Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Pap IV (High SIL), HPV-16 positiv, und CIN 3 - Ich brauche Austausch

Pap IV (High SIL), HPV-16 positiv, und CIN 3 - Ich brauche Austausch

8. Dezember 2019 um 9:51 Letzte Antwort: 8. Dezember 2019 um 10:00

Liebe Mädls, 

ich bin verzweifelt. Im Juni wer mein Pap-Absrich das erste Mal schlecht und zwar ein 4er. Seitdem wurden 2 weitere Abstriche gemacht mit einmal 3D und einmal 4, der HPV-Test war auf 16 positiv und die Biopsie hat ein CIN 3 ergeben. 
Das heißt es sind schon schwere Zellveränderungen vorhanden und es muss dringend gehandelt werden. 
Da ich momentan eine Kupferspirale eingesetzt habe und mein Freund und ich in ca. einem Jahr ein Kind möchten, ist die Konisation für mich nicht die beste Lösung. 
Nach längerer Recherche und Absprache mit meiner FA bin ich auf Dr. Speiser in Wien gestoßen. Dr. Speiser führ eine Behandlung mit Trichloressigsäure durch und hat damit schon bei vielen Frauen gute Erfolge erzielt (gibt auch englische Literatur dazu). 
Ich habe nächste Woche nun einen Termin bei Dr. Speiser und werde mich dieser Behandlung unterziehen. 
Sollte die Behandlung nicht funktionieren, dann werde ich den Weg der Konisation gehen. Allerdings könnten dadurch Probleme bei einer nachfolgenden Schwangerschaft auftreten. 


Ich habe aber trotzdem große Angst vor der Zukunft, Was ist wenn es wieder kommt und es Krebs wird? 

Hatte eine von euch schon so einen schlechten Befund und wurde geheilt und hatte danach noch eine Schwangerschaft? Hat jemand Erfahrungen mit Dr. Speiser?

Mehr lesen

8. Dezember 2019 um 10:00
In Antwort auf bueschelschoen22

Liebe Mädls, 

ich bin verzweifelt. Im Juni wer mein Pap-Absrich das erste Mal schlecht und zwar ein 4er. Seitdem wurden 2 weitere Abstriche gemacht mit einmal 3D und einmal 4, der HPV-Test war auf 16 positiv und die Biopsie hat ein CIN 3 ergeben. 
Das heißt es sind schon schwere Zellveränderungen vorhanden und es muss dringend gehandelt werden. 
Da ich momentan eine Kupferspirale eingesetzt habe und mein Freund und ich in ca. einem Jahr ein Kind möchten, ist die Konisation für mich nicht die beste Lösung. 
Nach längerer Recherche und Absprache mit meiner FA bin ich auf Dr. Speiser in Wien gestoßen. Dr. Speiser führ eine Behandlung mit Trichloressigsäure durch und hat damit schon bei vielen Frauen gute Erfolge erzielt (gibt auch englische Literatur dazu). 
Ich habe nächste Woche nun einen Termin bei Dr. Speiser und werde mich dieser Behandlung unterziehen. 
Sollte die Behandlung nicht funktionieren, dann werde ich den Weg der Konisation gehen. Allerdings könnten dadurch Probleme bei einer nachfolgenden Schwangerschaft auftreten. 


Ich habe aber trotzdem große Angst vor der Zukunft, Was ist wenn es wieder kommt und es Krebs wird? 

Hatte eine von euch schon so einen schlechten Befund und wurde geheilt und hatte danach noch eine Schwangerschaft? Hat jemand Erfahrungen mit Dr. Speiser?

Hallo, 
ich habe bei ein Naturheilkunde Gyn. gearbeitet, der hat auch bei einer Patienten die Essigmethode durchgeführt. 

Das hat sehr gut geholfen. 
Sie hatte mit nur 1 Anwendung von Pap 3 dann ein leichten Pap 1. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest