Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pda wirklich eine gute schmerzlinderung??

Pda wirklich eine gute schmerzlinderung??

14. April 2011 um 14:20

Hi,
bin sozusagen auch ein ziemlicher angsthase was schmerzen bedrifft obwohl das meine 2. geburt wird habe ich dennoch mega angst das ich am liebsten einen ks haben möchte *grins*
nun habe ich mich bisschen schlau gemacht über die pda und laut internet heißt es fast eine schmerzfreie geburt!!
stimmt das? wie kann ich mir das vorstellen? alle schmerzen weg nur die wehen spürt man? hatte z.b. mega kreuzschmerzen bei der geburt wen ich mich zurück errinnere weis ich gar nicht mehr was schlimmer waren die wehen oder die schlimmen kreuzschmerzen dachte mein kreuz bricht ab *g*
und stimmt das wen man eine pda macht das die gefahr sehr groß ist wegen einer zangen-saugglocke geburt? geburtsstillstand ecoder die geburt auch stunden lang herauszockern kann oder kommt das nicht so häufig vor.???
wie lange hält den die pda kann man bei bedarf noch was nachbekommen wen die wirkung nachlässt. und wie groß ist die gefahr das man noch wochen wegen kopfschmerzen leidet? muss man sich für die pda erst im vorfeld sich im krankenhaus anmelden oder wie läuft das den ab?

Mehr lesen

15. April 2011 um 23:29


ich habe meinen sohn nach einleitung auch mir PDA zur welt gebracht. ich hab zwar (noch) keine vergleichsmöglichkeiten, aber so ganz und gar schmerzfrei war das nun nicht.

muss an dieser stelle aber auch zugeben, dass ich rückblickend auch nicht mehr soo die erinnerung dran habe.
aber zumindest schmerzarm isses (fans weisheitszähne ziehen schlimmer!!!).


saugglocke, stillstand, zange oder sonstwas hatte ich auch nicht. allerdings nach der pda ca. 2-3 tage leichte schmerzen an der einstichstelle (wie beim impfen etwa).
bei nr. 2 werd ich -wenn möglich- auch wieder mit PDA entbinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 23:49

Also
eine PDA ist die beste Schmerzlinderung die existiert, weil die Nerven welche Schmerzsignale ans Gehirn senden einfach ausgeschaltet werden. Nur eine Vollnarkose wirkt noch besser. Ich kann jeder Frau nur zu einer PDA raten, mir wurde sie leider veweigert und es waren Horrorschmerzen wo ich dachte ich sterbe gleich und wenn dann noch Komplikationen auftreten wo das Baby im Geburtskanal stecken bleibt, dann spürt man das ja alles was einfach unmenschliche Schmerzen sind. Das sollte niemand ertragen müssen. Und weil man ja auch nicht weiß ob Komplikationen auftreten können oder nicht, ist eine PDA schon mal sehr sinnvoll, auch wenn ein KS gemacht werden muss, so geht es dann viel schneller. Eine PDA ist eine gute Schmerzlinderung die meisten Frauen können ab dem Zeitpunkt der PDA ihre Kinder völlig schmerzfrei gebären und erzählen von einer schönen Geburt, wenn ich das mit meinem Geburtserlebnis vergleiche, dann finde ich sollte man sich die PDA geben lassen, dafür gibt es sie ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2011 um 17:55

Pda
also als ich die pda bekamm hatte ich nacher keine rückenschmerzen mehr ich danke gott dafür noch heute denn die warn echt schlimm kopfschmerzen hatte ich keine des lief alles problemlos und anmelden muss man sich nich des schlagen die dir auch vor aba du kannst das denen auch gleich sgaen das du eine willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen