Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pda bei presswehen- ja oder nein?!

Pda bei presswehen- ja oder nein?!

13. November 2007 um 11:12

hallo,
in meinem kh wird die pda zu den presswehen "abgestellt". hab aber auch von einigen gehört, die die pda durchgängig haben.
mein f.arzt meinte, dass man dazu viel pda erfahrung haben muss um als arzt die pda zu den presswehen drinlassen zu können.
also sollte ich normal entbinden, dann auf jeden fall mit pda, aber die soll drinbleiben...

lg,

Mehr lesen

13. November 2007 um 11:27

...
soweit ich weiß, wird die pda abgestellt, sobald sich der Muttermund vollständig eröffnet hat.. damit du dann bei den presswehen richtig "mitarbeiten" kannst

lg nov.muddi
39+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 11:46

...
wenn du es drin lässt kannst du nicht richtg mitpressen, und die geburt dauert länger..ich würde mich nicht zu sehr auf die pda versteifen, schau doch erstmal wie du dich fühlst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 11:52

Wenn der Muttermund
geöffnet ist,dann wird die PDa eingestellt,weil du sonst nicht pressen kannst. Du spürst ja nichts mehr und weißt gar nicht wohin du pressen musst. Die Gefahr,dass du mit Glocke oder Zange entbinden musst ist bei ner PDA erhöht,weil alles betäubt ist. Gut ich muss dir sagen,ich hatte auch ne PDA und bei mir hat sie gar nicht geholfen. Die Wehenschmerzen wurden nicht weniger...aber beim pressen hab ich untenrum nichts gespürt. Hab aber dann auch mit Glocke und Zange entbunden,was echt nicht so toll ist.
Ich fand das pressen auch erleichternd,weil der Druck nach unten ja so extrem ist am Ende...

lg
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 13:29

HALLO,
bei meinem Großen wurde die PDa angelassen, bei meinem Kleinen vor sechs tagen nicht.Bei meinem Großen hatte ich das Gefühl, das diese Phase an mir vorbeigegangen ist, dass ich diese Phase irgendwie verpasst hätte, bei meinem Kleinen war es schon heftig. Es hat ziemlich gebrannt auch nach der Geburt und beim Nähen.Im Nachhinein war es bei meinem Kleinen besser...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 13:57

Oh nein!!
Bitte, bitte Moendchen, überlege Dir das mit der PDA gut. Hast du einen Geburtsvorbereitungskurs belegt?
Tu es!! Eine PDA verspricht eine schmerzlose Geburt, aber sie hält sie selten!!! Es ist wichtig, das du dir selbst helfen kannst, in dem du den Vorgang in deinem Körper verstehst und lernst dich zu entspannen, damit die Schmerzen besser zu verarbeiten sind. Sonst bist du abhängig von einer PDA die dich dann evtl. "hängen" lässt. Sie sitzen selten so gut, wie Frau es sich vorstellt!!
Bei den sogenannten Presswehen, brauchst du dein Gefühl in Beinen und Unterleib, damit du mitdrücken und deinem Kind helfen kannst heraus zu kommen. Ohne Gefühl schiebst du nicht oder nichtz zur richtigen Zeit, da du den Preesdrang nicht spürst.
LG
Tanjs (Hebamme)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 14:06
In Antwort auf hafza_12184938

Oh nein!!
Bitte, bitte Moendchen, überlege Dir das mit der PDA gut. Hast du einen Geburtsvorbereitungskurs belegt?
Tu es!! Eine PDA verspricht eine schmerzlose Geburt, aber sie hält sie selten!!! Es ist wichtig, das du dir selbst helfen kannst, in dem du den Vorgang in deinem Körper verstehst und lernst dich zu entspannen, damit die Schmerzen besser zu verarbeiten sind. Sonst bist du abhängig von einer PDA die dich dann evtl. "hängen" lässt. Sie sitzen selten so gut, wie Frau es sich vorstellt!!
Bei den sogenannten Presswehen, brauchst du dein Gefühl in Beinen und Unterleib, damit du mitdrücken und deinem Kind helfen kannst heraus zu kommen. Ohne Gefühl schiebst du nicht oder nichtz zur richtigen Zeit, da du den Preesdrang nicht spürst.
LG
Tanjs (Hebamme)

@hebitanja
stimm ich dir 100%ig zu. Ich dachte auch,das Atmen bring ich mir bei und wenn es ganz schlimm wird,dann gibts ja noch PDA. Ich hab die ganze Geburt über falsch geatmet,sodas mir bei jeder Wehe kotzübel und schwindelig wurde und die doofe PDA hat ja eh nicht geholfen,weil falsch gesetzt bzw. mein rechtes Bein ist noch taub geworden. Beim nächsten Kind mach ich einen GVK und verzichte auf die PDA.

lg
Evy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 14:16

Hallöchen
Habe zwar noch keine Geburt hinter mir. Habe aber schon von mehreren gehört, das man gerade bei den Presswehen nicht mehr genügend spührt wann man nun pressen soll. Ich weiß nicht genau ob das stimmt, will dir da auch keine Angst machen: Mir wurde gesagt, das in dem Fall häufig zur Saugglocke gegriffen werden muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2007 um 8:06

..
Ich weiss das die PDA sobald die presswehen anfangen abgestellt werden damit du auch richtig mitmachen kannst.. und wenn dein mumu sowieso schon 10cm offen ist machen die auch keine pda mehr...

so weiss ich es jedenfalls von meinem Frauenarzt.


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2007 um 10:12

Hi
ich konnte meine PDA auch nach dem legen selber regulieren, mindestabstand waren 20min. Irgendwann hat aber die Hebamme das Ding abgestellt und meinte, jetzt nicht mehr, da die Geburt demnächst losgeht und ich ja mithelfen soll. Erst war ich "geschockt", aber die Presswehen waren wirklich nicht so schlimm, dass ich eine PDA gebraucht hätte. Die Wehen vorher waren dagegen der Horror.

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram