernehmen und es gibt auch genug Frauen, die diesen Part gerne den Männern überlassen würden. Das liegt ja nun wieder total im Auge des Betrachters.
3.
Wenn ich auf meine Intuition hören würde, wäre ich schon längst nicht mehr am Leben! Ne, der Realist lebt wesentlich länger und gesünder! Absoluter Vorteil!
4. Wären Männer nicht Emotional, würde ich mit diesem Geschlecht in keinster Art und Weise etwas zu tun haben wollen! Lieber ein emotionaler Mann, als ein totaler Macho!

Echt, ernst gemeinte Frage. Woher weißt du ganz genau, dass sie die meisten Ehen scheiden lassen, weil Mann nicht Mann genug ist und rau nicht Frau genug?

Man hat
"Woher weißt du ganz genau, dass sie die meisten Ehen scheiden lassen, weil Mann nicht Mann genug ist und rau nicht Frau genug?"
als Mann seine Versprechen zu halten, also auch das Versprechen, keine andere mehr Flach zu legen bis die aktuelle ins Gras beißt. Ist ein Mann Mann genug dieses Versprechen zu halten, dürfte bei zumindest vielen Scheidungen der Anlass entfallen.

Gefällt mir
4. Juli 2014 um 21:45

Werde ich nicht akzeptieren
Ich finde es einfach zum kotzen, vom biologischen und soziologischen her! Ich will nicht, nur weil ich einen Uterus habe, nur auf meine körperlichen Attribute reduziert werden!
Wenn sich Frauen tatsächlich nur darum scheren den Männern zugefallen, na dann stimmt aber was ganz gewaltig nicht, dass deren Selbstbewusstsein so im Eimer ist. Ich lebe nicht für die Männer!! ... Oder halt Frauen (je nach sexueller Orientierung)

Männer können auch sehr gute ohne Frauen leben, genau so ist es andersrum und da kann ich auch aus Erfahrung reden!!
Und das Männer gleich Alkoholiker werden, wenn die Ehefrau stirbt, ist ja wohl mal völlig übertrieben von dir dargestellt! Dann müsste mein Urgroßonkel ja schon längst an Leberzirrhose gestorben sein, weil seine Frau vor ungefähr 11 Jahren gestorben ist. Aber nein, was ist? Er ist immer noch glücklich und lebt weiter, wie bisher! Zwar jetzt ohne seine Frau, aber was solls? Wer meint, er hat keinen Lebenssinn mehr ohne seinen Partner, den bemitleide ich sehr!

Und nochmal, Frauen sind nicht automatisch "Schön"! Auf was beziehst du schön? Aufs Aussehen?? Charakter?? Was bringt es mir, wenn ich schön bin?
Da hab ich nix von, höchstens meine Partnerin, aber ich nicht... Wenn du es jetzt aufs Aussehen beziehst.

Ich will dich hier nicht beleidigen, aber mir kommst du manchmal echt so vor, als wärst du für deinen Mann das "Dummchen" (oder ersetze Dummchen durch: Frau, die sich alles gefallen lässt), das ihm alles hinterherräumt, sich nur um Haushalt und Brutpflege kümmert und sich gnadenlos unterbuttern lässt!

Das ist kein Leben für mich! Nicht mal ansatzweise! Ich möchte, wen ich die finanziellen Mittel habe und meine Gesundheit es mir erlaubt, fremde Kulturen hautnah miterleben! Wie oft schon habe ich es erlebt, das jemand aus seinem 2 wöchigen Urlaub wiederkommt und meint, er wüsste jetzt alles über deren Kultur! PAH, da könnt ich an die Decke gehen. Aber sesshaft? Wen ich nicht mehr in der LAge bin zu gehen, dann vielleicht!

Klar unterscheiden sich Männer und Frauen. Aber keiner ist nur eines! Frauen sind schön, Männer sind schön... Beide vom Aussehen her, weil Beide Geschlechter so unterschiedlich sind! Die äußerliche Schönheit von Frauen kannst du schlecht mit der von Männern vergleichen, das dürfte dir doch bewusst sein!

Gefällt mir
4. Juli 2014 um 21:50
In Antwort auf carn

Man hat
"Woher weißt du ganz genau, dass sie die meisten Ehen scheiden lassen, weil Mann nicht Mann genug ist und rau nicht Frau genug?"
als Mann seine Versprechen zu halten, also auch das Versprechen, keine andere mehr Flach zu legen bis die aktuelle ins Gras beißt. Ist ein Mann Mann genug dieses Versprechen zu halten, dürfte bei zumindest vielen Scheidungen der Anlass entfallen.

Okay anders ausgedrückt
An sich stimme ich dir zu! NUr meine ich mit "Mann genug" eher das typische gesellschaftliche Abbild des Mannes:
Mann verdient Geld, kommt nach Hause, lässt sich von Frauchen bekochen und geht dann pennen... Und wenn sie nicht spurt gibts halt eine hinter die Watschen (sehr überspitzt ausgedrückt)

Das meinte ich jetzt...

Oder diese Stereotypen: Frau ist nur dann Frau, wenn sie ihre körperlichen Attribute auch ja in voller Pracht präsentiert. Der einzige Lebensgedanke der Fortpflanzung dient, nur shoppen gehen, sich nur für Jungs interessieren usw.

Diese verdammten Stereotypen meinte ich.

Gefällt mir