Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PDA oder keine PDA?

PDA oder keine PDA?

28. Januar 2010 um 19:41

Wofür entscheidet ihr euch?

Mehr lesen

28. Januar 2010 um 19:45

Hmmm
am liebsten würd ich ohne weil ich so ne panische angst vor spritzen hab. aber ich lass mir die option offen zu sagen das ich doch eine möchte. hab den zettel auch bei der anmeldung vorsichtshalber schon ausgefüllt damit ich das nich unter schmerzen machen muss

glg tanja mit damian inside ( noch 8 tage bis zum et )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 20:07

Ich
gehe mal stark davon aus, dass du noch kein kind hast?

ich gebe dir mal einen gut gemeinten rat: lass es auf dich zukommen und nimm es so an, wie es kommt. alles andere wird dich vorher und auch dabei wahnsinnig machen.
eine geburt kann man nicht planen, vor allem, wenn man nicht weiß, wie man mit wehen umgeht. es kann ja auch sein, dass sich eine geburt über ewigkeiten hinzieht und man mal kraft braucht...zb zum schlafen!

eine freundin hat mir vorher auch groß und breit erzählt, dass sie auf gar keinen fall eine pda will. sie hat vorher einen zettel geschreiben "ich will keine pda" und den sollte der mann dann vorzeigen, falls sie betteln sollte.

jeder, der schon mal von seinen schmerzen erlöst werden wollte, kann verstehen, dass sie den scheiß zettel zerissen hat

habe übrigens ein kind mit pda und allen schmerzmitteln dieser welt bekommen - und eins ganz ohne alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 20:56

.
Aufjedenfall KEiNE PDA.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 20:56


Also ich habe meine Tochter am 13.01. bekommen, OHNE PDA und ich bereue es nicht!

Die ganzen Umstände die du berücksichtigen musst...
Du kannst evtl nicht laufen, nicht Baden nur im Liegen dein Kind zur Welt bringen...

Ich rate dir mach es ohne...

Wenn die Geburt zu lange dauert oder du die Schmerzen doch nicht aushälst kannst du dich immer noch umentscheiden

Viel Glück weiterhin und eine schöne schnelle Geburt wünsch ich dir

LG Yvonne + Michelle 15 Tage alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 21:13

Definitiv MIT PDA
Ich hatte bei der Geburt meiner Tochter nach 12 Stunden Wehen eine PDA bekommen und bereue, dass ich sie mir nicht früher geben ließ. Ich konnte mich endlich entspannen und für die Geburt Kraft tanken. Ich find die PDA ist ne super Erfindung und ich kann nur jeden werdenden Mutti dazu raten. In 12 Wochen werde ich nun meinen Sohn bekommen und werde mir wieder ne PDA geben lassen. Muss schließlich keinen Heldentod sterben, stimmts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 21:32

Never ever
ich hatte bei meinem zweiten Sohn eine PDA und mal wieder (beim ersten hatte ich einen KS mit Spinal) eine Duraperforation. Das heißt mein Hirnwasser war danach aus dem Gleichgewicht und ich lag 10 Tage im Krankenhaus mit höllischsten Kopfschmerzen. Passiert selten, ist aber wirklich Hölle. Die Wehen konnte man wenigstens veratmen und hatten einen Sinn. PDA wurde bei mir aufgrund von verkrampfen des Muttermundes angewiesen, ich selbst hätte mich nicht dafür entschieden! Es geht ja immerhin auch wieder vorbei

Liebe Grüße
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 22:02

Keine PDA
Hab bei der ersten geburt keine gebraucht obwohl die schmerzen net sonderlich schon waren... aber mit der richtigen atemtechnik alles halb so wild

und bei der zweiten geburt werde ich auch keine PDA in anspruch nehmen

aber du musst das alles selbst für dich entscheiden diese entscheidung nimmt dir wohl keiner ab

LG Stahlrose mit Würml inside 16+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 23:42


Ich danke euch!
Werde es erstmal ohne versuchen, zumal die heute festgestellt haben, dass meine Blutgerinnung nicht optimal läuft, das ist wohl ungünstig bei einer PDA, meinten die im Krankenhaus.

Ach nja. Unsere Mütter haben uns ja auch ohne PDA bekommen, gell. Wie Millionen Mütter auf dieser Erde zuvor. Das wird schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2010 um 23:48


wobei ich das jetzt nicht als argument zählen würde ..........vor 1950 konnten die ärzte auch nicht am offenen herzen operieren ......heißt noch lange nicht das ich mich heutzutage nicht operieren lassen würde

früher gab es vieles nicht ,aber doch gerade der medizinische vortschritt eröffnet uns so viele möglichkeiten ...........und wenn es die ist ,die geburt schmerzfreier zu erleben ,warum denn nicht

habe aber selbst auch bei beiden kindern erstmal gewartet ,bei meiner erstne geburt war es dann zu spät als ich eine wollte ,meine kleine wollte nicht mehr warten und bei meiner 2. hab ich eine bekommen

einfach auf das bauchgefühl wärend der geburt hören ,nicht direkt auf eine meinung festnageln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2010 um 10:29

Ohne
Ist aber mein 4. Kind. Bei den anderen zwei hatte ich auch keine (wollte dann zwar zum Ende hin eine, hab darum gebettelt, aber war zu spät...). Bei der ersten hingegen hatte ich eine bekommen, das haben die mir auch empfohlen, damit sich der MM schneller öffnet (ist wohl so, wenn man entspannter ist), hat nämlich sehr sehr lange gedauert die 1. Geburt. War auch froh drum, so lange hätte ich das nicht ausgehalten... Ich muss die Mütter bewundern, die ihr 1. Kind ohne PDA o. Ä. bekommen, wenn es mehr als 24 Stunden dauert.....
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 13:31

Spritzen???
Also ich kann da leider nur meine Angst vor Spritzen entscheiden lassen. Ich hab eine wahnsinnige Phobie gegen Spritzen und wenn ich schon eine sehe fall ich um. Und dann noch in die WS? Ne danke. Dann stehe ich das lieber so durch. Meine Schwester hatte vor 2 Jahren eine bekommen (sollen), die sie durch die S förmige Wirbelsäule (habe ich auch) wohl nicht wirklich setzten konnten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook