Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Petersilie

Petersilie

21. Juni 2012 um 12:35 Letzte Antwort: 21. Juni 2012 um 22:20

hey
ich hab jetzt schon auf mehreren Seiten gelesen, dass Petersilie abtreibend wirken kann...nun bin ich aber ein Mensch, der sehr gern Petersilie isst
Muss ich meinen Petersilienkonsum zurückfahren bzw am besten gar nicht mehr essen? Was ist denn dran an der Geschichte?

Mehr lesen

21. Juni 2012 um 12:42

Wenn das..
abtreibend wirken würde, wäre ich jetzt nicht in der 12. Woche. ^^

Als Schwangere darfst du eigentlich gar nichts. Kommen ja immer wieder neue Sachen dazu, was sich irgendwelche Leute ausdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2012 um 16:47

Ich hab
das auch auf der Seite Wunschkinder.de gelesen, aber unabhängig davon haben mir 2 Frauen aus verschiedenen Kulturkreisen davon abgeraten, wo ich dann gesagt habe, wenn ein "Gerücht" sich so über den Globus verteilt, könnte auch ein Hauch von Wahrem sich dahinterbergen. Ich habe den Konsum eingeschränkt. Aber frag doch mal deine Hebamme oder FÄ

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2012 um 17:14


Das halte ich für totalen Blödsinn. Wenn überhaupt etwas dran ist an der Geschichte, dann höchstens, wenn du große Mengen davon futterst... aber wer isst schon töppeweise Petersilie????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2012 um 20:06

In vielen
Gewürzen sind Wirkstoffe drin, die auch (!) wehenfördernd wirken. Dazu gehört auch Petersilie - übrigens zusammen mit unter anderem Salbei, Zimt, Ingwer oder Nelken. Das soll heißen, dass es vermutlich nicht so gut ist, einen Riesenbund Petersilie in 250g Qurk zu schnibbeln und dann alles alleine zu essen - aber wer tut das schon.
Bei den meisten dieser Kräuter und Gewürze gilt, dass eine Verwendung im Rahmen normaler Küchenwürze absolut unbedenklich ist, insbesondere, wenn man sie während eines Garvorgangs verwendet. Frische oder TK-Kräuter haben außerdem generell mehr Wirkstoffe als getrocknete.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2012 um 21:48

Also..
ich weiß von 2 Hebammenschülerinnen, dass auf jeden Fall Petersilie, Ingwer, Zimt als natürliches Abtreibungsmittel benutzt werden kann. Die haben das auch bei sich selbst bei unerwünschten "Unfällen" benutzt - dann aber auch hochdosiert. Meine jetztige Hebamme hat das bestätigt und es kommt wohl einfach auf die Dosis an. Ein bißchen Petersilie über das Essen gestreut ist nicht weiter schlimm, sind ja auch gesunde Sachen drin (viel Vitamin C), hat sie gesagt... Bei Zimt soll ich allerdings vorsichtig sein sagte sie, denn das kann Wehen auslösen. Hatte vor ein paar Wochen auch mal bei einer österreichischen Mehlspeise mit Zimt Bauchweh bekommen und das passiert mir sonst nicht. Wenn ich selber koche lasse ich sowas alles weg, bin da doch grad vorsichtig. Aber mit Basilikum und Kräuter der Provence würze ich jetzt doch wieder (auch leicht abortiv), aber nicht so kräftig wie sonst.
Ich kenne aber auch Frauen, die einfach so wie immer gegesssen haben incl. Rohmilchkäse, rohes Fleisch usw.
Ich würde sagen, traue Deinem Gefühl und mach es so wie Du Dich wohlsten fühlst. Ich persönlich kann ohne Probleme auf manche Sachen ein paar Monate verzichten...
Liebe Grüße,
Lotta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2012 um 22:20


Hi, ich habe letzte Woche auf 3 Events den libanesischen Petersiliensalat gegessen und mir ist nichts passiert. Ich denke ich müsste eine ganze Kiste davon essen bis es wirkt. ich esse oft und gern Petersilie. Vielleicht funktionert es eh bei Frauen, die Petersilie selten essen. Ich wäre allerdings bei Teemischungen vorsichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper