Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Partner steckt im asylverfahren - vaterschaftsanerkennung

Partner steckt im asylverfahren - vaterschaftsanerkennung

3. Mai 2016 um 11:02

Mein Freund (nigerianischer Staatsbürger) ist vor knapp 2 Jahren nach Deutschland gekommen und hat hier einen Asylantrag gestellt. Er bekam eine "Aufenthaltsgestattung" welche alle 6 Monate in der Ausländerbehörde verlängert werden muss. Mittlerweile hat er eine gute Anstellung bei einer super Firma und nun wird er Ende Juni bald Papa! Meine Schwester meinte nun, es wäre wichtig wir würden eine vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung machen, wegen dem Kindergeld und für schlimme Unglücksfälle. Jedoch weiss ich nicht recht wie wir am geschicktesten vorgehen sollten. Mein Freund ist damals über den Luftweg nach Europa (nicht Deutschland) mit einem gültigen Visum gekommen und hat sein Studium angefangen, welches er jedoch nach einem Jahr aufgrund finanzieller Probleme nicht mehr fortführen konnte. Von vielen Bekannten wurde ihm dazu geraten in Deutschland in Deutschland Arbeit zu suchen und ohne Vorlage der Papiere einen Antrag auf Asyl zu stellen, was er auch getan hat. Dabei hat er seine wahrheitsgemäße Identität und Herkunftsland angegeben. Er ist sich bewusst, dass er nicht richtig gehandelt hat indem er seinen Reisepass jedoch vorenthalten hat. Zu diesem Zeitpunkt ist er aber aus Angst vor Abschiebung den Ratschlägen seiner Bekannten gefolgt. Uns ist beiden klar, dass dies nicht richtig ist und möchten nun gerne einen Weg gehen, der rechtens und richtig ist, aber auch unserem Kind seinen Vater nicht vorenthält. Sollten wir zunächst einmal nur die Vaterschaftsanerkennung mit seinem Ausweisdokument der Deutschen Behörden machen? Falls ja, sollte dies besser am Standesamt oder am Jugendamt geschehen? Oder sollten wir lieber direkt jetzt schon mit seinem Reisepass zur Ausländerbehörde gehen, die Karten offen legen und auf Gutmütigkeit hoffen? Oder gar erst einmal abwarten bis zur Geburt? Wir wissen jedoch momentan einfach nicht, wen wir fragen könnten.

Mehr lesen

3. Mai 2016 um 11:12

Oh nein!
Bin neue hier - wieso ist denn dieser Beitrag unter Kinderwunsch gelandet? Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen