Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit / Pco glechgesinnte?

Pco glechgesinnte?

11. Mai 2013 um 9:51 Letzte Antwort: 12. August 2013 um 15:15

Hallo ihr Lieben!

Ich bin am verzweifeln... Und suche Gleichgesinnte zum austauschen und Mut machen!!

Ein klein wenig über mich:

Ich bin 26 und versuche nun seit 2 Jahren schwanger zu werden! Nach Absetzen der Pille der Schock - meine Regel kam nicht! Dann begann die Lauferei von einem Arzt zum nächsten. Jeder riet nur abzuwarten, sei normal nach der Pille! Jeder mit ein wenig Erfahrung wird wissen wie schwer das ist wenn man sich ein Baby wünscht!

Schließlich schickte mich mein FA dann zu einem Kollegen der auf KIWU spezialisiert ist. Dort bin ich nun seit 3 Monaten in Behandlung! Aktuell bin ich im 3. und letzten Clomi Zyklus. Ich spreche gut darauf an, ES wird mit Pregnyl ausgelöst und danach Duphaston... Aber es klappt einfach nicht!
Gestern hatte ich Termin und darf morgen den ES auslösen. Dann heißt es wieder zittern!!

Sollte es wieder nicht klappen rät mein arzt zu einer IVF. Aber ob ich das möchte weiß ich noch nicht...

Ich würde mich freuen wenn sich ein paat Mädels finden zum gemeinsam zittern!

Liebe Grüße
Palme

Mehr lesen

15. Mai 2013 um 17:53

Gleichgesinnte!
Hallo Palme

Hier bin ich!

Etwas zu meiner Person:
http://forum.gofeminin.de/forum/fertilite/__f11556_fertilite-Kinderwunsch-mit-PCO-Syndrom.html

lieben gruß,
Tweety

Gefällt mir
16. Mai 2013 um 10:51
In Antwort auf skadi_12744029

Gleichgesinnte!
Hallo Palme

Hier bin ich!

Etwas zu meiner Person:
http://forum.gofeminin.de/forum/fertilite/__f11556_fertilite-Kinderwunsch-mit-PCO-Syndrom.html

lieben gruß,
Tweety

??
Hallo Tweety!

Aber wenn du erst letzten Monat die Pille abgesetzt hast kannst du doch noch nicht von PCO sprechen!

Viele haben nach Absetzten der Pille erst mal einen unregelmäßigen Zyklus und Beschwerden!

Man muss dem Körper schon Zeit lassen... Das wird schon noch

Lg

Gefällt mir
16. Mai 2013 um 11:01

Good luck
Hallo

Ich kann sehr gut verstehen wie es dir geht... Ich und meine freundin sind auch seit 1jahr am üben... Vor ein paar monaten dachten wir, es hätte endlich geklappt, alle anzeichen waren auf schwangersvhaft... Dannn der "schlag ins gesicht".. Das waren keine ss anzeichen nix... Sie ist/war nicht schwanger... meine freundin hatt noch nie verhütet, keine pille nix, aber bekommt ihre tage nur alle 4-6 monate... Da sie sich so sehr ein kind wünscht, hat sie angst vor jeder niederlage und möchte deshalb auch nicht zum frauenarzt, ich vermute aber dass sie auch pco hat... Wir hatten sogar schon einen termin bei einer kinderwunsch klinik, leider sagte sie den termin in der letzten sekunde ab, da sie angst davon hat, dass sie unfruchtbar ist. Das wäre für sie und natürlich auch für mich, seeeehr schlimm...

Also bist du nicht alleine, wir hibbeln mit dir/euch mit und hoffen dass es bald klappt...



Ps; meine schwiegermutter hatt auch pco, und eine schleimhautverklebung, sie wurde aber OHNE ärztliche hilfe 3!!!!!! Mal schwanger also hoffnung nicht aufgeben xD

Gefällt mir
16. Mai 2013 um 14:10

Danke für die netten worte


Im Moment kann ich nur abwarten - noch 2 Wochen dann weiß ich mehr!

Ich bin leider von Haus aus ein seeeehr pessimistischer und negativer Mensch diesmal versuche ich echt positiv zu denken, aber es gelingt nicht immer!

Ich denke ich will mich so von einer weiteren Enttäuschung bewahren, indem ich vom schlechtesten ausgehe...

Ich hatte auch Angst von der KIWU aber ich muss sagen es war im Nachhinein gut so! Denn so wird zumindest etwas getan, sonst würde ich wohl noch immer ohne Regel dastehen... Und das Gefühl allein, dass etwas passiert tut gut!

Auch ich halte euch die Daumen!

Lg

Gefällt mir
16. Mai 2013 um 20:04
In Antwort auf celia_12672937

??
Hallo Tweety!

Aber wenn du erst letzten Monat die Pille abgesetzt hast kannst du doch noch nicht von PCO sprechen!

Viele haben nach Absetzten der Pille erst mal einen unregelmäßigen Zyklus und Beschwerden!

Man muss dem Körper schon Zeit lassen... Das wird schon noch

Lg

Diagnose ist sicher!
Hallo Palme!

Bevor ich mit der Pille anfing, hatte ich 6 monate keine Mens, bin zum Gyn und da hieß die Diagnose PCO. 2008 setzte ich die Pille ab, weil wir beide nen Job hatten und prompt bekam ich eine Zyste. Nachdem ich damals meinen Job verlor, fing ich dann wieder mit der Pille an. Jetzt bin ich ausgelernt und hab eine feste Stelle.

lg

Gefällt mir
16. Mai 2013 um 20:12

Angst!
Hallo Betschi!

Ich kann deine Freundin zwar verstehen, dass sie angst davor hat aber sie sollte wirklich zum Arzt. Wenn man eine Diagnose hat, dann kann man daran anknüpfen und eine entsprechende Behandlung durchführen. Ich habe in vielen Foren gelesen, dass so viele Frauen trotz PCO Schwanger wurden. Einige ohne Behandlung, andere mit Behandlung. Es gibt ja schließlich auch die Methode, einen Eisprung mit Medikamenten auszulösen oder gar eine künstliche Befruchtung (ja davor habe auch ich angst). Hat sie schonmal mit gleichgesinnten gesprochen, abgesehen von ihrer Mutter?

lg

Gefällt mir
17. Mai 2013 um 8:53

Guten morgen
Nein, leider verkriecht sie sich total in diese Angst... Sie spricht mit niemandem mehr darüber... Sie tut so als würde es sie gar nicht mehr belasten, aber ich kenne sie, und ich weiss wie sehr es sie belastet, und wie sehr sie angst vor einer diagnose hat, welche unser kinderwunsch "zerstört"...

Ich versuche wirklich alles, habe wie schon geschrieben einen termin bei einer kiwu praxis gemacht, aber sie möchte nicht hin... Ihr ist es auch unangenehm zu einem frauenarzt zu gehen, da sie angst hat, wieder einen riesen vortrag betreffend verhütung uzu kriegen von dem FA... Es war bei jedem das selbe, aber wir haben uns entschieden nur mit kondom zu verhüten, und da sie ihre regel sehr unregelmässig kam/kommt, fand sie die pille z.b. Ach nicht nötig... Naja ich hoffe kann sie doch noch dazu überreden dies abzuklären, auch damit wir eine klare diagnose haben,und nicht un vermutungen versinken..

Wisst ihr ob es irgendwann zu späht ist um etwas zu tun, sie ist nun 23jahre jung?!?

Gefällt mir
17. Mai 2013 um 21:59


Mit 23 ist es doch lange nicht zu spät! In dem Alter sind aber die Voraussetzungen am besten, daher solltet ihr der Sache nachgehen!

Gefällt mir
18. Mai 2013 um 9:37
In Antwort auf celia_12672937


Mit 23 ist es doch lange nicht zu spät! In dem Alter sind aber die Voraussetzungen am besten, daher solltet ihr der Sache nachgehen!


Ich glaube nicht, dass das was mit dem Alter zu tun hat. Ich hab in einem anderem Forum gelesen, dass wenn eine Frau ein Jahr lang keine Mens bekommt, sie diese gar nicht mehr bekommt und somit wirklich unfruchbar wird. Ob das stimmt, ist ne andere Sache. Das sollte man eher einen Gyn fragen

Gefällt mir
18. Mai 2013 um 18:45
In Antwort auf skadi_12744029


Ich glaube nicht, dass das was mit dem Alter zu tun hat. Ich hab in einem anderem Forum gelesen, dass wenn eine Frau ein Jahr lang keine Mens bekommt, sie diese gar nicht mehr bekommt und somit wirklich unfruchbar wird. Ob das stimmt, ist ne andere Sache. Das sollte man eher einen Gyn fragen

Studien
Es gibt wissenschaftliche statistiken die besagen in welchem Alter man am fruchtbarsten ist!

Bis ca. 30 ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden am größten.

Gefällt mir
18. Mai 2013 um 19:02
In Antwort auf celia_12672937

Studien
Es gibt wissenschaftliche statistiken die besagen in welchem Alter man am fruchtbarsten ist!

Bis ca. 30 ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden am größten.

Guten Abend
Ja gut, dass kann bei einer gesunden Frau stimmen allerdings kann ich mir das vorstellen, dass es wirklich so sein kann, dass wenn eine 26 jährige ein ganzes Jahr lang keine Mens hatte, dass da nichts mehr kommen und somit auch definitiv kein Eisprung mehr entstehen kann.

Lg,
Tweety

Gefällt mir
27. Mai 2013 um 18:03

Hallo!
ich bin zufällig auf euren thread gestoßen und würde gern ein wenig mitmischen! ich habe seit knapp 10 jahren PCO , bekomme auf natürlichem wege nicht mal eine Mens! doch die medizin ist inzwischen so weit das clomifen nur der anfang einer großen sparte von medis ist die die eizellen reifen lassen und so eine ss möglich machen! clomifen ist ein künstliches erzeugnis ... somit für den körper auch sehr schwer zu verarbeiten ! nur jede 10. frau wird mit clomi schwanger!... es gibt viel bessere medis, da sie aus körpereigenen stoffen sind und die wirksamkeit viel höher ist!
ich habe jetzt 6 clomizyklen hinter mir... nun wird umgestellt...
es ist langwierig und ja wir müssen planen... doch es ist nicht aussichtslos!!! wir brauchen nur länger!
haltet den kopf oben... ich weiß wie schwer es ist... (ich hibble nun schon seit 2 1/2 jahren)... ich weiß wie stark dieser sog nach unten ist! doch die zeit arbeitet immer für uns... wir müssen nur daran glauben!

p.s. es gibt auch ein tolles medikament( ein körpereigenes gelbkörperhormon) namens utrogest welches den zyklus "normalisiert" so bekommt man ohne körperliche belastungen einen 28-30 tage zyklus!

lg

Gefällt mir
12. August 2013 um 15:15

..
Hallo zusammen, endlich habe ich meine Freundin dazu überreden können zu einem FA zu gehen. Nun ist sicher sie hat PCO, der Arzt verschrieb ihr allerdings nur die Pille und meinte sie solle nun ein jahr die pille nehmen und dann schauen ob ihr zyklus regelmässig ist... Ist dies sinnvoll, oder ist dieses jahr nur vergeudete zeit?

Gefällt mir