Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PCO Hibblerinnen hier her! Zusammen schaffen wir das

PCO Hibblerinnen hier her! Zusammen schaffen wir das

27. Mai 2011 um 22:59


Hallo PCO-Schwestern

Ich hab mir mal überlegt ein Fred für uns PCO Mädels zu eröffnen, um uns gegenseitig zu unterstützten Mut zu machen und wissen zu lassen, dass keiner alleine ist und PCO=niemals schwanger werden, nicht zusammenpasst.

Je mehr desto besser....

Ich werde hier Tabelle führen. Schickt mir einfach ne PN mit euren Daten und ich stelle sie hier auf. Ihr könnt gerne meins hier unten kopieren und eure eintragen. So behalten wir den Überblick und lernen uns besser kennen. Ich freu mich auf euch und wette mit euch es gibt eine Kugel nach der anderen.... KEINER IST ALLEIN!!!!

Ich fang mal an

Name: xxxxHoneyxxx
Alter: 24 Jahre
Größe: 168 cm
Gewicht: 58 Kg
liiert seit: 4 Jahren
ÜZ: 2.Übungszyklus
PCO erkannt wann: April 2011
Insulinresistenz: nein
Schilddrüsenunter/-überfunk.: nein
Ovarialzysten: rechts mehr wie links, leichtes PCO
Medikamente: Utrogest, Mönchspfeffer, Femibion 1


Eure Honey

Mehr lesen

27. Mai 2011 um 23:35

Liste
Hallo PCO-Schwestern

Ich hab mir mal überlegt ein Fred für uns PCO Mädels zu eröffnen, um uns gegenseitig zu unterstützten Mut zu machen und wissen zu lassen, dass keiner alleine ist und PCO=niemals schwanger werden, nicht zusammenpasst.

Je mehr desto besser....

Ich werde hier Tabelle führen. Schickt mir einfach ne PN mit euren Daten und ich stelle sie hier auf. Ihr könnt gerne meins hier unten kopieren und eure eintragen. So behalten wir den Überblick und lernen uns besser kennen. Ich freu mich auf euch und wette mit euch es gibt eine Kugel nach der anderen.... KEINER IST ALLEIN!!!!


Name: xxxxHoneyxxx
Alter: 24 Jahre
Größe: 168 cm
Gewicht: 58 Kg
liiert seit: 4 Jahren
ÜZ: 2.Übungszyklus
PCO erkannt wann: April 2011
Insulinresistenz: nein
Schilddrüsenunter/-überfunk.: nein
Ovarialzysten: rechts mehr wie links, leichtes PCO
Medikamente: Utrogest, Mönchspfeffer, Femibion 1

Name: Sternchen839
Alter: 23 Jahre
Größe: 172 cm
Gewicht: noch 90 (von 120) Kg
liiert seit: 5 1/2 Jahren
ÜZ: 7.Übungszyklus
PCO erkannt wann: April 2010
Insulinresistenz: ???
Schilddrüsenunter/-überfunk.: ja
Ovarialzysten: beide Seiten schöne Perlenketten
Medikamente:Thyronajod 75

Gefällt mir

3. Juni 2011 um 12:41

Hi
ich finde das toll von dir eine "Gruppe" zu gründen
Ich sehe jetzt klar, dass ich nicht alleine bin.


Name:reike89
Alter: 22 Jahre
Größe: 168 cm
Gewicht: 76 Kg
liiert seit: 4,5 Jahren
ÜZ: 5.Übungszyklus
PCO erkannt wann:Januar 2011
Insulinresistenz: ja, leicht
Schilddrüsenunter/-überfunk.: ja
Ovarialzysten: bds. gleich viele "Murmeln"
Medikamente: L-Thyrox, Mönchspfeffer, (ein mal pro Zyklus: Chlormadinon+Clomifen) und seit neuestem Metformin 500

Lieben Gruß

Gefällt mir

5. Juni 2011 um 22:15

Toll!!!
Herzlichen Glückwunsch!!! Auf das alles gut verläuft, ich drück die Daumen!!!

Gefällt mir

6. Juni 2011 um 19:01

PCO
Hallo an alle!!
Da ich so einen unregelmäßigen Zyklus habe war ich heute bei meinem FA. Sie sagte, dass ich laut Ultraschall an PCO leide, ich mir jedoch keine Sorgen machen soll, da ich noch so jung bin (23) und wir alle Zeit der Welt hätten.
Trotzdem bin ich extrem fertig und mein Freund muss mich schon den ganzen Tage beruhigen!!

Ich muss jetzt mal auf meine nächste Mens warten, damit wir eine Blutabnahme vornehmen um uns die Hormone genau anzuschauen. Bin jetzt voll nervös und habe Angst, dass ich so arge Sachen machen muss wies im Internet teilweise steht (Bauchspiegelung, Stichelung?,...)

Bitte um Aufmunterung!!!!

Name: Bettina
Alter: 23 Jahre
Größe: 170 cm
Gewicht: 67 Kg
liiert seit: 2 1/2 Jahren
ÜZ: 1.Übungszyklus
PCO erkannt wann: heute (6.6.2011)
Insulinresistenz: muss erst angeschaut werden
Schilddrüsenunter/-überfunk.: muss erst angeschaut werden
Ovarialzysten: keine Ahnung
Medikamente: seit heute Mönchspfeffer,


Gefällt mir

6. Juni 2011 um 19:16
In Antwort auf betty4090

PCO
Hallo an alle!!
Da ich so einen unregelmäßigen Zyklus habe war ich heute bei meinem FA. Sie sagte, dass ich laut Ultraschall an PCO leide, ich mir jedoch keine Sorgen machen soll, da ich noch so jung bin (23) und wir alle Zeit der Welt hätten.
Trotzdem bin ich extrem fertig und mein Freund muss mich schon den ganzen Tage beruhigen!!

Ich muss jetzt mal auf meine nächste Mens warten, damit wir eine Blutabnahme vornehmen um uns die Hormone genau anzuschauen. Bin jetzt voll nervös und habe Angst, dass ich so arge Sachen machen muss wies im Internet teilweise steht (Bauchspiegelung, Stichelung?,...)

Bitte um Aufmunterung!!!!

Name: Bettina
Alter: 23 Jahre
Größe: 170 cm
Gewicht: 67 Kg
liiert seit: 2 1/2 Jahren
ÜZ: 1.Übungszyklus
PCO erkannt wann: heute (6.6.2011)
Insulinresistenz: muss erst angeschaut werden
Schilddrüsenunter/-überfunk.: muss erst angeschaut werden
Ovarialzysten: keine Ahnung
Medikamente: seit heute Mönchspfeffer,



hey betty4090,

so ging es mir die ersten Tage auch, und ich mach mich teilweise immernoch verrückt. Ich versuche mich selbst davon zu überzeugen, dass alles gut wird. Aber es ist schwer. Und so antworten wie "du hast doch noch Zeit" nerven mich total. Woher wollen die denn wissen, dass noch "Zeit" ist... Ich habe einfach total angst davor, dass es nicht ohne Hilfe klappt, bzw. überhaupt klappt.

Kurz und knapp gesagt, ich weis wie es dir ergeht, und "leide" mit dir. Und die Hoffnung, dass alles gut geht, stirbt bekanntlich zu letzt.

LG

Gefällt mir

6. Juni 2011 um 20:43
In Antwort auf reike89


hey betty4090,

so ging es mir die ersten Tage auch, und ich mach mich teilweise immernoch verrückt. Ich versuche mich selbst davon zu überzeugen, dass alles gut wird. Aber es ist schwer. Und so antworten wie "du hast doch noch Zeit" nerven mich total. Woher wollen die denn wissen, dass noch "Zeit" ist... Ich habe einfach total angst davor, dass es nicht ohne Hilfe klappt, bzw. überhaupt klappt.

Kurz und knapp gesagt, ich weis wie es dir ergeht, und "leide" mit dir. Und die Hoffnung, dass alles gut geht, stirbt bekanntlich zu letzt.

LG


hello reike!

mein freund und ich haben uns jetzt ausgemacht, dass wir einfach den anweisungen der FA befolgen (dh einfach das einnehmen was sie sagt) und versuchen uns weiter keine gedanken zu machen! weil dann sind die meisten chancen!! wenn man entspannt an die sache rangeht. wir denken uns einfach, wir haben wirklich alle zeit der welt. wir wollen in 3 jahren haus bauen und somit muss es nicht unbedingt vorher in der wohnung sein. später geht auch noch. wenns dann doch vorher klappt wär es perfekt! aber...ich will nicht in so ne kinderwunschklinik wie ich es gelesen habe oder sonst was...ich will es so versuchen. irgenwann wird es schon "einschlagen". das wichtigste ist optimistisch bleiben und nicht den spaß am "üben" verlieren!! die liebe zu deinem partner zählt!!

pf...ich hoffe ich kann das wirklich so anwenden!! ich denk mir nur, warum gerade ICH wiedermal so ein pech haben muss. wenn ich das gewusst hätte, hätte ich all die jahre wohl nicht unnötig die pille nehmen müssen...

die besten wünsche

betty

Gefällt mir

16. Juni 2011 um 8:56

Hallo
Super Idee, hier ne Gruppe zu gründen! Hab die Diagnose grade erst bekommen und war schon ziemlich verzweifelt; aber wenn ich mich hier so durchlese dann krieg ich doch wieder etwas Hoffnung und fühl mich nicht ganz so alleine...

Mein Arzt meint, mit Sport und gesunder Ernährung müsste es bei mir eigentlich klappen; wenn nicht will er im Dezember eine Bauchspiegelung machen aber davon bin ich nicht sooo begeistert!

Gehe eigentlich auch regelmäßig laufen und sooo schlimm ist meine Ernährung nun auch nicht, aber ich werd versuchen mich noch zu verbessern. Hat jemand Tipps oder Erfahrung n diese Richtung?
Ansonsten probier ich lieber mal diesen Mönchspfeffer, von dem ich hier gelesen hab (bevor ich mich unters Messer leg).

Bißchen komisch find ich auch, dass mein Arzt offenbar nicht vorhat meinen Hormonstatus bzw. Insulinres. zu untersuchen?!

Achja, meine Daten:

Name: Eleftheria1
Alter: 30 Jahre
Größe: 170 cm
Gewicht: 55 Kg
liiert seit: 12 Jahren
ÜZ: 2.Übungszyklus
PCO erkannt wann: Juni 2011
Insulinresistenz: noch nicht abgeklärt
Schilddrüsenunter/-überfunk.: leichte Unterf.
Ovarialzysten: rechts mehr wie links
Medikamente: Thyrex, Femibion 1

Bin für jeden Tipp / Antwort dankbar!
Lieben Gruß an alle!!

Gefällt mir

16. Juni 2011 um 12:11

Hallo Februarmami
Danke für die liebe Antwort! Ich war schon bei der Blutabnahme letzte Woche während meiner Periode! Meine FA hat gesagt, dass ich am 20. ZT nochmal Blut abnehmen muss! Daweil nehme ich seit über einer Woche Agnucaston Mönchspfeffer. Wir sind sehr optimistisch und hoffen das Beste!! Am liebsten hätten wir ja sofort ein Butzi, aber wie gesagt...wir sehen es so positiv wie möglich! Bin schon gespannt was mir die FA sagt am 28.6. bei der 2. Blutabnahme. Sie hat nämlich gesagt da weiß sie schon die Ergebnisse von der 1. Blutabnahme und wie die Hormone aussehen *huiiii*

LIebe Grüße!!

Gefällt mir

22. Juni 2011 um 22:14

....
Hallo,

dazu möcht ich euch auch was schreiben.
ich hab auch dieses PCO ( ehrlich gesagt hab ich mich damit nie auseinadergesetzt) denn ich wurde gleich schwanger, allerdings eine FG danach noch eine FG, das dritte mal hats endlich geklappt ... ich hab 2 gesunde Kinder ohne irgendein Medikament bekommen.
Mein FA arbeitet neben seiner Praxis in einem Kinderwunschzentrum und sagt jedesmal zu mir " er kanns kaum glauben das ich schon sooo oft ohne Hilfe schwanger wurde".
Ürbigens ich bin dazu noch übergewichtig.

Lasst euch nciht hängen.
Ich drück euch die Daumen.

Gefällt mir

23. Juni 2011 um 11:17
In Antwort auf amitini

....
Hallo,

dazu möcht ich euch auch was schreiben.
ich hab auch dieses PCO ( ehrlich gesagt hab ich mich damit nie auseinadergesetzt) denn ich wurde gleich schwanger, allerdings eine FG danach noch eine FG, das dritte mal hats endlich geklappt ... ich hab 2 gesunde Kinder ohne irgendein Medikament bekommen.
Mein FA arbeitet neben seiner Praxis in einem Kinderwunschzentrum und sagt jedesmal zu mir " er kanns kaum glauben das ich schon sooo oft ohne Hilfe schwanger wurde".
Ürbigens ich bin dazu noch übergewichtig.

Lasst euch nciht hängen.
Ich drück euch die Daumen.

Hi amiti
ich kann das auch nicht fassen...Aber jeder Körper ist ja anders. Hattest du die Pille abgesetzt und wurdest direkt schwanger?, ich habe für mich beschlossen, dass ich nur noch eine Clomifen-Zyklus mache, und dann lass ich es erstmal. Diese ganzen Tabletten machen mich wahnsinnig...

Gefällt mir

23. Juni 2011 um 13:30
In Antwort auf reike89

Hi amiti
ich kann das auch nicht fassen...Aber jeder Körper ist ja anders. Hattest du die Pille abgesetzt und wurdest direkt schwanger?, ich habe für mich beschlossen, dass ich nur noch eine Clomifen-Zyklus mache, und dann lass ich es erstmal. Diese ganzen Tabletten machen mich wahnsinnig...

Ja
genau, ich hab die pille abgesetzt und bin gleich schwanger geworden, allerdings wars eine FG, nach 2 monaten die nächste FG. Nach der letzten FG wurde ich 1 Jahr nicht mehr schwanger...bei einer routineuntersuchung hat mein FA gesag: ich hab das PCO usw. jedenfalls hab ich gleich gesagt ich war schon 2 mal schwanger da brauch ich keine hilfe. beim 2ten kind hab ich auch 11 monate gebraucht bis ich schwanger wurde ... ist denk ich auch eine kopfsache gewesen.
dieses " es muss doch mal klappen" diesen monat schon wieder nicht" das loch wird immer größer" usw. sobald ich das ganze immer lockerer gesehn hab gings wie von selbst

wie lange seit ihr denn schon am üben?

Lg ami

Gefällt mir

24. Juni 2011 um 9:33
In Antwort auf amitini

Ja
genau, ich hab die pille abgesetzt und bin gleich schwanger geworden, allerdings wars eine FG, nach 2 monaten die nächste FG. Nach der letzten FG wurde ich 1 Jahr nicht mehr schwanger...bei einer routineuntersuchung hat mein FA gesag: ich hab das PCO usw. jedenfalls hab ich gleich gesagt ich war schon 2 mal schwanger da brauch ich keine hilfe. beim 2ten kind hab ich auch 11 monate gebraucht bis ich schwanger wurde ... ist denk ich auch eine kopfsache gewesen.
dieses " es muss doch mal klappen" diesen monat schon wieder nicht" das loch wird immer größer" usw. sobald ich das ganze immer lockerer gesehn hab gings wie von selbst

wie lange seit ihr denn schon am üben?

Lg ami


im September 2010 hatte ich die Pille abgesetzt. Seit dem hatte ich einmal auf "natürlichem" Wege meine Periode, und das war direkt im Oktober. Dann war ich irgendwann Zyklustag 85+ und bin zum FA. Der sagte dann ich habe das PCO... Seit dem nehme ich verschiedene Hormone usw. Aber ich habe darauf keine Lust mehr. Ich habe beschlossen das nur noch diesen Zyklus durch zu ziehen, und dann erstmal damit zu pausieren.
Ich hoffe, dass ich dann auch "lockerer"werde und es vll. passiert.

Gefällt mir

24. Juni 2011 um 11:20
In Antwort auf reike89


im September 2010 hatte ich die Pille abgesetzt. Seit dem hatte ich einmal auf "natürlichem" Wege meine Periode, und das war direkt im Oktober. Dann war ich irgendwann Zyklustag 85+ und bin zum FA. Der sagte dann ich habe das PCO... Seit dem nehme ich verschiedene Hormone usw. Aber ich habe darauf keine Lust mehr. Ich habe beschlossen das nur noch diesen Zyklus durch zu ziehen, und dann erstmal damit zu pausieren.
Ich hoffe, dass ich dann auch "lockerer"werde und es vll. passiert.


Hallo zusammen!

Also...ich war ja am Anfang wirklich voll fertig. Ich hab eine Woche lang ständig geheult! Dann hab ich ständig im Internet nachgelesen und wirklich teils schreckliche Forenbeiträge gelesen!!!
Tja...und jetzt der Umbruch!!

Ich habe gemeinsam mit meinem Freund beschlossen, erst mal KEINE Hormone und KEINE Medikamente zu nehmen! Wir versuchen so gut es geht nicht daran zu denken und einfach nur Spaß am "üben" zu haben


Ich nehm jetzt mal Folsäure, Mönchspfeffer und mache Akupunktur! Weiters warte ich auf den Befund und fang mit meiner Frauenärztin zuerst mal mit pflanzlichen Sachen an!

Erst wenn der Erfolg nach langer, langer Zeit nicht gegeben ist, überlege ich mir etwas anderes. Aber es gibt so viele homöopathische (Medikamente?) Möglichkeiten! Es dauert halt länger, aber hautpsache auf gesunde und natürliche Art und Weise!!

So funktioniert das jetzt ganz gut. Uns gehts gut und wir hoffen halt, dass es irgendwann einschlägt.

Ps.: Die Ärztin hat mich schon angerufen, dass meine Schilddrüse ok ist; Ist ja schon mal ein guter Anfang!! Lg und Kopf hoch!

Alles Gute an alle

Gefällt mir

25. Juni 2011 um 20:50
In Antwort auf reike89


im September 2010 hatte ich die Pille abgesetzt. Seit dem hatte ich einmal auf "natürlichem" Wege meine Periode, und das war direkt im Oktober. Dann war ich irgendwann Zyklustag 85+ und bin zum FA. Der sagte dann ich habe das PCO... Seit dem nehme ich verschiedene Hormone usw. Aber ich habe darauf keine Lust mehr. Ich habe beschlossen das nur noch diesen Zyklus durch zu ziehen, und dann erstmal damit zu pausieren.
Ich hoffe, dass ich dann auch "lockerer"werde und es vll. passiert.

Hallo reike
wenn du solche probleme mit dem zyklus hast würd ich mal zu einem homöopathen oder chinesologen gehen. ich bin zwischendurch immer wieder mal zu einer homöopathin gegangen ...fand ich sehr nützlich.

Gefällt mir

25. Juli 2011 um 14:09

Schwanger oder nicht?
hallo zusammen , ich bin echt durcheinander.
ich bin seid 20tagen drüber hatte als ich 4tage drüber war nen test gemacht der jedoch negativ war,seitdem habe ich kein mehr gemacht, ich bin ständig müde, habe ziehen im unterleib wie meine mens schmerzen. heute hatte ich beim abwischen wenig hellbräunlichen bis rosa auf dem papier.
ich hab für donnerstag nen termin beim arzt . hatte jemand von euch sowas schon ?
würde mich freuen wenn ihr mir helft.
glg

Gefällt mir

27. Juli 2011 um 15:40

...
Hi Du...
Also ich bin 21 und habe mit 13 erfahren das ich unter PCO leide...leider eine sehr vorm von PCO, also alle drei Kriterien treffen zu! schon mit 14 hat man mir gesagt das ich unfruchtbar bin und sehr warscheinlich keine Kinder bekommen kann.
Wegen meiner unregelmäßigen Periode habe ich angefangen die Pille zu nehmen...also seit ich 14 war bis letztes Jahr im September.
Da habe ich meiner FA erzählt das ich ein Kind möchte und alles dafür tuhe...
Sie meinte schon das es sehr schwer werden würde und es ohne künstliche befruchtung nicht klappen könnte.
Als ersatz für meine Pille habe ich Dexametason genommen, damit meine Hormone reguliert bleiben! leider ist in dieser Tablette viel Kortison enthalten, wodurch viel flüssigkeit in den Gelenken ensteht.
Aber das war mir egal...Also habe ich meine letzte Pille im September 2010 genommen...ich war sehr Optimistisch und hab mir überhaupt keinen stress gemacht, auch durch meinen Glauben an Gott war ich mir sehr sicher das ich irgendwann Schwanger werde.
Also September habe ich meine Periode noch bekommmen, im Oktober dann garnicht, (meine FA meinte das sei normal wegen der umstellung ohne Pille) im November dann habe ich meine Periode 3 Tage bekommen und sehr leicht. Im Desember dann garnicht.
Darauf hin meinte meine freundin ich sollte doch mal einen ss Test machen. Erst wollte ich nicht, da ich mir vorstellen konnte wie traurig so ein negativer Test sein kann. Als sie mich dann überredet hatte, machte ich den Test und er war wirklich Positiv...ich konnte es nicht fassen...alles das was die ärzte sagen stimmt meistens eh nicht...ich dankte Gott so sehr dafür...
Und siehe da jetzt bin ich in der 33 ssw und in ca. 7 Wochen kommt mein Sohn auf die Welt. mein Ehemann und ich freuen uns schon sehr...
Also NIEMALS aufgeben...ich glaube das jede Frau mit PCO schwanger werden kann
...Liebe Grüße

Gefällt mir

9. August 2011 um 23:06

Auch eine betroffene
Hallo alle zusammen,
ich bin neu hier und dachte ich Reihe mich hier auch mal mit ein, es geht uns ja alle in diesem Forum mit an.... hier nun mein Leidensweg:
Bei mir wurde PCO eher per Zufall entdeckt, da ich eigentlich nicht die typischen Symptome aufwies. Ich hatte letztes Jahr im August die Pille (Minisiton) abgesetzt da wir im September heirateten und wir uns dachten, das wir auch so langsam mal anfangen könnten zu üben. Ich hatte auch jeden Monat eine mehr oder weniger regelmäßige Mens. Immer nur ein paar Tage verschoben. Dann urplötzlich im März Dauerblutung (hatte 3 Wochen am Stück Blutungen)! Die wollte gar nicht mehr aufhören und ich dann gleich Termin bei FA. Die meinte das sich meine Gebärmutterschleimhaut viel zu stark aufgebaut hätte (lag bei 13 mm !!!!) und ich ins KH zur Ausschabung müsste. Also ich ins KH, die nächste Untersuchung stand an und siehe da, auf dem Ultraschall war eine Eigroßer Polyp zu sehen!! Da meine Blutungen in der Zwischenzeit schwächer wurden, hatten wir uns drauf geeinigt nochmals einen Zyklus abzuwarten und ich mich genau am 4. Tag meiner Periode nochmal zur Untersuchung blicken lassen sollte. Ich also dann genau am 4. Tag hin (die Mens hatten sich durch die lange Blutung etwas verschoben) und sie meinte dann nur noch, das die Schleimhaut für den 4. Tag immer noch zu hoch war und ich noch heute Ausgeschabt werden sollte...also lag ich 2 Stunden später auf dem OP Tisch...soweit alles gut, bis die KH Ergebnisse da waren...ich nach einer Woche zur Kontrolle zur Frauenärztin die dann zu meinte, das in meiner kompletten Gebärmutterschleimhaut bösartige Veränderungen gefunden wurden und wir verdammt viel glück hatten, dass das so früh entdeckt worden ist. Sie meinte was mir jetzt in jedem Fall helfen würde wäre eine Schwangerschaft. Sie hoffte nun das in diesen zwei Monaten bis zur nächsten Kontrolle sich da was tut. Also direkt nach der Ausschabung wieder geübt wie die blöden...nach zwei Monaten wieder zur Kontrolle (wegen den Veränderungen der Schleimhaut), da hatte ich aber schon wieder den 7. Tag meine Mens. Das Ende vom Lied war, das meine Schleimhaut wieder zu hoch war und sie kein Risiko eingehen wollte, das sich da nicht wieder was bösartiges versteckt. Also wieder KH und wieder Ausschabung nach nur zwei Monaten!! Daraufhin hat sie mir die Pille (Valette) verschrieben, das sich die Schleimhaut keine Chance mehr hatte sich wieder so hoch aufzubauen.
Aber es wäre ja nicht meine (superliebe!! ) FA wenn sie nicht schon einen Verdacht hätte. Somit ich zum Internisten einen Insulinresistenztest machen und mein Mann zum Urologen Spermiogramm machen. Danach mit den Ergebnissen wieder zu ihr. Sie hatte mir mittlerweile auch schon Blut abgezapft um meinen Hormonhaushalt zu bestimmen. So Ergebnisse zur Hand (Ich leider Insulinresistent, HOMA Wert bei 4,5, mein Mann etwas zu langsame Spermien) und damit zu ihr gewackelt. Habe in der Zwischenzeit schon angefangen Metformin zu nehmen, die mir der Internist verschrieben hat. Und siehe da der Verdacht meiner Ärztin hat sich bestätigt: zu hohe LH werte und auch schon leicht erhöhte Androgene Werte aber noch im Rahmen. Also ne anfängliche PCO!! Jetzt müssen mein Männel und ich beide Tabletten schlucken wie die blöden, aber was tut man nicht für ein kleines Würmli. Hatte auch teilweise zwischen KH und Arzttermine die Lust daran verloren und teilweise keine Kraft mehr, aber jetzt wo mir meine FA gesagt hat, ich soll noch diesen Zyklus der Pille zu ende nehmen und wir sollen dann wieder unter Metformin anfangen zu üben, hat mich mein Mut doch wieder gepackt und ich freue mich jetzt schon total wieder auf die Übungszeit. In 6 Wochen dann nochmal hin, mit nem neuen Spermiogramm, mal schauen ob die Tabletten bei beiden was genützt haben Ich habe jetzt mittlerweile gelernt den Mut nie zu verlieren (meine FA sagt mir auch immer das sie mich schon schwanger bekommt) und das schöne daran ist, das man eigentlich gar nicht alleine ist. Es gibt wie ich jetzt gesehen habe noch viele Frauen, die das gleiche durchmachen wie ich (oder fast das gleiche)
Ups ....ich glaube der Text wurde dann doch etwas länger, ich hoffe das stört nicht, aber ich glaube meine Krankenakte sieht auch nicht anders aus
Einen schöne Nacht euch lieben noch!!
LG,

DaniBo

Gefällt mir

10. August 2011 um 13:55
In Antwort auf danaloona

Schwanger oder nicht?
hallo zusammen , ich bin echt durcheinander.
ich bin seid 20tagen drüber hatte als ich 4tage drüber war nen test gemacht der jedoch negativ war,seitdem habe ich kein mehr gemacht, ich bin ständig müde, habe ziehen im unterleib wie meine mens schmerzen. heute hatte ich beim abwischen wenig hellbräunlichen bis rosa auf dem papier.
ich hab für donnerstag nen termin beim arzt . hatte jemand von euch sowas schon ?
würde mich freuen wenn ihr mir helft.
glg

Hallo danaloona
hast du denn inzwischen schon wieder einmal einen test gemacht??

Da ich mein Periode auch nicht regelmäßig bekam, dauernd unterleibsschmerzen hatte und einen rosa-bräunlichen ausfluss hatte ging ich zum FA. Ich hab PCO, aber das muss nicht gleich heißen, dass du auch PCO hast. Seit dem FA Besuch hab ich auch keinen Ausfluß mehr. Das ist jetzt über 2 Monate her...
Geh vll wirkilch mal zum Arzt wegen dem Ausfluß! Ob es auf einer ss hinweisen kann weiß ich leider auch nicht!

Lg

Gefällt mir

10. August 2011 um 20:32

Schwanger trotz pco!
hallo! bei mir wurde im januar 2011 festgestellt, dass ich an pco leide. im februar sagte meine fä, dass es im moment sehr schlecht aussieht und wir nur mit tabletten ein kind haben können. ich nahm dann tropfen der storchenschnabelpflanze, mönchspfeffertabletten und den balance tee von yogi. bereits im märz wurde ich schwanger! vielleicht helfen diese homöopathischen mittel auch euch! viel glück!! liebe grüsse aus der schweiz

Gefällt mir

12. August 2011 um 10:26
In Antwort auf claudia80102

Schwanger trotz pco!
hallo! bei mir wurde im januar 2011 festgestellt, dass ich an pco leide. im februar sagte meine fä, dass es im moment sehr schlecht aussieht und wir nur mit tabletten ein kind haben können. ich nahm dann tropfen der storchenschnabelpflanze, mönchspfeffertabletten und den balance tee von yogi. bereits im märz wurde ich schwanger! vielleicht helfen diese homöopathischen mittel auch euch! viel glück!! liebe grüsse aus der schweiz

Wow
wow!!!!!! hast du das alles auf eigene faust genommen??? wo hast du den tee und die tropfen her?? Lg

Gefällt mir

15. August 2011 um 12:47
In Antwort auf betty4090

Wow
wow!!!!!! hast du das alles auf eigene faust genommen??? wo hast du den tee und die tropfen her?? Lg

Apotheke
alles aus der apotheke! viel glück

Gefällt mir

16. August 2011 um 10:21

Tach auch...
Hallo, ich möchte mich auch einreihen.
Bei mir wurde PCO erst vor einigen Tagen festgestellt. Die Ergebnisse der Insulinres. bekomme ich erst am Donnerstag. Schilddrüse ist ok.
Ich habe bereits ein Kind (mit 18 ) welches ich ohne probleme oder viel hibbeln bekommen habe, deswegen war ich etwas geschockt über diese Diagnose. Wie auch immer, ich hoffe dass mir unkompliziert geholfen werden kann.
Ich war und bin leicht übergewichtig, bin aber aufgrund meines Jobs körperlich sehr aktiv und mit 26 Hat man sicher noch etwas Zeit und rumzuprobieren.
Also ist Daumendrücken angesagt.

Gefällt mir

16. August 2011 um 14:19
In Antwort auf claudia80102

Schwanger trotz pco!
hallo! bei mir wurde im januar 2011 festgestellt, dass ich an pco leide. im februar sagte meine fä, dass es im moment sehr schlecht aussieht und wir nur mit tabletten ein kind haben können. ich nahm dann tropfen der storchenschnabelpflanze, mönchspfeffertabletten und den balance tee von yogi. bereits im märz wurde ich schwanger! vielleicht helfen diese homöopathischen mittel auch euch! viel glück!! liebe grüsse aus der schweiz


bevor ich die pco diagnose bekommen habe hatte ich immer einen zyklus von 40-50 tagen. hab nach diagnose mit mönchspfeffer angefangen und hab 10 akupunkturbehandlungen gemacht. jetzt ist mein zyklus schon zweimal total schön gewesen. (34 tage und jetzt 31 tage)! JUHU!!! hab ich jetzt glaubt ihr höhere chancen auf einen eisprung???? irgendwie scheint meine körperbehaareung auch besser zu werden und meine haupthaarlocken kommen wieder mehr!!!

leider ist mien arzttermin erst am 5. september!!! kennt sich wer von euch a wenig aus??

lg betty

Gefällt mir

24. August 2011 um 1:51

Und immernoch nicht
Hallo zusammen,
wollte mal etwas von mir hören lassen und mal nachhorchen, wie es Euch so ergeht...
habe in der Zwischenzeit sogar eine sehr fähige Ärztin gefunden, die sogar auf PCO spezialisiert ist *freu* habe div. Überweisungen zu Hause liegen (KiWu-Zentrum, Diabetologin), die ich von meinem alten Frauenarzt niemals bekommen hätte...
Ansonsten ist es immernoch das Gleiche: ich habe mir gedacht, bevor ich mir diesen Ärztemarathon antue probieren wir es auf natürliche Art und Weise, bis jetzt leider ohne Erfolg, heute erst wieder einen negativen Test in der Hand gehabt Das heißt Termine machen Was gibt es bei Euch so Neues???? Vielleicht schon Jemand schwanger????
Liebe Grüße

Gefällt mir

29. August 2011 um 3:34

Ziehen im Unterleib, vor allem rechts....
Kann mir da vielleicht einer von euch weiterhelfen? Ich werde noch verrückt und mache mir langsam Sorgen, vielleicht kennt das ja Jemand von euch: Ziehen im Unterleib vor allem rechtsseitig, ab und an ganz kurze Krämpfe eher Gebärmutter (daher schließe ich Blinddarm eigentlich aus), Schmerzen sind auszuhalten und das schon seit ca. einer Woche (!) Kann das was vom PCO sein? Ne Zyste oder so? Aber die würde doch eigentlich mehr schmerzen, oder?
Vielen Dank fürs lesen und hoffentliche Antworten

Gefällt mir

29. August 2011 um 10:48
In Antwort auf sternchen839

Ziehen im Unterleib, vor allem rechts....
Kann mir da vielleicht einer von euch weiterhelfen? Ich werde noch verrückt und mache mir langsam Sorgen, vielleicht kennt das ja Jemand von euch: Ziehen im Unterleib vor allem rechtsseitig, ab und an ganz kurze Krämpfe eher Gebärmutter (daher schließe ich Blinddarm eigentlich aus), Schmerzen sind auszuhalten und das schon seit ca. einer Woche (!) Kann das was vom PCO sein? Ne Zyste oder so? Aber die würde doch eigentlich mehr schmerzen, oder?
Vielen Dank fürs lesen und hoffentliche Antworten

Das kann alles mögliche sein....
Das kann alles mögliche sein. Ich kenne es von den ersten Wochen meiner Schwangerschaft, aber auch von einer großen Zyste. Wenn es nicht besser wird dann solltest du einen Arzt aufsuchen.
Lg

Gefällt mir

29. August 2011 um 13:29
In Antwort auf schirmchen3

Das kann alles mögliche sein....
Das kann alles mögliche sein. Ich kenne es von den ersten Wochen meiner Schwangerschaft, aber auch von einer großen Zyste. Wenn es nicht besser wird dann solltest du einen Arzt aufsuchen.
Lg

Danke
Danke für Deine Antwort, SS bin ich leider nicht Wenn es nicht besser wird, wird es wohl das beste sein, wenn ich zur FÄ gehe...

Gefällt mir

30. August 2011 um 19:02

Komisch...
und auf einmal ist es weg, da kommt man sich ja echt veräppelt vor Im Moment verfluche ich das PCOS noch mehr als sonst, es nervt mich im Moment tierisch, aber ich denke, diese Phase hat jede PCO-Dame... Wäre schön, wenn man einfach eine Pille schlucken müsste und auf einmal wäre alles wie bei allen anderen Frauen

Gefällt mir

1. September 2011 um 20:11

Hey
ich wollte mal berichte, wie es mir in letzter Zeit erging. Hatte im August meine Periode(nach 43ZT), ohne vorher Hormone zu nehmen. Beim US waren keine "Perlenketten" mehr da. Der Folli im li.Eierstock ist jetzt zu groß...26mm...Und im re. Eierstock ist gar kein Folli mehr. FA meinte, dass wohl ein Eisprung stattgefunden hat. Leider hatte ich zu dem (wahrscheinlichen) Zeitpunkt keine "Übungsaktion" . Jetzt mal so ne Frage, kann man zweimal eine Eisprung haben, oder was passiert mit dem "riesigen" Folli????

Lieben Gruß

Gefällt mir

8. September 2011 um 22:18

So, ab heute....
heißt es Metformin nehmen.... Ich war heute bei der Diabetologin und diese sagte, dass man mit Metformin gute Chancen hat, schwanger zu werden, also beginnt für mich eine neue Ära der Hibbelzeit Ich werde Euch auf dem Laufendem halten und Euch berichten, wenn etwas Besonderes passiert (am Liebsten natürlich ein pos. SST) :P
Bis dann ihr Lieben!

Gefällt mir

9. September 2011 um 0:00

Guten Abend ihr Lieben
ich hab mit Metformin endlich mal einen schönen Erfolg gehabt. Ich hatte diesen Monat seit ca. 14 Jahren endlich wieder einen Eisprung!! Das hätte ich nie gedacht!!! Haben natürlich in dieser Zeit kräftig geübt. Jetzt heißt es abwarten ob es geschnaggelt hat!! Da bei meinem Mann das SG auch nicht das beste ist, kann es natürlich sein, das es auf anhieb nicht klappt..Aber man weiß ja nie!! Drückt mir die Daumen!!

Gefällt mir

12. September 2011 um 8:45

Hii ihr Mäuse
ich habe auch PCo und würde mich gerne zu euch gesellen...ich habe letztes jahr ende juni eine FG gehabt und hatte jetzt pause...möchte gerne ab diesen Zyklus wieder anfangen mit Hibbeln...habe nächsten montag einen frauen arzt termin ...blutabnehmen und dann mal schauen was die werte sagen...
ich hab durch die trauer knapp 8 kilo zu gelegt...und möcht die schon gerne wieder runter haben..aber jetzt soll ein ungünster zeitpunkt sein wegen abnehmen...wurde mir gesagt...

was macht ihr gegen euer PCo damit ihr S werdet??

LG Luniii

Gefällt mir

13. September 2011 um 8:02

Hallo
hab gestern die diagnose PCO bekommen
jetzt muss ich duphaston nehmen um mal ne blutung zu bekommen, dann wieder ins AKH für Blutabnahme und einen Insulinres.test muss ich auch machen...im schlimmsten fall müsse ich eine OP über mich ergehen lassen, da werden die Bläschen am Ovar eingeritzt damit sie verschwinden oda so..
bin ja net wirklich ein fan von OPs, also hoff ich doch dass es ohne gehn wird...wir basteln seit 2 monaten, schau ma mal wies weiter geht....
würd mich freuen von anderen zu lesen welche erfahrungen ihr gemacht habt und ob es am ende doch geklappt hat mit der SS

liebe Grüße

Gefällt mir

13. September 2011 um 11:51
In Antwort auf leany212

Hallo
hab gestern die diagnose PCO bekommen
jetzt muss ich duphaston nehmen um mal ne blutung zu bekommen, dann wieder ins AKH für Blutabnahme und einen Insulinres.test muss ich auch machen...im schlimmsten fall müsse ich eine OP über mich ergehen lassen, da werden die Bläschen am Ovar eingeritzt damit sie verschwinden oda so..
bin ja net wirklich ein fan von OPs, also hoff ich doch dass es ohne gehn wird...wir basteln seit 2 monaten, schau ma mal wies weiter geht....
würd mich freuen von anderen zu lesen welche erfahrungen ihr gemacht habt und ob es am ende doch geklappt hat mit der SS

liebe Grüße

Hiii
ich bin letztes jahr durch eine Hormon therapie S geworden konnte es aber leider nicht halten...also spritzen mag ich ja gar nicht aber hab es über mich ergehen lassen...

Gefällt mir

15. September 2011 um 10:35

Gratuliere
find ich super, hoff bei mir geht das auch so schnell...
Ich hab morgen meinen Insulinresistenztest, jetzt hab ich gelesen, dass bei medikamenten einnahme das ergebnis verfälscht werden kann...ich nehm ja grad duphaston...soll ich jetzt warten bis ich mit der einen packung fertig bin und dann erst den test machen??
Was meint ihr dazu?

Gefällt mir

16. September 2011 um 10:03
In Antwort auf leany212

Hallo
hab gestern die diagnose PCO bekommen
jetzt muss ich duphaston nehmen um mal ne blutung zu bekommen, dann wieder ins AKH für Blutabnahme und einen Insulinres.test muss ich auch machen...im schlimmsten fall müsse ich eine OP über mich ergehen lassen, da werden die Bläschen am Ovar eingeritzt damit sie verschwinden oda so..
bin ja net wirklich ein fan von OPs, also hoff ich doch dass es ohne gehn wird...wir basteln seit 2 monaten, schau ma mal wies weiter geht....
würd mich freuen von anderen zu lesen welche erfahrungen ihr gemacht habt und ob es am ende doch geklappt hat mit der SS

liebe Grüße

Hiii
also ich muss jetzt Mönchspfeffer nehmen...mal sehen ob das hilft...ich habe regelmäßig meine tage nur halt keinen es...hat jemand damit erfahrungen gemacht???...

@leany212 hast du denn starkes PCo...?...ich habe nur leichtes...keine männer behaarung und kein extremes übergewicht...

Gefällt mir

16. September 2011 um 14:46
In Antwort auf luniii2011

Hiii
also ich muss jetzt Mönchspfeffer nehmen...mal sehen ob das hilft...ich habe regelmäßig meine tage nur halt keinen es...hat jemand damit erfahrungen gemacht???...

@leany212 hast du denn starkes PCo...?...ich habe nur leichtes...keine männer behaarung und kein extremes übergewicht...

Hallo luniii
Also so stark hab ichs nicht, was jetzt die behaarung und das gewicht betrifft...die behaarung is normal und ein paar kilos mehr aber net so viel dass ich nicht mehr ausser haus gehn würd..
Mein problem is halt, dass ich meine tage net bekomm...hatte sie das letzte mal im Mai ....und da nur weil mein voriger FA mir irgendein cortisonpräparat verschrieben hat und gemeint hat ich soll die packung fertig nehmen und dann pendelt sich das schon ein.....na gut eingependelt hat sich nix und dass ich PCO hab hat er mir a net gesagt...
Mein neuer FA hat mir dann erklärt was das is....
Was den mönchspfeffer angeht, ich hab gelesen, dass er sich positiv auf die mens auswirkt, also bei zyklusstörungen und PMS....was den eisprung angeht, da hab ich leider nichts darüber gelesen...hat dir den dein FA verschrieben?
hab gestern von einer freundin gehört, dass es magneten gibt die man sich am unterleib an die hose heftet und dass das auch helfen soll bei PCO....hmmm bin etwas skeptisch aber werd das mal versuchen..hilfts nix, schaden tuts a nix..
also ich muss jetzt no ein paar tage das duphaston nehmen und dann wart ich ob meine tage kommen und dann wird mal hormonstatus gemacht....den ins.res.test hab ich jetzt verschoben, eben weil ich no das medikament nehm und das das ergebnis verfälschen kann...gut dass ich dort angerufen hab und nachgefragt hab...
na ja schau ma mal...hab beschlossen mir und meinem mann nicht so einen stress wg dem baby-machen anzutun...aber basteln tun wir trotzdem fleissig..

Gefällt mir

16. September 2011 um 16:11
In Antwort auf leany212

Hallo luniii
Also so stark hab ichs nicht, was jetzt die behaarung und das gewicht betrifft...die behaarung is normal und ein paar kilos mehr aber net so viel dass ich nicht mehr ausser haus gehn würd..
Mein problem is halt, dass ich meine tage net bekomm...hatte sie das letzte mal im Mai ....und da nur weil mein voriger FA mir irgendein cortisonpräparat verschrieben hat und gemeint hat ich soll die packung fertig nehmen und dann pendelt sich das schon ein.....na gut eingependelt hat sich nix und dass ich PCO hab hat er mir a net gesagt...
Mein neuer FA hat mir dann erklärt was das is....
Was den mönchspfeffer angeht, ich hab gelesen, dass er sich positiv auf die mens auswirkt, also bei zyklusstörungen und PMS....was den eisprung angeht, da hab ich leider nichts darüber gelesen...hat dir den dein FA verschrieben?
hab gestern von einer freundin gehört, dass es magneten gibt die man sich am unterleib an die hose heftet und dass das auch helfen soll bei PCO....hmmm bin etwas skeptisch aber werd das mal versuchen..hilfts nix, schaden tuts a nix..
also ich muss jetzt no ein paar tage das duphaston nehmen und dann wart ich ob meine tage kommen und dann wird mal hormonstatus gemacht....den ins.res.test hab ich jetzt verschoben, eben weil ich no das medikament nehm und das das ergebnis verfälschen kann...gut dass ich dort angerufen hab und nachgefragt hab...
na ja schau ma mal...hab beschlossen mir und meinem mann nicht so einen stress wg dem baby-machen anzutun...aber basteln tun wir trotzdem fleissig..

Pco
ja hat meine fa mir gegeben da sie es noch da hatte...
ich muss sehr warscheinlich doch wieder in die kiwu...mit meen Männe...naja nicht schlimm...machen wa auch ganz in ruhe....denn mit stress bringt das ganze ja eh nichts...

ich hatte leider schon 2 Fg...hoffe das ich keine risikoschwangerschaft kriege...den ganzen tag sich kaum bewegen würde ich sterben....vor langeweile...

im mai das letzte mal ui ui ui hört sich aber auch nicht gut an....ichhab se ja regelmäßig aber ohne ES......

du hast sonst einen ES wenn du mal deine Regel hast oder eher nicht???

Gefällt mir

16. September 2011 um 16:54
In Antwort auf luniii2011

Pco
ja hat meine fa mir gegeben da sie es noch da hatte...
ich muss sehr warscheinlich doch wieder in die kiwu...mit meen Männe...naja nicht schlimm...machen wa auch ganz in ruhe....denn mit stress bringt das ganze ja eh nichts...

ich hatte leider schon 2 Fg...hoffe das ich keine risikoschwangerschaft kriege...den ganzen tag sich kaum bewegen würde ich sterben....vor langeweile...

im mai das letzte mal ui ui ui hört sich aber auch nicht gut an....ichhab se ja regelmäßig aber ohne ES......

du hast sonst einen ES wenn du mal deine Regel hast oder eher nicht???

Hello
das is eine gute frage ob ich da nen es hab oder net.. ich kanns dir echt net sagen, hatte aber im mai einen ovo test gemacht zu hause nur um zu sehen ob ich nen es hab und der war positiv, sofern man dem ding vom bipa trauen kann.,..
das mit den fg tut mir leid....risikoschwangerschaft wär auch nix für mich, wohnen mitten in der pampa und wenn ich da keinen schritt raus dürfte würd ich sicher nen lagerkoller kriegen...
wird schon alles gut gehen...think positve..meine neues lebensmotto...

Gefällt mir

25. September 2011 um 14:50
In Antwort auf sternchen839

So, ab heute....
heißt es Metformin nehmen.... Ich war heute bei der Diabetologin und diese sagte, dass man mit Metformin gute Chancen hat, schwanger zu werden, also beginnt für mich eine neue Ära der Hibbelzeit Ich werde Euch auf dem Laufendem halten und Euch berichten, wenn etwas Besonderes passiert (am Liebsten natürlich ein pos. SST) :P
Bis dann ihr Lieben!

Metformin und ständige Übelkeit
Oh Gott, ich kann nicht mehr, traue mich schon gar nicht mehr es zu nehmen, seit drei Wochen andauernde Übelkeit, nehme jetzt 2 x 500 mg, habt ihr irgendwelche Tipps? Habe alles versucht, vor dem Essen, dabei, danach... mittlerweile nehme ich abends IMMER Vomex (ein Mittel gegen Übelkeit)... könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen?

Gefällt mir

25. September 2011 um 21:17

Hallo Elisha...
Danke für deine Antwort! Mir ist schon wieder total übel, ich könnte wirklich..... Wenn ich nicht wüsste wofür, würde ich es direkt wieder absetzen!!! Hat Metformin denn bei dir geholfen, deine Mens zu bekommen, oder hattest du noch nie Probleme damit? Ich werde es mal versuchen, mit den lieben Kohlenhydraten... LG

Gefällt mir

26. September 2011 um 11:30

Dann...
müsst ihr aber direkt ran an den Speck und herzeln was das Zeug hält, mittlerweile weiß ich, dass ein paar Monate nach dem Absetzen der Pille wohl am Besten "funkt", war auch die einzige Zeit, in der ich mal meine Mens bekam Lass bitte mal was von Dir hören! Tschaka wir schaffen das!!!

Gefällt mir

26. September 2011 um 17:26

Hallo
hatte heut meinen insulintest, ergebnis bekomm ich am mittwoch...meine tage hab ich in der zwischenzeit auch bekommen, dank duphaston, es hatte ich glaub ich keinen..aber jetzt kann ich wenigstens meinen hormonstatus machen lassen die woche...
die ergebnisse vom sg meines mannes sind auch schon da...Polyzoospermie, Normozoospermie stand drauf..heisst soviel wie viele normale spermien..
jetzt heisst es halt warten, die auswertung des hormonstatus dauert auch 4 wochen...
na ja in der zwischenzeit wird halt trotzdem weiter bebastelt..

Gefällt mir

27. September 2011 um 14:24

Früher oder später...
werden wir alle schwanger!!! Glaub mir!!! Habe in meinem Bekanntenkreis schon ein paar Pco-Betroffene gesehen, die teilweise ohne Hilfe schwanger geworden sind, eine davon hat überall Haare, außer auf der Brust, also dementsprechend viele männliche Hormone Bin wirklich gespannt, wie es bei dir weiter geht!!! Hab auch schon was positives, mir ist heute den ersten Tag nicht übel und ich habe keine Bauchschmerzen mehr (stammten laut FÄ von den Zysten *juhu) Liebe Grüße

Gefällt mir

27. September 2011 um 14:38

Hellöchen
hallo wiedermal, nach längerer zeit!

irgendwie ist es in diesem forum sehr unpraktisch wenn die einträge nicht zeitlich geordnet sind...oder seh das nur ich so???

mein fazit der letzten monate: juni 2011 erfahren dass ich pco habe mit 40-50 tage zyklen.

nach akupunktur und mönchspfeffer seit 3 monate 30 tage zyklus (juhu)

Ärztin hat mir anfang sept gesagt dass ich weder SD-Unterfunktion noch Insulinresistenz hab...

Auf Hormone verzichte ich im Moment!

Daweil siehts so aus: Täglich eine Tasse Storchschnabeltee, eine Tablette Mönchspfeffer und eine halbe Tablette Tyrex. Meine Ärztin hat gesagt das ist ein SD-Medikament. Bräuchte ich zwar nicht, aber es hilft, dass die SD die richtigen Schwangerscahftshormone produziert? Kennt sich da wer aus??

Lg Betty

Gefällt mir

4. Oktober 2011 um 13:23

Ick könnt heulen
also diesen monat hab ich wieder keinen ES gehabt...ich muss also doch Hormone spritzen...und darauf hab ich eigentlich keine lust ....ich hab zwar regelmäßig meine Tage 30 tage zyklus...aber kein Es...das nervt langsamecht...

Gefällt mir

19. Oktober 2011 um 16:41

Einen Monat Meformin, funktioniert es tatsächlich so schnell???
Hallo ihr Lieben,
bin im Moment ein bisschen verdutzt, habe heute tatsächlich nach zehn Monaten Pause eine Blutung bekommen...
Auf einer Seite freue ich mich, weil ich denke, so lang keine Mens zu haben ist auf jeden Fall nicht gesund, auf der anderen Seite bin ich ein bisschen unsicher... Habe Angst davor, dass es jetzt einfache Schmierblutungen sind und ich noch immer keinen halbwegs anständigen Zyklus entwickel..., Was sagt ihr dazu? Hattet ihr so etwas auch schon?
Liebe Grüße

Gefällt mir

20. Oktober 2011 um 8:18
In Antwort auf sternchen839

Einen Monat Meformin, funktioniert es tatsächlich so schnell???
Hallo ihr Lieben,
bin im Moment ein bisschen verdutzt, habe heute tatsächlich nach zehn Monaten Pause eine Blutung bekommen...
Auf einer Seite freue ich mich, weil ich denke, so lang keine Mens zu haben ist auf jeden Fall nicht gesund, auf der anderen Seite bin ich ein bisschen unsicher... Habe Angst davor, dass es jetzt einfache Schmierblutungen sind und ich noch immer keinen halbwegs anständigen Zyklus entwickel..., Was sagt ihr dazu? Hattet ihr so etwas auch schon?
Liebe Grüße

Hallo...
was ich gehört hab geht das mitn metmorfin recht schnell, dass man nen zyklus zusammen bringt....ich hab vor einem monat ca duphaston verschrieben bekommen um ne blutung auszulösen, damit ich den hormonstatus machen konnte....hat auch geklappt, allerdings hatte ich bis jetzt keine blutung, aber duphaston regelt ja nicht den zyklus hat mir mein FA erklärt, metmorfin und clomifen allerdings schon...hab am 31.10 einen termin bei meinem FA zur befundbesprechung, mal schauen welches medi er mir verschreibt.
an deiner stelle würd ich mir nicht so nen kopf machen, das wird sich sicher noch einpendeln mitn metmorfin. seit wann nimmst du es?

lg leany

Gefällt mir

20. Oktober 2011 um 17:34
In Antwort auf leany212

Hallo...
was ich gehört hab geht das mitn metmorfin recht schnell, dass man nen zyklus zusammen bringt....ich hab vor einem monat ca duphaston verschrieben bekommen um ne blutung auszulösen, damit ich den hormonstatus machen konnte....hat auch geklappt, allerdings hatte ich bis jetzt keine blutung, aber duphaston regelt ja nicht den zyklus hat mir mein FA erklärt, metmorfin und clomifen allerdings schon...hab am 31.10 einen termin bei meinem FA zur befundbesprechung, mal schauen welches medi er mir verschreibt.
an deiner stelle würd ich mir nicht so nen kopf machen, das wird sich sicher noch einpendeln mitn metmorfin. seit wann nimmst du es?

lg leany

Hallöchen...
Das war es auch schon wieder mit der Blutung und wech is sie, komische Sache... Metformin regelt durch die Sensibilisierung der Körperzellen auf Insulin den Zyklus, also wird die vermutliche Ursache (Insulinresistenz) für das PCOS"behandelt", Clomiphen löst hingegen einfach nur Eisprünge aus :P Ich nehm das Metformin jetzt seit einem Monat und nun ja die kleine Zwischenblutung zeigte zumindets, dass sich irgendetwas tut! Seit wann ist PCO bei dir bekannt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen