Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pco - Frauen für Austausch gesucht

Pco - Frauen für Austausch gesucht

22. Oktober 2019 um 19:24 Letzte Antwort: 26. April um 22:23

Hallo, 

ich bin 31 und habe schon seitdem 10 Jahren das Pco Syndrom. Mittlerweile werde ich mit metformin behandelt. Ich suche Frauen, welche Interesse an einem Austausch von Erfahrungen oder Informationen haben.

Mein Verlobter und Ich verhüten nicht, ein Baby wäre ❤️lich willkommen. 😍

Lieben Gruß 

Mehr lesen

7. Dezember 2019 um 11:17
In Antwort auf hope31

Hallo, 

ich bin 31 und habe schon seitdem 10 Jahren das Pco Syndrom. Mittlerweile werde ich mit metformin behandelt. Ich suche Frauen, welche Interesse an einem Austausch von Erfahrungen oder Informationen haben.

Mein Verlobter und Ich verhüten nicht, ein Baby wäre ❤️lich willkommen. 😍

Lieben Gruß 

Neben der Therapie vom Arzt könnt ihr auch im Alltag einiges machen, wenn ihr am PCO leidet und schwanger werden möchtet. Die Behandlung des PCO-syndroms bei Frauen mit Kinderwunsch besteht darin, den Eisprung auszulösen. Dies erfordert meistens etwas Geduld. auch wichtig,eine gesunde Lebensweise spielt nicht nur zur möglichen Vorbeugung eines pco-syndroms eine wichtige Rolle. Welche Art der künstlichen Befruchtung in Frage kommt, wird individuell festgelegt. Zuerst, die PCO Symptome beeinflussen den Körper innen und auaßen. in vielen Fällen ist auch eine Zusammenarbeit mit Ernährungsberatern und Internisten sinnvoll, insbesondere wenn eine Frau mit PCO-Syndrom deutliche Veränderung des Zuckerstoffwechsels aufweist. die Bedeutung und die Chance von Kinderwunsch, die Verbindung mit der eigenen Weiblichkeit, Elternsein,  einem erfüllenden Job und dem festen Glauben an Dich, möchte ich an Dich weitergeben. Schwangerschaft mit PCOS - eine Realität, wenn die Zeit, eine angemessene Behandlung erhalten. Das erste, was ist sehr aufmerksam jede Frau — Ihre Menstruationszyklus. viele IVF-Zentren zählen bei Bekanntgabe ihrer Erfolgszahlen jeden positiven Schwangerschaftstest als erfolgreiche Behandlung.

Gefällt mir
31. März um 23:34
In Antwort auf hope31

Hallo, 

ich bin 31 und habe schon seitdem 10 Jahren das Pco Syndrom. Mittlerweile werde ich mit metformin behandelt. Ich suche Frauen, welche Interesse an einem Austausch von Erfahrungen oder Informationen haben.

Mein Verlobter und Ich verhüten nicht, ein Baby wäre ❤️lich willkommen. 😍

Lieben Gruß 

Bei mir wurde von 7 Jahren PCO diagnostiziert und ich bin jetzt in der 15.SSW mir meinem 2.Kind. Mit dem ersten Kind war ich ohne Probleme schwanger geworden und ich wusste damals sogar nicht dass ich PCO habe. 2. Mal war das schlechter weil ich etwas zugenommen habe, deshalb war das PCO stärker. Mir wurde als erstes auch Clomifen verschrieben aber die haben mir nicht geholfen. Ich habe dann eine Überweisung an eine Kinderwunschklinik bekommen und dort wurden mir Hormone zum Spritzen verschrieben. Im 3. Zyklus hats dann geklappt also ziemlich schnell. Also ein Tipp von mir, wenn es mit der Tabletten nicht klappt, würde ich gleich nach einer Überweisung in die KiWu-Klinik fragen. Ich habe ziemlich viel Zeit mit Clomifen versuchen vergeudet. Also dann habe ich Schilddrüsenunterfunktion, Übergewicht und PCO und trotzdem hat es ohne jegliche Hilfe mit dem 2.geklappt! Ich bin zur Krebsvorsorge und konnte es nicht glauben, als er meinte, ich wäre schon in der 11. SSW. Einfach so! Es geht also auch so. Ist deine Schilddrüse denn i.O.? Und wenn nicht, ist sie richtig eingestellt? Dies ist nämlich auch ziemlich wichtig für den Kinderwunsch! Hat dein Mann Spermiogramm machen lassen?

Gefällt mir
26. April um 22:23
In Antwort auf hope31

Hallo, 

ich bin 31 und habe schon seitdem 10 Jahren das Pco Syndrom. Mittlerweile werde ich mit metformin behandelt. Ich suche Frauen, welche Interesse an einem Austausch von Erfahrungen oder Informationen haben.

Mein Verlobter und Ich verhüten nicht, ein Baby wäre ❤️lich willkommen. 😍

Lieben Gruß 

Hallo, ich gehöre auch dazu! Vor einigen Monaten war ich beim Endokrinologen wegen extremen Haarausfall. Bei mir war davor schon mal die Rede von PCO, aber ich habe daran einfach nicht gedacht und nicht geglaubt dass ich betroffen sein kann. Auf jeden Fall habe ich der Endokrinologin mein Anliegen geschildert. Sind dann auch auf meine unregelmäßigen Zyklen gekommen (45-50 Tage). Dann klärte sie mich auch mit dem PCO richtig auf. Dann war ich dort zwischen dem 2. und 5. Zyklustag zum Blutabnehmen. Die Ergebnisse inkl. Rezept für Metformin bekam ich. Im Befund war das PCO eindeutig diagnostiziert. Nun nehme ich seit Mitte März Metformin. Der erste Zyklus dann verwunderlich 36 Tage. Habe mich erstmals gefreut. Auch der Haarausfall wurde besser bis heute. Nun bin ich allerdings im zweiten Metformin Zyklus und mittlerweile beim 49. Tag. Getestet habe ich vor ca. 5 Tagen negativ. Wobei ich auch im Unterleib einen druck verspüre, der jedoch auch von der Gebärmutterschleimhaut kommen kann. Wollte die Woche mal noch abwarten und nochmal testen. Wenn dieser wieder negativ ist dann werde ich mir einen Termin beim Arzt machen. Habe bald den Kontrolltermin beim Endokrinologen. 
 

Gefällt mir