Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Partnerimmunisierung - Erfolg damit ja oder nein?

Partnerimmunisierung - Erfolg damit ja oder nein?

25. Januar 2013 um 21:03

Hallo Ihr Lieben,

nach 3 erfolglosen ICSI`s und 2 Kryos wurde nun über Kiel festgestellt, dass mir ein Antikörper gefehlt hat und es wurde eine Immunisierung empfohlen, was wir jetzt auch vor kurzen haben machen lassen. Dafür wurde ich am linken Unterarm 7mal gepiekst und in 4 Wochen wir dann wieder Blut abgenommen, um zu schauen, ob es funktioniert hat, ob Schutz da ist. Wer hat dies auch gemacht und hatte damit Erfolg, wer nicht?
Ich hatte keine Fehlgeburten, ich bin einfach nicht ss geworden. Wir hatten immer schöne Eizellen, gute Befruchtungsraten, haben sich gut entwickelt, aber haben sich dann nie eingenistet. Bei der zweiten ICSI hatten wir mal ein HCG von 5, aber was ist das schon.

Ich würde mich freuen, wenn mir vielleicht einige von Euch von Ihren Erfahrungen berichten. Danke und liebe Grüße Sleepy ;o).

Mehr lesen

31. Januar 2013 um 19:26

Niemand...
...der das gemacht hat und dazu was sagen kann????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 20:49
In Antwort auf alaba_12833478

Niemand...
...der das gemacht hat und dazu was sagen kann????

Hier
Wir haben nach 2x Icsi und 1x kryo eine Immunisierung in Kiel machen lassen.
Danach folgte eine Icsi mit niedrigem HCG, der leider wieder gesunken ist.
Danach dann versuch Nr 5 der Erfolg hatte, meine Tochter ist jetzt 1 jahr alt
Obs nun an der Immunisierung lag weiss man naturlich nicht, aber es hat geklappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 21:14

Hallo sleepy
meine Schwester hat eine Partner Immunisierung machen lassen und mit einer darauffolgenden Insemination Glück! Ihr Sohn ist seit August 2012 auf der Welt.
Sie hatte auch jahrelang keinen Erfolg- allerdings wurde sie immer schwanger udn hat es immer in der selben SSW verloren. Die Insemination hat die KIwu Klinik Ihr dann aufgrund der psychischen Verfassung empfohlen- sie hätten es nach der Immunisierung auch auf natürlichem Weg versuchen können- aber , wenn ich mich recht erinnere , nur ein halbes Jahr Zeit und Ihr Mann ist oft auf Dienstreisen unterwegs. Wenn Du auch bei einer KIwu bist dann frag doch dort mal nach den Möglichkeiten einer Insemination im Anschluss- da Du ja nun auch schon Niederlagen einstecken musstest.

Ich selbst steh jetzt kurz vor einer IVF Behandlung. Scheint bei uns wohl in der Familie zu liegen..... Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram