Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / PDA ja oder nein , hilfeee!

PDA ja oder nein , hilfeee!

16. April 2007 um 21:50 Letzte Antwort: 16. April 2007 um 22:15

Also Leute , da ich in der 37. SSW. bin , mache ich mir natürlich viele Gadanken über die bevorstehende Geburt!

Einerseits kann ich es kaum erwarten unseren Sohn auf die Welt zu bringen , und sehe die Geburt als einen natürlichen Vorgang an , habe mich auch viel belesen, und auch das Buch "Die selbstbestimmte Geburt " durchstudiert , was mir auch sehr viel Mut gemacht hat , und habe Zeitweise keine Angst vor der Geburt !
Doch dann kommen Momente so wie jetzt wo ich tierische Angst davor habe und nicht weiss ob ich diese Schmerzen ertragen kann wenn es soweit ist, ich dachte mir , ach lass Dir doch ne PDA legen , aber dann mache ich mir wiederrum Gedanken das ich vielleicht dann im entscheidenden Moment der Pressphase kein richtiges Gefühl habe und dementsprechend den kleinen nicht aus eigener Kraft rauspressen kann und er dann via Saugglocke geholt werden muss , und dieser Gedanke ist für mich schon Horror , würde mir die Schuld geben nur weil ich zu schwach bin die Schmerzen durchzuhalten!

Ich weiss doch auch garnicht wie sich diese Schmerzen überhaupt anfühlen , bin einfach so ungeduldig und verunsichert !

Über Eure Erfahrungsberichte , wenn Ihr denn schon mal eine oder mehrere Geburten durchgemacht habt , mit oder ohne PDA , würden mich sehr interessieren und vielleicht sogar Mut machen!

Bin über jeden Rat dankbar !

LG
Julia

Mehr lesen

16. April 2007 um 22:03

AW
Also ich lasse das einfach mal auf mich zukommen Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich diese Frage schon vor der Geburt beantworten kann. Wenn ich während der Geburt merke "hoppla, es geht nicht mehr", lasse ich mir eine PDA geben. Und wenn es so geht - auch gut

Mach Dir doch im Vorfeld nicht so viele Gedanken. Eine Geburt kann man bestimmt nicht planen, das muss man auf sich zukommen lassen. Ist jedenfalls meine Einstellung vor meiner ersten Geburt

LG Pünktchen (37. SSW)

Gefällt mir
16. April 2007 um 22:07

PDA?
Hi Julia.

Ich persönlich finde, man sollte schon versuchen es alleine zu schaffen, aber wenn du merkst, du kannst nicht mehr, dann lass dir doch eine PDA geben.
Für mich kam eine PDA bis jetzt nicht in Frage, habe meine beiden Jungs so auf die Welt bekommen, aber ich muss dazu sagen, dass es bei mir immer recht schnell alles ging und ich mich nicht lange quälen brachte. Aber bei vielen Frauen dauert alles so lange und der Mumu will oft nicht richitg aufgehen und gerade wenn es das erste Kind ist, kann es lange dauern....
Leg dich doch nicht jetzt schon fest. Sag dir einfach, wenn ich nicht mehr will oder kann, lass ich mir eine PDA geben, ist doch keine Schande! Ausserdem, wenn du eine gute Hebamme hast, sieht sie, ob du noch Kraft hast, oder nicht und die werden dir das dann schon anbieten. Aber dann darfst du nicht zu lange warten, ab einem bestimmten Punkt, können sie keine mehr geben, weil es dann nicht mehr wirken wird.

Wünsche dir auf jeden Fall eine schöne und schnelle Entbindung, ohne Komplikationen!

lg eversmile (29ssw)

Gefällt mir
16. April 2007 um 22:08

Hallo Julia
Ich habe vor 6 Monaten meinen ersten Sohn zur welt gebracht. Ich hatte zwar ne PDA, aber er wurde dann letzten Endes per Notkaiserschnitt geborden.Ich denke du solltest es einfach auf dich zu kommen lassen und dich gar nicht so verrückt machen, Ich z.B. dachte ich würde sie nicht brauchen da es die früher auch nicht gab und die Kinder aber trotzdem immer irgendwie gekommen sind. Wollte meinen Sohn Leon auch unbeding im Wasser zur Welt bringen und leider kam doch alles anders als geplant. Jede Frau kann die Wehen unterschiedlich ertragen, jede geburt ist anders. Ich würd mir ne PDA nicht von vorn herein vornehmen sondern versuchen es ohne zu schaffen. Denk immer daran was du wundervolles für deine Schmerzen bekommst. Aber wenns nicht geht, dann gehts halt nicht.
Ich wünsch Dir alles Gute eine schnelle und schmerzfreie Geburt und ein gesundes Kind
Tatjana

Gefällt mir
16. April 2007 um 22:15

Hallo!
lustig, das hatte ich gerade heute abend bei der geburtsvorbereitung!
ich bin im moment auch eher auf dem "geburt pur"-trip. aber ich muss meiner vorrednerin recht geben. das kann man nicht richtig planen. aber du musst dich ja auch nicht festlegen. wenn es nicht mehr geht, dann her mit den schmerzmitteln

und die sache mit dem gefühllosen pressen: du kannst dir nicht erst kurz vor schluss eine pda setzen lassen. das dauert mit vorbereitung, setzen und bis es wirkt über eine stunde, das kann man sich nicht mit 9cm muttermund überlegen, wenn das kind eh in 45min da ist. da helfen dir die hebammen anders. die pda wird dann so dosiert, dass du in der pressphase leichte schmerzen hast, damit man immer noch die kontrolle hat.

saugglocke ist gar nicht schlimm, habe heute mal so ein ding gesehen. und das kommt ja auch nur wenn es schlecht um dein kind steht und es unbedingt raus muss. wenn dir unter normalen umständen die kraft fehlt hilft man von außen mit indem man ähnlich wie bei einer tube während einer wehe mit dem unterarm über deinen unterkörper streicht (sorry wegen des vergleichs... )

alles in allem kenne ich dieses auf und ab der gefühle ganz gut: heute will ich bäume ausreißen und denke ich mach das mit links und dann hab ich wiederum angst vor den ersten wehen. ich denke das ist ganz normal.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers