Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / "PDA" an alle die schon mal eine hatten

"PDA" an alle die schon mal eine hatten

30. Oktober 2005 um 14:52 Letzte Antwort: 1. November 2005 um 12:53

Hallo ihr Lieben,

bald ist es auch bei mir so weit, der ET meines Sohnes ist der 28.11.2005 und ich habe mich nun schon über alle Mittel die, die Geburt erleichtern können informiert. Viele raten mir zu einer PDA. Nun stelle ich mir die Frage, wie sehr das weh tut, da man ja einen kleinen Schlauch zum evtl. nachspritzen in den Rücken bekommt und die Nadel der Spritze auch nicht sehr klein ist.

Ich habe ziemlich Angst davor, auch wegen den Risiken (Lehmungen), die man dabei hat.

Würde mich freuen, wenn Ihr mir von euren Erfahrungen mit Schmerzen etc. berichten könntet, damit mir die letzendlich Entscheidung vielleicht etwas leichter fällt.

Vielen Dank im Voraus.

LG Vivien + Söhnchen 36. SSW

Mehr lesen

30. Oktober 2005 um 16:31

Hmmm,
aber wann ist denn dann der richtige Zeitpunkt für die PDA

Wünsche dir noch eine schöne Rest Kugelzeit.

LG

Gefällt mir
30. Oktober 2005 um 16:40
In Antwort auf jayda_12862751

Hmmm,
aber wann ist denn dann der richtige Zeitpunkt für die PDA

Wünsche dir noch eine schöne Rest Kugelzeit.

LG

PDA pro!
Möchte auch gerne eine PDA gelegt bekommen - Entbindungstermin 17.11.

Hab mir auch immer die Frage gestellt: das muss doch weh tun oder nicht? Aber viele haben mir bestätigt, dass die PDA wirklich nicht so schlimm ist (ähnlich Infusion am Arm legen - stell ich mir momentan vor)

Beim Geburtsvorbereitungskurs habe ich gefragt und gehört, dasss die PDA erst dann gelegt werden kann, wenn man sieht dass die Wehentätigkeit ordentlich voran geht und nicht wieder aufhört (also Muttermund muss so 3 cm offen sein). ISt der Mumu bereits 8 cm auf, hat es keinen Sinn mehr eine PdA zu legen.

Die PDA wird meines Wissens nach bei den Presswehen ausgeschaltet, damit du spürst, wenn du pressen musst, denn ohne Pressen läuft da nix (hab ich auch gehört). Aber ich denke, dass das SChmerzmittel nachwirkt (ist ja bei allen Betäubungen so, denk doch mal an n Zahnarzt wie lang da die Betäubung noch nachwirkt trotz der minimalen Menge)

Hoffe, ich konnte dir helfen

und alles Gute für die Geburt

Verena

Gefällt mir
30. Oktober 2005 um 18:44
In Antwort auf tori_12843571

PDA pro!
Möchte auch gerne eine PDA gelegt bekommen - Entbindungstermin 17.11.

Hab mir auch immer die Frage gestellt: das muss doch weh tun oder nicht? Aber viele haben mir bestätigt, dass die PDA wirklich nicht so schlimm ist (ähnlich Infusion am Arm legen - stell ich mir momentan vor)

Beim Geburtsvorbereitungskurs habe ich gefragt und gehört, dasss die PDA erst dann gelegt werden kann, wenn man sieht dass die Wehentätigkeit ordentlich voran geht und nicht wieder aufhört (also Muttermund muss so 3 cm offen sein). ISt der Mumu bereits 8 cm auf, hat es keinen Sinn mehr eine PdA zu legen.

Die PDA wird meines Wissens nach bei den Presswehen ausgeschaltet, damit du spürst, wenn du pressen musst, denn ohne Pressen läuft da nix (hab ich auch gehört). Aber ich denke, dass das SChmerzmittel nachwirkt (ist ja bei allen Betäubungen so, denk doch mal an n Zahnarzt wie lang da die Betäubung noch nachwirkt trotz der minimalen Menge)

Hoffe, ich konnte dir helfen

und alles Gute für die Geburt

Verena

Hi
also ich hab zwar keine PDA bisher gehabt bei ner geburt aber bei mehreren OPs am Bein und ich kann euch sagen, es tut weder weh noch sonst irgendwas...es ist unangenehm und drückt ein bisschen...wichtig is hauptsächlich das man nich so ne angst davor hat und schön locker bleibt und es hemmt wirklich die schmerzen, kanns also nur "empfehlen"

wobei ich keine will weil ich an der stelle schon ne narbe hab von den vielen PDAs und die stelle ne weile so empfindlich war das mir da niemand anfassen durfte, aber wie gesagt das liegt an der häufigkeit, waren inwzsichen glaub 8 stück die ich schon hatte.

also keine angst und es erklärt euch ja auch zu jedem zeitpunkt jemand was er gerade macht und das mal was passiert is hab ich bisher auch noch nie gehört

wünsch euch ne schöne restkugelzeit und viel Glück vielleicht schafft ihrs ja auch ohne PDA

Grüßle

Katja + Babyhatzi 16+5

Gefällt mir
30. Oktober 2005 um 20:57

Also...
Peridural-Anästhesie kurz PDA
Seit über 10 Jahren gibt es für die werdende Mutter die Möglichkeit sich die Geburt durch eine PDA erleichtern zu lassen! Wenn sich der Muttermund 4 cm geöffnet hat, hat die werdende Mutter die Möglichkeit sich durch eine PDA die Geburtsschmerzen weitestgehend nehmen zu lassen. Bei einer PDA wird ein Katheter in den Perldualraum (einen Bereich in der Wirbelsäule, NICHT in das Rückenmark!!!) eingeführt und ein Schmerzmittel eingeführt. Das einführen des Katheters ist schmerzfrei und die Mutter spürt nur einen starken Druck am Rücken. In vielen Krankenhäusern bekommt die Mutter ein kleines Gerät in die Hand, mit dem sie selbst entscheiden kann, wann die Dosierung erhöht werden muss. Eine Überdosierung ist nicht möglich, da das gerät so eingestellt ist, dass erst nach einer bestimmten Zeit wieder Medikamente durch den Katheter fließen! Die Wehen spürt die Mutter meistens nur noch als starken Druck.
Durch die PDA ist die Mutter heutzutage keineswegs ans Bett gebunden. Rumlaufen und aufstehen ist weiterhin kein Problem!

Quelle: http://www.jungemamis.de

Gefällt mir
1. November 2005 um 12:53
In Antwort auf lalage_11981942

Hi
also ich hab zwar keine PDA bisher gehabt bei ner geburt aber bei mehreren OPs am Bein und ich kann euch sagen, es tut weder weh noch sonst irgendwas...es ist unangenehm und drückt ein bisschen...wichtig is hauptsächlich das man nich so ne angst davor hat und schön locker bleibt und es hemmt wirklich die schmerzen, kanns also nur "empfehlen"

wobei ich keine will weil ich an der stelle schon ne narbe hab von den vielen PDAs und die stelle ne weile so empfindlich war das mir da niemand anfassen durfte, aber wie gesagt das liegt an der häufigkeit, waren inwzsichen glaub 8 stück die ich schon hatte.

also keine angst und es erklärt euch ja auch zu jedem zeitpunkt jemand was er gerade macht und das mal was passiert is hab ich bisher auch noch nie gehört

wünsch euch ne schöne restkugelzeit und viel Glück vielleicht schafft ihrs ja auch ohne PDA

Grüßle

Katja + Babyhatzi 16+5

Hallo zusammen
Also, habe am 21.10 meine kleine Tochter entbunden und habe nach ca. 14 Stunden erfolgloser Wehen endlich eine PDA bekommen!
Hatte auch ganz doll Schiss davor, weil man immer irgendwelche blöden Horrorgeschichten vom Legen der PDA hört!
Als sie dann bei mir gelegt wurde, hatte ich total Panik und am Ende habe ich gar nicht richtig mitbekommen, dass es schon "passiert" war....
Habe lediglich den kleinen Pieks von der örtlichen Betäubung gespürt (wie bei einer normalen Spritze!)und einen ETWAS unangenehmen Druck, aber das war es dann auch schon..... Also halb so wild....
Und den Schlauch, der am Rücken festgeklebt wird merkt man auch nicht, der ist ja nur, damit man sich ordentlich frei bewegen kann!
Nachgespritzt wird in eine Kanüle, davon merkt man NULL!!!!

Also.... keine Panik.... gibt Schlimmeres!

Liebe Grüsse Tigerente77

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club