Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Pap-Test. Nebenwirkungen

Letzte Nachricht: 6. Dezember 2021 um 10:40
L
lole72
02.11.21 um 14:04

Hallo in die Runde. Wollte euch kurz fragen, was mich heute beschäftigt.
Also wir haben bald vor, Eltern zu werden. Bin zum Schluss gekommen, dass ich  mich alle notwendigen Untersuchungen machen lassen muss bevor ich schwanger werde.
Nach der Untersuchung hat meine FA gemein, ich brauche den Pap-Test.
Ich wusste nicht, was das ist und wie es abläuft. Aber dachte mir, dass es schnell und schmerzlos ist.
Ja, schnell war das wirklich. Hat maximal 1 Minute gedauert. Krankenschwester meinte vor Untersuchung, dass es ein bisschen bluten kann danach.
An sich war Untersuchung nicht so schlecht. Wie gesagt, war schnell. Fühlte sich als Abstrich.
Als ich nach Hause wieder gekommen bin, wurde mit schlimmer geworden. Jetzt ist mir übel. Und mein Unterleib tut ein bisschen weh und zieht.
Natürlich blutet es. Aber soweit ich weiß, Blutung kann sogar bis 5ß7ß Tagen dauern. Okay.
Aber warum ist mir übel und mein UL schmerzt?
Hat noch jemand mit diesem Test Erfahrung gemacht?
Wie war es bei euch? Wie lange hat das alles gedauert?


 

Mehr lesen

X
xxkathaxx
03.11.21 um 11:20

Hallo,

bei mir gehört der Pap-Test zur jährlichen Routine beim Frauenarzt. Also wurde der bei mir schon das ein oder andere mal durchgeführt. Nebenwirkungen, wie du sie beschreibst, hatte ich noch nie. Einmal hatte ich ne halbe Stunde danach so ein Ziepen im Unterleib, aber das wars. Im Grunde ist das ja ein Abstrich der da gemacht wird. Wenn evt. dabei etwas verletzt wird kann es zu leichten Blutungen kommen, das sehe ich noch ein, auch wenn ich das nie hatte. Aber mehr sollte eigentlich nicht passieren.

Sonst ruf doch deinen Arzt an und frag nach, es sei denn es geht dir inzwischen deutlich besser, was ich einfach mal für dich hoffe.

Katha

1 -Gefällt mir

S
svenni22
04.11.21 um 17:31

Hallo,
Ich bekomme den Pap Test auch jährlich im Rahmen meiner Vorsorge Untersuchungen gemacht. Blutungen danach hatte ich aber noch nie. Ein leichtes ziepen, da der Abstrich sich für mich etwas unangenehm angefühlt hat. Ich würde nochmal beim FA anrufen und nochmal nachfragen. 
Darf ich fragen warum der Test im Bezug auf eine geplante Schwangerschaft gemacht wurde? Sollte der Pap Wert erhöht sein, würde das einem Kinderwunsch im Weg stehen? (ich meinte zB Pap 3...) Sagte dein Arzt dazu etwas? 
Ich hoffe deine Blutungen hören schnell auf und ich wünsche euch alles Gute für eure Familienpläne  
Liebe Grüße Svenni

1 -Gefällt mir

L
lole72
04.11.21 um 20:37
In Antwort auf xxkathaxx

Hallo,

bei mir gehört der Pap-Test zur jährlichen Routine beim Frauenarzt. Also wurde der bei mir schon das ein oder andere mal durchgeführt. Nebenwirkungen, wie du sie beschreibst, hatte ich noch nie. Einmal hatte ich ne halbe Stunde danach so ein Ziepen im Unterleib, aber das wars. Im Grunde ist das ja ein Abstrich der da gemacht wird. Wenn evt. dabei etwas verletzt wird kann es zu leichten Blutungen kommen, das sehe ich noch ein, auch wenn ich das nie hatte. Aber mehr sollte eigentlich nicht passieren.

Sonst ruf doch deinen Arzt an und frag nach, es sei denn es geht dir inzwischen deutlich besser, was ich einfach mal für dich hoffe.

Katha

Vielen Dank für deine Antwort Katha!
Wow, gehört das zur jährlichen Routine bei dir?
Also Kurz Update.
Am nächsten Tag fühlte ich mich wieder gut. Keine Übelkeit mehr.
Ja, leichte Blutung, aber ist doch okay. Heute ein paar bräunlichen Tropfen und das war.
Hab noch eine Frage!
Wie lange muss man denn nach diesem Test warten, bis GV wieder erlaubt ist?)
 

Gefällt mir

Anzeige
L
lole72
04.11.21 um 20:41
In Antwort auf svenni22

Hallo,
Ich bekomme den Pap Test auch jährlich im Rahmen meiner Vorsorge Untersuchungen gemacht. Blutungen danach hatte ich aber noch nie. Ein leichtes ziepen, da der Abstrich sich für mich etwas unangenehm angefühlt hat. Ich würde nochmal beim FA anrufen und nochmal nachfragen. 
Darf ich fragen warum der Test im Bezug auf eine geplante Schwangerschaft gemacht wurde? Sollte der Pap Wert erhöht sein, würde das einem Kinderwunsch im Weg stehen? (ich meinte zB Pap 3...) Sagte dein Arzt dazu etwas? 
Ich hoffe deine Blutungen hören schnell auf und ich wünsche euch alles Gute für eure Familienpläne  
Liebe Grüße Svenni

Hey Svenni! Danke für deine Antwort!
Ja, alles gut soweit. Fühle mich viel besser.
Also der Arzt hat empfohlen, diesen Test zu machen, weil es Verdacht auf HPV besteht.
Keine Ahnung. Wollte halt sehen, ob alles gut ist.
Wie gesagt, hab den noch nie gemacht.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
miriamsch
04.11.21 um 23:33

Hallo,

wurde bei dir noch nie ein Abstrich gemacht?

Mittlerweile zahlen die Kassen nur noch einen Abstrich alle drei Jahre. Dazwischen nur noch wenn es einen begründeten Verdacht gibt. Ansonsten muss der Abstrich selbst bezahlt werden.

Gruß
Miriam

Gefällt mir

L
lole72
07.11.21 um 11:15
In Antwort auf miriamsch

Hallo,

wurde bei dir noch nie ein Abstrich gemacht?

Mittlerweile zahlen die Kassen nur noch einen Abstrich alle drei Jahre. Dazwischen nur noch wenn es einen begründeten Verdacht gibt. Ansonsten muss der Abstrich selbst bezahlt werden.

Gruß
Miriam

Doch. Aber Abstrich und PAP sind zwei ganz verschiedene Abstriche!
Normalen Abstrich mach ich bei meiner FA immer 3 Monate.
Aber PAP ist etwas ganz anderes. Fühlt sich ganz anders!
Nach dem normalen Abstrich hat man in der Regel keine Blutungen. Nach PAP schon!
Also es geht nicht darum, wer und was bezahlt)
 

Gefällt mir

Anzeige
M
miamare
04.12.21 um 22:30
In Antwort auf lole72

Doch. Aber Abstrich und PAP sind zwei ganz verschiedene Abstriche!
Normalen Abstrich mach ich bei meiner FA immer 3 Monate.
Aber PAP ist etwas ganz anderes. Fühlt sich ganz anders!
Nach dem normalen Abstrich hat man in der Regel keine Blutungen. Nach PAP schon!
Also es geht nicht darum, wer und was bezahlt)
 

Der PAP-Abstrich gehört zur Krebsvorsorge und ist im Alter von 20 bis 34 jährlich und ab 35 alle drei Jahre vorgesehen. Bin etwas erstaunt, dass du den angeblich noch nie hattest. Hat dich deine Ärztin nie darüber aufgeklärt? Das wäre äußerst fahrlässig. So gut wie jeder ist heute mit HP-Viren infiziert, deswegen ist diese Vorsorge so wichtig.

Ich finde den PAP-Abstrich zwar auch nicht angenehm, aber auch bei diesem Abstrich ist es nicht die Regel, dass es blutet! Bei mir wird der seit über 10 Jahren jährlich gemacht und ich hatte nur zwei Mal ein paar kleine Tropfen Blut in der Wäsche. 
Deine Symptome klingen eher, als wäre eine Biopsie und nicht nur ein Abstrich gemacht worden.

Prinzipiell ist es gut, vor einer Schwangerschaft nochmal einen PAP-Abstrich zu machen, denn sollte der auffällig und behandlungsbedürftig sein, ist die Behandlung einfacher, als wenn das erst in der Schwangerschaft auffällt. 

Ich rate dir dringend, die Krebsvorsorge zukünftig regelmäßig machen zu lassen. Sie kann dich vor Schlimmerem bewahren. Ich spreche da leider aus Erfahrung...

Hast du denn inzwischen dein Ergebnis erhalten? Wie ist es ausgefallen?

1 -Gefällt mir

L
lole72
06.12.21 um 10:40
In Antwort auf miamare

Der PAP-Abstrich gehört zur Krebsvorsorge und ist im Alter von 20 bis 34 jährlich und ab 35 alle drei Jahre vorgesehen. Bin etwas erstaunt, dass du den angeblich noch nie hattest. Hat dich deine Ärztin nie darüber aufgeklärt? Das wäre äußerst fahrlässig. So gut wie jeder ist heute mit HP-Viren infiziert, deswegen ist diese Vorsorge so wichtig.

Ich finde den PAP-Abstrich zwar auch nicht angenehm, aber auch bei diesem Abstrich ist es nicht die Regel, dass es blutet! Bei mir wird der seit über 10 Jahren jährlich gemacht und ich hatte nur zwei Mal ein paar kleine Tropfen Blut in der Wäsche. 
Deine Symptome klingen eher, als wäre eine Biopsie und nicht nur ein Abstrich gemacht worden.

Prinzipiell ist es gut, vor einer Schwangerschaft nochmal einen PAP-Abstrich zu machen, denn sollte der auffällig und behandlungsbedürftig sein, ist die Behandlung einfacher, als wenn das erst in der Schwangerschaft auffällt. 

Ich rate dir dringend, die Krebsvorsorge zukünftig regelmäßig machen zu lassen. Sie kann dich vor Schlimmerem bewahren. Ich spreche da leider aus Erfahrung...

Hast du denn inzwischen dein Ergebnis erhalten? Wie ist es ausgefallen?

Natürlich verstehe ich, dass der PAP-Abstrich zur Krebsvorsorge gehört.
Aber bisher gab es keine Notwendigkeit das regelmäßig zu machen. Ich hab andere Untersuchungen gemacht und war alles in Ordnung. Nur diesmal war PAP-Abstrich notwendig.
Es macht keinen Sinn diesen Test so oft zu machen wenn andere Untersuchungen gut aussehen.
Ja, Ergebnis hab ich schon. Alles sieht tiptop aus.
 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige