Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PCO-Mädels mit Kindern (aber natürlich auch ohne immer willkommen)

PCO-Mädels mit Kindern (aber natürlich auch ohne immer willkommen)

12. Mai 2009 um 9:42 Letzte Antwort: 15. Juni 2010 um 14:30

Da unser alter Titel nicht mehr ganz passend ist, mache ich mal ne neue Diskussion auf...

Mehr lesen

15. Mai 2009 um 21:03

Das ist passend:
Ein Kind ist hier zu Hause

Freund, wenn du dieses Haus betrittst,
dieses nicht so sauber blitzt -
Du merkst, dass es ein Kind hier gibt,
das man wohl mehr als putzen liebt.
Da gibt es Spuren an den Wänden,
gestaltet von flinken kleinen Händen -
wir machen das mal später weg,
jetzt spielen wir zuerst Versteck.
Spielzeug liegt an jedem Ort
doch eines Tages ist es fort.
Denn Kinder sind uns nur geliehen,
bis sie erwachsen von uns ziehen.
Dann wird auch alles aufgeräumt -
jetzt freuen wir uns an den Gören
und lassen uns von niemand stören

Das hängt an unserer Eingangstür....ehrlich, mich stört das nicht mehr so......

Magda
Ich habe mit Beikost angefangen weil ich ja im August wieder arbeite (4 Tage die Woche)....wollte die Mahlzeiten ersetzt haben die ich nicht da bin, da Johannes die Flasche auch nicht nimmt und es so nur Probleme gegeben hätte. Habe extra früh angefangen das wir uns auch Zeit lassen können - mittlerweile isst er ca 100-120 g Brei mittags und das reicht im so gut 3 h. In 4 Wochen möchte ich dann langsam mit der Nachmittagsmalhzeit anfangen. Milch habe ich noch genug - das war nicht das Problem.

Neu
Unser Süßer schafft das mit dem "wieder einschlafen" nachts noch nicht so wirklich - deshalb meldet er sich weiterhin regelmäßig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Mai 2009 um 21:07

Ach, vergessen.....
Also mein Mann ist ab Mitte Juni zu Hause - dann gehe ich im August wieder arbeiten und er ist noch bis Jan voll zu Hause. Dann wird er auch auf Teilzeit gehen und die Tage die wir dann beide nicht da sind (max. 2) wird er zu Oma gehen.....also Krippe ist bei uns momentan zum Glück kein Thema.
Allerdings sieht es bei meinem Job gerade nicht so rosig aus.....mal sehen wie sich das entwickelt. Ggf geht mein Mann dann doch wieder voll wenn ich keinen Job mehr haben sollte.....
Aber ich seh das mal alles entspannt - es kommt wie es kommt.
Komisch, noch vor einem Jahr hätte mich diese Ungewissheit noch verrückt gemacht.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Mai 2009 um 9:17

Hey
bin neu hier und kenn mich noch nicht so aus, aber hab gelesen das hieer PCO Mädels willkommen sind.

Bin eine davon,leider noch ohne Kind, auch wennd er Wunsch da ist und ich jetzt in Behandlung bin. Mal gucken

Wie ist das bei euch?
Habt ihr vielleicht Tipps und Ratschläge?

Liebe Grüße
sunny


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Mai 2009 um 11:22

Hallo!
Und Willkommen bei uns.
Behandlung klingt schon mal gut. Es sollte nur eine zielführende sein. Die "gewöhnlichen" Frauenärzte kennen sich meist wenig aus und probieren erstmal imt Clomifen herum. Je nach Einstellung eventuell ein paar Zyklen, die man sich auch sparen könnte und besser in richtige Untersuchungen durch eine Kinderwunsch-Klinik investieren könnte. Bei mir war schon nach einem Zyklus Clomifen klar, dass es keinen Sinn hat. Meine FÄ hat mich daraufhin sofort zur KiWu-Klinik überwiesen. Dort muss man einen etwas längeren Atem für die Untersuchungen haben, die recht detailliert und längerfristig ablaufen. Aber dann kann wenigstens die optimale Therapie herausgefunden werden.
Ich wurde im ersten durch KiWu-Klinik behandelten Zyklus schwanger.
Wüsche dir viel Erfolg, es wird schon klappen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Mai 2009 um 11:27

@nic
Nimmt Johannes keinen Schnulli? Josefina wird auch immernoch gg 2Uhr so halb wach, bzw. unruhig. Dann hat sie ja "früher" immer ein Fläschchen bekommen. Aber jetzt gebe ich ihr dann schnell den Schnulli und Ruhe ist. Dasselbe passiert dann nochmal gg 4Uhr, aber wenn um 5Uhr der Wecker klingelt ist sie wieder komplett im Tiefschlaf und will am liebsten gar nicht aufstehen.

Wir werden jetzt vielleicht zur Musikschule (Musikgarten) gehen. Also erstmal beim Schnuppertag gucken, um was es sich da genau handelt... Von Babyschwimmen ist meine Hebamme nicht so überzeugt, also muss ich irgendwas anderes machen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Mai 2009 um 20:07

Doch schon...
...Johannes nimmt den Schnulli, aber wenn er nachts wach wird dann petzt er fest di Lippen zusammen, so dass man ihm den erst gar nicht reinstecken kann. Da will er an die Brust und sonst nix.....auch wenn er nur ein bißchen dran nuckelt und mehr nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Mai 2009 um 20:52

Ach ja,
das mit den Lippen kenn ich bei Josefina auch. Aber eher wenn man mit Fläschchen oder "Brust droht Wobei ich sie jetzt schon so lange nicht mehr angelegt habe, dass ich das glaub ich gar nicht mehr versuchen brauche. Das letzte mal als ich dachte sie will vielleicht nen Snack zwischendurch, hat sie mich ca. 10 mal gebissen, so richtig mies mit Brustwarze festhalten und dann langsam nach hinten wegziehen... kleine Ratte

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Mai 2009 um 22:28

Aber...
...dafür bekommst du deinen Schlaf
Ich glaube ich muss das "Durchschlafen" auch erst wieder lernen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2009 um 9:45

Das stimmt...
ich sollte vielleicht nur dazu erwähnen, dass die Kleine mittlerweile meine komplette Matratzenbreite beansprucht. Ich persönlich liege dann schräg zwischen Fussende und meinem Freund... Weiss gar nicht, wie ich das immer aushalte. Muss die Müdigkeit sein

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Mai 2009 um 23:10

Gruß
hallo ihr lieben,

das erste mal wieder seit langem war ne weile weg und danach kam ich zu nichts mehr weil das große heulen angefangen hat. bin total erschöpft und will auch nur ein lebenszeichen geben.

lustig von euch zu lesen.
nic, mutig, dass du wieder arbeiten gehst. wie lange warst du dann zuhause? ich will auch gerne arbeiten gehen. aber frage mich wann ein guter zeitpunkt dafür ist. im moment ist baby 6 wochen alt und ich fühle dass wir noch nicht bereit dafür sind. auc ich kann mich auf nichts anderes konzentrieren als auf sie. auch wenn sie mir mittlerweile ziemlich auf die nerven gehen kann. arbeiten ist glaube ich 1000 mal entspannter als auf baby aufpassen. aber das habt ihr ja gut geregelt, und die oma passt bestimmt auch mit liebe auf ihn auf. bei uns gäbe es nur ne krippe und das würde mir jetzt dar hez zerreissen.

neu, wie lange kannst du noch zuhause bleiben?
das mit dem brustwarzen ziehen kenne ich auch. weiß auch nciht worann das liegt. meine tut das auch oft, reinbeissen iund dann mit der brustwarze nach hinten ziehen. obwohli ch das manchmal sogar lustig finde ihre unterhaltungen mit meiner brustwarze. jetzt habe ich immer meine hand hinter ihrem kopf um sie daran zu hindern zu ziehen.
kriegt josefina noch muttermilch? finde ich übrigens ganz schön tapfer, dass du so lange pumpst. das ist ja so aufwendig. hab letztens noch mit einer mutter gesprochn die es nach ner woche aufgegeben hat, weil ihr das zu viel arbeit war.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Mai 2009 um 23:13

Tragetuch
ich will acuh gerne was machen mit baby. rückbildungsgymnastik wäre ja schon gut. hat das jemand von euch gemacht?

babyschwimmen würde ich auch gerne machen. habe von ner freunding mitbekommen, dass ihr baby das ganzt toll findet. sie macht es jetzt seit jahren. vielleicht sollte man das einfach mal ausprobieren..
musik ist natürlich auch toll. nur kann man in dem alter da schon was mit machen?

ach und noch ne frage: mein baby heukt immer wenn ich sie ins tragetuch packe und rumtragen will. wie war das bei euch?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Mai 2009 um 7:40

Hi!
Guten Morgen!

Also, auf die Nerven gehen kann die Kleine mir auch ganz gehörig. Fast jedesmal beim Füttern... Manchmal sitze ich da mit ihr und der Flasche und bin schon am Zittern vor Wut und Erschöpfung, wenn es wieder 2 Stunden dauert, bis man die im Prinzip eh schon sehr kleinen Portionen in ihr drin hat... Aber wenn mein Freund sie mir dann abnehmen will, will ich das irgendwie auch nicht... weil ich immer denke wenn er arbeiten ist, muss ich ja auch allein da durch.
Ich werde vermutlich 2 Jahre Elternzeit machen. Obwohl ich auch schon überlegt habe, vielleicht doch eher wieder anzufangen. Angemeldet hab ich erstmal nur 1 Jahr, verlängern ist bei uns kein Problem. Ich erlaube mir schon ziemlich viel "Schnickschnack" zwischendurch und wenn dann nächstes Jahr das Elterngeld wegfällt, müsste ich darauf verzichten. Weiss nicht, ob ich das kann/will...
Mit dem Abpumpen das mache ich weiterhin. Sie bekommt jetzt so ca. 250ml Pre-Nahrung zugefüttert am Tag und den Rest Muttermilch. Insgesamt trinkt sie um die 730ml am Tag. Es ist echt reine Disziplin-Sache und macht keinen Spass. Aber da sie schon etwas Neurodermitis an den Beinchen hat, möchte ich nicht riskieren, dass sich das verschlimmert, wenn ich die Muttermilch jetzt ganz weg lasse.
Rückbildungsgym. hab ich gemacht, aber war nur 3 mal dort. Erstmal ist bei mir ja nichts zurückzubilden und ausserdem habe ich jetzt zeitgleich PEKiP. Heute fängt noch Babymassage an. Babyschwimmen wollte ich auch so gern, aber die Hebamme im Rückbildungskurs meinte jetzt, dass das eigentlich recht stressig für Mutter und Kind ist, dafür das man dann nur 20-30min im Wasser ist und ausserdem sich die Kleinen da oft Infekte wegholen, wegen der Luft im Schwimmbad.
So, dann will ich uns mal schnell fertig machen. Heute ist nämlich auch noch Krankengymnastik...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Mai 2009 um 22:38

Gute nacht
baby heult schon wieder....
lasst ihr die kleinen auch manchmal heulen. ich hasse es total, aber manchmal bin ich so fix und alle, dass ich gar nicht anders kann ausser einfach mal nicht hingehen.

babymassage will ich auch gerne machen,, oja schreib mal wie s da is.
mit babyschwimmen, kann ich mir chon was vorstellen. ich finde ehrlich gesagt chlorwasser ätzend und auch das frieren beim an und ausziehen ... aber ich habe so tolle dinge gehört dass ich es vielleivht doch ausprobiere.

ist bei dir neuro in der familie? du hast recht,dass stillen einen schutz geben kann dagegen, aber mache dich auch nicht fertig.

was mich überrascht hat, ist das du genau das gleiche sagts was ich auch meinem freund sage oder was ich fühle. einerseits bin ich erschöpft, andererseits kann ich aber auch nicht weg von ihr. sie hat eine magische anziehungskraft auf mich und zgleich fühle ich es als versagen wenn ich fertig bin und sie an ihn abgebe. dan denke ich dass ich das doch schaffen müsste wie all die anderen frauen die das auch schon immer gemacht haben...
aber das ist sooo falsch das zu denken. früher war es auch anders und ware die erwartungen auch anders. jetzt will man sich pädagogisch so korrekt verhalten, dass es nicht die ganze zeit so zu liefern ist. ausserdem gab es früher immer viele frauen um einen herum die nicht gearbeitet haben und einen geholfen haben. kinder sind total anstrengend. es sagt jeder und zugleich denken mütter von sich dass die das mit linksund ohne unterstützung schaffen könnten. fatal.
so hoffe ich kann jetzt schlafen.. gute nacht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Mai 2009 um 6:29

Neuro
Mein Freund hatte als Kind wohl stark Neurodermitis. Es ist immernoch so, dass er recht trockene Haut hat, besonders im Winter. Da wird sie das wohl mitbekommen haben
Babymassage war ganz witzig. Allerdings braucht man danach selbst ne Massage, weil man da aufm Fussboden rumsitzt und sich zum Baby beugt und das geht bei 1,5 Stunden irgendwie ziemlich auf den Rücken...
Ich habe Josefina noch nie heulen lassen, weil sie eigentlich nie heult. Ach doch, ein Mal. Da wollte sie wieder nicht trinken und hat sich stattdessen total hysterisch eingeschrien. Da hab ich die Flasche drin gelassen, weil ich dachte da muss sie jetzt durch, sonst fängt sie jetzt jedes Mal beim Essen so an... Aber nach ner stunde Kampf habe ich es aufgegeben und sie hat dann sofort gepennt. Tat mir ja auch leid, aber ich weiss ja auch nicht immer, wie man alles am besten macht, ist ja mein erstes Kind...
Bei anderen sieht es manchmal so einfach aus, aber ich hab irgendwo gelesen, dass das auch bei denen eine harte Arbeit war/ist, damit es so harmonisch abläuft. Dass jemand überhaupt keine Probleme mit Baby hat, kann ich nicht mehr glauben. Irgendwas hat jeder, bei mir ist es halt das Essproblem...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Mai 2009 um 10:43

Hallo
Also erst mal zu Magda

1. Babyschwimmen:
meins wurde verschoben, fängt aber demnächst an - nichtsdestotrotz waren wior mit Johannes schon schwimmen.....das Anziehen ist stressig, zugegeben - Ausziehen weniger, da habe ich schon alles drunter und muss nur den Kleinen umziehen. Aber Johannes LIEBT ES!!!! Er ist eh ein Motorikfreak und im Wasser zappelt und rudert und paddelt der ganze Kerl....er ist ganz verrückt danach!!! Das mit den Infekten halte ich für übertrieben!

2. Babymassage
Haben wir von Anfang an mit ihm gemacht da er ja so geschrien hat und später habe ich auch einen Kurs gemacht - das hat Spaß gemacht da wir eine tolle Truppe waren. Johannes hat es nicht so gefallen.

3. Rückbildung
Auch wenn es nervt, ich halte das für sehr wichtig - sollte dich deine Nachsorgehebamme eigentlich auch antreiben das du das machst!!!! Selbst wenn du dir da nicht drüber bewußt bist, aber dein Beckenboden hat super gelitten und da schadet das mal gar nicht.....außerdem tust du dann was für dich und das ist ja auhc nicht verkehrt.

Schreien lassen:
Ich lasse ihn eigentlich nie lange schreien - wir haben das auch mal beim Schlafen legen probiert.....hatte zur Folge das er nur noch hysterischer wurde....also sinnlos und für uns beide eine Folter.
Ich lasse ihn natürlich quängeln undn motzen....aber wenn er am Weinen oder Schreien ist dann geh ich gleich.

Neu:
Wie schon Neurodermitits?? Hat das der Doc bestätigt??
Mach dich nicht verrückt mit der Muttermilch - wirklich erwiesen ist das nicht das es einen Schutz darstellt - lies 10 Bücher und du bekommst 10 Meinungen. Ich bin der Meinung, was man genetisch zur Grundlage hat passiert, ob man gestillt wird oder nicht, ob früh beikost eingeführt wird oder nicht usw.

Wenn ich ehrlich bin ist es bei mir gerade anders herum - ich brauche gar nix mehr für mich irgendwie.....weniger Geld würde mich momentan überhaupt nicht jucken.....ich gebe gerade auch fast nix mehr für mich aus - nicht weil ich nicht will, sondern weil mir auch nix recht ist irgendwie!?
In Urlaub fahren wir dieses Jahr auch ganz bodenständig an den Bodensee. Aber am DO gönne ich mir mal wieder was - eine Ayurveda-Massage über 90 min!!

Me:
bei uns ist alles klar so weit.....Johannes macht mit Probleme mit dem Mittagsbrei und mit läuft die Zeit langsam davon. Ich hoffe wir bekommen das in die Reihe bis ich wieder arbeite. Führe jetzt schon langsam den Nachmittagsbrei, allerdings als Vormittagsbrei ein - wenn ich ihn nämlich morgens stille bevor ich gehe, dann hält das nie bis 11 an.....udn um 10 schon Mittagsbrei ist ja auch doof.....also bekommt er da eine Zwischenmahlzeit....und dann später den Brei - vielleicht erst gg 2, dann reicht ihm das wieder bis ich zu Hause bin!
Allerdings glaube ich auch das der erste Zahn sich gerade einen Weg bahnt - die Spitze sieht man schon....vielleicht isst er deshalb auch so schlecht!?
Vom Rücken auf den Bauch drehen wir uns jetzt, aber nur über die linke Seite.....freies Sitzen klappt auch schon recht gut - natürlich nie lange und Mama steht immer bereit ihn aufzufangen.....er brabbelt so schön und ich liebe es wenn er laut lacht und jauchzt.....da geht mir das Herz über.
Greifen geht immer besser und er ist mittlerweile so schnell - alles was er nicht haben soll hat er ratzfatz in den Klauen

Das mal zu uns.....

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Mai 2009 um 14:23

@nic
Cool, wasa Johannes schon alles kann. Unglaublich, der war doch neulich noch aufm 3D-Bild in deinem Bauch und bald sagt er Mama
Ja, das mit der Neurodermitis hat der Kinderarzt gesagt. Es fing mit ner ganz kleinen Stelle am Arm an, da sprach er nur von Ekzem. Da hab ich gleich gefragt, ob das Neuro ist oder sein kann, weil ich da schon so nen Horror vor habe. Ich war selbst als Kind schon Asthmatikerin, damit kann ich umgehen, aber Neuro kenne ich nicht und stelle es mir furchtbar fürs Kind und alle Beteiligten vor. Jedenfalls meinte er da, dass das schon sowas sei, aber bei der kleinen Stelle Neurodermitis noch ein zu hartes Wort dafür sei. Naja, das hat sich dann leider auf Armen und Beinen ausgebreitet und lezte Woche war er auf einmal recht erschrocken darüber. Wir waren dann aber nochmal in der Kinderklinik (holen da immer ne 2. Meinung vom Chefarzt, der kennt sie halt von Geburt an) und der meint alles halb so wild. Es ist jetzt auch nicht so, dass sie sich kratzt oder das irgendwie entzündet ist, einfach nur trocken. Ich creme also fleissig...
Massage ist toll, viel Spass dabei! Nehme ich mir auch die ganze Zeit vor und schwimmen gehen mit der Kleinen auch. die Schwimmwindeln warten schon seit Monaten auf ihren Einsatz!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Mai 2009 um 21:55

Babymassage
cool nic, dass johannes sich so toll entwickelt. und schön, dass es dir auch soviel spaß macht.
mit dem brei, vielleicht entwickelt es sich alles zu seiner zeit. die oma wird sich da auch gut mit bemühen.
ich würde auch gerne ne nachbildungs gymnastik machen, aber finde hier im ort keinen anstendigen kurs.
das mit dem geld ausgeben fühle ich ähnlich. und das schöne ist, dass wenn ich mir dann ab und zu was gönne, können die kleinsten dinge schon ein großer genuss sein. letztens war ich beim frisör und seitdem fühle ich mich so schön

schön, dass euch babymassage gefällt neu! und wie findet josefina das? lernt man da auch mehr als das was sowieso schon selber intuitiv macht? und halten die babies das ohne heulen aus?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Mai 2009 um 13:43

Massage
Also wir waren ja erst einmal da. Längere Zeit geschrieen hat kein Baby. Das fand die Kursleiterin scheinbar recht ungewöhnlich. Sie meinte das ist beim ersten Mal sonst immer unruhiger. Aber vielleicht kam das daher, dass es dieselben Leute wie bei der Rückbildung sind und die Kinder den Raum usw schon kennen.
Josefina fand es streckenweise ganz ok, aber irgendwann wollte sie dann ileber schlafen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Mai 2009 um 19:45


Ich verkünde voller Stolz.......Johannes bekommt den ersten Zahn - unten links......und vom rechten ist auch schon eine mini Spitze zu sehen!!
Wenn er aus dem Glas trinkt dann hört man die Zähnchen schon klappern

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Mai 2009 um 6:56

Wow
Wahnsinn, dann mal immer schön schrubben die Beisserchen
Wie, er trinkt nicht aus der Flasche, aber ausm Glas? Aber das hält er doch nicht alleine fest, oder? Mein Bruder und ich haben wohl statt Flasche nur mit Strohhalm getrunken. Voll gefährlich, würde heute gar keiner mehr machen...
Auf diese Zahngeschichte bin ich auch schon sehr gespannt.

Wir machen derzeit eine Fütterungstherapie: Nach 45 Min. wird die Mahlzeit abgebrochen und dann gibt es frühestens nach 3 Std. wieder etwas. Hat uns die Ernährungsberaterin aus der Kinderklinik verordnet. Und ich muss sagen, bisher (2 Tage) läufts ganz gut.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Mai 2009 um 18:55
In Antwort auf deja_12140449

Wow
Wahnsinn, dann mal immer schön schrubben die Beisserchen
Wie, er trinkt nicht aus der Flasche, aber ausm Glas? Aber das hält er doch nicht alleine fest, oder? Mein Bruder und ich haben wohl statt Flasche nur mit Strohhalm getrunken. Voll gefährlich, würde heute gar keiner mehr machen...
Auf diese Zahngeschichte bin ich auch schon sehr gespannt.

Wir machen derzeit eine Fütterungstherapie: Nach 45 Min. wird die Mahlzeit abgebrochen und dann gibt es frühestens nach 3 Std. wieder etwas. Hat uns die Ernährungsberaterin aus der Kinderklinik verordnet. Und ich muss sagen, bisher (2 Tage) läufts ganz gut.


Nein, das hält er noch nicht selbst....auch wenn er es gerne wollte. Flasche geht gar nicht - ich weiß auch nicht warum er das so wehement ablehnt!? Mittlerweile oder momentan will er auch den Schnulli nachts nicht mehr - er will an die Brust zum Nuckeln
Ich hoffe das ist nur die Zahnungsphase

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Juni 2009 um 18:20

Historischer Tag
Melde: Mausi dreht sich vom Rücken auf den Bauch!
Das kann mit korrigierten 3 Monaten wohl nur an der harten Physioterapie liegen, denke ich...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Juni 2009 um 21:07

Supi!
super neu und josefina! das ging jetzt aber schnell! wie alt ist si jetzt nochmal?
gut dass ihr fysio macht. hast du ein paar tipps und übungen für mich. würd meine kleine auch gerne stimulieren. lege sie manchmal auf den bauch damit stärkere nackenmuskeln bekommt. aber meistens wird sie dann frustriert und fängt an zu weinen. wie bist du damit umgegangen?

bei mir geht s ok. ich glaub meine kleine ist erkältet. sie klingt ein wenig heiser. heute hätte sie geimpft werden müssen, aber ich wollte lieber noch 2 wochen warten. habt ihr die erste impfung schon hinter euch? war das nicht furchtbar? große nadeln in babybeine?
stille immer noch. aber die kleine kommt immer noch sehr oft, alle 2 std. komme daher immer noch zu nichts. das haus sieht total chaotisch aus, und ich muss mir gut zureden um mich da nicht schlecht bei zu fühlen.

alles gute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Juni 2009 um 6:55

KG
Hi Magda,
also Josefina bekommt Physiotherapie nach Vojta. Das ist glaub ich nicht ganz unumstritten und schaut recht brutal aus. Die Kleinen brüllen dabei auch wie am Spiess, aber (angeblich) aus Protest und nicht weil es wehtäte. Eigentlich sind das nur zwei Übungen im Grossen und ganzen, eine auf dem Bauch, eine auf dem Rücken. Die regen so zielch alles an, die Atmung, die Bauchmuskeln, das Drehen... Zuhause sollen wir nur die Übung auf em Rücken machen. Da legt man eine Hand auf den Oberkörper und drückt mit dem Daumen unter der Brustwarze in den grössten Rippenzwischenraum. Daraufhin sollen dann verschiedene Bewegungsabläufe vom Kind kommen. Im Inkubator hat sie dami tschon angefangen, damal stabilisierte sich dabei einfach nur die Atmung. Inzwischen brüllt sie halt, zieht die Beine an, die Schultern gehen Richtung Unterlage und stabilisieren die Rückenlage, die hände öffnen sich, der Kopf dreht auf die Seite, auf der nicht der Daumen ist. Wenn ich das allerdings zuhaus mache, passiert das alles überhaupt nicht und sie lacht mich nur aus
Auf dem Bauch ist Josefina auch oft wütend, weil sie nicht so richtig vorwärts kommt, was sie gern würde. Sie schiebt sich teilweise über die Nase einige cm nach vorn.
Die Impfungen haben wir alle durch. Josefina bekommt zusätzlich zum Standard noch ein paar Impfungen wg der Frühgeburtlichkeit. Sie ist auf der Intensiv min. 3mal täglich gepiekst worden, da ist sie hart im nehmen. Wobei sie natürlich inzwischen mehr dabei schreit als damals. Ich kann auch nicht mehr so hingucken wie es im Inkubator noch ging.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Juni 2009 um 6:57

Ach so
sie wird am 15. ein halbes Jahr alt. Mit ca 5kg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Juni 2009 um 9:19

Hallo
neu
klar, durch die physio werden sie prima vorbereitet.....aber so brutal????
johannes hatte gestern 1/2jährigen geburtstag - er ist jetzt ca 70 cm und 7,6 kg.

magda
johannes kommt heute noch alle 2 h zum trinken/esse. er nimmt halt nicht so viel - ist der erste hunger gestillt reucht es ihm.....ist ja eigentlich auch richtig. ich denke deshalb isst er auch nicht so viel brei.....lieber eben 2 h später noch ein paar löffel.

me
ich verrate euch jetzt ein kleines geheimnis
johannes wird ja im juöi getauft.....beim taufgespräch haben wir beschlossen, dass wir auch unsere kirchliche hochzeit nachholen.....also erst werden wir getraut und dann kommt der kleine dazu und wird getauft. wir verraten das aber keinem - 1. wollen wir da kein großes tam tam und 2. ist es ja johannes großer tag.....die werden blöd schauen

liebe grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Juni 2009 um 10:29

Oh!
Das ist ja schön mit der Hochzeit. Wird ja echt ne riesen Überraschung für alle

Es sieht brutaler aus, als es ist. Es ist so umstritten, weil viele Eltern das emotional nicht aushalten, dass die Kinder dabei schreien und daher das Ganze zuhause nicht machen. Ich mache es ehrlichgesagt auch nicht zuhause. 1. weil sie mich dabei wie gesagt eh nicht ernst nimmt und 2. wüsste ich auch gar nicht wann. Als Supermami müsste man das 3mal täglich machen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juni 2009 um 14:53

Nr. 2???
Hey Mädels, wie gehts voran mit den Mäusen? Hoffe soweit alles ok!
Bei mir gibts was Neues: Letzten Mittwoch vor 2 Wochen hatte ich zum 2. Mal nach der Geburt einen Eisprung gespürt am ZT 30. Wir hatten an dem Abend auch Verkehr. Heute habe ich positiv getestet! Weiss noch nicht so genau, was ich davon halten soll, es ist ziemlich irreal... ich bin mit der Kleinen schon im dauerstress, da kann ich nur hoffen, dass sie etwas pflegeleichter wird, bis es soweit ist, wenn es denn bleibt! ET ist 4 Tage vor Josefinas eigentlichem ET

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Juni 2009 um 20:01

So schnell vergeht die zeit...
hallo mädels

war n weilchen weg auf familientournee.
nic, schön deine pläne wird bestimmt ein schöner tag werden. auch toll, dass du johannes taufen willst. das wird heutzutage doch noch selten gemacht? es gibt immer weniger rituale in unserer gesellschaft. wir war die standesamthochzeit? sied ihr gläubig? Kath. oder Evan.?ignorier meine frage wenn du privacy zweifel hast.

neu, hast du tatsächlich das älteste kind in der runde? ich dachte nic hat früher als du entbunden? war letztens bei nem stilltreffen und da war auch ein frühgeborenes. ganz winzig und klein war sie noch, da musste ich an dich denken. ihr seid beide hart im nehmen, ihr beiden, josefina und du. ich glaube mir hätte es das herz zerissen sie so leiden zu sehen. ich lass meinen mann zur impfung gehen, weil ich das nicht aushalte

nic, wollte johannes auch alle 2 std gestillt werden? mein baby ist jetzt 10 wochen alt. immer noch super süß, sie wächst gut und wiegt jetzt über 5 kg. das ist so schwer inzwischen für meinen rücken, aber ich halte tapfer durch und trage sie immer den ganzen tag. sonst würde sie nämlich heulen. ich ertrage das heulen nicht gut, werde da total gestresst von. vor allem beim auto fahren macht mich das kirre. das tragen ist ganz schön anstrengend und abends bin ich total fertig.
wie sind denn jetzt eure kinder? weinen die viel?

ich hab mich entschlossen mindesten ein halber jahr nach der geburt zuhause zu bleiben und fühle mich da gut bei. muss nich drann denken jetzt was anderes außer baby dinge zu lesen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2009 um 8:50

Nein
ich habe nicht das älteste Kind. Johannes kam doch so ca ne Woche früher.
Die Kleine weint immer noch nicht viel. Sie lacht sehr viel. Sie findet sich jetzt seit Tagen auch besonders witzig dabei, wenn sie statt zu trinken ins Fläschchen reinpustet. Das zwingt mich natürlich, sofort mit dem Fläschengeben aufzuhören, da ich keine Lust habe, dass die Milch in alle Richtungen spritzt. So trinkt sie dann nur ca. die Hälfte von ihrem Soll und das macht ihr überhaupt nichts aus! Sie hat deswegen nicht ein einziges Mal eher wieder Hunger... Ich weiss echt nicht, wie das weiter gehen soll. Siehste Magda, jetzt hat dein Mäuschen Josefina vom Gewicht her schon eingeholt...
Mit dem Abpumpen werde ich es wohl jetzt demnächst aufgeben müssen. Die Milchmenge ist schlagartig um die Hälfte zurückgegangen durch die neue Schwangerschaft...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juni 2009 um 21:26

Ein halbes jahr muttermilch ist alle hand!
neu!

häh???? neue schwangerschaft???? häh?
das musst du jetzt aber erklären...

ich denke du weißt, dass du josefina nicht mit anderen baboes vergleichen musst. eigentlich ist sie ja gar nicht so alt, sondern mindestens 2 monate jünger. wie läuft s eigentlich mit dir und deinem freund? könnt ihr euch die aufgaben etwas teilen. findest du das nicht frustrieren wenn er normal weiterarbeitet und du so viel mit j beschäftigt bist?
ich merke da doch ne große differenz zwischen meinem erleben und dem erleben meines freundes.

und wie ist es mit der babymassage? gefällt s euch beiden? wie viele stunden gibts denn? ist es ein durchlaufender kurs? lernt man nach dem 2 ten mal überhaupt noch was neues?

ich will eigentlich auch sehr gerne nen kurs machen, aber hab hier nich nichts passendes finden können.

schwierig mit den mahlzeiten. ist es denn unbedingt notwendig, dass sie so viel isst jedesmal?
wegen der muttermilch würde ich mich noch beraten lassen, wenn du das noch weiter machen möchtest. ein halbes jahr hast du ja schon! toll, dass du das geschafft hast.


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Juni 2009 um 10:28

SS
Na, wie unten geschrieben: Nr. 2 ist unterwegs 6. Woche, die Fruchthülle war gestern schon gut zu erkennen. Daher werde ich innerhalb der nächsten Woche auch mit dem Abpumpen aufhören. Der Körper bereitet sich nun auf das neue Baby vor.
Dass mein Freund arbeiten geht und ich die Zeit mit J verbringe finde ich ok, so habe ich es ja auch gewollt. Wenn er hier ist macht er aber auch viel, insbesondere Haushalt und kümmert sich darum, dass ich Nahrung zu mir nehme...
Babymassage ist jetzt noch ein Mal. Im Prinzip wiederholt es sich die ganze Zeit, aber ist ganz schön um mal raus zu kommen und der Kleinen gefällt es ganz gut.
Mit dem Esse: Eigentlich müsste sie jedes Mal noch mehr trinken, um vernünftig zu zunehmen. Aber was soll ich machen, mehr geht halt nicht rein. Ich habe nur mitbekommen, dass der Oberarzt der Intensivstation jetzt angeordnet hat, den Frühchen NOCH mehr reinzupumpen, da sich sonst die Gehirne nicht so gut entwickeln. Finde das unglaublich, da zu unserer Zeit sie Kleinen schon immens viel reingedrückt bekamen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Juni 2009 um 22:43


neu!
du liest dich ja fast wie ein spannender krimi - herzlichen glückwunsch!!!!!
wieder schwanger! gewollt oder ungewollt? hast du dich denn genug erholt von der letzten? und wie bist du jetzt nochmal SS geworden? ganz natürlich oder mit hilfe? und wie du hast schon wieder sex ?
manno man! ich gebe ja zu, so n baby ist sehr bezaubernd und kann einen entzücken aber auch total fertig machen.... also ich weiß nicht ob ichs noch zu nem 2ten schaffe.
wie fühlst sich das so ne 2te SS? bist du mehr oder weniger unsicher?

ja, das ist schon heftig den kleinen so viel reinzuzwingen. da fragt man sich ob das noch gut sein kann. aber josefina scheint sich ja gut zu entwickeln. die babymassage tut ihr gut, dass ist gut. soll auch sehr stimulierend sein für die frühchen entwicklung. ich bereue es schon fast nicht früher was gemacht zu haben. ich massiere die jden tag ein wenig so lang sie das schön findet, aber nach einigen munuten zappelt sie wieder und dann höre ich auf.
wie unterscheidet sich das babymassieren von normalem massieren?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juni 2009 um 9:23

Massieren
Das Babymassieren ist eigentlich mehr ein Streichen über den Körper. Also nicht so ein Kneten, wie man es bei Erwachsenen machen würde. Ich mache das jetzt auch einmal am Tag am Bauch, so von der linken Leiste des Kindes hoch, dann quer überm Bauchnabel auf die rechte Seite und runter zur rechten Leiste. Das soll wohl den Darm anregen. Mache das mit so ner Kümmel-Salbe.
Zum Glück ist die Neuro wieder komplett verschwunden, so dass das zweimalige Eincremen zurzeit entfällt, da bin ich schon sehr froh.

Also mit der Schwangerschaft ist es diesmal wesentlich entspannter. Das Würmchen wird sich durchkämpfen müssen. Es kann sich solche Eskapaden mit dem Essen dann nicht erlauben, wie Josefina es macht. Entweder es trinkt an der Brust, und zwar innerhalb von 20Minuten, oder es bekommt gleich die Flasche (und zwar auch 20 Minuten). Abpumpen werde ich nicht wieder dauerhaft. Dazu dürfte dann auch die Zeit fehlen. Ich gehe ja davon aus, dass Josefina auch dann noch mit dem Essen rummäkeln wird. 5,4kg wiegt sie nun.
Es gibt in HH das Werner-Otto-Institut, die machen Therapie bei Fütterungsstörungen. Da ich inzwischen echt mit den Nerven runter bin, haben wir dem Kinderarzt gesagt, dass wir dort hin möchten. Er hat uns aber erstmal an eine Kinderpsychologin in der Nähe verwiesen, die wohl so etwas wie die in HH auch macht. Naja, probieren wir das erstmal.

Also, ja, wir hatten 3mal Sex. Haha, mein armer Freund! Die ganze Schwangerschaft lang nicht, danach hatten wir eh erstmal zu viele Sorgen um die kleine und dann ging es gerade wieder los... und zack! Na, aber er freut sich auch total. Verhütet haben wir nicht und wir wollten ja eh noch eins. Glaube meine Mutter kann dann hier mit einziehen

Ich bin ziemlich überzeugt, dass es diesmal ein Junge ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juni 2009 um 23:48

Acha
haha, deine mutter mit einziehen. kannste wahrscheinlich echt gebrauchen bei nem 2ten kind.

cool, dass es natürlich geklappt hat. hättest du das gedacht? mit deiner pco geschichte davor? geht das weg nach ner SS? ich gkaub ich hab das auch von ner anderen pco frau gehört und die gyn sagte zu mir, dass man nach der geburt extra fruchtbar ist und ich aufpassen soll. warst du nicht diejenige die irgendwann mal frug, wie wir verhüten würden? acha,du dachtest dir also : am besten gar nicht!
schön dass ihr euch freut. hast du dieses mal auch so gehofft (mann haben wir uns verrückt gemacht im Forum!!) oder hast du es zufällig rausgefunden? hast du dich gefreut? oder erstmal gedacht ohje!?

mit dem sex ist bei mir totale flaute. ich habe überhaupt keine lust mehr. ich hab ja kaum mehr zeit für was anderes als mich um baby zu kümmern. wie lange hat es bei dir gedauert bis du wieder was offener dafür warst? zwischen den stillpausen bin ich froh irgendwas anderes zu tun und will meine enrgie nicht irgendwo anders verpulvern. ich würd jetzt auch kein sport oder so machen wollen. muss halt energie sparen so fühle ich das. du musst sehen wie du das machst mit deinem 2ten schatz : ) das stillen geht erst nach einigen wochen unkompliziert. am anfang ist es stress, sie muss richrig happen lernen und du musst das anlegen lernen. aber du hast ja dieses mal auch schon gelernt. trotzdem ist es sehr schlauchend am anfang. aber jetzt nach 10 wochen geht s echt easy und die mühe zahlt sich aus, es ist fast wie selbstbedienung und wirklich schön zu erleben. es wird dich bewegen zu sehen dass du eine so positive beziehung beim stillen haben kannst nach all deiner negativen errfahrung...
ich würd dir folgende stillhilfe wärmstens empfehlen. sie erspart dir frustration und blutige brustwarzen: http://www.babywild.de/html/modelle_farben.html

zum psy zu gehen ist sicher ne gute idee. vor allem wenn sie sich darin auskennt. vielleicht ist es auch einfach sehr erleichternd wenn du da den frust ablassen kannst und überhaupt über deine gefühle sprechen kannst. die trauer nocheinmal fühlen, für all das was du und sie nicht hast erleben können. und die enttäuschung.
bei all den schönen gefühlen die ein kind berreitet, war es immer wieder so schwer für euch. aber ihr hab euch tapfer geschlagen! und du kannst stolz sein auf dich und sie.
wie hat dein umfeld reagiert auf deine SS?
wäre schön wenn die psycho was hilft.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juni 2009 um 7:29

Verhütung
Ja genau, ich hatte damals nach der Geburt gefragt. Meine FÄ hatte mir diese Minipille verschrieben, oder Micro oder wie sich die nannte. Aber Nic meinte dann glaub ich, dass sie sich entschieden hat, sich nicht wieder mit Hormonen vollzupumpen und dann dachte ich mir: hat sie eigentlich Recht Und habe das dann nach 2-3 Tagen auch wieder bleiben lassen.
Ich habe dieses mal nicht so gehofft und gezittert. Ich wusste ja, wann der ES war, bzw. war mir ziemlich sicher, weil es sich einfach so anfühlte. Und ich wusste, dass es passiert sein KÖNNTE, weil ich es an dem Tag ja auch versuchsweise drauf angelegt hatte. 2Wochen später war keine Mens da und auch keine Milch mehr. Ich war auf einmal wieder viel schläfriger als vorher und fing an nachts wieder pieseln zu müssen. Noch 3 Tage später hab ich dann den Test gemacht. Dabei war ich dann doch wieder recht aufgeregt, aber kein Vergleich zu letztem Jahr. Ich fands gleich gut, weil ich es ja wie gesagt auch drauf angelegt hatte. Allein schon zu wissen, dass es funktioniert.
Also die erste Zeit hatte ich überhaupt keine Lust auf Sex. Erstmal wegen der Angst um die Kleine und dann auch, weil es sich am Bauch über der Kaiserschnittnarbe so doof anfühlt. Der Bereich war wie taub, weil dort so viele Nerven durchtrennt wurden. Langsam kommt da wieder Gefühl rein.
Naja ich glaube wenn das jetzt mit der SS glatt geht, dann hat sich das aber auch erstmal wieder erledigt. Also in der letzten SS hatte ich keine Lust und ausserdem immer Angst wegen Blutungen.
Das Gute ist ja, dass wir alles haben. Baby 2 braucht eigentlich erstmal nur ein eigenes Bettchen und dann halt entsprechende Pampers. Ok und wenns ein Junge ist, dann neue Klamotten. Ich denke das 2. Kinderzimmer würden wir noch nicht gleich fertig machen. Wickeln kann ich auf Josefinas Wickelkommode und ansonsten sind die doch eh dann beide noch so klein, dass ich sie dauernd beide bei mir haben muss. Auf ihre Privatsphäre werden die wohl noch nicht so besonderen Wert legen... Na und den Kinderwagen müssten wir gegen einen Zwillingswagen ersetzen. J kann ja dann noch nicht aufs Kiddy-Board.
Ja, das mit dem Stillen muss ich dann sehen. Sobald es in Stress ausartet, wede ich dann drauf verzichten. Ich habe gestern den ersten Tag nicht abgepumpt! Was für eine Freiheit! Nach dem 5:45Uhr-Fläschchen nochmal ins Bett legen mit der Kleinen, Wahnsinn!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Juli 2009 um 11:51

Huhu
Also das ist man mal ein paar Tage im Urlaub......
na dann mal Glückwunsch!!!!
Sag mal, hast du keine Angst das dein Körper nach der Frühgeburt noch Zeit braucht??? Das sind die ganze Zeit so meine Bedenken nach meinen vorzeitigen Wehen. Wir wollen ja auch noch ein 2 und das auch relativ bald, aber bei mir ist keine Mens in Sicht. Möchte nochmal zum FA und vielleicht mal einen US der Eierstöcke machen lassen....glaueb aber nicht das sich das PCO bei mir verbessert hat. Keine Ahnung wie schnell die Kiwuklinik wieder stimuliert.....noch dazu wo ich ja auch noch stille.

Habe leider gerade keine Zeit mehr zu schreiben...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juli 2009 um 8:30

Hi Nic!
Wo wart ihr denn im Urlaub? Wir werden es wohl dieses Jahr nicht schaffen. Mein Freund hat gerade Urlaub, aber wir kommen irgendwie nicht los. Naja, dafür lassen wir endlich mal den Bereich ums Haus ordentlich machen, pflastern usw.
Wegen der Frühgeburt mache ich mir nicht so grosse Sorgen. Es gibt Frauen, die dazu veranlagt sind und immer wieder Frühgeburten haben, aber das wäre dann so egal ob ich jetzt oder später wieder schwanger werde. Ein bisschen Sorge habe ich wegen der recht frischen Kaiserschnittnarbe. Aber meine FÄ hat dazu überhaupt nichts gesagt bisher. Na ich warte mal den Termin nächste Woche ab. Wenn sie mich wieder nicht als Risikoschwangere einstuft und das nicht ordentlich kontrolliert, werde ich wohl wechseln. Denn sie hatte ja letztes Mal auch immer ignoriert, dass ich schon so früh Kontraktionen hatte usw. Das einzige was mich dort hält ist, dass eine Bekannte dort Sprechstundenhilfe ist und ich dadurch immer sofort nen Termin bekomme wenn was ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juli 2009 um 11:23

Hallo neu
Also wenn sie da so "unvorsichtig" ist dann würde ich auf jeden Fall den FA wechseln. Du weißt ja das ich auch schon um die 20 SSW mit Wehen angefangen habe und dann ja auch in der 33 SSW die Lungenreife bekommen habe im KH.....ich bin sehr froh, dass meine FA da so "übervorsichtig" war und Johannes so erst eine Woche vor Termin kam.
Wenn du keine RisikoSS bist wer denn bitte dann???

Wir waren am Bodensee....schön wars

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juli 2009 um 17:14

Ja
die Lungenreifespritzen werde ich mir diesmal in der 24.SSW geben lassen und wenn ich sie selbst zahlen muss. Josefina hat die ja nicht mehr bekommen können und das hat bei ihr die meisten Komplikationen verursacht. Ansonsten wäre sie viel schneller von der Intensiv runter gekommen.
Aber insgeheim hoffe ich ja, dass diesmal mal alles normal verläuft. Ich mache mich auf jeden Fall nicht mehr wegen jedem bisschen in der SS verrückt. Hab ich ja auch gar keine Zeit zu und so viel rumliegen wie letztes Mal ist eh nicht drin.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2009 um 21:22

Irgendwie anders..
hallo! nic auch wieder im hause
war taufe und hochzeit jetzt schon oder kommt es noch?
wie war der erste urlaub mit kind? wars entspannend oder doch wieder stressig?
manchmal vermisse ich die zeit mit meinem partner von unserem alten leben. es war immer so schön, wir zwei verliebt, essen gehen in urlaub fahren, zeit zum sex haben...
übrigen nic, die tatsache dass du deine tage noch nicht hast kann ganz natürlich kommen weil du noch stillst! manche frauen bekommen während der stillphase ihre tage nicht, das muss nicht heißen, dass du jetzt oder nach der stiullphase nicht fruchtbar bist. ich dachte übrigens dass man immer sagt, dass man sowieso seinem körper besser 1 jahr die zeit geben sollte um zu ent-schwangeren.
neu, da wo ich wohne, wird man wenn man mit kaiserschnitt entbunden, immer als risikogenurt eingestuft. was nicht heißt, dass dich alarmglocken klingeln, sondern dass mehr begleitet wird während ss und geburt. finde es gut, dass du entspanneter bist mit dieser SS. und ich glaube dass du da auch grund zu hast, weil eine natürlich entstandene ss weniger risiko hat als wenn man hormone bekommen hat. in der wievieltem woche bist du jetzt? schön, dass du das jetzt erfahren darft wie das ist wenn man entspannter ist. der druck ist weniger wenn man schon ein kind hat. davor war s so ein alles oder nichts.
bei mir steht ein 2 tes kind grade nicht zur debatte, auch wenn ich es mir wünsche, aber es geht finanziell gar nicht.
und sowieso habe ich so keine lust auf sex. ist mir echt vergangen und ich hoffe dass mein freun da nicht zu sehr drunter leidet.
was ich grade komisch finde ist, dass ich beinahe von einem tag auf den nächsten total mioßmütig und unzufriede geworden bin. ich war davor wochenlang super zufrieden und glücklich, auch wenn ich zwischendurch total fertig war... und auf einmal seit n paar tagen binich unzufrieden und total unausgeglichen. auch verliere ich viel haare und habe irgendwie das gefühl dass da grade hormonell was verändert. habt ihr auch so was erfahren?


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juli 2009 um 9:51

Hi ihr 2!!
@magda: So ähnlich gehts mir auch. Haarausfall (und dann greift mir Josefina auch noch dauernd in die Haare und rupft noch zusätzlich welche aus) und komische Laune, bzw. könnte den ganzen Tag schlafen. Das ist so seit ich wieder schwanger bin.
Klar sollte man ein Jahr warten, insbesondere nach nem Kaiserschnitt. Wobei man bei Ü30-jährigen sagt ein halbes Jahr, weil ja dort die Dringlichkeit meist höher ist. So richtig geplant war es ja jetzt auch nicht. Also wir haben es schon drauf angelegt, aber wer rechnet denn damit, dass es auf einmal so direkt klappt... Bin eher davon ausgegangen, dass es länger dauert und wollte dann lieber schon mal entspannt anfangen, bevor ich dann in nem Jahr loslege und gleich wieder im Kopf habe: So, JETZT muss es aber auch schnell klappen, damit ich nicht zu alt werde / der Altersunterschied nicht zu gross wird etc. Mein Bruder und ich sind ja nun nur 10,5 Monate auseinander und ich habe das immer als sehr gut empfunden. Mein Freund und seine Schwester sind 5 Jahre auseinander und haben halt bis heute nicht so richtig den Zugang zueinander, das finde ich irgenwie schade.
Habe inzwischen im Mutterpass gesehen, dass sie schon Risiko-SS eingetragen hat. Komischerweise bekomme ich aber wohl trotzdem nur alle 4 Wochen ne Kontrolle. Momentan kann ich damit gut leben, denn die Zeit rast eh so, dass ich es kaum merke. Und wenn Beschwerden auftauchen sollten, dann gehe ich ja sowieso eher wieder hin. Vor 2 Wochen war ich das letzte Mal da. Da war der Krümel 1cm gross und das Herz hat schön geschlagen. Ab morgen bin ich in der 10. Woche.
@Nic: Mensch, das ist ja echt mies mit deinem Job. Sie wollen dich scheinbar am liebsten dazu drängen, noch länger zuhause zu bleiben. Das ist echt nicht gerade familienfreundlich, da würde ich auch überlegen, das Unternehmen zu verlassen. Leicht ist es in der derzeitigen Lage bestimmt nirgendwo, aber ich denke/hoffe, dass es bei uns ganz gut geregelt ist mit dem Wiedereinstieg.

Josefina ist weiterhin unglaublich anstrengend mit ihren "Ess"kapaden! Ich bekomme regelmässige Nervenzusammenbrüche, weil sich dieses Kind einfach von NICHTS ernährt und ihr ist das scheissegal. Komischerweise schafft sie es ja doch immer wieder, von NICHTS ein bisschen zuzunehmen, so dass sie auf ihrer 10er-Perzentile bleibt. Aber es ist echt kein Zustand. Langsam fängt sie an, mittags ein paar Löffelchen Karotte oder Apfel gern zu sehen und herumzuschmieren (ein bisschen landet sogar im Mund). Aber das hat ja nun auch keine Kalorien...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Juli 2009 um 21:16

Föhnen
@neu
ja, wer hätte das gedacht, dass es so schnell klappen würde..? es ist echt schön, dass es so einfach geklappt hat. kann mir vorstellen, dass es für dich sogar besser ist, wenn du nicht so viel zeit zum nachdenken (und sorgen)machen hAst. du hast dir bei josefina ja sehr viele sorgen gemacht, wir alle eigentlich. glaub das ist normal wenn man schon mit ferti problemen anfängt... ist das nicht komisch jetzt so schnell wieder all das wieder mitzuerleben. das erste herzklopfen von dem wurm..? kannst du dich da jetzt wieder für begeistern?
warst du eigentlich noch bei der psychologin, wegen der trinkproblematik von josefina? was waren deine erfahrungen? machst du noch babymassage? oder ist der kurs schon fertig und musst du das zuhause weiterüben?
deine stimmungsschwankungen und der haarausfall werden eher mit der SS zu tun haben als mit den SS nachwehen.. oder?


@nic
dein sonnenschein entwickelt sich rasant... hoffentlich habt ihr schönes wetter und viel freuede genlingt es dir um noch alles geheim zu halten? wissen deine eltern auch nichts?
wirklich doof mit deinem job. klingt mir so gar nicht koscher (?). kannst du dich nicht von nem rechtsanwalt beraten lassen was deine position ist? krank schreiben wäre auch noch ne möglichkeit... um denen noch was auf den sack zu gehen. es ist unverantwortlich ner mutter mit nem baby nen job sowiet zuzuteilen. so leidlich auch meine arbeitsefahrung zu beginn meiner SS waren, so froh bin ich jetzt dass ich keine Pistole auf m kopf habe und erstmal abwarten kann, wann ich mich bereit fühle wieder zu arbeiten. wie ist es denn bei dir? fühlst du dich dafür bereit? hast du den kopf dafür frei? ich hoffe dass das sich bei mir irgendwann einstellen wird, aber bis jetzt will ich nur bei meiner tochter sein, und kann mir nicht vorstellen weg von ihr zu sein.

mein herzallerliebstes baby trinkt seit 1 woche total hektisch von der brust. ich muss mich wirklich tierisch anstrengen, damit sie nicht die gaze zeit zappelt sondern endlich mal trinkt. im moment stille ich im gehen, mit summ geräuschen, oder im sitzen , sie dabei föhnend (weil sie so auf die wärme abfährt). sonst geht gar nichts und hungert sie und heult so schrecklich. denkst du dir auch immer so komische sachen aus neu? wenn nicht, könntest du mal den fön probieren beim fläschen geben...


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2009 um 9:21

Trink-Tricks
Hi Magda, ja das kenne ich nur zu gut immer wieder neue Ablenkungsmanöver zu erfinden. Wie oft hab ich schon gedacht: Ja, das ist es jetzt, so trinkt sie, juhu!!! Und dann hat das zwei Tage geholfen und danach ging es wieder von vorn los.
Seit gestern benutze ich nun die Trinklern-Tüllen statt Saugern auf der Flasche. Sie trinkt damit besser, aber selbstverständlich nicht mehr
Ich bin es inzwischen auch einfach leid. Habe ich mich zum Anfang noch 2 Stunden hingesetzt, damit bloss die Flasche am ande drin war, so mache ich jetzt halt auch nach 5 Minuten Feierabend, wenn sie anfängt rumzuzicken. Der Frühchen-Bonus ist einfach vorbei, sie ist genauso entwickelt wie ein reifgeborenes Kind und wenn man nicht trinkt hat man halt Hunger, das gilt für sie genau so. Wobei es ihr ja nichtmal was ausmacht mit so wenig leben zu müssen (oder aus ihrer Sicht zu dürfen).
Bei der Psychologin waren wir. Das hätte ich mir aber auch sparen können. Die hat die Kleine nur gesehen und die war - wie immer - fröhlich. Dann hat sie die ganze Zeit zur mit ihr Faxen gemacht und wollte überhaupt nicht hören, was ich zu sagen hatte und meinte immer nur alles sei gut und ich solle mich entspannen.
Babymassage ist beendet. Ich mache das ab und zu zuhause, insbesondere die darmanregende Technik.
Die SS jetzt läuft so nebenher. Wie ein Film vom letzten Jahr. Viel unkomplizierter zwar, aber alles passiert so zeitgleich (die Geburt hoffentlich nicht, noch ein Frühchen halte ich im kopf nicht aus). Es ist nicht mehr so aufregend, man kennt halt alles schon. Bin gespannt, wann ich das Kleine spüre, dann wirds wohl etwas realistischer.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Juli 2009 um 10:31

Hallo
Magda
ja,ja, ich erinner mich noch - vor ein paar Wochen meintest du noch du wolltest unbedingt recht schnell wieder arbeiten und konntest nicht so ganz nachvollziehen, dass der Gedanke den Kleinen nicht mehr den ganzen Tag um mich zu haben mir schwer auf dem Herzen liegt......und nun weißt du genau wie ich mich da gefühlt habe

Habe da einen tollen Spruch gelesen:
Erst wer eigene Kinder hat, weiß wie groß die Liebe der Eltern war!

Ja, wir haben es bisher geschafft alles geheim zu halten. Ich bin echt gespannt wie das morgen wird......und langsam werde ich auch etwas nervös.
Gestern waren wir in der Kirche und haben die CD ausprobiert die wir für Johannes laufen lassen wollen.....herrjeh, da hätte ich schon heulen können

Der Fön-Trick hat bei uns nur etwa die ersten 12 Wochen funktioniert.....

Neu
Schön das bei dir alles so problemlos läuft und ich drücke ganz dolle die Daumen das es auch so bleibt!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2009 um 12:10

TAufe/Trauung
Schön war es gestern - die Überraschung mit der Trauung ist uns geglückt, alle fanden es toll und haben sich riesig gefreut und die Pfarrerin hat das sehr schön mit der Taufe vereint. Es war alles so wie wir uns das gehofft haben.....allerdings hat Johannes seine Taufe verschlafen. Er war plötzlich sooooooo müde, er ist auf dem Arm seines Paten einfach eingeschlafen und war nicht mehr wach zu bekommen - er hat dann etwas gemeckert als das Wasser kam und gleich die Augen wieder zugemacht.
Den Rest des Tages hat er dann ganz toll absolviert - so ein anstrengender Tag. Wir waren ja um die 45 Personen.....wurde ja richtig groß gefeiert klar, jeder wollte ihn mal herzen, gerade auch Onkels und Tanten die weit weg wohnen und ihn das 1x gesehen haben. Er war so quietschig und freundlich.....wenn er müde war haben ihn mal seine Cousins im Wagen geschoben mal eine Freundin.....dann hat er weiter gelacht und gestrahlt. Nach der Kirche sind wir in einen schönen Park der auf dem Weg lag und haben Fotos gemacht.....war ja so ein herrlicher Sonnenschein.....hatte eine Kühlbox mit Sekt und Wasser etc. dabei......alle habe sich dann am Springbrunnen gelümmelt und wir habe angestoßen, ein bißchen fotografiert etc. Dann ging es weiter in unsere "Feierlocation".....meine Deko hatte sie super so umgesetzt wie ich das wollte - sah schön aus.....unsere Torte kam etwas verspätet war aber lecker. Alle waren begeistert......war wirklich sehr entspannt und lustig und alle mal wieder auf einem Haufen. Aber so gg 9 ging dann bei JoJo sozusagen die Luft rauf und es ging gar nix mehr - der Kleine hat mir dann auch so leid getan. Es waren eh nicht mehr viele Gäste da, da bin ich dann mit ihm schon mal nach Hause gefahren und habe unser Neffen (9+13) mitgenommen. Im Auto hat er dann trotzdem nicht geschlafen, war wohl zu aufgeregt, außerdem hat er die ganze Zeit mit Pascal gelacht und erzählt......hier ist er dann mit den beiden erst noch über den Boden geflitzt - man hat ihm richtig angemerkt wie froh er war endlich Ruhe zu haben und in der gewohnten Umgebung zu sein. Um kurz nach 10 habe ich ihn dann fertig gemacht und habe ihn im Bett gestillt (vor lauter Aufregung hatte er nämlich auch den ganzen Tag nicht gegessen - nicht mal die Brust wollte er......zum Glück hat er relativ viel getrunken).....dabei ist er eingeschlafen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2009 um 8:27

Haaaach, nic
Das klingt ja alles echt schön! Das totale Traumbild einer glücklichen kleinen Familie mit entspanntem Baby. Da kriege ich gleich wieder den Eindruck, bei allen läufts normal bis super, nur ich hab so ein unnormales kompliziertes Kind
Naja, nee, bei allen auch nicht. Habe ja Kontakt zu anderen Frühchenmüttern und die kleinen Microzicken nehmen sich da alle nicht viel Da Josefina jetzt konsequent am Abnehmen ist für ihre Bikinifigur, kommt nun täglich ein mobiler Pflegedienst, um mich beim Füttern etwas zu unterstützen. Ich hoffe echt, dass sie bald mal wieder die Kurve bekommt, bevor ne Sonde rein muss! Ich meine, ihr macht das ja alles nichts aus, sie rollt sich hier fröhlich durch die Gegend und strampelt sich Kalorien ab, die sie nicht zu sich genommen hat... Tut so, als ob nichts wäre.
Ausserdem hoffe ich, dass das zweite wenigstens etwas unkomplizierter wird, sonst können sie mich einliefern

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. August 2009 um 22:53

Lalalla
neu, auch wenn bei mir soweit alles normal verlaufen ist, unkompliziert ist es bei weitem nicht. ich komme immer noch zu nichts, obwohl das schätzchen schon beinahe 4 monate alt ist. sie will den ganzen tag entertaint werden und schlafen tut sie sehr wenig. stillen ist oft auch sehr anstrengend, im moment muss ich ständig mit ihr rumlaufen. aber wenn sie mich anlacht ist alles wieder (fast) vergessen. ich versuche zu denken, dass das normal, kinder sind nunmal verschieden und manche brauchen halt mehr aufmerksamkeit als andere. sie sind halt sehr anspruchsvoll. es wird schon seinen grund haben.
frühchen schon mal sowieso. aber kann mir nur zu gut vorstellen, dass du es manchmal leid bist. nimmt sie denn wirklich ab? oder nimmt sie einfach nicht zu? irgendwann stagniert das zunehmen ja, sonst wären sie mit 2 n riesen elefant. meinst du das ernst mit der sonde? was ist davon die begründung? wie schlecht dass die psychologin nichts weises von sich geben konnte.

nic, wie schön dass du so glücklich warst an diesem tag und dass du so zufrieden warst. dann kannst du immer mit freude daran zurückdenken. und was für ein glück dass das wetter mitgemacht hat : )


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. August 2009 um 8:08

Diät-Baby
@magda, ja sie hatte tatsächlich abgenommen. Da bekommt man dann wirklich langsam Panik. Vor allem, da sie ja keine Reserven hat. Bei den meisten Kindern ist das ja kein Problem, wenn die mal ne Weile abnehmen oder stagnieren, aber da unsere mal gerade immer so am unteren Limit zunimmt, ist das mit dem Abnehmen dann überhaupt nicht gut. Beim letzten Wiegen hatte sie dann wieder ein bisschen zugenommen. Aber sie nimmt weiterhin viel zu wenig zu sich.
Magensonde ist dann halt der letzte Ausweg, aber wenn sie so weiter macht...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram