Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Peinliche Frage zur Geburt...

Peinliche Frage zur Geburt...

15. Oktober 2004 um 12:32

Mich beschäftigt schon seit einiger Zeit eine Frage, die ich mich aber niemanden stellen traue.
Ich bekomme in knapp 2 Monaten mein erstes Baby und habe mir auch immer wieder Dous zu Geburten und so weiter angeschaut. Dabei hab ich auch gehört, dass es heute nicht mehr üblich ist, einer Frau kurz vor der Entbindung einen Einlauf zu geben.
Warum nicht mehr?
Was wenn die Frau durch das Pressen dann doch mal muss?

Ich weiß, es ist eine dämliche Frage, aber ich würde es trotzdem gerne wissen.

Danke, Christine

Mehr lesen

15. Oktober 2004 um 21:17

...
Ich weiß zwar nicht warum, aber

1. kennen die Hebis das, wenn es mal passiert, und

2. ist es einem als werdende Mutter in dem Moment wohl im wahrsten Sinne sch...egal!!!

Wünsche Dir eine schöne Geburt ohne dieses Problem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2004 um 21:37

Hallo christine
also, wenn's dich sooo stört, dann kannst du unbesorgt im krankenhaus wegen einem einlauf fragen, entweder eine der schwestern oder eine hebamme.

das ist für das eine mal nicht schädlich, und wenn du gerne möchtest (äh - ich lieber nicht ), dann haben die bestimmt verständnis.
immerhin noch besser, als wenn die werdende mutter zwei tage vorher nix mehr essen will, oder das pressen wegen "anderer umstände" einstellt.

außerdem hab ich von wenigen frauen gehört, die innerhalb von ein/zwei stunden mit 'allem' fertig waren . aber wenn die presswehen mal beginnen würde ich persönlich davon abraten, noch mal kurz den finger zu heben und um zwei minuten pause zu bitten, weil vielleicht eventuell könnte naja... kann mir auch kaum vorstellen, das sowas schon mal passiert ist. *g*

das ist alles, wie die gesamte geburt, völlig normal.

und peinlich/dämlich ist das fragen mal gar nicht ! ist ja neuland für dich.

alles gute,
andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2004 um 8:59
In Antwort auf elseken

...
Ich weiß zwar nicht warum, aber

1. kennen die Hebis das, wenn es mal passiert, und

2. ist es einem als werdende Mutter in dem Moment wohl im wahrsten Sinne sch...egal!!!

Wünsche Dir eine schöne Geburt ohne dieses Problem!

Einlauf
Hallo,
mach Dir mal keine Sorgen. Wie schon gesagt wurde kennen die Hebammen das. Es kommt bei fast allen Frauen vor. Außerdem hilft ein Einlauf auch nur "bedingt". Dann kommt nämlich statt Stuhl "Glibber", d.h. Reste vom Einlauf. Macht also auch keinen Unterschied.

Außerdem kjommen da auch nicht riesige Mengen, weil der Kopf des Kindes dann irgendwann den Darm dann "abdrückt" und dann gar nichts mehr kommen kann.

Mach Dir mal nicht so viele Sorgen, wenn Du unter der Geburt bist ist das alles sowieso Zweitrangig. Da bist Du mehr mit Dir selbst Beschäftigt.

Es gibt eigentlich fast nichts, was Hebammen nicht schon gesehen oder erlebt haben. Und die wissen auch, daß eine Geburt ein "Ausnahmesituation" ist.

Wünsche Dir eine schöne Geburt und alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2004 um 9:17

Mach dir mal keine sorgen
diese frage hatte ich auch immer..besser gesagt angst!!
bei meinem ersten kind bekam ich keinen einlauf aber bei meinem zweiten...also du musst da net aufs klo,aber durch das köpfchen wo gedrückt hatte,dachte ich dies und bin ständig aufs klo gerannt...es kann sein beim pressen kommt da ein wenig was raus-dies wischt die hebamme sofort weg-aber da kommt nicht ne ganze wurst bzw soviel wie wenn due richtig musst...
glaub mir ein einlauf mit wehen ist sehr unangenehm!mach dir keine sorgen,denn während der geburt denkst da nemme dran

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2004 um 9:19

Was ich vergessen habe
der einlauf dient hauptsächlich zum unregelmässige wehen anzuregen nicht wie viele denken zum den darm zu putzen...es ist nur der nebeneffekt für die entbindung.wenn du gute wehen hast wird die hebamme es selten anbieten.aber wenn dann frag doch nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 22:09

Peinliche Frage zur Geburt
Hallo Christine!

Ich hatte damals bei der Geburt meines ersten Sohnes total schiß vor dem Einlauf. Habe sogar noch einen bekommen, aber er hat aber nichts bewirkt! Dann aber bei der Geburt ist es passiert, ich habe der Hebamme bescheid gesagt: Sie sagte dann, es wäre nicht so schlimm wenn es Raus kommt. Mir war das sowas von peinlich. Ich habe mich richtig geschämt. Aber wenn es drückt, muß es eben raus.
Danach hast du sowieso alles vergessen!

Gruß heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2004 um 12:35

Viel trinken!
Liebe christine,
für mich ist das ja auch Neuland hier. Aber nachdem ich die Beiträge gehört habe, denke ich mir: ab 1 Woche vor Geburt viel viel trinken, denn dann flutscht der Stuhlgang. Bei mir sind auch fördernd: Orangensaft, da kann ich direkt.
Vielleicht kannst du ja, bevor's losgeht und du ins KH fährst, das noch "erledigen", denn die ersten Wehen erträgt man ja noch...
... denke ich mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club