Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PCO-Ernährung?

PCO-Ernährung?

7. Februar 2008 um 9:40 Letzte Antwort: 27. Februar 2008 um 6:57

Vielleicht kennst sich hiermit jemand aus?

Habe PCO - bin aber nicht übergewichtig und habe auch keine Insulinresistenz.

Jetzt habe ich gehört man solle mit PCO Milchprodukte einschränken/meiden.
Stimmt das? Tinke jeden Morgen mein Glas Milch.

Danke schon mal

Mehr lesen

7. Februar 2008 um 9:55

Ach nic....
man... bzw. frau hört sooooo vieles.. trink du mal in ruhe dein glas milch am morgen... du verschluckst ja nicht die halbe kuh..*lach.. ausserdem braucht dein körper auch die stoffe aus der milch.. und bei einem glas.. es ist wie mit allen dingen im leben...

genuss ja... aber in maßen...

ps: medis bekommen wegen pco???

lg..

Gefällt mir
7. Februar 2008 um 10:33

Gut gehen lassen...
Hallo Nic,

mit Milchprodukten bei PCO kenne ich mich weniger aus - allerdings habe ich schon gehört, dass Milch im Erwachsenenalter generell keine positive Wirkung mehr haben sollen, sondern eher schädlich ist.

Wenns Dich interessiert und es nicht ein zu großer Verzicht ist, versuchs doch einfach mal. Interessant ist es allemal.

Was mich momentan beschäftigt, ist die Psyche im Wechselspiel mit PCO. Eine Freundin von mir hat sehr ausgeprägtes PCO und hatte ihre Mens so gut wie nie bekommen. Seit einem halben Jahr ist sie mit Ihrem neuen Freund zusammen. Ohne das sie irgendwas weiteres unternommen hätte, kommt ihre Mens jetzt viel häufiger.

Mir gehts ganz ähnlich - ich war jahrelang single und wußte zwar um mein PCO, es hat mich aber nicht wahnsinnig interessiert oder belastet. Meine Mens hatte ich vielleicht alle drei Monate mal. Z.T. auch weniger.

Seit ich mit meinem Freund zusammen bin, hat es sich deutlich verbessert - mein Zyklus ist bei so um die 40 Tage (+/- ein paar Tage) - ich bin mir recht sicher, ab und zu (leider nicht regelmäßig) auch einen ES gehabt zu haben.

Das find ich sehr interessant und bin am Überlegen, ob sich das durch besonders schöne Unternehmungen oder auch durch besonders gute Ernährung weiter verbessern lässt. D.h. durch alles was der Psyche gut tut.

Meine o.g. Freundin meinte mal, dass ihr PCO viel mit dem Akzeptieren ihrer eigenen Weiblichkeit zu tun hat.

Was hältst du davon ?

LG
Tara

Gefällt mir
7. Februar 2008 um 10:42


@honigfrosch
ich weiß, grübel schon wieder zu viel.....na dann PROST Ich denke das nämlich auf - Milch ist gesund und außerdem lecker
Ja, ich spritze Puregon - fange morgen wieder an (im 2. Zyklus). Im 1. hatte ich tatsächlich meinen 1. ES - hat aber nicht geklappt.....also auf ein neues.

@Tara
ich lebe ich einer wunderbaren Partnerschaft, meine Familie ist großartig, ich war schon immer gerne "Mädchen", ich bin viel und gerne draußen, gönne mir Massagen, liebe Ayurveda, mache Yoga......also ich glaube ich bin recht ausgeglichen und glücklich......Eier wollen trotzdem nicht von alleine wachsen!?
Klar, warum nicht - sicher, es wirken sich viele Dinge auf Frau aus......aber ich wüßte nicht wo ich bei mir da ansetzen sollte.

Gefällt mir
8. Februar 2008 um 7:33

Die milchgeschichte...
spielt nur eine rolle bei übergewichtigen pco-lern... oder wenn man extrem viel milch (produkte) zu sich nimmt.. deswegen ja.. genuss ja.. aber in maßen..

sicherlich kann man pco mit ernährung beeinflussen.. dazu muss man aber genau wissen welche form von pco man hat.
die psyche spielt bei sensiblen menschen auch eine rolle.. wohlbefinden äussert sich auch in hormonen wieder..

sorry..heut wenig zeit.. morgen ggf. mehr.. *winke..

Gefällt mir
26. Februar 2008 um 21:56

Das find ich jetzt interessant
ich hab nämlich irgendwo gelesen, dass man eiweissreich essen soll.
Und Milch enthält doch viel Eiweiss, oder?

Vielleicht kennt sich ja hier jemand noch besser aus?

Gefällt mir
27. Februar 2008 um 6:57
In Antwort auf sayuri_12291457

Das find ich jetzt interessant
ich hab nämlich irgendwo gelesen, dass man eiweissreich essen soll.
Und Milch enthält doch viel Eiweiss, oder?

Vielleicht kennt sich ja hier jemand noch besser aus?

Wie schon...
geschrieben...

übergewichtige pco-ler sollten fettarme milch in maßen konsumieren... also keine liter am tag.. aber ein wenig milch in müsli oder kaffee ist o.k.
normalgewichtige pco-ler können ohne bedenken die normale vollmilch trinken, in müsli oder kaffee geniessen.
so stand es jedenfalls in dem artikel der studie..

lg..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers