Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / PCO -->Behandlung KiWu?!

PCO -->Behandlung KiWu?!

21. September 2016 um 18:55

Hallo

Ich hoffe ich habe die richtige Kategorie ausgewählt.

Seit Jänner habe ich die Pille abgesetzt und seitdem sehr lange und unregelmäßige Zyklen. BA ergab PCO, daraufhin nahm ich drei Monate lange Clavella (Inostol oder so) und Chrom. Der Zyklus danach war 34 Tage und nun bin ich bei ZT 66.
Habe heute mit FA gesprochen, jedoch vergaß ich zu erwähnen das der erste Zyklus 34 Tage dauerte (durchaus ein Erfolg). Ich erzählte das dies nichts nützt und ich momentan bei ZT 66 bin. Daraufhin überwies er mich auf eine Kinderwunschambulanz. Nun meine Frage, würdet ihr dort hingehen (Erstgespräch 120 ) oder zuerst eine andere Meinung von einem anderen FA einholen?

Bin sehr verzweifelt
Danke

Mehr lesen

8. Dezember 2016 um 1:34

Hallo
Ich kann dir nur ne kinderwunsch Klinik empfehlen. Die haben ganz andere Möglichkeiten für Untersuchungen und sind spezialisiert. Ich befinde mich nach 2 Fehlgeburten und einer Totgeburt auch in der kinderwunsch Klinik. Die haben mich komplett aufm Kopf gestellt.vermutet wird bei mir das ags Syndrom. Wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2016 um 12:42

Ich kann dir auch nur zu einer KiWu Klinik raten - aber informiere dich vorher und scheu dich nicht zu wechseln, falls du dich schlecht beraten und/oder unwohl fühlst.
Wir waren erst in der KiWu Klinik in der Nähe, dort fühlte ich mich wie eine "Nummer" und sehr schlecht beraten. Danach war ich total am Boden.
Irgendwann sind wir dann zu einer gegangen, die 50km weiter weg ist.
Tja, was soll ich sagen - nach 2,5 Jahren "probieren" bin ich dort in der ersten IUI mit Stimulation schwanger geworden und jetzt in der 13. SSW. Bei mur wurde leichte PCO festgestellt mit regelmäßigem Zyklus aber Eireifestörung bzw. zu hohem LH (meine Eier "springen" zu früh).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 14:42

Da bleibt dir keine alternative
ich habe keine Lust mehr, irgendwelchen Frauen versuchen zu helfen. Das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Ich habe meine Kinder schon! Wenn es sein soll, werde ich meine Erfahrungen, Erkenntnisse und Rezepte an meine Kinder weitergeben. Mir ist es jetzt egal, was aus den anderen Frauen wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
SS - ich fühle mich unwohl.
Von: jennalacruse
neu
2. Januar 2017 um 11:11
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook