Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pda welche nachteile fürs baby?

Pda welche nachteile fürs baby?

30. Oktober 2013 um 19:58 Letzte Antwort: 31. Oktober 2013 um 9:21

Hallo ihr lieben, möchte meinen Sohn gern auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Zeichen stehen auch gut. Köpfchen ist fest im Becken, gmh fast verstrichen und mumu Fingerdurchlässig. Meine Maus musste leider damals per notks geholt werden in der 34ssw... Nun macht mir meine Mutter immer wieder deutlich, ob bewusst oder unbewusst, dass eine normale Geburt von den schmerzen nicht auszuhalten sei und ich lieber ein ks machen sollte. Habe dadurch etwas Angst aber möchte halt auf normalen Wege es versuchen. Nun die Frage welche Nebenwirkungen hatte die PDA auf euer Kind.möchte ja nur das beste, aber bin ein kleiner schisser, da ich auch die ganze Ss Probleme mit meinen Nieren hatte und nierenbeckenentzündung-.-
LG vanny

Mehr lesen

30. Oktober 2013 um 21:19

Hallo
also ich hatte zwar noch keine Geburt und keine PDA, aber ich hab in so ner Zeitschrift gelesen, dass bei ner PDA wohl die Wehen etwas zurückgehen können und dann der Geburtsverlauf nicht so voran geht. Ob das stimmt, kann ich leider nicht sagen.
Finds übrigens toll, dass du ne normale Geburt versuchen willst. Lass dir da nicht reinreden und tu, was du für richtig hälst. Du bist die Mama und trägst die Verantwortung, also entscheidest du auch und das wirst du auch richtig machen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Oktober 2013 um 7:10

Ich hatte eine
Spontan geburt mit pda und ein not ks und zu den schmerzen kann ich nur sagen ich will nie wieder ein ks haben.
Die pda hatte keine auswirkungen auf mein kind.sie kam fit zur welt war nicht sonderlich müde oder sonstwas.demzufolge schließ ich drauf das es keine auswirkung hatte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Oktober 2013 um 9:21

Hallo
Bei der ersten Geburt war die PDA die Rettung für mich. Sonst wäre es zum KS gekommen. Hatte pausenlose Wehen und war am Ende. Bei der zweiten hat die PDA nicht richtig gewirkt. Für mich war es schrecklich. Irgendwann haben sie dann nachgespritzt und ich war so betäubt, dass die Schmerzen endlich weg waren. Aber auch da konnte ich ohne Probleme mitpressen und die Kleine kam ganz schnell zur Welt. Bei beiden ging die Eröffnungsphase viel schneller mit PDA. Vorher immer Geburtsstillstand .

Nachteile fürs Baby sind mir keine bekannt. Ausser, dass es unter der PDA statistisch gesehen etwas häufiger zum NotKS oder zum Einsatz des Vakuums kommt. Aber vielleicht ist das ja auch, da die PDA eher bei schwierigen Geburten eingesetzt wird...

Lass es auf Dich zukommen. Ich erwarte in 17 Tagen mein drittes Mädel. Habe schon alles unterschrieben, dass ich unter der Geburt die PDA oder sogar einen KS bekomme, wenn ich das entscheide. Wer weiss, vielleicht geht es ja diesmal auch ohne.

Alles Gute für Dich!

Emma mit Prinzessin (ET 17.11. und zwei Mädels 6/3)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
1 Antworten 1
|
31. Oktober 2013 um 9:18
17 Antworten 17
|
31. Oktober 2013 um 9:10
4 Antworten 4
|
31. Oktober 2013 um 9:08
2 Antworten 2
|
31. Oktober 2013 um 8:27
5 Antworten 5
|
31. Oktober 2013 um 0:13
Diskussionen dieses Nutzers
4 Antworten 4
|
23. Februar 2014 um 22:30
1 Antworten 1
|
6. November 2013 um 19:57
Von: kleinesglueckinside
7 Antworten 7
|
6. November 2013 um 15:29
9 Antworten 9
|
6. November 2013 um 22:11
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook