Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Partner will erst mal nicht hibbeln nach FG - wie damit umgehen?

Partner will erst mal nicht hibbeln nach FG - wie damit umgehen?

11. Januar 2017 um 13:59

Hallo,
ich möchte kurz meine Geschichte erzählen: wir haben zwei wunderbare Kinder (fast 2 und 3,5 Jahre alt) und wollten von Anfang an noch ein drittes. Nachdem ich die Kleine im September abgestillt hatte wurde ich im November schwanger. Leider kam es genau über Weihnachten zu einer Fehlgeburt Ich habe das körperlich uns psychisch gut verkraftet, es ist alls von alleine abgegangen und da auch noch nicht wirklich ein kleines Wesen zu sehen war konnte ich gut loslassen und mich auf die Zukunft konzentrieren.
Zum Jahreswechsel hat mir mein Partner dann eröffnet dass er es erst wieder in 1 bis 1,5 Jahren probieren will, er möchte vorher fertig studieren. Mir hat das erst mal den Boden unter den Füßen weggezogen da ich mich ja schon sehr auf unseren dritten Zwerg gefreut hatte und wir bislang immer damit gerechnet hatten dass es bald passieren sollte da ich jetzt schon 40 bin. Gerade aufgrund meines Alters möchte ich eigentlich nicht noch ein Jahr warten bis wir es wieder probieren Bislang bin ich immer sehr schnell schwanger geworden (beide Kinder im 1. Versuch, die FG im 2. Versuch), aber mir ist bewusst dass sich das in meinem Alter auch ganz schnell ändern kann. Mein Partner ist deutlich jünger als ich und ich kann ja auch verstehen dass er erst fertig studieren will. Allerdings ist es auch so dass ich den Haushalt komplett mache, mich nahezu alleine um die Kinder kümmere (er spielt aber gerne mit ihnen und bringt sie abends meistens auch mit ins Bett), ich mit meiner Arbeit für das Familieneinkommen sorge und ihm somit den Rücken zum studieren komplett freihalte. Unsere Kinder sind beide sehr lieb und pflegeleicht Er ist in ca. 1,5-2 Jahren fertig und eigentlich wäre es optimal wenn dann auch der Nachwuchs da wäre, dann könnte ich zwei Jahre Elternzeit machen und er sich in Ruhe nach einer Stelle umsehen ohne dass direkt der Druck dabei wäre dass ich dann aber zeitgleich auch eine Stelle vor Ort finden muss. Zudem wäre der Altersabstand zu den beiden anderen noch nicht so groß. Letztendlich habe ich aber die größte Befürchtung dass es in einem Jahr nicht mehr so leicht oder vielleicht auch gar nicht mehr mit gesundem Nachwuchs klappt Entsprechend würde ich am liebsten sofort oder spätestens im Sommer weiterüben.
War von euch schon mal jemand in so einer Situation? Was würdet ihr mir raten?
Danke für's lesen

Mehr lesen

11. Januar 2017 um 17:29

Erkläre es ihm doch genauso wie du es hier geschrieben hast und was dir ein drittes Kind bedeutet. Ich hatte letztes Jahr im November eine fg und wir beide haben immer noch daran zu knabbern haben uns aber dazu entschlossen meinen Körper entscheiden zu lassen. (Bei euch vielleicht auch eine Möglichkeit  ?)
Wünsche euch alles gute 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 20:55

Hallo Novembermama, vielen Dank für deine Antwort Es tut mir leid dass du auch eine FG hattest, ich hoffe ihr kommt bald darüber hinweg. Ich hätte es ja genauso gemacht und einfach meinen Körper machen lassen, wir haben uns nie Druck gemacht mit den Kindern, es kam immer von ganz alleine und immer schneller als wir damit gerechnet hätten Nur mit Kondom ist halt nicht so viel "den Körper machen lassen", und momentan muss ich mich fast zu Sex überwinden Na ja, ich hoffe in ein paar Wochen wird es besser.
Euch auch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper