Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Partner nicht bereit für Kind - und nun?

Partner nicht bereit für Kind - und nun?

22. Mai um 13:54

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir mit euren Erfahrungen und Tipps zur Seite stehen. Ich selbst (23) bin krank (Herzfehler) und habe seit 2-3 Jahren einen recht ausgeprägten Kinderwunsch. Ich weiß, dass ich eventuell nur noch dieses, maximal nächstes Jahr körperlich dazu in der Lage bin, ein Kind zu bekommen. Mein Freund und ich sind jetzt bald ein halbes Jahr zusammen, kennen uns aber bereits seit 8 Jahren. Er (23) meint, dass er sich noch nicht bereit fühlt für ein Kind. Wir haben schon 2-3 Mal über das Thema gesprochen das ich mir ein eigenes Kind wünsche und wie meine Situation aussieht, und er meinte erst auch das er Kinder möchte, aber als wir das letzte Mal darüber gesprochen haben, meinte er, dass er sich im Moment nicht einmal sicher ist ob er ein Kind möchte und das er um Bedenkzeit bittet. Ich verstehe ihn total, wir sind noch nicht lange zusammen und Kinder wollte er eigentlich erst mit 27-28, aber ich bin etwas enttäsucht weil wir bevor wir beschlossen haben diese Beziehung eingehen, auch schon einmal grob über das Thema gesprochen haben und er meines Erachtens ja wusste "worauf er sich einlässt". Habt ihr selbst auch solche Situationen durchgestanden? Wie seid ihr damit umgegangen bzw. habt gehandelt?

Mehr lesen

25. Mai um 10:27
In Antwort auf user277142

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir mit euren Erfahrungen und Tipps zur Seite stehen. Ich selbst (23) bin krank (Herzfehler) und habe seit 2-3 Jahren einen recht ausgeprägten Kinderwunsch. Ich weiß, dass ich eventuell nur noch dieses, maximal nächstes Jahr körperlich dazu in der Lage bin, ein Kind zu bekommen. Mein Freund und ich sind jetzt bald ein halbes Jahr zusammen, kennen uns aber bereits seit 8 Jahren. Er (23) meint, dass er sich noch nicht bereit fühlt für ein Kind. Wir haben schon 2-3 Mal über das Thema gesprochen das ich mir ein eigenes Kind wünsche und wie meine Situation aussieht, und er meinte erst auch das er Kinder möchte, aber als wir das letzte Mal darüber gesprochen haben, meinte er, dass er sich im Moment nicht einmal sicher ist ob er ein Kind möchte und das er um Bedenkzeit bittet. Ich verstehe ihn total, wir sind noch nicht lange zusammen und Kinder wollte er eigentlich erst mit 27-28, aber ich bin etwas enttäsucht weil wir bevor wir beschlossen haben diese Beziehung eingehen, auch schon einmal grob über das Thema gesprochen haben und er meines Erachtens ja wusste "worauf er sich einlässt". Habt ihr selbst auch solche Situationen durchgestanden? Wie seid ihr damit umgegangen bzw. habt gehandelt?

In deinem Beitrag von April dachtest du vielleicht schwanger zu sein...

wie kann das sein wenn ihr verhütet? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai um 17:05

ja ja immer diese Pannen


eben, für mich ist das dann Quasi ein "untergeschobenes" Kind

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai um 17:07

nein du musst ganz runterscrollen... da siehst du sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 15:27

Hallo, 

Also denke persönlich, dass ihr ja eigentlich noch ein bisschen warten könntet. Ganz eilig ist es ja noch nicht. Glaube je länger man vor dem gemeinsamen Kind zusammen ist, desto tragfähiger ist die Paarbeziehung und wirkt sich damit positiv auf das Kind aus. 

Ich hoffe sehr für dich, dass er noch seine Meinung ändert. Glaube wenn man als Mann generell immer dachte man mag mal ein Kind haben, dass man dann gar nicht so ein schlechter Papa werden kann. Er hat aber vielleicht deshalb höhere Ansprüche an sich selbst und die Rolle als Papa und mag lieber bisschen warten. Vielleicht hat er Angst davor, dass es nicht so wird wie er es sich wünschen würde. Er klingt zumindest schon eher reifer, wenn er z. B. um Bedenkzeit bittet. 

Drücke euch die Daumen  

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 15:30
In Antwort auf rickie_18246435

Hallo, 

Also denke persönlich, dass ihr ja eigentlich noch ein bisschen warten könntet. Ganz eilig ist es ja noch nicht. Glaube je länger man vor dem gemeinsamen Kind zusammen ist, desto tragfähiger ist die Paarbeziehung und wirkt sich damit positiv auf das Kind aus. 

Ich hoffe sehr für dich, dass er noch seine Meinung ändert. Glaube wenn man als Mann generell immer dachte man mag mal ein Kind haben, dass man dann gar nicht so ein schlechter Papa werden kann. Er hat aber vielleicht deshalb höhere Ansprüche an sich selbst und die Rolle als Papa und mag lieber bisschen warten. Vielleicht hat er Angst davor, dass es nicht so wird wie er es sich wünschen würde. Er klingt zumindest schon eher reifer, wenn er z. B. um Bedenkzeit bittet. 

Drücke euch die Daumen  

 

P. S. Und künstliche Befruchtung kannst du ja wenn er in einem Jahr noch immer nicht will, noch immer als Option ins Auge fassen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 22:05

Klar, dass er nach gerade mal einem halben Jahr Beziehung im Alter von 23 Jahren nicht schon Vater werden will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schwanger? Blasenentzündung?
Von: user277142
neu
24. April um 11:12
Blasenentzündung? Schwanger?
Von: user277142
neu
24. April um 10:55
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen