Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Paßt zwar nicht hierher, aber in den anderen Foren ist nix mehr los

Paßt zwar nicht hierher, aber in den anderen Foren ist nix mehr los

5. Dezember 2009 um 21:58 Letzte Antwort: 6. Dezember 2009 um 1:29

also folgendes: Ich habe sooooo einen Hals auf die Religionslehrerin meiner Tochter. Meine Tochter ist 6, besucht seit dem Sommer die erste Klasse. Bisher hat sie immer noch an den Nikolaus, den Weihnachtsmann/Christkind geglaubt. Gestern kommt sie nach Hause und erzählt so gaaaanz beiläufig, den Nikolaus und den Weihnachtsmann würde es ja gar nicht geben, die wären schon vor vielen hundert Jahren gestorben und die Eltern würden die Geschenke für die Kinder kaufen. Auf meine Frage, woher sie das denn hätte, meinte sie, ihre Religionslehrerin hätte das gesagt In diesem Moment habe ich einen leichten Anflug von Hass auf diese Person verspürt. Ich meine, klar ist es richtig und auf Nachfrage habe ich von meiner Tochter auf die wirkliche Geschichte des Nikolaus von Myra erzählt bekommen. Finde ich ja auch nicht schlimm, dass die Kinder die wirklichen Sachen hören, aber dann doch bitte mit einer Option. Wie kann diese Lehrerin denn meinem Kind jegliche Illusion rauben???? Ich fand es schön, dass meine Tochter noch daran geglaubt hat und ich habe jetzt versucht, es wieder gerade zu biegen. Ich habe ihr gesagt, dass der echte Nikolaus zwar tot ist, aber doch noch viele Helfer hat, die noch leben. Die Frage meiner Tochter: Wie heißen die denn Ich sagte die heißen alle Nikolaus, das fand sie dann eher belustigend, logisch...

Ich findes es einfach gemein und frech, was diese Lehrerin getan hat und ich werde sie am Montag auf jeden Fall ansprechen. Was haltet ihr davon??? Es ist mir klar, dass meine Kinder nicht ewig an diese Dinge glauben, aber mit sechs können sie durchaus noch ein Paar Träume haben finde ich.

LG Ninusch

Mehr lesen

5. Dezember 2009 um 22:32

Vielleicht hast Du recht...
allerdings hat sie vorhin dann noch zu mir gesagt: Mama ich glaube aber DOCH an den Nikolaus und den Weihnachtsmann, egal was die anderen sagen. Von daher belasse ich es bei der Notlösung

Danke für die Antwort...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Dezember 2009 um 22:50

Ich werde das solange Fördern...
bis sie es selbst in Frage stellt. Hoffentlich dauert es noch lange. Mein Mann und ich lieben Weihnachten, in der Beziehung sind wir selbst noch wie Kinder und für uns ist es das Schönste, wenn die Kinder so voll Freude und Aufregung in der Vorweihnachtszeit sind. Wie sie abends vorher ständig aus dem Fenster sehen mit dicken roten Wangen vor Aufregung und dann am nächsten Morgen den Baum vorfinden und so verzückt sind. Wir finden das einfach schön und ehrlich gesagt kann ich mir gar nicht vorstellen, dass es anscheinend Menschen wie Dich gibt, die das gar nicht mögen. Ist nicht böse gemeint, jeder so wie er mag. Aber Weihnachten war uns ist schon immer das tollste Fest von allen. Scheiß auf die Geschenke, aber das ganze Drumherum ist grandios und einfach schön. Ist aber Geschmackssache, von daher wünsche ich Dir... ja was wünscht man jemandem wie Dir.... Schöne freie Tage mit Geschenken (oder vielleicht ohne??) Laßt es Euch jedenfalls gut gehen...

LG Ninusch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Dezember 2009 um 23:45

Wieso Angst????
Verstehe ich nicht. Ich kenne zwar diese furchtbaren Rituale, den Kindern Angst vorm Nikolaus zu machen, aber vorm Christkind/Weihnachtsmann???? Das ist mir neu. Wie auch immer, bei uns ist der Nikolaus und auch der Weihnachtsmann lieb. Klar bringen sie nur den lieben Kindern was, das weiß die Große auch, aber als Drohung damit sie sich anständig benimmt halten bei uns der Nikolaus und der Weihnachtsmann nicht her. Ist doch blöd... wer will denn das sein Kind Angst davor hat und vor allem warum????

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2009 um 0:30


musste grad voll lachen
obwohl es für dich ja nicht lustig war

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2009 um 0:59

Oh, das kenn ich...
Mir ist das gleiche passiert als ich damals in der ersten Klasse war *g* Bin dann zu Hause direkt zu meiner Mutter und sagte sowas wie "Mama, der Herr Gärten hat gesagt, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt". Meine Schwester (damals 4 Jahre) war dabei und hat sofort angefangen zu heulen. Meine Mutter hat dann sehr diplomatisch geantwortet "Wenn der Herr Gärten nicht an den Weihnachtsmann glaubt, ich glaub an ihn." Damit war für mich klar, dass meine Mama ja nciht die Geschenke bringen kann, weil sie ja an ihn glaubt und es sonst besser wüsste. Habe das Ganze dann erstmal verdrängt und mich erst Jahre später wieder dran erinnert als ich von mir auch zu zweifeln anfing.

Folge war übrigens auch, dass meine Mutter mich vom Religionsunterricht abgemeldet hat. War aber nicht der einzige Grund, ich kam mit dem Leher einfach überhaupt nciht klar und war danach immer total durch den Wind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2009 um 1:29

Hi ninusch,
also ich kann dich verstehen, denn meine Tochter ist schon 8 und sie glaubt immer noch an den weihnachtsmann und an den Nikolaus.Sie hat ja noch 2 kleinere Brüder 4 Jahre und 6 Monate. Ich denke wenn Sie wüßte, dass es den nicht gibt würde sie es auch ihrem Bruder erzählen.Dies fänd ich auch nicht toll. Also ich würd genauso wie Du direkt die Lehrerin ansprechen. Ich bin generell der Typ der seine Meinung vertritt und diese auch offen anspricht.Also hoffentlich erreichtst du etwas am montag damit, aber zumindest würde ich ihr die meinung geigen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook