Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

pco periode eisprung

11. November 2020 um 20:56 Letzte Antwort: 19. Februar um 23:25

Hallo meine lieben

zu mir:
ich bin 24, seit über 3 jahren verheiratet und hab mittlerweile eine 11 monate alte tochter
zu dem leide ich an einigen Wehwehchen wie Pco und Ms.

nunja, mein FA meinte dass mein Pco nach der Schwangerschaft stärker geworden sei und sagte ich sollte mir überlegen ob ich länger mit dem kiwu warten wolle, da es sein könnte dass es noch schwieriger wird schwanger zu werden

jetzt haben ich und mein mann sowieso den kiwu...nur ist es für mich trotzdem schwierig einen ES auf normalem wege zu bekommen da ich das erste mal hormonspritzen bekommen habe..

jetzt hab ich Nahrungsmittel verschrieben bekommen und siehe da mein ovu heute ist fett positiv.. auch meine daysy(zykluscomputer) zeigt rot an...
nur frag ich mich ob das überhaupt möglich ist da ich am 29. meine tage bekommen habe und diese erst am 8.11. aufgehört haben

kann ich trotzdem den ES jetzt schon habe weiss das zufällig jemand?

danke danke und schönen Abend

Mehr lesen

13. November 2020 um 14:48

Hallo!
Ich respektiere Eltern, die sich sofort das zweite Baby wünschen) Einfach heftig!
Nachdem ich meinen Sohn zur Welt brachte, nahm es mir 3 Jahre bis ich wieder Kinderwunsch bekomme)
Ich vermute, ihre Tochter schreit und weint nie und ihr überhaupt kein Stress habt.
Das erste Jahr ist das schwierigste. Aber das freut mich, dass für euch es so leicht ist, dass ihr sofort das Zweite wollen)
Also ich denke, dass du alle Chancen hast. Das Wichtigste ist nicht aufgeben!

Gefällt mir

25. November 2020 um 21:32
In Antwort auf

Hallo meine lieben

zu mir:
ich bin 24, seit über 3 jahren verheiratet und hab mittlerweile eine 11 monate alte tochter
zu dem leide ich an einigen Wehwehchen wie Pco und Ms.

nunja, mein FA meinte dass mein Pco nach der Schwangerschaft stärker geworden sei und sagte ich sollte mir überlegen ob ich länger mit dem kiwu warten wolle, da es sein könnte dass es noch schwieriger wird schwanger zu werden

jetzt haben ich und mein mann sowieso den kiwu...nur ist es für mich trotzdem schwierig einen ES auf normalem wege zu bekommen da ich das erste mal hormonspritzen bekommen habe..

jetzt hab ich Nahrungsmittel verschrieben bekommen und siehe da mein ovu heute ist fett positiv.. auch meine daysy(zykluscomputer) zeigt rot an...
nur frag ich mich ob das überhaupt möglich ist da ich am 29. meine tage bekommen habe und diese erst am 8.11. aufgehört haben

kann ich trotzdem den ES jetzt schon habe weiss das zufällig jemand?

danke danke und schönen Abend

Ich hatte PCO und mein Frauenarzt sagte, ich müsse mich gesund ernähren, ansonsten würde ich nie auf natürlichem Wege schwanger werden und hat mir auch von Clomifen und Metformin verschrieben. Da wir aber noch keinen konkreten Kinderwunsch hatten und er sagte, dass der Körper länger braucht um sich umzustellen, habe ich mich einfach mal angefangen gesund zu ernährt. Dazu habe ich mit Sport angefangen und viel Salat gegessen und siehe da.....ab dem 3. Monat meiner gesunden Lebensweise und meiner Gewichtsabnahme habe ich 5 Monate hintereinander regelmäßig meine Periode bekommen. Vorher konnte ich froh sein, wenn ich sie alle halben Jahre mal bekommen habe. Den 6. Monat habe ich leider keine Periode mehr bekommen, weil nun ohne Hilfe und vollkommen natürlich mein kleiner Pups unterwegs ist...hätte niemals gedacht, dass da so viel Wahres an den Worten meines Frauenarztes dran ist. Aber hätte ich gewusst, dass es so schnell geht, hätte ich es viel früher schon getan!
 

Gefällt mir

17. Januar um 21:06
In Antwort auf

Hallo meine lieben

zu mir:
ich bin 24, seit über 3 jahren verheiratet und hab mittlerweile eine 11 monate alte tochter
zu dem leide ich an einigen Wehwehchen wie Pco und Ms.

nunja, mein FA meinte dass mein Pco nach der Schwangerschaft stärker geworden sei und sagte ich sollte mir überlegen ob ich länger mit dem kiwu warten wolle, da es sein könnte dass es noch schwieriger wird schwanger zu werden

jetzt haben ich und mein mann sowieso den kiwu...nur ist es für mich trotzdem schwierig einen ES auf normalem wege zu bekommen da ich das erste mal hormonspritzen bekommen habe..

jetzt hab ich Nahrungsmittel verschrieben bekommen und siehe da mein ovu heute ist fett positiv.. auch meine daysy(zykluscomputer) zeigt rot an...
nur frag ich mich ob das überhaupt möglich ist da ich am 29. meine tage bekommen habe und diese erst am 8.11. aufgehört haben

kann ich trotzdem den ES jetzt schon habe weiss das zufällig jemand?

danke danke und schönen Abend

Hallo,
Ich habe PCO mit Insulinresistenz. Ja, man kann ohne Hilfe schwanger werden, es kann nur sehr lange dauern. Ist auch die Frage wie sich dein PCO äußert. Es ist ja bei jeder Frau unterschiedlich ausgeprägt. Bei mir ist es so, mit meinem Sohn bin ich im 6.ÜZ ohne Hilfen schwanger geworden.  Nun fürs 2. siehts leider schwieriger aus. Sind im 20 ÜZ, nehme Metformin, und sollte das nicht helfen, dann meinte meine FA würde sie mir noch andere Medikamente plus Zyklusbeobachtung empfehlen.. Da ich aber halbwegs regelmäßig (30-37 Tage) Zyklen habe und laut Basaltemperatur einen Eisprung, sollen wir es wie bisher versuchen.
Ich habe Zyklustees ausprobiert, die haben nicht so wirklich bei mir was bewirkt, gibt aber auch viele Frauen, die positives berichten. Mönchspfeffer habe ich auch genommen, meine FA meinte aber ich soll nicht zuviel einnehmen und nur bei Metformin und Inositol bleiben. Ich finde es gut, dass ihr es erstmal so probieren wollt. Denn es ist mit PCO möglich schwanger zu werden. Wenn es nach einer Weile nicht klappen sollte, dann weiteres probieren. Immer auf das eigen Bauchgefühl hören, es soll ja Spaß machen. Drücke dir die Daumen, dass ihr bald positiv testen könnt
 

Gefällt mir

19. Februar um 23:25
In Antwort auf

Hallo meine lieben

zu mir:
ich bin 24, seit über 3 jahren verheiratet und hab mittlerweile eine 11 monate alte tochter
zu dem leide ich an einigen Wehwehchen wie Pco und Ms.

nunja, mein FA meinte dass mein Pco nach der Schwangerschaft stärker geworden sei und sagte ich sollte mir überlegen ob ich länger mit dem kiwu warten wolle, da es sein könnte dass es noch schwieriger wird schwanger zu werden

jetzt haben ich und mein mann sowieso den kiwu...nur ist es für mich trotzdem schwierig einen ES auf normalem wege zu bekommen da ich das erste mal hormonspritzen bekommen habe..

jetzt hab ich Nahrungsmittel verschrieben bekommen und siehe da mein ovu heute ist fett positiv.. auch meine daysy(zykluscomputer) zeigt rot an...
nur frag ich mich ob das überhaupt möglich ist da ich am 29. meine tage bekommen habe und diese erst am 8.11. aufgehört haben

kann ich trotzdem den ES jetzt schon habe weiss das zufällig jemand?

danke danke und schönen Abend

Hallo,
ich habe PCO. Wurde bei mir vor 10 Jahren diagnostiziert anhand Bluttest und Ultraschall. Es gibt viele Ausprägungen beim PCO. Ich selbst bin sehr schlank, habe keine Insulinresistenz, regelmäßige Eisprünge und Zyklen zwischen 28 und 35 Tagen. Schwanger bin ich bisher leider noch nicht. Üben seit Anfang 2019. Solltest du eine Insulinresistenz haben, würde man dir Metformin verschreiben. Frag also deine Ärztin mal nach einem Insulinresistenztest.
Lass dich wegen dem einen Monat nicht stressen. Bevor du mit Clomi, IUI usw. anfängst brauchst du erstmal eine gründliche Diagnostik. Das heißt, dass du erstmal für ein paar Zyklen ein Zyklusmonitoring machst (mehrmals im Monat Blutabnahme mit Ultraschall) um zu schauen, ob du einen Eisprung bekommst. Sichere Bluttests für die Diagnose müssen an bestimmten Zyklustagen erfolgen. Die richtige Anlaufstelle wäre hier ein Endokrinologe bzw eine Kiwu-klinik. Meiner Erfahrung nach kennen sich viele Frauenärzte die nicht auf PCO spezialisiert sind damit zu wenig aus...
 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers