Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PCO..Studium.. alles einfach zuviel..

PCO..Studium.. alles einfach zuviel..

25. Januar 2011 um 0:34 Letzte Antwort: 25. Januar 2011 um 19:52

Hallo ihr Lieben,
ich bin verzweifelt. Im Moment habe ich das Gefühl von niemanden verstanden zu werden und auch an einen Punkt gekommen zu sein, wo ich einfach nicht weiter weiß. Keiner kann so wirklich nachvollziehen wie es in mir aussieht, ich hoffe hier im Internet habe ich mehr Chancen.
Also zu meiner Geschichte..ich bin 24 und seit einigen Jahren glücklich mit meinem Freund zusammen. Bald ziehen wir zusammen, immer öfter reden wir auch über Hochzeit oder Kinder.. eigentlich ein Traum! ..seit bald 1 1/2 Jahren verhüten wir nicht mehr..eigentlich aus dem Grund, das ich die Pille nicht vertragen habe .. jedenfalls.. haben wir beide gesagt, wenn es eben passiert, passierts und wir würden uns freuen.. aber wie gesagt, seit 1 1/2 jahren passiert nichts..außer jede menge Untersuchen, Temperaturkurven.. etc.. Diagnose PCO.. ich nehme Metformin und seitdem sehen die Tempkurven auch schon besser aus, ich habe sogar Eisprünge aber trotzdem dauert mein Zyklus meist noch 38/39 Tage, zuvor bis zu 72 Tage.. Zu Anfang von metformin habe ich gut abgenommen, aber seitdem der Stress durch die Uni dazukam geht es gar nicht mehr. Ich nehme nicht ab, aber mein Zyklus bleibt gleich.. diesen Zyklus hab ich starke Brustschmerzen gehabt, und jedesmal bevor ich meine Mens bekomme habe ich leichte Schmierblutungen. Habe jetzt gelesen das es evtl eine Gelbkörperschwäche ist. Werde meinen Frauenarzt fragen. Ich hoffe nicht auch das noch!!!
Ich hab nur, ich bin so durcheinander.. eigentlich wollte ich studieren und nach dem Bachelor ein Kind und wenn die Zeit reif ist mein Master machen usw.. aber meine Planung ist völlig hinüber. Ich werde bald 25, durch einen Studiengangwechsel bin ich erst mit 28 mit den Bachelor fertig.. ich will sogern mit meinem Freund eine Familie gründen, ich weiß nicht was ich machen soll..wenn ich bis nach dem Bachelor warte, wer weiß wann ich dann schwanger werde, vielleicht erst mit 30..aber so spät will ich das nicht und wer weiß vielleicht ist es dann ja zu spät.. im Moment weiß ich nicht was mich mehr auffrisst, das Studium oder der Gedanke daran vielleicht niemals kinder zu kriegen?? Das Studium ist super anstrengend, aber es macht auch Spaß und es ist genau das richtige für mich.. aber ich hab so Angst das ich nie schwanger werden kann, das ich am liebsten alles hinschmeißen würde um mich um mich zu kümmern, sport, gesunde ernährung, erholung etc (durch den Stress an der Uni kaum denkbar) damit sich vielleicht meine Hormone wieder einpendeln und so!
Dieser Gedanke vielleicht niemals Kinder zu bekommen macht mich traurig.. es macht mich so fertig das ich kaum schlafen kann.. ich stehe manchmal einfach total neben mir und ich will meinen Freund auch nicht ständig damit auf die Nerven gehen.. er sagt immer, das alles gut wird.. aber ich fühl mich einfach beschissen..

Mehr lesen

25. Januar 2011 um 19:52

Hallo liebes
lass den kopf nicht hängen...mir gehts genauso..nehme nun seit august 2010 metformin und bei mir hilft es super was den zyklus anbelangt..mit dem abnehmen nicht os, weil ich keine insulinresistenz habe, aber ich trotzdem dran.

mien eärztin hat mir heute erst wieder gesagt, das die meistens so nach 11monate einnahme von metformin schwanger werden...also, gib dir noch ein bisschen zeit, so wie ich das auch noch verdauen muss...vielelicht ist eine erhöhung der dosis bei dir auch sinnvoll, meine wurde auch erst vor kurzem erhöht. das mit den schmierblutungen hatte ich auch, aber nach der erhöhung wird es nun immer besser.

im forum schwangerschaft/kinderwunsch findest du einen thread mit uns pco-mädels, ist ja doch ein spezielles thema und nciht jeder versteht einen so gut, wie andere betroffene...wenn du magst, schaust du mal vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest