Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe / PCO - Polyzystische Ovarien

PCO - Polyzystische Ovarien

11. Januar 2010 um 11:52 Letzte Antwort: 11. Januar 2010 um 17:58

Hallo!

Bei meiner Freundin wurden Polyzystische Ovarien festgestellt. Ihr Doc meinte, dass am besten dagegen eine Antikonzeption wäre. Das kommt mir komisch vor.

Hat da jemand eine Erfahrung gemacht und wenn ja, wie kann man es gut behandeln?

Mehr lesen

11. Januar 2010 um 12:51

Hallo olomouc
ich habe auch PCO verstehe aber deine Fragestellung nicht ganz.

LG

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 13:01

@ Judi
Ich wollte fragen, ob man was dagegen tun kann. Sie hat seit 11 Wochen keine Periode mehr bekommen (ist nicht schwanger) und die Ärtztin meinte, um normalen Zyklus zu bekommen, soll sie Antibaby-Pille bekommen. Das will sie nicht. Und mich würde interessieren, ob man es irgendwie anders behandeln kann, so dass sie dieses Problem nicht mehr hat.

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 15:43
In Antwort auf olomouc

@ Judi
Ich wollte fragen, ob man was dagegen tun kann. Sie hat seit 11 Wochen keine Periode mehr bekommen (ist nicht schwanger) und die Ärtztin meinte, um normalen Zyklus zu bekommen, soll sie Antibaby-Pille bekommen. Das will sie nicht. Und mich würde interessieren, ob man es irgendwie anders behandeln kann, so dass sie dieses Problem nicht mehr hat.

Hallo
im Grundsatz hat Chrissy es schon beschrieben, wenn man auf "mdizinische Hilfe beim schwanger werden" zurückgreifen muß ist wahrscheinlich eine Anti-Baby-Pille nicht vermeidbar um den Zyklus auf "Normlastand" zu halten. Wenn sie aber lediglich ihre Periode bekommen möchte so war es anfangs bei mir kann sie auch ein Mediament zum Auslösen der Blutung nehmen bei mir war es damals MPA Gyn.Wenn meine Periode nicht kam mußt ich die Tabletten nehmen und sie damit auslösen! Aber zu behandeln ist PCO leider Gottes nicht, mein Gyn hat gemeint ggf änder sich das nach einer Schwangerschaft was er aber auch nicht versprechen kann. Also ganz ohne Medis geht es nicht am besten nochmal genau mit dem Gyn sprechen wie deine Freundin weiter machen soll, denn ich denke alles hängt so ein bißchen von der Frage ab, "will sie zweitnah schwanger werden oder nicht?"

Hoffe ich konnte ein bißchen helfen, bzgl der Hormone hat Chrissy sich ja schon gemeldet, das ist alles ein Zusammenspiel. Der Hormonhaushalt ist hier das A und O und wenn der nicht richtig läuft dann braucht man die ärztliche Unterstützung die einem hoffenlich zum Glück verhelfen werden.

LG
judi

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 17:12

Vielen DAnk!
An euch beide - ich leite es an sie weiter

Gefällt mir
11. Januar 2010 um 17:58
In Antwort auf olomouc

@ Judi
Ich wollte fragen, ob man was dagegen tun kann. Sie hat seit 11 Wochen keine Periode mehr bekommen (ist nicht schwanger) und die Ärtztin meinte, um normalen Zyklus zu bekommen, soll sie Antibaby-Pille bekommen. Das will sie nicht. Und mich würde interessieren, ob man es irgendwie anders behandeln kann, so dass sie dieses Problem nicht mehr hat.

Hallo
im Grundsatz hat Chrissy es schon beschrieben, wenn man auf "mdizinische Hilfe beim schwanger werden" zurückgreifen muß ist wahrscheinlich eine Anti-Baby-Pille nicht vermeidbar um den Zyklus auf "Normlastand" zu halten. Wenn sie aber lediglich ihre Periode bekommen möchte so war es anfangs bei mir kann sie auch ein Mediament zum Auslösen der Blutung nehmen bei mir war es damals MPA Gyn.Wenn meine Periode nicht kam mußt ich die Tabletten nehmen und sie damit auslösen! Aber zu behandeln ist PCO leider Gottes nicht, mein Gyn hat gemeint ggf änder sich das nach einer Schwangerschaft was er aber auch nicht versprechen kann. Also ganz ohne Medis geht es nicht am besten nochmal genau mit dem Gyn sprechen wie deine Freundin weiter machen soll, denn ich denke alles hängt so ein bißchen von der Frage ab, "will sie zweitnah schwanger werden oder nicht?"

Hoffe ich konnte ein bißchen helfen, bzgl der Hormone hat Chrissy sich ja schon gemeldet, das ist alles ein Zusammenspiel. Der Hormonhaushalt ist hier das A und O und wenn der nicht richtig läuft dann braucht man die ärztliche Unterstützung die einem hoffenlich zum Glück verhelfen werden.

LG
judi

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers